Profile cover photo
Profile photo
Chemnitztal-Museumsbahn
10 followers -
Mitten im Herzen Sachsens
Mitten im Herzen Sachsens

10 followers
About
Posts

Post has attachment
Mystik und Schaudern im Chemnitztal

Wenn jetzt wieder kalter Nebel durch das Schweizerthal zieht und früh die Dunkelheit hereinbricht, dann ist es erneut Zeit für ein Geistererwachen. Verrutschte Sargdeckel, Lichtgestalten und auferstehende Sagenfiguren bilden den schaurigen Rahmen einer Fahrt mit der offenen Kutsche auf dem stählern erklingenden Pfad der Chemnitztal-Museumsbahn. „Am letzten Oktoberwochenende lassen wir unsere Fahrsaison stets auf ganz besondere Weise ausklingen,“ erklärt Isabel Knoll von den Eisenbahnfreunden Chemnitztal. Und lädt ein: „Schon morgens ab zehn kann ein gemütlicher, herbstlicher Ausflug mit einer Bahnfahrt bei uns verbunden werden. Ab dem Einbruch der Dämmerung aber wird wohl so manchem Reisenden das Blut in den Adern gefrieren!“ Ein kleiner Jahrmarkt stellt das kulinarische Angebot sicher und eine Bastelecke bietet Beschäftigung für die Kleinsten. Für die Geisterzüge wird dringend eine Platzreservierung unter 0152 52 42 46 33 empfohlen. Informationen gibt es auch unter www.chemnitztalbahn.de.

Halloween-Grusel-Fahrten auf der Chemnitztal-Museumsbahn
Hauptstraße 100, 09236 Claußnitz (direkt an der B107, am Ende des Chemnitztalradweg), kostenfreie Parkplätze auf der Ladestraße; Samstag/Sonntag, 27./28. Oktober 2018, jeweils ab 10:00 Uhr Museumsbahnbetrieb, Sa ab 18:00 Uhr/So ab 17:00 Uhr Gruselfahrten [Fahrpreis: 5 Euro/Erwachsene, 3 Euro/Kind (4-14)], Reservierungshotline: 0152 52 42 46 33 (auch via Whatsapp); Mitropa-Angebot; Bastelecke; Modellbahnschau im alten Getreidespeicher (Sa ab 13:00, So ab 10:00 Uhr)
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Vor dem Schulanfang zur Pyramidenpflanze im Schweizerthal

Markersdorf-Taura (EFC). Dass Schüler nach den Sommerferien ganz besonders auf Nervennahrung angewiesen sind, erfuhren die Museumsbahner vom Bahnhof Markersdorf-Taura erst jüngst wieder beim Besuch einer Schulklasse des Gymnasiums Burgstädt. „Aus diesem Grund wollen wir unsere Pyramidenpflanze nicht länger geheim halten“, erklärt Martin Bauch von den Eisenbahnfreunden Chemnitztal. „Das Wundergewächs trägt pyramidenartige Früchte, die mit allerlei süßem Naschwerk gefüllt sind. Alle Schulanfänger und Schuljahresanfänger sind herzlich eingeladen, sich rege an der Ernte zu beteiligen.“ Für die Erntehelfer fährt der kleine Museumsbahnzug am 04. und 05. August jeweils ab 13:00 Uhr jede halbe Stunde ins Schweizerthal.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Eines der größten Wasserräder einer Mühle in Sachsen ist zum Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag (21.05.2018) zu besichtigen. Kostenlose Parkplätze gibts bei uns auf der alten Ladestraße! Und die Museumsbahn bringt euch dann für nur 1,- € bequem bis wenige Meter vor das Ziel!

Wer vorab schonmal eine Runde mit uns drehen will: Am Sonntag, 20. Mai, sind wir regulär von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr für euch auf Strecke.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Kleine Osterhasen reisen gratis durchs Chemnitztal

Wenn am Ostersamstag und Ostersonntag der Chemnitztal-Express wieder auf Fahrt zur Frühlingswiese geht, sind diesmal zahlreiche Plätze für kleine Osterhasen reserviert. „Weil die Häschen sich ja um so viele Osternester zu kümmern haben, wollen wir sie unterstützen und nehmen ihnen ein wenig des beschwerlichen Weges ab“, informiert Maik Fritzsche von den Museumsbahnern. Alle kleinen Osterhasen bis 14 Jahre, die auch als solche zu erkennen sind, erhalten eine Freifahrkarte für die Osterhasenzüge und natürlich eine süße Stärkung von der Frühlingswiese. Die Museumsbahn verkehrt an beiden Tagen zwischen 10:00 und 18:00 Uhr jede halbe Stunde. An das kulinarische Angebot am Museumsbahnhof ist mit Marktbuden gedacht und für einen gemütlichen Aufenthalt sorgt die Oster-Bastelstube der Eisenbahnfreunde. Am Ostersonntag öffnet zudem die große Modellbahnhalle des Modelleisenbahnvereins ihre Pforten für neugierige Blicke. Für die Osterzüge empfehlen die Museumsbahner eine Reservierung unter der Telefonnummer 0152 52 42 46 33.
PhotoPhotoPhotoPhoto
19.03.18
4 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Spuk und Grusel zum Modellbahn-Jubiläum

Das mystische Schweizerthal bietet auch in diesem Jahr wieder genug Verstecke für sagenhafte Gestalten, Gruselvolk und Geisterwesen. „Ihr gemeinsames Ziel ist, unseren Fahrgästen Schauer und Schrecken einzujagen“, berichtet Robin Helmert von den Eisenbahnfreunden Chemnitztal. Und mit einem Augenzwinkern fügt er hinzu: „Ab Einbruch der Dämmerung sollten sich nur noch abgehärtete Besucher zu einer Fahrt mit unserem offenen Aussichtswagen entschließen!“
Gemeinsam mit den Hobbybastlern des Modelleisenbahnvereins Markersdorf/Chemnitztal wollen die Museumsbahner ein außergewöhnliches Saisonende gestalten. Das 65-jährige Bestehen des Modelleisenbahnvereins wird dabei unter anderem mit einer Sonderschau kleiner Eisenbahnen gewürdigt. An den beiden letzten Oktoberwochenenden wird auf dem Bahnhof im Claußnitzer Ortsteil Markersdorf Feststimmung herrschen. Helmert lädt ein: „Die Museumsbahn verkehrt jeweils ab 13:00 Uhr bis hinein in den Abend. Das kulinarische Angebot stellen Gulaschkanone und Marktbuden sicher und für die Kleinsten wird es auch wieder eine Bastelstube geben. Für die Geisterzüge am zweiten Festwochenende empfehlen wir dringend eine Platzreservierung unter 0152 52 42 46 33. Informationen gibt es auch unter www.chemnitztalbahn.de.“


Halloween-Grusel-Fahrten auf der Chemnitztal-Museumsbahn und
65 Jahre Modelleisenbahnverein Markersdorf/Chemnitztal e.V.,

Hauptstraße 100, 09236 Claußnitz (direkt an der B107), kostenfreie Parkplätze auf der Ladestraße; Samstag/Sonntag, 21./22. und 28./29. Oktober 2017, jeweils ab 13:00 Uhr; Modellbahnschau im alten Getreidespeicher, Museumsbahnfahrten mit Schienentraktor „Paul“ [Fahrpreis: 5 Euro/Erwachsene, 3 Euro/Kind (4-14)]; Mitropa-Angebot; Bastelecke; Reservierungshotline: 0152 52 42 46 33

Photo
Add a comment...

Post has attachment
Zu einer Baustellenbesichtigung am Chemnitztalradweg weilte der Stellvertretende Ministerpräsident Sachsens, Martin Dulig, am 04. August 2017 im Chemnitztal. Nach einer Fahrradfahrt auf dem neuen, fertig gestellten, Abschnitt des Radweges von Wittgensdorf nach Markersdorf, erfolgte die Besichtigung des im Bau befindlichen anschließenden Abschnitts mit einer Museumsbahnfahrt bei den Eisenbahnfreunden Chemnitztal.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
07.08.17
8 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Bäume mit ganz außergewöhnlichen Früchten entdeckten die Eisenbahner vom Bahnhof Markersdorf-Taura neulich neben ihrer Museumsbahnstrecke im Schweizerthal. „Diese Frucht erinnert irgendwie an eine Zuckertüte“, zeigt sich Robin Helmert ratlos. Deshalb startet der Lokomotivführer einen Aufruf: „Zur Bestimmung dieser Pflanze sind wir auf die Mithilfe vieler junger Entdecker angewiesen.“ Aus diesem Grund bringt der kleine Museumsbahnzug der Eisenbahnfreunde am Sonntag, den 06. August, ab 13:00 Uhr, jede halbe Stunde neugierige Kinder mit ihren Eltern zu diesem wundersamen Baum. „Wir hoffen, dass die Ernte der Früchte uns letztlich weiterhilft, die Baumart zu bestimmen.“, verleiht Robin Helmert seiner Hoffnung Ausdruck und vermutet abschließend: „Vielleicht handelt es sich ja um den Zuckertütenbaum.“
Add a comment...

Post has attachment
Mit dem Museumsbahnhof im Chemnitztal haben Ausflügler auch am Himmelfahrtstag ein ansprechendes Ausflugsziel. „Unsere Bahnolympiade ist für ein sportliches Kräftemessen am Männertag eine besondere Idee“, wirbt Maik Fritzsche für einen Besuch. „Mit Gemeinschaftssinn und etwas Ehrgeiz gelingt sicher jeder Mannschaft das Ziehen unserer Lokomotive.“ Doch auch Geschicklichkeit und Einfallsreichtum dürfen beim Schienennagel-Zielwerfen oder dem Gleispuzzeln nicht fehlen. „Fünf Starter sollte eine Mannschaft umfassen, die um den begehrten Wanderpokal antreten möchte“, gibt Fritzsche noch einen Tipp. Zur Stärkung für Wettkämpfer und Besucher öffnen die Museumsbahner ihre Mitropa-Kantine und heizen den Rost an. Der Museumsbahnzug verkehrt zudem den ganzen Tag für Wanderer und Spaziergänger im Schweizerthal.

Bahnolympiade zum Männertag, Hauptstraße 100, 09236 Claußnitz (direkt an der B107, unmittelbar am Ende des Chemnitztalradweges); Donnerstag, 25. Mai 2017; 10:00 bis 18:00 Uhr (Olympiade bis 16:00 Uhr); Startgebühr: 5 Euro/Mannschaft; Mitropa-Imbiss-Angebot; kostenlose Parkplätze auf der Ladestraße
Add a comment...

Post has attachment
Zwischen Markersdorf und Diethensdorf im Chemnitztal versteckt der Osterhase jedes Jahr zahlreiche bunte Osternester. „In diesem Jahr haben wir ihn schon auf dem neuen Radweg gesehen. Er rollerte die bunt bemalten Eier von Wittgensdorf kommend am Museumsbahnhof vorbei zu unserer Osterwiese“, berichtet Isabel Knoll von den Eisenbahnfreunden Chemnitztal. Natürlich bieten die Museumsbahner deshalb wieder Sonderzüge ins Schweizerthal an. „Am Ostersonntag und Ostermontag laden wir alle neugierigen Kinder mit Eltern und Großeltern zu den Osterfahrten zu uns ein. Neben der Suche nach den Osternestern können frühlingshaft kreativ Gipsfiguren bemalt werden. Auch die Mitropa hat für zahlreiche hungrige Bäuche und durstige Kehlen vorgesorgt“, macht Knoll neugierig. Die Züge verkehren jede halbe Stunde zur Osterwiese, eine Platzreservierung unter 0152 52 42 46 33 wird empfohlen. Infos: www.chemnitztalbahn.de.

Osternest-Such-Fahrten auf der Chemnitztal-Museumsbahn, Hauptstraße 100, 09236 Claußnitz (direkt an der B107, unmittelbar am Ende des Chemnitztalradweges); Sonntag/Montag, 16./17. April 2017, jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr; Fahrpreis: 5 Euro/Erwachsene, 3 Euro/Kind (4-14); Gipsfigurenmalen; Mitropa-Angebot; kostenlose Parkplätze auf der Ladestraße; Reservierung: 0152 52 42 46 33
Add a comment...

Post has attachment
Noch heute, Sonntag, 30.10.2016, rollen die Geisterbahnzüge durch das Schweizerthal. Reservierungshotline: 0152 52 42 46 33
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
30.10.16
12 Photos - View album
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded