Profile

Cover photo
Sascha Lupo
Lives in Wiesbaden
87 followers|339,242 views
AboutPostsPhotosYouTubeReviews

Stream

Sascha Lupo

Shared publicly  - 
 
Bennis IT-Schuhe für die Turney sind da :-)
 ·  Translate
3
Add a comment...

Sascha Lupo

Shared publicly  - 
 
Habe Heute meine Oma in der Geriatrischen Reha besucht. Da fiel mein Blick auf die Wasserflaschen, die bei den Leuten herumstanden... : 
 ·  Translate
1
Björn Jagnow's profile photo
 
Der Udo Jürgens sang doch "Mit 66 ist noch lange nicht Schluss". Der wusste damals schon von der Rentenreform.
 ·  Translate
Add a comment...

Sascha Lupo

Shared publicly  - 
 
Sascha Lupo originally shared:
 
Wir suchen Umzugshelfer! Ob Schwerlasttransporter, Treppenflitzer, Ladeflächenorganisierer oder Putz- und Kochcrew - wir können jeden brauchen!

Straff organisiert und von unnötigem Schwergut bereits befreit ist unser Umzug eine bequeme Wochenendaktivität, gerade richtig um sich von einer anstrengenden Woche zu erholen - und sich anschließend den Bauch vollzuschlagen!

Wir haben alles unnötige vorher verschenkt oder verhökert, den Rest gepackt und eingetütet - ihr müsst nur noch zugreifen und runtertragen!

Wir freuen uns auf eure Zusage!
Steffi und Sascha
 ·  Translate
1
Add a comment...

Sascha Lupo

Shared publicly  - 
1
Add a comment...

Sascha Lupo

Shared publicly  - 
 
Da kommen demnächst noch ein paar Videos dazu, aber 10 sind schon da!
 ·  Translate
1
1
Björn Jagnow's profile photo
Add a comment...
Have him in circles
87 people
Korhan Ekinci's profile photo
Christian Schuh's profile photo
Heinz-Peter Kloeters's profile photo
Guenter Heiling's profile photo
Janine Pörschke's profile photo
Christoph Tilsner's profile photo
Katharine Pusch's profile photo

Sascha Lupo

Shared publicly  - 
 
Für die Armschienen hätte ich gerne was im Tausch, den Rest gibts zu verschenken. "Hier" schreien wer Interesse hat.
 ·  Translate
1
1
Jörn Hartramf's profile photo
Add a comment...

Sascha Lupo

Shared publicly  - 
 
Wer definiert eigentlich was ein "Intellektueller" ist? Das Wort suggeriert einen Menschen mit einem außergewöhnlichen Intellekt, aber wenn man diesen Artikel liest, kommt einem das kalte Grausen. Dieses Ausmaß an Denkfehlern und geistigen Zirkel ( also Kurz-) schlüssen von Herrn Finkielkraut , findet man sogar in Forenbeiträgen selten. 

Am besten finde ich wie er erst erklärt dass Menschen Gruppen ab einer bestimmten Größe nur noch als Abstraktum wahrnehmen können weil das aufgrund ihrer evolutionären Prägung so sei (zutreffend) - und dann erklärt er dass die Nation das größtmögliche Gebilde sei, welches ein Mensch - biologisch gesehen - quasie verkraften könne.

Aha, die Nation. Die Nation??? Also mit Wahlweise z.B. 36.000 Einwohnern '(Monaco) oder über 300 Millionen (USA) ??? Das er bei solchem Schwachsinn nicht zu stottern anfängt verwundert mich.

Oder dann sein Gefasel, wenn er über 60 Millionen Franzosen Sätze sagt wie "Kein Franzose würde...".

Man hätte besser noch ein paar volle Bücherregale in den Bildhintergrund gestellt, damit man wenigstens an irgendetwas festmachen kann dass hier Intellektuelle sprechen...

http://www.zeit.de/2014/08/finkielkraut-beck-nation-einwanderung-identitaet
 ·  Translate
1
Anne v. Fircks's profile photoFlorian Willet's profile photoBjörn Jagnow's profile photoSascha Lupo's profile photo
6 comments
 
Offenbar bekommt er (Eure) Aufmerksamkeit. Und die ist sehr wertvoll. Bei voller inhaltlicher Richtigkeit wäre dem kaum so gewesen.
 ·  Translate
Add a comment...

Sascha Lupo

Shared publicly  - 
 
Winterball 2013 des Arbon e.V.  in Wiesbaden.
www.arbon-tanz.de

Alle Bilder (c) by www.skwarciak.de. Für private Verwendung freigegeben, für gewerbliche Verwendung bitte www.skwarciak.de kontaktieren.
 ·  Translate
1
Martin Herweg's profile photo
 
Hey, was für schöne Bilder :-)
und so viele schöne Menschen :-D
Vielen Dank!
Martün
 ·  Translate
Add a comment...

Sascha Lupo

Shared publicly  - 
 
I'm double lazy today - first I will only describe one event, which I still remember well, and second I won't do it bilingual. Since +Mark Knights should be able to read it I'll try in english (apologies for bad spelling and strange wording):

One of my favourite Moments in RPG was about 10 years ago. I DM'd  World of Darkness (Hunter), and it was a one-shot adventure with some new players. At the time I had recently learned a great introduction to bring the characters together and in the adventure from another GM, which I copied shamelessly. I also had watched "The Ring" (the american version) in cinema and it was the most horrifying movie i've ever seen.

So I DM'd a Horror  Adventure, and included the "Cursed Video" Clip from "The Ring" at one point. Oftentimes, Horror Adventures tend to turn into slapstick at some point (maybe it's because everybody just wants to act especially cool, I don't know). But this time it totally worked out. The players sat together in my room, with candlelight, around midnight. One could feel the tension in the air. Eventually, someone had to visit the bathroom, but he was afraid of crossing the hallway alone, we had to escort him (or her, don't remember) to the bathroom (about 5 meters...) and wait outside to bring him back :-)

All Players were over 20, all were used to Horror Movies and so on.

Why do I regard this as one of the best roleplaying moments? Because the Tension, the Feeling was so damn real. This made the Players play their characters accordingly: nobody wanted to die a Hero, they all just wanted to escape alive. Nobody cared for style and coolness, they were totally in the game. This was maybe the deepest immersion I've ever experienced.

oh and btw: Yes, +Matthias Schäfer really is the most remarkable DM I've ever met. (I call him the Stanley Kubrick of Gamemasters) . I also played the Cthullu adventure Björn mentioned (I played the nurse :-) , and it was totally awesome. 
+Mark Knights fragt in seinem Blog The Pathfinder Chronicles nach den besten drei bzw. fünf Situationen im Rollenspiel, die wir je erlebt haben. Und ihn interessiert auch, was an diesen Situationen so besonders war. Für Mark ...
3
Matthias Schäfer's profile photoMark Knights's profile photo
2 comments
 
Again, another awesome story.  Horror is a hard genre to pull off!  Thanks for the stories.  They are great!
Add a comment...
People
Have him in circles
87 people
Korhan Ekinci's profile photo
Christian Schuh's profile photo
Heinz-Peter Kloeters's profile photo
Guenter Heiling's profile photo
Janine Pörschke's profile photo
Christoph Tilsner's profile photo
Katharine Pusch's profile photo
Basic Information
Gender
Male
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Currently
Wiesbaden
Links
Other profiles
Kann die beiden vorhergehenden Berichte nicht bestätigen. Ich bin nun seit 5 Jahren regelmäßig im McFit Wiesbaden und wurde auch schon mal vom Trainer angesprochen und in meiner Bewegungsführung korrigiert. Ja, im 2 Stock (es gibt keinen Dritten, aber die Kommentatoren meinen evtl. den "3rd floor" ...?) liegen oft Hantelscheiben herum, Ja, dort gibt es ein paar sehr martialisch aussehende Leute (Muskelbepackt, tätowiert, grimmiger Blick), aber dumm angemacht wurde ich dort noch nie. Da ist halt eine Menge Klientel die einfach in Ruhe trainieren will und die nicht viel Wert auf gesellige Gespräche mit anderen Leuten legen. Die Verweise auf "Affen" und damit einhergehend die Notwendigkeit fremdsprachiger Schilder stinken übrigens widerlich nach Rassismus, da bin ich ganz froh dass solche Leute sich vom Mcfit Wiesbaden in zukunft fernhalten - wer trainiert schon gerne neben ekelhaften Menschen. Doch halt. jetzt fällts mir ein - einmal wurde ich tatsächlich dumm angemacht - von einer älteren Frau auf dem Laufband, die sich an meiner Unterhaltung mit meinem Kumpel auf dem Crosstrainer störte, und die mich des Studios verweisen lassen wollte... Ich war schon in einigen Studios trainieren, aber was mich am McFit langfristig überzeugt ist der sehr gut gewartete umfangreiche Gerätepark für kleines Geld. Alles wird geputzt, wenn was kaputt geht, wird es binnen Tagen repariert. auch dass man in anderen Städten trainieren kann ist super, das habe ich auf Inlands-Geschäftsreise schon genutzt.
• • •
Public - a year ago
reviewed a year ago
Ich persönlich finde, dass es das beste türkische restaurant in Wiesbaden ist. Das Essen ist ausgezeichnet , frisch und lecker, die Preise sehr moderat. Das Personal ist zwar schnell , und auch das Essen kommt flott, aber zu einem Lächeln muss sich mancher der nicht ausgebildeten Kellner dort noch arg zwingen. Das wird allerdings durch die Küche wettgemacht ! Frisch gebackenes Brot, und ein eigener Grill im Restaurant bringen die besten Speisen frisch auf den Tisch. Es ist recht viel los da, daher ist es für ein romantisches Abendessen nicht so geeignet - aber wer einfach lecker Döner und andere Grillgerichte essen will kommt am Harput nicht vorbei. .
• • •
Public - 5 years ago
reviewed 5 years ago
Hallo, war in der Gärtnerei Klein um einen Strauß für meine Mutter zu kaufen. Der Besitzer war selbst da und war wirklich sehr freundlich. Fühlte mich sehr gut beraten und der Strauß war sein Geld Wert. Die haben da auch Gartenmöbel aus diesem kanadischem Zedernholz. Sah toll aus, auch wenns nicht ganz billig war. Am besten fand ich aber dass man so schnell hinkommt, bin von der Autobahn direkt reingefahren, Parkplätze waren genug vorhanden.
Public - 6 years ago
reviewed 6 years ago
4 reviews
Map
Map
Map
Nett, preiswert, lecker ! Auf diese 3 Worte lässt sich diese Pizzeria gegenüber meiner Wohnung reduzieren. Den großen Salat für 3,60 - wo kriegt man das noch ? Qualitativ gute und FRISCHE Zutaten, und einen supernetten Pizzabäcker - da geh ich gerne hin.
Public - 5 years ago
reviewed 5 years ago