Profile cover photo
Profile photo
Professur für Agrarsystemtechnik
1 follower
1 follower
About
Posts

Post has attachment
Innovationsforums „Sensorbasiertes Biosphärenmonitoring – SeBiMo“
am 12.–13. September 2017 an der Technischen Hochschule Köln.

In Partnerschaft mit dem VDI-Kolloquium Bodenbearbeitung erwarten Sie am Institut für Bau- und Landmaschinentechnik/IBL interessante Workshops, spannende Vorträge und Diskussionen zu Anforderungen und Möglichkeiten sowie Trends der Bodenbearbeitung und deren Auswirkungen auf ein zukünftiges Biosphärenmonitoring.
Programm- und Anmeldeinformationen unter: http://goo.gl/P4PdQE
Weitere Informationen zu SeBiMo http://www.e-hoch-x.de/SeBiMo
Photo

Post has attachment
14. Hoffest des Landtechnikvereins "Freunde historischer Landtechnik Dresden e.V.!

Am Samstag den 19.08.2016, ab 10 Uhr, findet zum 14 Mal das alljährliche Hoffest statt. Schwerpunktthema ist dieses Jahr die Getreideernte. Geplant ist es zu Bindern und mit dem historischen Dreschkasten zu Dreschen. Aber auch die Traktoren der Sammlung können im Einsatz besichtigt werden. Treffpunkt ist das Feld unterhalb des Geländes der Landtechnik (Bergstraße 120, Dresden). Alle Interessenten sind dazu recht herzlich eingeladen!

Der Eintritt ist kostenlos! Weiter Informationen unter: http://www.landtechnikverein.de
Photo

Post has attachment
Studentenexkursion des Lehrstuhls Agrarsystemtechnik

am 13. Juni 2017 zur Firma Pöttinger Standort Bernburg. Abfahrt ist 6:30 Uhr am ZINT (Bergstraße 120, Dresden).
Die Teilnehmerzahl ist auf die Plätze eines Reisebusses limitiert. Alle die gern teilnehmen möchten bitte bis zum 12.06.2017 per e-Mail (Mat. Nr. angeben) an folgender Adresse zurückmelden: herlitzius@ast.mw.tu-dresden.de

Photo

Post has attachment
„Eine Nacht, die Wissen schafft.“ Unter diesem Motto findet am 16. Juni 2017 die 15. Lange Nacht der Wissenschaften statt. Auch die Professur Agrarsystemtechnik ist wieder mit dabei. Bei uns gibt es Einblicke rund um das Thema landtechnische Forschung – Geräte, Erntemaschinen und Traktoren. Letztere können wieder selbst in Augenschein genommen und ausprobiert werden. Für das leibliche Wohl aller Nachtschwärmer sorgen Grill und Zapfhahn mit allerlei regionalen Leckereien. Wir freuen uns auf viele wissbegierige Besucher…
Informationen rund um die Lange Nacht der Wisssenschaften unter: http://www.wissenschaftsnacht-dresden.de
Photo

Post has attachment
Agra 2017

Auch diese Jahr war die Professur Agrarsystemtechnik wieder auf der AGRA vertreten (Halle 2, Stand 2E16). Wir danken allen Besuchern für das Interesse an unseren Forschungsprojekten und den vielen konstruktiven Gesprächen und Kontakten.

Das Messeteam
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
09.05.17
5 Photos - View album

Post has attachment
„Digitale Transformation – Wege in eine zukunftsfähige Landwirtschaft“ so lautet der Schwerpunkt der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik in der Land‐, Forst‐ und Ernährungswirtschaft (GIL e.V.) am  6.  und  7.  März  2017 in  Dresden. In  Plenarvorträgen  werden  die  Themen  „Arbeit  4.0“  und  die  Auswirkungen  einer  zunehmenden Kapital‐  und Wissensintensität  auf  landwirtschaftliche  Unternehmen  adressiert. http://www.gil-net.de/tagungen.php
Die Professur Agrarsystemtechnik ist mit dem Projekt "BiDaLAP" (https://www.bidalap.de) auf der Tagung vertreten.
Photo

Post has attachment
Die Professur für Agrarsystemtechnik wünscht allen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017.
Photo

Post has attachment
1. Kolloquium - Digitalisierung in der Landwirtschaft 2016

Vom 29.-30. September 2016 fand in Dresden das 1. Kolloquium Digitalisierung in der Landwirtschaft statt. Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft diskutierten zusammen über Chancen und Risiken der Digitalisierung im Agrarsektor. Ein Highlight war für viele Teilnehmer Einblicke in Anwendungen der nächsten mobilen Kommunikationsstufe (5G-Netz) auf dem parallel stattfindenen IEEE 5G Summit zu bekommen.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
06.10.16
15 Photos - View album

Post has attachment
1. Kolloquium - Digitalisierung in der Landwirtschaft
29.-30. September 2016 in Dresden

http://digi-lw.agrarsystemtechnik.de/

Chancen und Risiken der Digitalisierung in der Landwirtschaft

Die Landwirtschaft ist bereits digital – seit vielen Jahren prägen Informatik und Elektronik den landwirtschaftlichen Alltag. Digitale Anwendungen
helfen beim Pfl anzenschutz und der Wettervorhersage. Für die Präzisionslandwirtschaft sind Landmaschinen mit intelligenten
Technologien bestückt. So kommunizieren sie untereinander. Automatisierte Arbeitsprozesse sind auf dem Feld und im Hof angekommen.
Wie lässt sich Ökonomie und Ökologie nachhaltig verbinden und gut mit dem Faktor „Mensch“ integrieren? Die Frage, wer über Daten verfügt und sie interpretieren kann, wird zum Wettbewerbsfaktor in der Landwirtschaft – ist aber auch fachlich, juristisch und ethisch von Interesse. Diesen Themen widmet sich unter Schirmherrschaft des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL) die erste Konferenz zur Digitalisierung in der Landwirtschaft. Dabei geht es neben Begriffsfindung (z.B. Digitalisierung, Transformation, Big Data, Farming 4.0, Precision Farming), um das Aufzeigen der Potenziale und Risiken sowie den Erfahrungsaustausch über praxisnahe Lösungsansätze für die in der Wertschöpfungskette Beteiligten.
Photo

Post has attachment
Gründung des Instituts für Naturstofftechnik (INT)

Am 1. Juli haben sich die Institute für Verarbeitungsmaschinen und Mobile Arbeitsmaschinen, für Holz- und Papiertechnik und für Lebensmittel- und Bioverfahrenstechnik zum Institut für Naturstofftechnik (INT) an der Fakultät für Maschinenwesen der Technischen Universität Dresden zusammengeschlossen.
Dieser Zusammenschluss geht auf eine jahrelange sehr erfolgreiche Kooperation von Technikwissenschaftlern in Forschung und Entwicklung im Rahmen des Zentrums für Integrierte Naturstofftechnik (ZINT) zurück. Hier und im neuen Institut bündeln wir Kompetenzen auf dem Gebiet der Gewinnung, Verarbeitung und Veredlung von Naturstoffen entlang der Wertschöpfungskette z. B. für Lebensmittel, biotechnologische Produkte, Holz- und Faserwerkstoffe im Sinne einer Kreislaufwirtschaft. Erster Institutsdirektor ist Prof. Dr. Thomas Herlitzius (Professur für Agrarsystemtechnik).

Mehr Informationen unter: https://tu-dresden.de/die_tu_dresden/fakultaeten/fakultaet_maschinenwesen/ifvlv/landmaschinen/startseite/gruendung_int
Photo
Wait while more posts are being loaded