Profile cover photo
Profile photo
Marigny de Grilleau
285 followers
285 followers
About
Marigny de's interests
Marigny de's posts

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment
Seit 20 Jahren werden in Argentinien riesige Flächen mit gentechnisch veränderter Soja bepflanzt. In Monokultur. Anfangs war das für die Landwirte, die Saatgutverkäufer und die Chemie-Konzerne ein Freudenfest. Allen voran: Monsanto. Heute ist das Modell Monsanto gescheitert. Nicht für die Investmentfonds, aber für die Landwirte vor Ort und für die Verbraucher in den Städten.

20 Millionen Hektar Land werden mit Herbiziden, Insektiziden, Fungiziden und künstlichem Dünger überflutet. Die Folge sind Überschwemmungen riesiger Landesteile. Staatliche Kontrollen sind nicht vorhanden. Argentinien hält den weltweiten Rekord, was den Verbrauch an Glyphosat angeht. Was die Lebensmittelindustrie von diesen Feldern in die Supermärkte bringt und exportiert, ist giftig. Aber es gibt Alternativen zu dieser tödlichen Agri-Kultur.

Post has attachment
In diesem Video erklärt Prof. Rainer Mausfeld, Professor für Allgemeine Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität Kiel, wie die Demokratie durch Meinungsmanagement gesteuert wird. Dabei spannt er einen Bogen, beginnend vor rund 200 Jahren bis in die Gegenwart. Im Anschluss an seinen Vortrag beantwortet Mausfeld eine Reihe von Publikumsfragen.

Was lässt sich über die Geschichte der Propaganda sagen und wie wurde jene im 20. Jahrhundert angewendet?
Wie wird dieses Wissen heute angwandt, um soziale Bewegungen (Podemos, Occupy, etc.) zu zerschlagen?
Wer hat die Macht die Meinung der Menschen zu beeinflussen und wie wird diese Macht eingesetzt?

Diese und weitere Fragen werden in folgendem Video beantwortet.

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment
Es gibt Think Tanks, von denen habe ich noch nie im Leben etwas gehört und die scheinen so einflussreich zu sein, dass es dem dicken Fass schon den Boden ausschlägt. Allein nur der Wikipedia-Eintrag versetzt einen ins Staunen und lässt einen ratlos zurück.

"Das 1920 gegründete Chatham House, bis 2004 auch als Royal Institute of International Affairs bekannt, ist ein privater weltweit führender britischer Think Tank mit Sitz in London, dessen Mitglieder sich in Studienprogrammen, Arbeitsgruppen, Roundtables, Konferenzen und Seminaren mit aktuellen Fragen und Analysen des politischen Zeitgeschehens auf internationaler Ebene befassen. Die hier erstellten Expertisen und Lösungsempfehlungen können durch die international tätigen Mitglieder weltweit gezielt verbreitet werden. Einzelne Schlüsselprojekte werden von der Rockefeller-Stiftung, der Bill & Melinda Gates Foundation, der Konrad Adenauer Stiftung, der NATO oder der EU finanziert und gesponsert.

Neben den Corporate Members, bestehend aus 75 Großkonzernen, Investmentbanken, Energiekonzernen und 263 weiteren Firmen, zählt das Chatham House derzeit 2.770 international tätige Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Diplomatie, Wissenschaft, Politik und Medien aus 75 Ländern zu seinen"

Und das ist nur eine Vereinigung von etwa 1500 Nichtregierungsorganisationen gegründet, von Besitzstandswahrer um uns in Denktunnel gefangen zu halten.

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded