Profile cover photo
Profile photo
diesseits – Das humanistische Magazin
167 followers -
Das humanistische Magazin
Das humanistische Magazin

167 followers
About
Posts

Post has shared content
Humanistisch denkende Menschen sollten mit Blick auf die Religionen nicht in die "Rationalitätsfalle reinrennen und sagen, wir sind total rational und ihr nicht", sagte Jonas Grutzpalk heute im Gespräch für die Sendereihe "Tag für Tag" im Deutschlandfunk.

Er empfiehlt alte Meditationsübungen und Traditionen kontemplativer Praxis als eine Bereicherung zu sehen, denn ein Stärke des Homo sapiens sei, die Welt zu durchdenken. "Dinge könnten so sein oder auch anders. Ich kann sie durchspielen. Und ich glaube, man stellt sich selber ein Bein, wenn man sich dieser Möglichkeit beraubt, die offensichtlich in unserer Natur steckt.“

Ein ausführlicherer Text von ihm zum Thema:
https://www.humanistisch.net/22114/meditieren-atheisten/
Meditierende Atheisten
Meditierende Atheisten
humanistisch.net
Add a comment...

Post has shared content
„Die größten Errungenschaften menschlichen Fortschritts und der Solidarität können erreicht werden, indem wir die Politik der Fremdenfeindlichkeit und des Tribalismus zurückweisen und uns stattdessen zusammen für das Gemeinwohl einsetzen.“
Gegen die Politik der Spaltung
Gegen die Politik der Spaltung
auckland-deklaration.de
Add a comment...

Post has shared content
„Wenn wir die freie Gesellschaft verteidigen wollen, dann müssen wir auf mehreren Seiten zugleich kämpfen und zwar gegen Rassisten und Antisemiten auf allen Ebenen.“

Den gesamten Beitrag können Sie hier direkt nachhören.
Add a comment...

Post has shared content
„Die Bundesregierung behauptet geschlechtliche Vielfalt zu respektieren, Transfeindlichkeit zu verurteilen und jeder Diskriminierung entgegen zu wirken. Mit diesem Kabinettsbeschluss gelingt ihr das nicht“, sagt Jenny Renner vom Vorstand des #LSVD-Bundesverbands.

Der LSVD fordert eine grundsätzlich menschenrechtsorientierte Gesetzgebung zur Anerkennung der Geschlechtsidentität. „Vornamens- und Personenstandsänderung sollten künftig allein auf Antrag beim Standesamt möglich sein, ohne demütigende Gutachten, ärztliche Atteste oder Gerichtsverfahren.“
Add a comment...

Post has shared content
Eine positive Folge dieser Entwicklung: Deutlich mehr US-Bürgerinnen und -Bürger als noch vor ein paar Jahren meinen, dass der Glaube an einen Gott für ethisch und moralisch gutes Verhalten nicht notwendig ist.
Add a comment...

Post has shared content
WIR SIND AKTIV ALS TEIL EINER GLOBALEN BEWEGUNG

„Humanismus ist ein Thema, das nicht nur in nationalen Grenzen gesehen werden sollte“, sagte Michael Bauer zur einstimmigen Aufnahme unseres Verbandes in die Internationale Humanistische und Ethische Union (IHEU).

Die Zahl der in der IHEU assoziierten Organisationen hat sich in den letzten 15 Jahren fast verdoppelt. Denn immer mehr Menschen teilen die Werte der www.amsterdam-deklaration.de :)
Add a comment...

Post has shared content
Wir haben uns in den letzten Wochen an zwei internationalen Spendenaufrufen beteiligt :)

„Solidarität mit unseren Freundinnen und Freunden weltweit ist für uns selbstverständlich“, sagt Lou Frankenstein zum IHEU-Spendenaufruf unter dem Titel "Protect Humanists at Risk". Sie ist auch "überzeugt, dass wir so ein symbolisch wertvolles Signal senden und ernsthaft an den Problemen von Humanistinnen und Humanisten in anderen Ländern Anteil nehmen können."

Mit einem gleichen Beitrag wurde der Spendenaufruf für den Travel Grant Fund der IHEYO unterstützt. Damit wurde es jungen Humanistinnen und Humanisten aus Ländern ohne starke eigene Organisation ermöglicht, an der IHEU-Generalversammlung 2018 teilzunehmen, die heute im neuseeländischen Auckland beginnt. Lou Frankenstein dazu: „Wir grüßen alle Delegierten ganz herzlich aus Deutschland und wünschen erfolgreiche Beratungen für das kommende Jahr.“

Wer persönlich ebenfalls etwas beisteuern will, kann das hier tun: https://www.gofundme.com/at-risk
Add a comment...

Post has shared content
Anatol Stefanowitsch über gute #Sprache: "Unsere Gesellschaft wird immer vielfältiger, und damit die Vielfalt funktioniert, müssen alle Begegnungen – positive wie negative – auf Augenhöhe ausgetragen werden. Das funktioniert aber nur, wenn wir uns an die sprachliche goldene Regel halten." – Wie diese für ihn lautet, sagt er im Interview. Und zur Causa Grütters sowie dem Wörtchen #konfessionslos meint er:
Add a comment...

Post has shared content
„Der bedeutendste weltanschauliche Trend ist das andauernde Wachstum der Gruppe derjenigen, die generell religionsdistanziert sind und gar keiner #Religion folgen“, sagte heute HVD-Vorstand Michael Bauer zu den Äußerungen des Bischofs von #Regensburg, Rudolf Voderholzer, der Verständnis für Theorien zu einer angeblichen #Islamisierung geäußert hatte.

Das stete Wachstum der großen Zahl an Konfessionsfreien „ist die wesentliche Veränderung, mit der sich unsere Gesellschaft und die Politik auseinanderzusetzen hätten, nicht mit hetzerischen Überfremdungsphantasien“, so Bauer weiter.

Er warnte erneut davor, Menschen primär über eine ihnen zugeschriebene religiöse oder weltanschauliche Identität definieren zu wollen. „Für den allergrößten Teil der Menschen in #Deutschland ist Religiosität nur ein Aspekt ihres Lebens." Dies gelte auch für Asylsuchende, die oftmals gerade vor religiösem Fundamentalismus und Terrorismus geflüchtet seien.
Add a comment...

Post has shared content
Die Bürgerbewegung Pulse of Europe lädt am Samstag in #Nürnberg zur Kundgebung auf dem Jakobsplatz und zum Marsch bis zum CSU-Heimatministerium ein. Im Aufruf zu Samstag heißt es, ganz bildlich soll der „March for a New Europe“ den Widerstand zeigen gegen Bundesinnenminister Horst Seehofers Versuche, Europa zu Grabe zu tragen.

Im Anschluss gibt es eine große Podiumsdiskussion im Germanischen Nationalmuseum zur Frage „Welche Werte braucht Europa?
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded