Profile

Cover photo
diesseits – Das humanistische Magazin
186 followers|124,090 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

 
„Keine Weltanschauungs- und Religionsfreiheit kann es rechtfertigen, dass Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender Rechte abgesprochen werden“, heißt es in der Schöneberger Erklärung, die bei dem Treffen auf Initiative des Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg verabschiedet wurde.
 ·  Translate
Jeder Mensch hat das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung und Partnerschaft: Runder Tisch von Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften in Berlin verabschiedet gemeinsame Erklärung für Vielfalt und
2
Add a comment...
 
Der Klägerin sprach das Gericht einen Betrag in Höhe von knapp 8.000 Euro zu, der sich aus knapp 3.900 Euro entgangenem Arbeitsentgelt und einer Entschädigung in Höhe von 3.900 Euro zusammensetzt.
 ·  Translate
Das hat das Arbeitsgericht Oldenburg im Fall einer konfessionsfreien Bewerberin entschieden, die aufgrund der Nichtzugehörigkeit zur katholischen Kirche und nicht vorhandener Taufe abgelehnt worden wa
2
Add a comment...
 
‪#‎Berlin‬ wird der sechste universitäre Standort sein, an dem Islamische Studien in Deutschland angeboten werden, neben den Standorten in Münster, Tübingen, Osnabrück, Frankfurt/Gießen und Erlangen-Nürnberg.Im Wintersemester 2015/16 waren bundesweit mehr als 1800 Studierende in entsprechende Bachelor- und Master-Studiengänge eingeschrieben.
 ·  Translate
An der Humboldt-Universität (HU) soll ab 2018 ein Institut für Islamische Theologie eröffnet werden. Das teilten heute die HU und die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft mit
1
Add a comment...
 
100.000 Euro beträgt der Eigenanteil des „House of One“ laut Mitteilung des Fördervereins Bet- und Lehrhaus Petriplatz ‪#‎Berlin‬. Die Gesamtkosten für das weltweit bislang einmalige Vorhaben werden sich laut aktuellem Plan auf rund 43,5 Millionen Euro belaufen.
 ·  Translate
Der Grundstein für das interreligiöse Lehr- und Gebetshaus soll 2019 gelegt werden.
1
Add a comment...
 
„Nichtgläubigen Menschen sollten dieselben Möglichkeiten wie religiösen Menschen zukommen.“ – Der Politologe und Vorstand des HVD Bayern Michael Bauer warb gestern Abend in ‪#‎Münster‬ für ein Umdenken in der deutschen ‪#‎Religionspolitik‬.
 ·  Translate
Humanistische Lebenskunde sollte daher als wertebildendes Unterrichtsangebot in allen Bundesländern zugelassen werden. Das hat der Vorstand des Humanistischen Verbandes Bayern, Michael Bauer, bei eine
4
Frank Scheuer's profile photo
 
Kann dem nur zustimmen. Dies ist längst überfällig und es stimmt much auch traurig wie die Politik dieses Thema immer wieder so vorsätzlich umgeht. Noch ein Hinweis an die Diesseits Redaktion. Bitte versehen sie doch ihre Postings mit diversen strategischen Hashtags um die Reichweite zu erhöhen. Leider werden ihre Postings kaum kommentiert bzw. debattiert. Ich fürchte man nimmt die Themen im Netzwerk kaum wahr.
#konfessionslos, #atheismus, #politik, #demokratie 
 ·  Translate
Add a comment...
 
Frieder Otto Wolf äußerte sich nach der Anhörung in ‪#‎Berlin‬ erfreut über die breite Beteiligung. „Das große Interesse unterstreicht wohl unmissverständlich, dass der auch vom Grünen-Bericht deutlich artikulierte religionspolitische Reformdruck nicht von der Hand zu weisen ist, wie es von Seiten der Evangelischen Kirche in Deutschland und auch der katholischen Kirche immer noch versucht wird“, sagte Wolf. Doch dass es neue Lösungen im Bereich der deutschen Religionspolitik geben muss, kann mittlerweile nicht mehr in seriöser Weise bestritten werden.
 ·  Translate
Religionspolitische Anhörung von Bündnis 90/Die Grünen zeigt vielstimmige Bejahung von Neujustierungen des Verhältnisses zwischen dem Staat und den Religions- bzw. Weltanschauungs-gemeinschaften in De
3
Add a comment...
 
Wir erinnern gern: Vom 1. bis 3. Juli 2016 widmet sich die Tagung „Evolution und Bildung“ dem Problem der unzureichenden Vermittlung des Wissens von ‪#‎Evolution‬ in unseren Schulen aus verschiedenen Perspektiven und versucht, Lösungswege zu ergründen. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung bietet der Tagungsflyer: http://www.uni-giessen.de/…/In…/biologiedidaktik/dateien/Evo
 ·  Translate
Das Thema Evolution wird in der Schule häufig nicht ausreichend gewürdigt – und auch in der Gesellschaft gibt es weiterhin Ressentiments gegenüber der Evolutionstheorie. Vom 1. bis 3. Juli 2016 widmet
1
Add a comment...
Have them in circles
186 people
Frieder Otto Wolf's profile photo
Arik Platzek's profile photo
Henny Graf's profile photo
Michael Rieken's profile photo
Florian Rosch's profile photo
Herbert Blaser's profile photo
Stefan Baumgartner's profile photo
Frank Spade's profile photo
Dirk Haberichter's profile photo
 
Zu diesem Ergebnis gratulieren auch wir gern!
 ·  Translate
Heute hat sich der Kieler Landtag mit knapper Mehrheit dafür ausgesprochen, keine Änderung an der Präambel der Landesverfassung vorzunehmen. Ein zuvor eingebrachter Gesetzentwurf, der die Aufnahme ein
5
Frank Scheuer's profile photo
 
Ganz wunderbar! Gratulation
 ·  Translate
Add a comment...
 
Im großen esoterischen Markt spielt Wasser, das nach einer wundersamen Behandlung Wunder bewirken kann, eine wichtige Rolle. Mal wird es durch einen „Wasseraktivator“ in heilsame Schwingungen versetzt, mal wird es durch Töne bespielt oder durch Farben beleuchtet. Das Ergebnis soll ein harmonisiertes und energetisiertes Wasser sein, das durch angebliche Schwingungen den Anwendern hilft. Aber weder lässt sich eine Energetisierung des Wassers nachweisen, noch eine heilsame Wirkung.
 ·  Translate
Der Wasserwissenschaftler und Chemiker Helge Bergmann überprüft in seinem Buch „Trübes Wasser“ die Behauptungen von Esoterikern über angeblich energetisiertes Wasser und ähnliche Wasserfantasien.
1
Add a comment...
 
„Wer sich einen Überblick über die Geschichte und Problematik von Begriffen wie Religionsfreiheit/Toleranz, Säkularisierung, Weltanschauung, Humanismus-Unterricht/Lebenskunde verschaffen will, kommt um den Band nicht herum“, schreibt unser Autor Peter Bräunlein.
 ·  Translate
Das Grundlagenwerk steckt einen gegenwärtigen Humanismus ab, wobei es vor allem an Antike, Renaissance/Humanismus, Aufklärung und Moderne anknüpft.
1
Add a comment...
 
In Krankenhäusern gibt es Seelsorger, mit denen die Patienten sprechen können. Die meisten Feiertage haben einen christlichen Hintergrund. Viele Kindergärten, Schulen und Pflegeheime sind in kirchlicher Trägerschaft. Wenn in Klassenzimmern ein Symbol einer Gemeinschaft an der Wand hängt, dann ist es ein Kreuz. Und oft gibt es Religionsunterricht, aber kein adäquates Pendant für Nicht-Religiöse.
 ·  Translate
Der Humanistischen Verband Deutschlands findet: Der Einfluss der Kirche ist zu groß. Zumindest im Vergleich zu dem der weltanschaulichen Gemeinschaften.
4
1
Add a comment...
 
Die Schlechterstellung konfessionsfreier und nichtreligiöser Schüler im wichtigen Bereich der schulischen Wertebildung trägt teils absurde Züge. Zu diesem Schluss kommt eine am 17. Mai 2016 in #Stuttgart vorgestellte Analyse zur Situation von ethisch-moralisch bildenden Unterrichtsfächern in deutschen Schulen. Die Humanisten Baden-Württemberg wollen nun Druck im neuen Landtag und beim Kultusministerium machen. Hier können Sie die neue Rundschau kostenfrei abrufen und lesen: http://dhubw.de/49-0-Publikationen.html
 ·  Translate
5
1
Add a comment...
People
Have them in circles
186 people
Frieder Otto Wolf's profile photo
Arik Platzek's profile photo
Henny Graf's profile photo
Michael Rieken's profile photo
Florian Rosch's profile photo
Herbert Blaser's profile photo
Stefan Baumgartner's profile photo
Frank Spade's profile photo
Dirk Haberichter's profile photo
Contact Information
Contact info
Phone
030 613904-34
Email
Fax
030 613904-864
Address
diesseits - Das humanistische Magazin c/o Humanistischer Verband Deutschlands e.V., Wallstraße 61-65, 10179 Berlin
Story
Tagline
Das humanistische Magazin
Introduction

In diesseits - Das humanistische Magazin werden aktuelle politische, gesellschaftliche und ethische Debatten aus humanistischer Perspektive, mit Witz und Charme, Achtsamkeit und Tiefgang verfolgt. Dabei scheuen wir uns nicht, zuzustimmen oder Widerworte zu geben, zu loben oder zu kritisieren, zu empfehlen oder abzuraten, wenn es sich anbietet. diesseits weist auf Missstände hin und zeigt Alternativen auf, nicht damit wir uns selbst gefallen, sondern um Ideen und Wege für ein menschlicheres Zusammenleben aufzuzeigen.

diesseits erscheint vier Mal im Jahr in den Monaten März, Juni, September und Dezember. Lesen Sie unser Magazin im Abonnement und verpassen Sie keine Ausgabe mehr.


Herausgeber: Michael Bauer
im Auftrag des Humanistischen Verbands Deutschlands

Chefredaktion: n.n.
Redaktion: Michael Geiger (mg), Hans-Joachim Müller, Arik Platzek (ap), Michael Schmidt, Töns Wiethüchter

Erscheinungsweise: Die Printausgabe erscheint vierteljährlich am 1. März, 1. Juni, 1. September und 1. Dezember.

Preise:
Einzelheft: 4,75 Euro
Jahresabo: 18,- Euro
Dauerabo: 16,- Euro
Soli- Abo: 20,- Euro
Auslands-Abo: 22,- Euro

Hier bestellen: http://www.diesseits.de/abo