Profile

Cover photo
Sascha Bors
Works at Taxihaus-Berlin
Attended Fuchsrainschule
Lives in Berlin
230 followers|86,430 views
AboutPostsPhotosYouTube

Stream

Sascha Bors

Shared publicly  - 
2
Petra Ristow's profile photoStefan Sarzio's profile photoThomas Hofmann's profile photo
3 comments
 
Weil ich es hier gerade nicht finde, schöner Post in deinem Blog. uberflieger-des-journalismus 
 ·  Translate
Add a comment...

Sascha Bors

Shared publicly  - 
 
Insbesondere des Dankes wegen auch hier nochmal!
 ·  Translate
Heute mal was zum ganzen Drumrum hier: 1. Vielen vielen Dank für die eintrudelnden Geburtstagsgeschenke! Ich weiß ja, dass Ihr super soziale Leser seid, aber was Geschenke angeht, freue ich mich wirklich immer wie ein kleines Kind. Außerdem haben ein paar von Euch echt Sachen gekauft, ...
1
Add a comment...

Sascha Bors

Shared publicly  - 
 
BÄM!
 
              Intricate Sculptures Carved from a Single Pencil

Hungarian artist and deviantART user cerkahegyzo carves intricate miniature sculptures from a single lead pencil (with the exception of #5 & #15, not sure how he did those!). 
Read More:http://goo.gl/iqsa2B
1
Clarissa Meyer's profile photo
 
Das ist ja sehr cool!
 ·  Translate
Add a comment...

Sascha Bors

Shared publicly  - 
 
Ich werd's sicher nochmal irgendwo verlinken. Aber hallo alter Falter!
Ein guter Twitterer und grandioser Künstler. Zumindest – diese Hommage an meine Subjektivität ist hoffentlich erlaubt – in meinen Augen grandiose Kunst.

Die Bilder: Haben will!
(Gebe zu, dass mein Geldbeutel leider nicht ausreicht, um dem gerecht zu werden)

http://thenuevoart.wordpress.com/
 ·  Translate
1
Add a comment...

Sascha Bors

Shared publicly  - 
 
Mein sehr geschätzter Kollege Yok
(Ja, genau der! "Quetschenpaua", "TuM" und so)
hat Udo Walz
(Ja, genau der! Der mit den Haaren)
eher schlecht als recht gefahren und darüber geschrieben.

http://pocketpunk.so36.net/taxigeschichte.php
 ·  Translate
2
Add a comment...

Sascha Bors

Shared publicly  - 
 
"Ich hab Knast!"

Und ich keine Ahnung. 0.o
 ·  Translate
1
Clarissa Meyer's profile photo
 
Ja in der Tat den Ausdruck kenne ich auch. Keine Ahnung ob er da ursprünglich herkommt, aber meine FAmilie an der Ostsee (bei Kiel) benutzt Knast häufiger um einen großen Hunger zu beschreiben :D
Ich hoffe ich konnte damit helfen?
 ·  Translate
Add a comment...

Sascha Bors

Shared publicly  - 
 
Hach! Und: Ja!
 ·  Translate
1
Add a comment...

Sascha Bors

Shared publicly  - 
 
Auch die im Borchardt sind sicher nicht perfekt …
 ·  Translate
Man sagt ja gerne vom Zeichnen, es sei die Kunst des Weglassens. Manche sagen das auch übers Schreiben. Vielleicht trifft es in gewisser Hinsicht auf die meisten Künste zu. Was dann ein Hinweis darauf wäre, dass Taxifahren keine Kunst ist. Viel weglassen kann man da nicht, damit es besser wird ...
1
Clarissa Meyer's profile photo
 
Meine Stadt ist vor allem von S- U-Bahn- und Bushaltestellen geprägt. Die Straßen dazwischen kenne ich nur zum Bruchteil. Kann ich also total verstehen. Bei mir sind vor allem die Entfernungen nicht besonders nahe an der Realität :D
 ·  Translate
Add a comment...

Sascha Bors

Shared publicly  - 
 
Ui! Damnächst wieder friedlichere Kundschaft im Taxi! :)

Dafür sicher auch weniger … :(
 ·  Translate
Nach dem Elbhochwasser im Frühjahr musste die Fernbahnstrecke zwischen Berlin und Hannover fünf Monate lang gesperrt werden. Umleitungen und längere Fahrzeiten waren die Folge. Nun wurde die wichtige Strecke wieder freigegeben.
1
Clarissa Meyer's profile photo
 
Du hast Bahnfahrer gefahren? 
Ich finde das hat deutlich lange genug gedauert. Zur Spiel fuhren wir per Zug über Magdeburg nach Essen
 ·  Translate
Add a comment...

Sascha Bors

Shared publicly  - 
 
 
So, so, Innenminister Friedrich will also die Carrier und Internetprovider darauf verpflichten, europäischen Datenverkehr nur durch europäische Netze zu leiten - um den Geheimdiensten außerhalb Europas die Arbeit zu erschweren. Das ist dermaßen dumm populistisch, das ich vor Wut kaum noch Worte finde.

Erstens tut Friedrich gerade so, als sei der britische Geheimdienst GCHQ nicht einer der schlimmsten Internetabhörer. Und als würde der BND nicht mit der NSA zusammenarbeiten.

Zweitens wagen sich die Unions-Innen- und -Sicherheits-Politiker gerade aus der Deckung angesichts der wachsweichen Haltung der SPD, was die Verteidigung der Bürgerrechte gegen die Sicherheitsparanoia angeht - auch bei den Verhandlungen über die große Koalition. In Deutschland eine Internetüberwachung nach dem
Vorbild der NSA einführen zu wollen, hat angesichts der aktuellen Ereignisse eine ganz eigene Unverschämtheit. http://heise.de/-2038476

Drittens ist die Forderung natürlich von einer technischen Unbedarftheit, die zum Himmel schreit. Ein derartiger Eingriff in die Routingprotokolle stellt grundsätzlich die Integrität des Internets als Zusammenschluss unzähliger Autonomous Systems in Frage, die unabhängig von Größe und Bedeutung zusammenarbeiten und den Datenverkehr so gewährleisten. Man kann an dem Punkt natürlich anfangen, über die Herrschaft der Algorithmen zu philosophieren. Allerdings muss man sich bei einer solchen Diskussion immer auch vergegenwärtigen, wann ein Eingriff in die Algorithmen aus politischen Gründen überhaupt sinnvoll ist. Und in dem Fall gibts keinen politischen Grund, der eine Infragestellung der Netzintegrität rechtfertigen würde - im Gegenteil erscheint die Netzintegrität eher als Voraussetzung, um dem Treiben von NSA, GCHQ, BND und Konsorten zur Schaffung eines neuen Sicherheitsstaats auf politischer Ebene überhaupt noch Einhalt gebieten zu können.

Ich bin mir bei solchen Forderungen oder Vorschlägen wie jetzt von Friedrich wirklich nicht sicher, ob es Dummheit oder Böswilligkeit ist. Bei Böswilligkeit könnte man ja wenigstens noch zu Gute halten, das etwas Know-how dahintersteckt...

http://www.faz.net/agenturmeldungen/unternehmensnachrichten/friedrich-fordert-it-sicherheitsgesetz-nach-spionage-skandal-12646409.html
 ·  Translate
1
Clarissa Meyer's profile photo
 
Ich tippe ganz klar auf Dummheit.
 ·  Translate
Add a comment...

Sascha Bors

Shared publicly  - 
 
Irgendwie geil. Zumindest für Astronomie-Nerds. :)

http://apod.nasa.gov/apod/ap131102.html
 ·  Translate
A different astronomy and space science related image is featured each day, along with a brief explanation.
1
Add a comment...

Sascha Bors

Shared publicly  - 
 
Sonnenfinsternis FTW!
1
Add a comment...
Story
Tagline
Schreiberling und Taxifahrer. Beides freiwillig.
Introduction
Von Stuttgart nach Berlin und vom Taxi ins Internet.
Education
  • Fuchsrainschule
  • Wagenburg-Gymnasium
    2002
Basic Information
Gender
Male
Birthday
November 12, 1981
Other names
Sash
Work
Occupation
Taxifahrer und Autor
Skills
Habe die grundsätzliche Eignung, Buchstaben zu unterscheiden und ein Lenkrad drehen zu können.
Employment
  • Taxihaus-Berlin
    Taxifahrer, 2008 - present
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Currently
Berlin
Previously
Stuttgart