Profile

Cover photo
81 followers|63,245 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

Börse Berlin AG

Shared publicly  - 
 
Plastik adé, Milliardenstrafe, Boni und Währungsvolatilität - eine kleine Presseschau

Die gute Nachricht kommt vom Weltwirtschaftsforum aus Davos. 40 Weltkonzerne wollen gemeinsam dem Plastik den Kampf ansagen und so die Weltmeere retten: http://tinyurl.com/zd4r7a8

Die schlechte Nachricht kommt aus den USA und betrifft die Deutsche Bank. US-Ermittler geben dem Geldinstitut eine Mitschuld an der Finanzkrise. Sie erheben ein Rekordbußgeld von sieben Milliarden US-Dollar: http://tinyurl.com/jcevd8m

In Frankfurt gab die Deutsche Bank heute bekannt, der Vorstand habe einstimmig entschieden, auf seine variable Vergütung für das Jahr 2016 zu verzichten: http://tinyurl.com/hpp5uzv.

Die Vergütung von Managern ist ohnehin gerade ein brisantes und hochpolitisches Thema. Während einige Politiker neue Gesetze zur Begrenzung überzogener Managergehälter inklusive einer Verschärfung des Steuerrechts fordern, halten andere die bestehenden Gesetze für ausreichend: http://tinyurl.com/h47o8o3

Die Reaktionen auf die gestrige Rede von Theresa May verdienen eine eigene Presseschau. Web.de liefert eine gute Übersicht: http://tinyurl.com/z2845qo

#Presseschau #Plastik #Weltmeere #Davos #DeutscheBank #Milliardenstrafe #Finanzkrise #Managervergütung #Brexit #May #Börse #Berlin
 ·  Translate
Kurz vor Beginn des Weltwirtschaftsforums haben Dutzende Großkonzerne Tatsachen geschaffen. Vor einem Jahr warnte die Ellen-MacArthur-Stiftung in Davos vor der Meeresverschmutzung durch Plastik. Nun unterzeichneten Dutzende Firmen eine Verpflichtung.
1
Add a comment...

Börse Berlin AG

Shared publicly  - 
 
„Es gibt massive Unterschiede zwischen der EU und Großbritannien“. Großbritannien wolle keine Teil-Mitgliedschaft oder assoziierte Mitgliedschaft in der EU „oder irgendetwas, das uns halb drin, halb draußen lässt“, sagte May. Mehr: http://tinyurl.com/zkb5x3u

#Brexit #May #Großbritannien #EU #Börse #Berlin
 ·  Translate
Theresa May will beim Brexit einen klaren Schnitt. Das bedeutet nach ihren Plänen das Ausscheiden aus dem europäischen Binnenmarkt. Die britische Regierungschefin legt sich auch fest, wer das letzte Wort haben wird.
1
Add a comment...

Börse Berlin AG

Shared publicly  - 
 
Wichtige Konjunktur- und Wirtschaftstermine:

01:30: AU Hypotheken
01:30: AU Investmentkredite
05:30: J Industrieproduktion (Monat/Jahr)
10:30: GB Erzeugerpreisindex - Output n.s.a. (Monat/Jahr)
10:30: GB Erzeugerpreisindex - Input n.s.a. (Monat/Jahr)
10:30: GB Verbraucherpreisindex (Monat/Jahr)
10:30: GB Verbraucherpreisindex - Kernrate (Jahr)
10:30: GB Erzeugerpreisindex - Kernrate Output n.s.a. (Monat/Jahr)
11:00: DE ZEW Umfrage - Konjunkturerwartungen
11:00: EU ZEW Umfrage - Konjunkturerwartungen
11:00: DE ZEW Umfrage Aktuelle Lage

#Konjunkturtermine #Wirtschaftstermine #Börse #Berlin
 ·  Translate
1
Add a comment...

Börse Berlin AG

Shared publicly  - 
 
Ab heute werden im Freiverkehr u.a. die mit 2,5% verzinsten Anleihe der Telecom Italia Finance S.A. gehandelt. Sie werden 2023 fällig. Zur Liste aller Neueinführungen: http://tinyurl.com/3unz4ab .

#Neueinführungen #Anleihen #Börse #Berlin
 ·  Translate
n/a. XS1551917245, mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG (1169) Freiverkehr, Anleihe · Einbeziehung k.A., 16.01.2017. n/a. XS1551678409, mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG (1169) Freiverkehr, 2,5% Telecom Italia Finance S.A. (2023) · Einbeziehung · Telecom Italia Finance S.A., 16.01.
1
Add a comment...

Börse Berlin AG

Shared publicly  - 
 
Wichtige Konjunktur- und Wirtschaftstermine:

01:00: AU TD Securities Inflation (Monat/Jahr)
01:01: GB Rightmove Immobilienindex (Monat/Jahr))
05:30: J Industrieaktivitätsindex Tertiärsektor (Monat)
19:30: GB BoE Präsident M. Carney spricht
22:00: NZ NZIER Unternehmensvertrauen

#Konjunkturtermine #Wirtschaftstermine #Börse #Berlin
 ·  Translate
1
Add a comment...

Börse Berlin AG

Shared publicly  - 
 
Das Wirtschaftswort der Woche: Abgeltungssteuer

„Besser 25 % von X als nix“ – mit diesem eingängigen Spruch setzte sich Peer Steinbrück von der SPD für die Einführung der Abgeltungssteuer ein. Das Ziel: Steuerflüchtlingen die Rückkehr in die Legalität schmackhaft zu machen. Für sie sollte es attraktiv werden, ihr auf Auslandskonten liegendes Geld nach Deutschland zurückzuholen und legal zu versteuern. Damit, so die Idee, wäre beiden Seiten gedient. 2009 kam sie dann auch – seither zahlen Anleger auf Zinsen, Veräußerungsgewinne und Dividendenzahlungen pauschal 25 %, plus Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer. Vor Einführung der Abgeltungssteuer orientierte sich der Steuersatz für Kapitalerträge am persönlichen Steuersatz für Arbeitseinkünfte, konnte also bis zu 45 % betragen. Der Ansatz, Arbeitseinkünfte höher zu besteuern als Kapitaleinkünfte, stieß allerdings von Anfang an auf Kritik. Wenig überraschend also, dass die Abgeltungssteuer nun zum Wahlkampfthema wird.

Dass sie abgeschafft werden soll, scheint dabei parteiübergreifender Konsens. Vor allem, weil einer der Hauptgründe für die Einführung, nämlich der Anreiz zur Rückführung von Schwarzgeld aus dem Ausland durch die für Herbst 2017 geplante Einführung des internationalen automatischen Informationsaustausches von Steuerdaten wegfällt. Warum also Kapitalerträge weiterhin pauschal und vor allem niedrig besteuern? Allerdings gibt es noch keine konkreten Vorschläge, wie Kapitalerträge nun künftig zu besteuern seien. Neu ist die Idee der Abschaffung übrigens nicht. Schon im November 2015 brachte Finanzminister Schäuble ein Ende der Pauschalbesteuerung ins Gespräch, ohne konkrete Ergebnisse. Totgesagte leben eben länger.

Quellen:
Börsen-Zeitung, 13.01.2017, S. 8: „Gute Gründe für die Abgeltungssteuer“
Tagesspiegel, 11.01.2017: „Auslaufmodell Abgeltungssteuer?“. http://tinyurl.com/jpxrznn Saarbrücker Zeitung, 04.01.2017: „Aus für Abgeltungsteuer hat Tücken“. http://tinyurl.com/z3pqbos Süddeutsche Zeitung, 12.11.2015: „Jetzt ist die Abgeltungsteuer überflüssig“. http://tinyurl.com/hao6n4j

#WirtschaftswortDerWoche #WiWoWo #Abgeltungssteuer #Steuerpolitik #Kapitalanlage #Wirtschaft #Finanzen #Börse #Berlin
 ·  Translate
Nach der Bundestagswahl könnte die pauschale Besteuerung von Kapitaleinkommen gekippt werden.
1
Add a comment...

Börse Berlin AG

Shared publicly  - 
 
Im Freiverkehr wurde heute u.a. der Handel in Aktien der Liberty Global PLC augenommen. Das Technologie-Unternehmen hat seinen Sitz in Großbritannien, die Aktien sind an der NASDAQ gelistet. Die Liste aller Neueinführungen finden Sie hier: http://tinyurl.com/3unz4ab.

#Neueinführungen #Aktien #Börse #Berlin
 ·  Translate
A14UZ0 GB00BTC0MD78, Baader Bank AG (1162) Freiverkehr, Liberty Global PLC · Einbeziehung k.A., 18.01.2017. A19BXJ US37045XBS45, Hellwig Wertpapierhandelsbank GmbH (1275) Freiverkehr, 3,45% General Motors Financial Co Inc (2022) · Einbeziehung General Motors Financial Co Inc ...
1
Add a comment...

Börse Berlin AG

Shared publicly  - 
 
Wichtige Konjunktur- und Wirtschaftstermine:

00:30: AU Westpac Verbrauchervertrauen
01:00: CH Weltwirtschaftsforum Davos
08:00: DE Verbraucherpreisindex (Monat/Jahr)
08:00: DE Harmonisierter Verbraucherpreisindex (Monat/Jahr)
10:30: GB Durchschnittseinzahlungen ohne Bonuszahlungen (3Mo/Jr)
10:30: GB ILO Arbeitslosenquote (3M)
10:30: GB Durchschnittseinkommen inkl. Bonuszahlungen (3Mo/Jr)
10:30: GB Arbeitslosenquote
10:30: GB Arbeitslosenänderung
11:00: EU Verbraucherpreisindex (Monat/Jahr)
11:00: EU Verbraucherpreisindex - Kernrate (Monat/Jahr)
14:30: USA Verbraucherpreisndex ex. Nahrungsmittel & Energie (Monat/Jahr)
14:30: USA Verbraucherpreisindex (Monat/Jahr)
15:15: USA Kapazitätsauslastung
15:15: USA Industrieproduktion (Monat)
16:00: USA NAHB Immobilienpreismarktindex
16:00: CA BoC Zinssatzentscheidung
16:00: CA BoC Zins Statement
19:30: USA Pressekonferenz der Federal Reserve
20:00: USA Fed Beige Book
20:30: USA Pressekonferenz der Federal Reserve
21:00: USA Fed Vorsitzende Jant L. Yellen spricht
22:30: NZ Business NZ PMI Einkaufsmanagerindex
22:45: NZ Baubewilligungen (Monat)

#Konjunkturtermine #Wirtschaftstermine #Börse #Berlin
 ·  Translate
1
Add a comment...

Börse Berlin AG

Shared publicly  - 
 
Zahl der Woche: 66,1

Ernährungsgüter für 66,1 Milliarden Euro von Januar bis Oktober 2016 importiert

WIESBADEN – Im Zeitraum Januar bis Oktober 2016 wurden Güter der Ernährungswirtschaft im Wert von 66,1 Milliarden Euro nach Deutschland importiert und im Wert von 57,6 Milliarden Euro exportiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der „Internationalen Grünen Woche“ vom 20. bis 29. Januar in Berlin weiter mitteilt, stiegen damit die Einfuhren gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 0,3 %. Die Exporte nahmen um 1,0 % zu.

In den ersten zehn Monaten des Jahres 2016 machten Ernährungsgüter 8,4 % der Gesamteinfuhren Deutschlands aus. Damit blieb ihr Anteil im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (8,3 %) nahezu unverändert.

Quelle: Statistisches Bundesamt

#ZahlDerWoche #Ernährungsgüter #Nahrungsmittel #Export #Börse #Berlin
 ·  Translate
1
Add a comment...

Börse Berlin AG

Shared publicly  - 
 
Im Freiverkehr wurde heute u.a. der Handel in Anleihen der Landesbank Baden-Württemberg aufgenommen. Die Papiere sind mit 2,3 % verzinst und werden im Jahr 2019 fällig. Die Liste aller Neueinführungen finden Sie hier: http://tinyurl.com/3unz4ab.

#Neueinführungen #Anleihnen #Börse #Berlin
 ·  Translate
A1AZDM US35906AAK43, Hellwig Wertpapierhandelsbank GmbH (1275) Freiverkehr, 8,75% FRONTIER COMMUNICATIONS (2022) · Einbeziehung FRONTIER COMMUNICATIONS, 17.01.2017. A1804K US35906AAT51, Hellwig Wertpapierhandelsbank GmbH (1275) Freiverkehr, 8875% FRONTIER ...
1
Add a comment...

Börse Berlin AG

Shared publicly  - 
 
Reich und arm, Trump, May, Bankenaufsicht und mehr - eine kleine Presseschau

Besitzen acht Menschen tatsächlich so viel wie die Hälfte der Welt? Von richtigen Aussagen und falschen Berechnungen: http://tinyurl.com/zlfbd27.

Geld regiert die Welt - doch wie legen Menschen weltweit ihr Geld an und was kann man daraus für die eigene Geldanlage lernen? Ein Überblick: http://tinyurl.com/h9n3olm.

Das Weltwirtschaftsforum hat eine neue Kennzahl zur Messung des Lebensstandards entwickelt. Deutschland erreicht Platz 13, Spitzenreiter ist Norwegen: http://tinyurl.com/z7hbetn.

Wir schaffen das wohl tatsächlich, zumindest die Wirtschaftsexperten sind optimistisch und sagen einen BIP-Zuwachs um ein Prozent jährlich voraus - wenn es gelingt, die Mehrheit der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zu integrieren: http://tinyurl.com/gud3fcu

Sein bevorzugter Kommunikationskanal scheint Twitter zu sein, doch jetzt hat Trump Zeit für ein Interview gefunden. Seine Aussagen setzen die Weltwirtschaft und deutsche Autobauer unter Druck: http://tinyurl.com/jv3mulp und http://tinyurl.com/h2eseln.

Theresa Mays Grundsatzrede zum Brexit findet erst morgen statt, doch die Angst vor einem harten Brexit lässt das Britische Pfund bereits heute fallen: http://tinyurl.com/zzolkvj.

„Für die deutsche Bankenlobby mag es ein toller Erfolg sein, dass die Aufseher ihre Forderungen teilen, aber mich beunruhigt das sehr“, sagt die Wirtschaftsweise Isabel Schnabel und übt harsche Kritik an der deutschen Bankenlobby: http://tinyurl.com/zvgoodp.

#Presseschau #Ungleichheit #Geldanlage #Lebensstandard #BIP #Trump #Brexit #May #Bankenkrise #Wirtschaftsweise #Börse #Berlin
 ·  Translate
Davos Oxfam warnt vor wachsender sozialer Ungleichheit Zum Video Artikel (Video: Reuters , Foto:Siegfried Modola/Reuters )
1
1
Add a comment...

Börse Berlin AG

Shared publicly  - 
 
Hauptversammlungen im Januar 2017, KW 3

16.01.: Intertainment AG in München

Alle Angaben ohne Gewähr!

#Hauptversammlungen #Aktien #Aktionäre #Börse #Berlin
 ·  Translate
1
Add a comment...
Story
Tagline
World Wide Stocks
Introduction
Auf unserer Google+ Seite informieren wir Sie täglich über aktuelle Themen aus der Börsen- und Finanzwelt und halten Sie über Neueinführungen an der Börse Berlin auf dem Laufenden. Die Börse Berlin nimmt regelmäßig an Veranstaltungen und Börsentagen teil; wir laden Sie u.a. über Google+ herzlich dazu ein, uns bei einer dieser Veranstaltungen zu besuchen.
Darüber hinaus sehen wir Google+ auch als eine Gelegenheit, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare, sei es als Antwort auf einen Pinnwandeintrag oder als Meinungsäußerung in einem Diskussionsforum. Ihre Fragen bemühen wir uns zeitnah zu beantworten. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir auf die Einhaltung der Regeln der "Nettiquette" achten und diffamierende, diskriminierende oder beleidigende Einträge löschen. Extern auf unserern Google+  Seiten gepostete Beiträge spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Börse Berlin wider.

Dies ist die offizielle Google+ Seite der Börse Berlin.

Die Börse Berlin vereint unter einem Dach zwei Handelssysteme. Neben dem traditionellen Parketthandel auf Xontro, betreibt die Börse unter der Marke Equiduct die vollelektronische Handelsplattform ETS.

Im Xontro Handel kommen Anleger auch bei weniger liquiden Werten zum Zuge. Skontroführer treten hier als Liquiditätsspender auf. Die Börse Berlin bietet eine einmalig große Auswahl an internationalen Titeln. Anleger können aus rund 32.000 Aktien und Anleihen aus 111 Ländern wählen. Neben bekannten Unternehmen finden sich viele Spezialtitel.

Equiduct ist ein paneuropäischer Handelsplatz mit zwei Liquiditätspools: PartnerEx liefert Best Execution; das HybridBook ist eine ultraschnelle Handelsplattform. Gehandelt werden rund 1.000 europäische Blue Chips und 250 ETFs.

Jegliche auf dieser Website zur Verfügung gestellten Information zu unseren Produkten und Dienstleistungen dienen lediglich der allgemeinen Information und stellen keine Ratschläge für Investitionen dar.

Die Börse Berlin AG weist darauf hin, dass Börsengeschäfte mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Der Nutzer und Anleger sollte sich daher vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich beraten lassen, insbesondere im Hinblick auf seine individuelle Vermögens- und Anlagesituation, und nicht die auf dieser Site enthaltenen Inhalte, die nur allgemeiner Natur sind, zur Grundlage seiner Anlageentscheidung machen. Diese Beratung kann insbesondere durch Kreditinstitute, nicht aber die Börse Berlin AG erfolgen.

Impressum:

Börse Berlin AG
Fasanenstraße 85
10623 Berlin

Tel: +49 (0)30 31 10 91 50
Fax: +49 (0)30 31 10 91 78

E-Mail: kundenbetreuung@boerse-berlin.de
oder info@boerse-berlin.com

Handelsregister
Amtsgericht Charlottenburg
HRB 74261

Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer
DE209581286

Gesetzliche Vertreter
Dr. Jörg Walter, Artur Fischer
Contact Information
Contact info
Phone
+49 (0)30 31 10 91 51
Email
Address
Fasanenstraße 85 10623 Berlin Germany