Profile cover photo
Profile photo
Private Art House
13 followers -
Kunst. Einmalig und lebendig.
Kunst. Einmalig und lebendig.

13 followers
About
Posts

Post has attachment
Liebe Kunstfreunde,

Ich lade Sie herzlich zu meiner Ausstellung in der Schweiz ein!

Herzliche Grüße

Ivonne Glasenapp

Photo
Photo
27.01.17
2 Photos - View album

Post has attachment
Expressionismus:

Im Oktober 1905 präsentiert eine Gruppe von französischen Künstlern um den Maler Henri Matisse auf dem alljährlichen Pariser Herbstsalon ihre neuen Gemälde – und schockiert die Besucher, die an die präzisen Naturwiedergaben der Salonkünstler oder die sensiblen Farbstimmungen der Impressionisten gewöhnt sind, mit grell leuchtenden Landschaftsbildern und Porträts aus seltsam naturfernen Farben, etwa einer Frauendarstellung mit grüner Nase, blauen Haaren, gelber Haut.
„Als ob man dem Betrachter einen Topf Farbe ins Gesicht schüttet“, schreibt angewidert ein Kritiker, und ein anderer nennt die ausstellenden Künstler „Wilde Tiere“, eine Beleidigung, die die Betroffenen aber schon bald als Namen für sich akzeptieren.
Denn wild sind sie ja tatsächlich, jene Maler, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts gegen das Althergebrachte aufbegehren: in Frankreich – und vor allem auch in Deutschland, wo sich im Sommer jenes Jahres 1905 drei junge Männer um den Dresdner Ernst Ludwig Kirchner zusammengefunden haben, um fortan gegen alle Regeln der Kunst anzumalen.
Die Rebellen in beiden Ländern wenden sich gegen die naturgetreue Wiedergabe in der Malerei, wie sie von den Großmeistern ihrer Zunft in den Akademien gelehrt wird. Ihnen geht es nicht mehr um das Abmalen von Szenerien, von Menschen, von Gegenständen. Und auch nicht - wie den Impressionisten – darum, Ihren persönlichen Eindruck von der Welt auf der Leinwand festzuhalten. Sondern um ihr Gefühl: um ihre subjektive Empfindung. Mit ihrer radikal subjektiven Kunst versuchen sie, ihr Innerstes nach außen zu stülpen - erzählen sie auch dann von sich, wen sie jemand anderen malen.
Es geht ihnen – und vielen anderen Künstlern, die in Deutschland und Österreich in den folgenden Jahren beginnen, ähnliche Ideen zu verfolgen – um den Ausdruck ihrer Empfindungen: um die „Expression“.

Auch in der zeitgenössischen Kunst ist die Expression ein nicht wegzudenkender Bestandteil. Die eigene, frei entwickelte Handschrift ist der Stempel eines jeden Künstlers. Hier Gemälde von Marc Felten vertreten durch Private Art House.

Mehr zu Marc Felten unter https://private-art-house.com/Marc-Felten
PhotoPhotoPhotoPhoto
16.12.16
4 Photos - View album

Post has attachment
Thomas Hildenbrand lädt ein

… zur Vernissage seiner Ausstellung im Stadtmuseum Crailsheim am Freitagabend! (siehe Anhang)

www.thomas-hildenbrand.de

Mehr zu Thomas Hildenbrand unter https://private-art-house.com/Th-Hildenbrand
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
09.12.16
5 Photos - View album

Post has attachment
Liebe Private-Art-House-Freunde,

ich freue mich, in naher Zukunft einen neuen Künstler vertreten zu dürfen: Jesús Curiá Perez

"Jesús Curiá's sculptures arouse something more than purely aesthetic pleasure. We can analyze his work rationally and emphasize the quality of its textures and its patinas, the roundness of its shapes, the bold combination of materials, the play on space, movement or hieratic attitude, but in his case, the final result is infinitely superior to the sum of its parts. Jesús Curiá achieves a special magnetism in his sculptures, a halo of mystery that attracts us and responds to the deepest vibrations of our soul." Pepa Quinteiro, Art Critic

Herzliche Grüße Ihre
Ivonne Glasenapp
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
02.12.16
5 Photos - View album

Post has attachment
Abstrakte Kunst

Die abstrakte Kunst ist eine Kunstrichtung des 20. Jahrhunderts, die sich parallel in der Malerei und der Bildhauerei entwickelt hat. Der Gedanke der abstrakten Kunst war bis dato unbekannt. Den Künstlern geht es bei der abstrakten Kunst, mithilfe ihrer eigenen Kreativität, unter anderem um das Mitteilen und Betonen von Botschaften. Sie werden versteckt eingebaut durch die Loslösung von echten Gegenständen und der Natur gegebenen Formen - in Bildform wie auch bei Skulpturen der abstrakten Kunst.


Die Wirklichkeit verschwimmt mit der abstrakten Kunst

Die verwendeten Formen weisen in der abstrakten Kunst häufig keinen direkten Bezug zur Wirklichkeit auf. Um das abstrakte Kunstwerk nachvollziehen zu können, muss sich der Betrachter länger, aber vor allem intensiver mit dem Werk auseinandersetzen. Gelegentlich hilft eine schriftliche Legende des Künstlers bei der Deutung des abstrakten Kunstwerks. Aber das ist meistens gar nicht nötig. Vielmehr darf die abstrakte Kunst aus sich selbst heraus gedeutet werden. Als Synonym für abstrakte Kunst werden daher auch die Begriffe ‚gegenstandslose Kunst‘ oder ‚gegenstandsfreie Kunst‘ verwendet.

Abstrakte Kunst löst Emotionen aus

Die Künstler bekommen mit der abstrakten Kunst, vor allem in der Malerei, viele Möglichkeiten gestalterisch ungebunden zu sein. Eine große künstlerische Freiheit, die ihre Wirkung entfaltet. Obwohl die Kunstwerke in der abstrakten Kunst beim Betrachter oft keine direkten Erinnerungen hervorrufen, werden durch die abstrakte Kunst Gegenstände, Figuren und Räume in ihrer Essenz verdichtet.
Denn abstrakte Kunst ist dafür bekannt, dass das Kunstwerk beim Betrachten eine Gefühlsregung auslöst. Diese Gefühle müssen jedoch nicht statisch sein, sondern können sich auch nach längerem Betrachten immer wieder verändern. Das macht die Faszination aus!


Loslösen von festen Strukturen

Gerade die Malerei kontrastiert bei der abstrakten Kunst die vielfältige Innenwelt mit der sichtbaren Außenwelt. Dabei gibt der Maler die Strukturen der Realität teilweise gänzlich auf. Diese schöpferische Freiheit spiegelt sich in den facettenreichen Gemälden wider. Die Malerei liefert teils nur noch wenige Hinweise auf die sichtbare Wirklichkeit. Das schafft einen Moment, in dem die eigene, innere Vorstellungskraft bedeutend ist.


Der Ursprung der abstrakten Kunst

Die abstrakte Kunst ist kurz nach 1900 entstanden, wobei nicht genau geklärt ist, welcher Künstler oder Maler als ihr eigentlicher Urheber gilt. Gemeinhin gilt jedoch der Maler Wassily Kandinsky als einer der frühesten Vertreter. Er entwickelte in mehreren Entwicklungsstufen seine eigenen organischen und geometrischen Formen, die typische für seine gegenstandslosen Gemälde sind. Neben seinen Gemälden schuf er mit der Schrift „Über das Geistige in der Kunst“ das theoretische Fundament für die abstrakte Kunst.


Abstrakte Kunst ist stets im Wandel

Vor allem in der Malerei entwickelten sich die abstrakten Bilder in immer neuen Varianten. Stile der abstrakten Kunst sind der abstrakte Expressionismus, das Informel, die analytische Malerei, der Konstruktivismus, der Suprematismus, die geometrische Abstraktion und nicht zuletzt das Bauhaus. Grundsätzlich lassen sich Bilder und Gemälde in eine eher malerische und eine eher geometrische Richtung unterscheiden, wobei die abstrakte Malerei mit der Zeit ihre ganz eigene Bildsprache entwickelt hat. Eine Sprache die sich in den verschiedenen Formen der abstrakten Kunst findet.

Anbei Arbeiten der Künstlerin Marika Wille-Jais vertreten durch Private Art House

Mehr von Marika Wille-Jais sehen Sie unter https://private-art-house.com/Marika-Wille-Jais
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
25.11.16
5 Photos - View album

Post has attachment
Gabriele Müller-Nagler über ihre Skulptur ‚Schreitender‘
Wir sehen eine klare sachliche Form, die mit wenig Bewegung auskommt und ausdrückt, was dargestellt ist - ein Schreitender. Es ist die Klarheit der Linienführung, die Bewegung sichtbar macht.
Französischer Muschelkalk - zart geschliffen, um die Maserung - die die Struktur des Steines ausmacht - zu zeigen.


Sie sehen die Werke ‚Schreitender‘, ‚Linse‘ und ‚In Sich‘

Mehr zu Gabriele Müller-Nagler unter https://private-art-house.com/Gabriele-Mueller-Nagler
PhotoPhotoPhotoPhoto
18.11.16
4 Photos - View album

Post has attachment
Der 46ig-jährige Michel Pietsch, bekannt unter dem Künstlernamen ‚CREN‘ ist passionierter Graffiti-Künstler.

Aus dieser Leidenschaft heraus entstehen seine Malereien und Schriften.

Nun stellt er in Paris aus. Lesen Sie mehr…


Mehr zu Michael Pietsch unter https://private-art-house.com/Michel-Pietsch
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
11.11.16
5 Photos - View album

Post has attachment
Liebe Kunstfreunde,

Marc Felten stellt aus. Lassen Sie sich von seiner Kraft mitreißen…

Marc Felten vertraut auf seinen Instinkt, er lässt seiner Inspiration freien Lauf, die ihn dazu führt, mit Kontrasten zu spielen. „Ich bin ein expressionistischer Maler“, wiederholt er oft. Darunter ist zu verstehen, dass er über die empfindbare und wahrnehmbare äußere Materie die Innenwelt offen legt. Mit einer Kraft, die aus dem Bauch kommt, enthüllt der visuelle Eindruck, wie ein Schrei, „die Zusammensetzung des Mechanismus'“. Selten ist es einem Künstler gelungen, das Unaussprechliche so prägnant in einem Bild festzuhalten. „Hinter der äußeren Erscheinung ist Leben. Wir scheuen uns, es anzusehen. Wichtig ist einzig dieses Leben, und manchmal erschreckt es die Leute.“ Die Aussage jedoch erschließt sich nicht spontan, sie verbirgt sich hinter einem gegenständlichen Detail oder einem Wort, das Teil eines visuellen Puzzles ist, welches den Blick anhand von im Bild verstreuten Indizien umherirren lässt.


Mehr zu Marc Felten unter https://private-art-house.com/Marc-Felten
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
04.11.16
6 Photos - View album

Post has attachment
Daniela Pfeifer stellt in Straßburg aus. Genießen Sie ihre Werke und die Arbeiten einer toller Künstlergruppe. Viel Spaß!

Mehr zu Daniela Pfeifer unter https://private-art-house.com/Daniela-Pfeifer
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
28.10.16
8 Photos - View album

Post has attachment
Daniela Pfeifer stellt in Straßburg aus. Genießen Sie ihre Werke und die Arbeiten einer toller Künstlergruppe. Viel Spaß!

Mehr zu Daniela Pfeifer unter https://private-art-house.com/Daniela-Pfeifer
PhotoPhotoPhotoPhoto
28.10.16
4 Photos - View album
Wait while more posts are being loaded