Profile cover photo
Profile photo
Tanzclub Blau-Gold Langen e.V.
13 followers -
Freude am Tanzen für Jung und Alt in Langen (Hessen)
Freude am Tanzen für Jung und Alt in Langen (Hessen)

13 followers
About
Posts

Post has attachment
Schnuppertraining am 13.06. um 19:45 in der TV-Halle in Langen
Photo

Post has attachment

Post has attachment
Am 17.05.2014 darf der TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg wieder zum Aufstiegsturnier zur 2. Bundesliga einladen. Der Kartenvorverkauf läuft. Karten können bis zum 13.05. im Vorverkauf bei Birgit Leonetti (birgit.leonetti@rot-gold-casino.de) erworben werden.
Die Preise gestalten sich wie folgt:
Vorverkauf: Normal 15,-€; Ermäßigt (Schüler/Studenten) 12,-€
Tageskasse: Normal 18,-€; Ermäßigt (Schüler/Studenten) 15,-€

Post has attachment
Added photos to Sportturnier des TC Blau-Gold Langen.
Commenting is disabled for this post.

Post has attachment
Fotos vom Sportturnier
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
2014-04-09
6 Photos - View album

Post has attachment

Am 5.4. fand unser jährliches Amateurtanzsportturnier in der Jahnhalle statt. Es gab Turniere in den Startklassen

Senioren II B Standard
Senioren I A Standard 
Hauptgruppe II D Standard 
Hauptgruppe II C Standard 

In der Senioren II B waren für den TC Blau-Gold Langen Birgitta und Rüdiger Karl am Start. Nach überstandener Vorrunde erreichten sie das Finale des letzten sechs Paare. Angefeuert durch das Publikum ertanzten sie sich den dritten Platz und bekamen dafür eine Aufstiegsplatzierung in ihrem Startbuch vermerkt. Sieger wurden Dr. Tobias Scharmann und Kathrin Spiller vom TSC Rot-Weiß Rüsselsheim, den 2. Platz belegten Norbert Klein von Hall und In-Ok Kwun von Schwarz-Silber Frankfurt. Die weiteste Anfahrt hatten das Paar Dr. Oliver Bullinger und Kerstin Bullinger vom TTC Harburg (Hamburg).

In der Senioren I A vertraten Eva Pohl und Rainer Flatter den TC Blau-Gold Langen. Auch sie ertanzten sich einen dritten Platz. Den Sieger stellten Martin Zwatschek und Alice Hagen von Blau-Gold Casino Darmstadt; den 2. Platz belegten Andreas Gußmann und Katja Wagner TSC Tanz usw. Frankfurt am Main.

Hauptgruppe II D fand ohne Beteiligung Langener Paare statt. Es siegten Andreas Zieleniewicz und Eva Zieleniewicz vom TSC Fischbach. Als Siegerpaar durften sie in der anschließenden Hauptgruppe II C mittanzen.

In der Hauptgruppe II C waren für den TC Blau-Gold Langen Manuela Künstler und Jörg Schütrumpf am Start. Sie ertanzten sich den zweiten Platz, was ebenfalls eine Aufstiegsplatzierung bedeutet. Den Sieger stellten Michael Wiemann und Eva Jeßberger vom TC Rot-Weiß Casino Mainz; Platz drei ging an das Siegerpaar der Hauptgruppe II D vor Steffen Kästner und Marlen Kremer vom TSA Rot-Weiß Seligenstadt.

Post has attachment
Photo

Post has attachment
Am 5. April 2014 findet das diesjährige Sportturnier des TC Blau-Gold Langen in der TV-Halle am Jahnplatz in Langen statt. In vier Standard Turnieren von der D- bis in die A-Klasse werden um wichtige Aufstiegspunkte und Platzierungen getanzt und alle Tanzsportbegeisterte sind eingeladen, sich diese Turniere anzusehen und die Paare kräftig anzufeuern.
Für die Turnierpaare wird eine Fläche von 15×10 m zur Verfügung stehen. Meldungen bitte über das Protal des DTV, wo auch die Kontaktdaten am Tag des Turniers zu finden sind.

2. Ligaturnier der Regionalliga Süd in Gießen

Bereits das 2. Turnier der Saison 2014 hat das A-Team der Standardformation des TC Blau-Gold Langen diesen Sonntag in Gießen bestritten. 
Nach einem knappen dritten Platz beim Auftakt der Saison in Rüsselsheim vor zwei Wochen, hat die Mannschaft die Zeit genutzt und noch eine Schippe drauf gelegt. Der dritte Platz wurde gefestigt und in schon einer Woche wollen sie in Nürnberg am Faschingssonntag zeigen, dass dieser auch unbestritten verteidigt werden wird. Dies war aber an diesem Sonntag nicht der einzige Wettkampf, den es auszufechten galt. Nach dem Turnier standen der gesamten Liga von fünf Mannschaften nur eine Dusche zur Verfügung mit 4 kalten Brausen. So wurde Schuhcreme, Haarspray und Makeup bei eiskalten Wasser zu entfernen zur Mutprobe. Aber auch dies gelang allen Mannschaften gleichermaßen und alle konnten beweisen, dass sie mit heißblütiger Leidenschaft für ihren Sport leben!
Wait while more posts are being loaded