Profile cover photo
Profile photo
MGVS Hausverwaltung
27 followers -
Vollständiger kaufmännischer Service rund um IHRE Immobilie
Vollständiger kaufmännischer Service rund um IHRE Immobilie

27 followers
About
Posts

Post has attachment
Damit das dicke Ende nicht am Schluss des Wirtschaftsjahres lauert, versucht der Verwalter die Kosten im Voraus zu schätzen und erstellt einen Wirtschaftsplan, der, sobald er von der Eigentümerversammlung beschlossen ist, die monatliche Hausgeldzahlung begründet.
Add a comment...

Post has attachment
Grundsätzlich hat der Vermieter dafür zu sorgen, dass die vermietete Wohnung  "während der Mietzeit in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand " (§535 Abs. 1 BGB) gehalten wird. Allerdings können die Kosten für Kleinreparaturen auch auf den Mieter übertragen werden.

Mehr dazu auf unserem Blog.
Add a comment...

Post has attachment
Ältere Mietverträge enthalten noch oft Formulierungen, die dafür sorgen, dass Renovierungspflichten des Mieters unwirksam werden.

Weitere Informationen was erlaubt ist und was nicht in unserem Bolg:
www.mg-verwaltungsservice.de/MGVS
Add a comment...

Post has attachment
Steuervorteile für energetische Sanierungen und finanzielle Belastungen durch neue Steuern, die Mietpreisbremse und Bauauflagen - das noch junge Jahr 2015 hält einige Änderungen für Hauseigentümer bereit.

Mehr Informationen hierzu gibt es im Blog auf
www.mg-verwaltungsservice.de/MGVS
Add a comment...

Post has attachment
Wer zahlt die Maklergebühr?

Nun wird schon einige Zeit darüber gesprochen, dass künftig nicht mehr der Mieter für die Maklerkosten aufkommen soll, sondern eben derjenige, der den Makler beauftragt, also in den meisten Fällen der Vermieter.

Weiterlesen unter
http://www.mg-verwaltungsservice.de/MGVS/
Add a comment...

Post has attachment
Der Winterdienst und seine Tücken

Eigentlich steht er ja nur in den Startlöchern: der Winter.
Doch wenn Eis und Schnee uns ihren ersten Besuch abgestattet haben, ist es sicher nicht verkehrt zu wissen, welche Winterdienst-Pflichten wir haben und was es zu beachten gilt.

Den vollständigen Artikel gibt es unter:
http://www.mg-verwaltungsservice.de/MGVS/?cat=3
Add a comment...

Post has attachment
Oft hat man nur eine kleine Vorstellung davon, wie lange es dauert, bis man eine Wohnung oder ein eigenes Haus abbezahlt hat.

Laut einer Studie der Postbank benötigt im Bundesdurchschnitt ein typischer Durchschnittsverdiener etwa 27 Jahre, um das Darlehen für eine Wohnung mit einer Größe von 110 m² bei einem mittleren Tilgungssatz von 2,89% zurück zu zahlen. Soweit die gute Nachricht...

Den ganzen Artikel und weitere Infos gibt es unter 
http://www.mg-verwaltungsservice.de/MGVS/?p=80
Add a comment...

Post has attachment
Heute war es soweit: Unsere Homepage hat ihren Relaunch bekommen!
Schaut einfach mal rein: http://www.mg-verwaltungsservice.de/

Wie immer gilt auch bei uns: +1 und Teilen ist natürlich ausdrücklich erwünscht... :-)
Add a comment...

8 Tipps, wie Sie Ihr Haus winterfest machen…

In diesem Jahr kommt er zwar etwas später, aber er kommt mit Sicherheit: Der Winter!Hier lesen Sie, was Sie beachten sollten, um Ihr Haus fit für die kalte Jahreszeit zu machen. Unsere Tipps helfen Ihnen, Schäden durch Frost, Schnee und andere Unwägbarkeiten zu vermeiden:
 
Sobald die Bäume ihr Laub verloren haben, sollten Sie die Dachrinne reinigen. Eine verstopfte Dachrinne führt dazu, dass Wasser nicht richtig abfließen kann. Das wird insbesondere dann problematisch, wenn Schnee auf dem Dach anfängt zu schmelzen und das Schmelzwasser nicht abtransportiert werden kann.

Noch weit vor dem ersten Schnee gibt es in der Regel die ersten Frostnächte. Vorher sollten Sie unbedingt dafür sorgen, dass die Wasserleitungen im Außenbereich nicht einfrieren, denn dadurch besteht eine erhebliche Gefahr von Leitungsbrüchen. Deshalb sollten Sie den “Hauptwasserhahn” dieser Leitungen schließen und anschließend den Wasserhahn im Außenbereich öffnen. Damit kann sich das Eis  ungehindert ausdehnen und zerstört nicht die Leitung.

Vorbeugend sollte man auch einen Blick auf andere Rohrleitungen im Haus werfen, vor allem in unbeheizten Kellerräumen. Diese sollten nach Möglichkeit gut gedämmt sein, um das Einfrieren zu vermeiden.

Ebenso sollte man die Dichtungen an Fenstern und Türen überprüfen und die Außenwände auf Schadstellen wie z.B. Risse oder poröse Stellen kontrollieren lassen. Nicht nur die Wasserleitungen im Haus werden es Ihnen danken, auch auf die Heizungsabrechnung haben die Reparaturen solcher Schwachstellen einen positiven Einfluss.
Hilfreich sind hier eine sogenannte Thermografieuntersuchung mit einer Wärmebildkamera. Für vergleichsweise geringe Kosten offenbart sie gnadenlos die Schwachstellen am Haus.

Was für die Leitungen gilt, das sollte man natürlich auch für die Wasserzähler beachten. Sorgen Sie auch hier auf eine gute Isolierung, vor allem in unbeheizten Räumen.

Sollte dennoch einmal eine Rohrleitung eingefroren sein, rufen Sie unbedingt einen Fachmann zu Hilfe. Wenn man selbst Hand anlegt, vergrößert man eventuell nur den Schaden.

Bringen Sie auch Ihre Heizung rechtzeitig auf Vordermann. Lassen Sie z.B. die Wartung rechtzeitig vor dem Winter durchführen, damit noch genügend Zeit bleibt, um Probleme zu beheben.

Außerdem sollten Sie auch die Heizkörper überprüfen und entlüften, denn Luft im Heizkörper sorgt dafür, dass er nicht warm wird. Denken Sie auch daran, nach den Entlüften den Wasserdruck Ihrer Heizung zu prüfen und ggf. Wasser nachzufüllen. Auch hier gilt: lassen Sie im Zweifel besser einen Fachmann ran.

Mit unseren Tipps sollte vielen gemütlichen und entspannten Stunden in der schön warmen Wohnung nichts im Wege stehen.

Wir wünschen Ihnen jedenfalls eine angenehm warme “kalte Jahreszeit”.
Add a comment...

Post has attachment
Eine kleine Immobilienblase im Anflug?

Laut einem Artikel in der "Welt" warnt aktuell der DIW vor hohen Risiken beim Immobilienkauf in einigen deutschen Städten. Dies ist zwar kein genereller Trend in Deutschland, der ein Einschreiten nötig mache, sollte aber beobachtet werden.

Zu den betroffenen Städten zählt u.a. auch Mainz, wo ein erhöhtes Risiko beim Kauf von Neubauwohnungen besteht.

Grund für die Sorge: In den betroffenen Städten steigen die Erwerbspreise stärker als die Mieten, die oft zur Finanzierung benötigt werden. Selbst wenn man nicht vermietet, sondern Selbstnutzer ist, kann man bei einem Weiterverkauf in finanzielle Schwierigkeiten geraten, weil der zur Finazierung ehemals aufgenommene Kredit unter Umständen auf unrealistischen Werten beruht.

Nähere Informationen gibt es hier im Artikel der "Welt":
http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article134512140/Wo-Sie-auf-keinen-Fall-eine-Wohnung-kaufen-sollten.html
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded