Shared publicly  - 
 
Ob ich nochmal in diesem Leben Parteimitglied werden soll? Darüber denke ich gerade nach…
Translate
2
2
Claudia Klinger's profile photoStefan Münz's profile photoJürgen Wahlmann's profile photo
9 comments
 
Danke für diesen interessanten Artikel... Für uns Piraten ist es sehr wichtig, Rückmeldungen und Einschätzungen von außen zu bekommen.

Es freute mich sehr, würden Sie sich zum Beitritt entscheiden. Menschen, die mit gesundem Menschenverstand, Augenmaß und einem wachen Blick durch's Leben gehen, sind für jede Gruppierung wertvoll und wir bemühen uns nach Kräften, dass sich alle mit ihren Stärken und Schwächen einbringen können.
Translate
 
Es ist tatsächlich ein Sog geworden. Ich bin auch glücklich darüber, denn plötzlich keimt tatsächlich so was wie die Hoffnung auf, dass sich die verkrusteten Verhältnisse doch noch aufknacken lassen. Allerdings weiß ich nicht, ob es den Piraten wirklich etwas bringt, wenn jetzt zigtausende von Leuten ihnen formell beitreten, nur damit sie auch mal ein paar interne Dokumente kommentieren können. Da wäre es wahrscheinlich sinnvoller, für die Kommentierbarkeit eine bessere Lösung zu finden. Die Partei selber braucht Aktive, die wirklich Arbeit übernehmen. Ich glaube, ich bleibe bei aller Sympathie lieber ein Sympathisant. Ich glaube sogar, ich kann den Piraten momentan am meisten helfen, wenn ich hier mal was Interessantes über sie oder Themen wie BGE oder LD poste.
Translate
 
+Kirsten Evers Falls der Versammlungsleiter wieder Alexander war, der kommt tatsächlich hier und da arrogant und schnippig rüber. Er macht routiniert und solide seine Arbeit, aber in der Hinsicht könnte er an sich arbeiten.
Translate
 
+Stefan Münz ja, bisher bin/war ich auch der Meinung, dass ich als Sympathisantin gewiss nützlich genug bin - im Moment bin ich darüber aber ins Grübeln gekommen. Es geht ja nicht nur ums Mitlesen, manchmal würd ich den Piraten auch gerne was sagen/erzählen/zu denken geben - und vielleicht würde das mehr wahrgenommen, wenn ich beitrete. Wie auch evtl. Vorbehalte und Vorurteile bei jenen, die mich gerne lesen, durch meinen Beitritt etwas irritiert würden... (der Mitgliederboom wird sowieso erstmal weiter gehen, nur gut, wenn da viele "Vernünftige" dazu kommen...)

+Karsten Rettinghausen :-))) Gerne sehen ist das eine, auch annehmen können das Andere, siehe https://plus.google.com/u/0/115023284387629053061/posts/JSxuEvAq1PA
Auch hab ich an zwei "Versprechen" teilgenommen und noch keine "Eintreibe-Mail" erhalten....

+Kirsten Evers ach, DAS würde mich wenig tangieren, zur Not kann ich auch nerdig und bin eh keine Mimose - glaube aber, dass ich sowieso nicht dazu neige, Streit zu provozieren, bzw. mich gemeint zu fühlen, wenn sich jemand im Ton vergreift.

+Jürgen Wahlmann Danke für die wertschätzende Ermunterung! :-) Auch wenn ich nicht beitreten sollte, bleib ich den Piraten gewiss noch länger als Sympatisantin erhalten!
Translate
 
Mittlerweile hab ich mitbekommen, dass ich mich auch als Nichtmitglied im Piratenwiki anmelden kann - super!
Translate
 
+Kirsten Evers Nein, Du bist nicht die Einzige, die das stört. Ich kenne aber genügend sehr wertvolle Menschen, die ähnliche Defizite im zwischenmenschlichen Bereich haben, um das einordnen zu können. Vermutlich ist das demjenigen noch nicht mal bewusst.
Translate
 
was man in eine "Ton" hinein interpretiert, ist oft sehr individuell-historisch bedingt. Als Schreibende bin ich da machtlos, was das "Verstehen/Einordnen-Können" der Leser angeht. Wer immer Böses erwartet, wird überall "harsche Sprache" und "Defizite" wahrnehmen.
Das Gesetz des Lebens ist allerdings unerbittlich: eine Mimose, die sich immer nur zusammen faltet,weil sie alles und jedes als "gegen sich gerichet" wahrnimmt, wird zuwenig Licht bekommen, um genug Stoffwechsel zu ihren Gunsten betreiben zu können.
Translate
 
Das stützt natürlich, wenn man "nicht die Einzige" ist - hat aber mit Wahrheit leider gar nichts zu tun. Wahrheit ist nicht Statistik, bzw. 10 Mio Fliegen können halt schon irren...
Ich bin einigermaßen glücklich darüber, seit 1996 in Internet-Kommunikationszusammenhängen heimisch zu sein. Und zuvorderst hat das dazu geführt, mich nicht fortwährend von "harschen Tönen" persönlich gemeint zu fühlen - was auch eine echte Verzerrung der Realität gewesen wäre!
Translate
 
+Kirsten Evers das ist keine Unterstellung, sondern meine aktuelle Erfahrung. Erstens hast du mein schnoddrig-lapidares #betriebsblind zu einem kleinen Bug auf dem Piratenwiki auf Twitter offenbar als "zu harsch" erlebt, zweitens ist dir das nicht nur "aufgefallen", du hast es auch zu meiner Verwunderung zum Anlass genommen, mir öffentlich eine andere Wortwahl anzuempfehlen - obwohl sich mein Hinweise gar nicht an dich richtete, sondern an die Admins.
Translate
Add a comment...