Profile cover photo
Profile photo
Markus Miksch
7 followers -
Führungsexperte - Keynote Speaker - Buchautor
Führungsexperte - Keynote Speaker - Buchautor

7 followers
About
Markus Miksch's posts

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment
Vor einigen Wochen geriet die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker mit einer einzigen Wortmeldung in ein heftiges Kreuzfeuer öffentlicher Kritik. Die scheinbar harmlose Frage eines Journalisten entpuppte sich als rhetorische Falle, in die Frau Reker prompt hinein tappte. Ihre Empfehlung, Frauen sollen darauf achten, eine Armlänge Abstand zu ihnen fremden Männern halten, wenn sie Übergriffe vermeiden wollen, klangen - anläßlich der Vorfälle in der Silvesternacht vor dem Kölner Hauptbahnhof - wie blanker Hohn in den Ohren vieler Bürger. Unter dem Hashtag #einearmlaenge hagelte anschließend tagelang nichts als Spott und Häme auf sie ein.

Als Politikerin und damit als gestandener Medienprofi hätte ihr so etwas normalerweise nicht passieren dürfen. Andererseits sehen wir an diesem Beispiel, wie schnell wir mit einer unbedachten Äußerung - oder Handlung - in die Defensive geraten können. Eine Gefahr, der besonders Führungskräfte ständig ausgesetzt sind.

Post has attachment
Vor einigen Wochen geriet die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker mit einer einzigen Wortmeldung in ein heftiges Kreuzfeuer öffentlicher Kritik. Die scheinbar harmlose Frage eines Journalisten entpuppte sich als rhetorische Falle, in die Frau Reker prompt hinein tappte. Ihre Empfehlung, Frauen sollen darauf achten, eine Armlänge Abstand zu ihnen fremden Männern halten, wenn sie Übergriffe vermeiden wollen, klangen - anläßlich der Vorfälle in der Silvesternacht vor dem Kölner Hauptbahnhof - wie blanker Hohn in den Ohren vieler Bürger. Unter dem Hashtag #einearmlaenge hagelte anschließend tagelang nichts als Spott und Häme auf sie ein. Als Politikerin und damit als gestandener Medienprofi hätte ihr so etwas normalerweise nicht passieren dürfen. Andererseits sehen wir an diesem Beispiel, wie schnell wir mit einer unbedachten Äußerung - oder Handlung - in die Defensive geraten können. Eine Gefahr, der besonders Führungskräfte ständig ausgesetzt sind.

Post has attachment
In Tibet verehren die Menschen ihre religiösen Führer bereits zu Lebzeiten. Moderne Führungskräfte können daraus weit mehr lernen, als die meisten von ihnen ahnen.

Post has attachment
Ich bringe es in diesem Artikel gleich zu Beginn auf den Punkt: Unternehmen, die nichts dafür tun, um das Motivationsniveau Ihrer Mitarbeiter PERMANENT hochzuhalten, sind zum Scheitern verurteilt. Diese Firmen werden vom Wettbewerb, und zwar von jenem Teil der Konkurrenz, die ihre Hausaufgaben gemacht hat, zerdrückt, verschlungen oder ausgehungert. Vielleicht nicht heute, aber morgen oder spätestens übermorgen.

Post has attachment
Dieser Artikel ist weniger für jene Leser gedacht, die lieber den Fernseher anschalten, als an der Entwicklung Ihrer Ich-Marke zu arbeiten. Auch nicht für diejenigen unter uns, für die eine berufliche Karriere keine Bedeutung besitzt.
Sollten Sie jedoch planen, ganz nach oben zu kommen, sollten Sie vorhaben, Ihre Firma zur Marktführerschaft zu führen oder der CEO eines Konzerns zu werden, müssen (ja, müssen!) Sie gewaltige Anstrengungen unternehmen, um dieses Ziel zu erreichen. Vor dem Laptop zu sitzen und zu warten, bis Ihnen ein Headhunter endlich den Traumjob via Xing oder Linked-In anbietet, bringt Sie garantiert nicht ganz nach oben.
Vielleicht ging das noch vor einigen Jahren, doch heute steigen wir nur dann die Karriereleiter hoch, wenn wir gezielt an uns arbeiten und daran, dass uns der Markt auch wahrnimmt.
Wait while more posts are being loaded