Profile

Cover photo
Ingo Schulze
Works at Anlagen- und Maschinenbau
Attended Baumschule
343 followers|165,648 views
AboutPosts

Stream

Ingo Schulze

Rechte Profile, Gruppen & Beiträge auf Google+  - 
 
Es hat mich eingekreist!
Igitt! 
 ·  Translate
6
Alexander Grieb's profile photoSven Hanses's profile photoClaudia Graul's profile photoDavid Ka's profile photo
14 comments
 
Kann ES Deutsch? Wer schon beim Benutzername sich wie ein Dudenhasser verhält...
 ·  Translate
Add a comment...

Ingo Schulze

Diskussionen  - 
 
Hornhausen Neuwegerslebener Straße m(


Obwohl es eigentlich in den Fingern juckt, vor das "national" noch ein "inter" zu setzen... ;o)
Ich habe erst mal das Ordnungsamt informiert. Wir werden sehen, ob dort auch Anderes als Parkvergehen verfolgt werden.
 ·  Translate
11
Markus H.'s profile photoIngo Schulze's profile photo
14 comments
 
Update:
Da hätte ich Dummerchen aber auch gleich drauf kommen können!
Das Ordnungsamt Oschersleben schläft weiterhin den Schlaf der Gerechten.
Aber ich habe ja auch die Mailadresse des Vermieters der Werbefläche. Gestern habe ich die Mail verschickt und heute nachmittag war alles schon wieder hübsch.

Man sollte Ämter vielleicht nicht so sehr mit Arbeit überhäufen... 
 ·  Translate
Add a comment...

Ingo Schulze

Diskussion  - 
 
Wäre nicht vielleicht ein ordentliches Abführmittel besser, um die braune Shice los zu werden?
 ·  Translate
 
Kennt ihr schon den Google+ Energy-Drink?!
Der Google Store hat seit einer Weile ein neues Produkt auf Lager, den Google+ Energy-Drink, dieser hilft alles besser ertragen zu können. Egal auf welchen Sozialen Netzwerk man sich befindet, ob Google+, Facebook oder Twitter.

 ·  Translate
37 comments on original post
9
Add a comment...

Ingo Schulze

Shared publicly  - 
 
Auf das uns dieses Lied lange erhalten bleibt!
 ·  Translate
 
Lieber Erdospack, da mirror ich doch gerne mal :D 
 ·  Translate
View original post
1
Add a comment...

Ingo Schulze

Shared publicly  - 
 
Frühlingsanfang! 
 ·  Translate
1
Add a comment...

Ingo Schulze

Shared publicly  - 
 
!
 
Die AfD ist eine „Ohrfeige für jeden Demokraten"

Wenn ich im Internet die Kommentare der AfD-Anhänger lese, die fordern, Rentnern, Arbeitslosen und Pflegebedürftigen das Wahlrecht zu nehmen, werde ich richtig wütend!

Die Zeiten, als Gegner einer Partei weggesperrt und vernichtet wurden, sollten ein für alle mal vorbei sein, aber für viele Anhänger der AfD ist diese Zeit anscheinend immer noch vorbildlich. Solange diese Partei solche Elemente duldet, ist sie keine demokratische und damit wählbare Partei.

Warum sollte ein Arbeitnehmer oder gar Arbeitsloser diese profitsüchtige europafeindliche Partei wählen?

Mehr Einkommen oder gar ein soziales Paradies werden die für den Mitmenschen nicht bieten. Sondern nur für ihresgleichen.

Was sich unter dem Deckmantel AfD an brauner Mischpoke versammelt, ist ja nicht zu fassen. Gibt es wirklich in diesem Land noch so viele Ewiggestrige, die der braunen 1000jährigen Macht nachtrauern ?

Wer AfD wählt will zurück in längst vergangene Zeiten ?

Bereits (19.09.2006) hatte Herr Lichtschlag in der WELT geschrieben:

“Wählen dürfen demnach in Zukunft nur noch die Nettosteuerzahler, also Arbeitgeber und Arbeitnehmer in der privaten Wirtschaft. Ein solcher Wahlrechtsentzug für die Unproduktiven wurde bereits in den 70er-Jahren von Wirtschaftsnobelpreisträger Friedrich August von Hayek angedacht und kürzlich von Ökonomieprofessor Hans-Hermann Hoppe aus Las Vegas präzisiert.”

Ein weiterführender Artikel findet sich hier.: http://www.welt.de/print-welt/article153823/Entzieht-den-Nettostaatsprofiteuren-das-Wahlrecht.html

Konrad Adam ist im Vorstand der neuen rechten Partei Alternative für Deutschland, pflichtete einen Monat später (16.10.2006) der Idee bei und begründete dies historisch:

"Nur der Besitz schien eine Garantie dafür zu bieten, dass man vom Wahlrecht verantwortlich Gebrauch machte. Erst später, mit dem Aufkommen der industriellen Revolution und seiner hässlichsten Folge, der Massenarbeitslosigkeit, ist die Fähigkeit, aus eigenem Vermögen für sich und die Seinen zu sorgen, als Voraussetzung für das Wahlrecht entfallen. Ob das ein Fortschritt war, kann man mit Blick auf die Schwierigkeiten, die der deutschen Politik aus ihrer Unfähigkeit erwachsen sind, sich aus der Fixierung auf unproduktive Haushaltstitel wie Rente, Pflege, Schuldendienst und Arbeitslosigkeit zu befreien, mit einigem Recht bezweifeln. Das Übergewicht der Passiven lähmt auf die Dauer auch die Aktiven und zerstört den Willen zur Zukunft”

Ein weiterführender Artikel findet sich hier http://www.welt.de/print-welt/article159946/Wer-soll-waehlen.html

„André Lichtschlag freut sich, dass seine – bzw. Hayeks – Ideen nun eine Partei gefunden haben. Er bejubelt, dass mit der AfD endlich die Tea-Party- Bewegung in Deutschland angekommen sei.“

Ein weiterführender Artikel findet sich hier.: http://www.linkezeitung.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=1307&Itemid=3

Konrad Adam steht mit seiner Idee, den sogenannten “unteren Schichten” das Wahlrecht abzuerkennen, nicht allein. Auch der zum wissenschaftlichen Beirat gehörende Volkswirtschaftsprofessor Roland Vaubel stellte Überlegungen in diese Richtung an. In seinem Beitrag diskutierte er, wie die sogenannten “Leistungseliten” ”vor der Tyrannei der Mehrheit geschützt werden können”. Er wurde fündig in “Solons Verfassung” “Solons Verfassung

Ein weiterführender Artikel findet sich hier.: http://wirtschaftlichefreiheit.de/wordpress/?p=17

„Unterschied zwischen dem aktiven und dem passiven Wahlrecht. Zwar waren alle vier Klassen von Wahlbürgern [...] in der Volksversammlung gleichermaßen stimmberechtigt, aber Mitglieder der untersten Klasse durften nicht für politische Ämter kandidieren.”

Und er schob nach:

“Wussten Sie, dass auch unser Grundgesetz – Art. 137, Abs. 1 – Beschränkungen des passiven Wahlrechts (für Angehörige des öffentlichen Dienstes!) zulassen würde?”

Ein Kommentator brachte es auf den Punkt: “Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Vaubel,

ich denke doch Sie sind mit Artikel 18 Grundgesetze vertraut, wo es heißt:

„Wer die Lehrfreiheit zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung missbraucht, verwirkt diese Grundrechte.“

Was sie hier zu Papier bringen und verkünden, steht im krassen Gegensatz zu der demokratischen Konstitution unserer Bundesrepublik.

“Mitglieder der untersten Klasse durften nicht für politische Ämter kandidieren.” Das ist nicht Ihr Ernst? Es ist schon erschreckend mit welcher akademischen Überheblichkeit Sie hier die demokratischen Errungenschaften der letzten Jahrhunderte in den Papierkorb befördern.”

Die Alternative für Deutschland hat zutiefst antidemokratische Journalisten und Professoren in ihre Führungsclique befördert.“

Ich möchte keine braune Horden, die durch die Straßen ziehen und Andersdenkende niederknüppelt. Aber es scheint wohl so zu sein, dass bei verschiedenen Zeitgenossen braun wieder sexy ist. Wehrt den Anfängen - keine AFD, NPD und wie sie alle heißen.

Die sind alle nicht wählbar. Unsere Zukunft liegt in Europa und nicht in der Rückkehr in die Nationalstaaten.
 ·  Translate
1 comment on original post
5
Add a comment...
Have him in circles
343 people
Katrin Steinberg's profile photo
Uwe Goeritz's profile photo
Allgemeiner Deutscher NWO-Sender's profile photo
Hanno Arens's profile photo
Gerhard Juneck's profile photo
Simone Jürhs's profile photo
Begorett Velomobile's profile photo
Simone Barteld's profile photo
Chris Dippold's profile photo

Ingo Schulze

Shared publicly  - 
 
So sieht es aus, wenn AfDler "verantwortungsvolle" Landespolitik machen, wie sie sich rund 24 % der wählenden Sachsen-Anhalter vorstellen.
Diese Politik besteht aus der Verleumdung und Denunziation ganzer Bevölkerungsgruppen.
Dieser Typ als Landtagsvize wäre eine Schande für Sachsen-Anhalt.

Im Übrigen auch wieder typisch:
Pogge ist das Opfer, weil:Er hat es ja ganz anders gemeint....
 ·  Translate
 
Poggenburg empört mit München-Tweets
 ·  Translate
Mit Twitter-Kommentaren zum Amkolauf in München hat Sachsen-Anhalts-Landeschef Andrè Poggenburg (AfD) das Netz empört.
View original post
5
Add a comment...

Ingo Schulze

Shared publicly  - 
 
So ist das halt, mit Fakten...
 ·  Translate
 
»Die Strolche hat der liebe Gott über die Welt gleich verteilt.«

Kriminologen aus Braunschweig haben sich mit Migration und Kriminalität beschäftigt und dazu nun Daten und Statistiken veröffentlicht.

Ihr Fazit: Es gibt keinen automatischen Zusammenhang zwischen ausländischer Herkunft und Kriminalität. Problematisch kann es aber dann werden, wenn den Menschen eine Perspektive in Deutschland fehlt und die soziale Integration nicht gelingt.

Unter diesem Aspekt ist auch das Verhalten der Bundesregierung besonders ärgerlich: Die jüngsten Gesetzesverschärfungen erschweren Integration nämlich systematisch immer weiter.
 ·  Translate
9 comments on original post
1
Add a comment...

Ingo Schulze

Shared publicly  - 
 
!! 
 ·  Translate
Die ersten Wohncontainer sind noch nicht mal fertig, schon ist es an Dreistigkeit nicht mehr zu übertreffen. Sie stehen an der Exe. In Markenklamotten, ausgerüstet mit den allerneuesten Smartphones! Und sie fordern mehr Geld. Und ihr Blick sagt alles: Sie machen Ernst und sind bereit für die Eskalation Alles Quatsch! Solche – und viel schlimmere...
1
1
Add a comment...

Ingo Schulze

Diskussion  - 
 
Danke +Lucens Malignus​ für die Einladung!

Ich habe das zum Anlass genommen, mich gleich mal hier einzuhängen.
Es ist schon toll zu sehen, wie werbewirksam Gutes getan wird, nur um im Hintergrund jene Kräfte gewähren zu lassen, die Hass schüren.
 ·  Translate
 
Lerncafés und neue Online-Bildungsangebote für Flüchtlinge – das sind die Empfängerorganisationen von Project #Reconnect
Im Januar haben wir gemeinsam mit NetHope das Project Reconnect gestartet. Ziel ist es, ca. 500.000 Flüchtlingen in Deutschland durch den Einsatz von insgesamt 25.000 Chromebooks einen einfachen Zugang zu Online-Bildungsangeboten und -Informationen zu ermöglichen. Wir freuen uns, heute die Liste der Empfänger bekanntzugeben: http://reconnect.nethope.org/organisationen

Dazu zählen zum Beispiel Asylplus, ein Verein, der Asylbewerber und anerkannte Flüchtlinge beim computergestützten Erlernen der deutschen Sprache unterstützt, oder der Verband der Volkshochschulen des Saarlandes, der die Bildungsarbeit von 16 Volkshochschulen koordiniert.

Hier erfahrt ihr mehr: https://germany.googleblog.com/2016/06/project-reconnect-empfaengerorganisationen.html
 ·  Translate
6 comments on original post
5
Add a comment...

Ingo Schulze

Shared publicly  - 
 
Genau deswegen!
 ·  Translate
 
Gerade, weil heute so ein schlimmer Tag war und weil sofort nach Bekanntwerdung des Attentats in den Sozialen Medien fast alle Braunbürger unter ihren Steinen hervorgekrochen sind, poste ich diesen Song schon wieder!
Bitte liked ihn auf YouTube, falls nicht schon gesehen!
 ·  Translate
1 comment on original post
4
Add a comment...

Ingo Schulze

Shared publicly  - 
 
Wenn ihr morgen AfD wählen möchtet, macht nur.
...

Ich hoffe, daß ihr anschließend auch damit klarkommt, daß Hartz IV gekürzt wird, Zwangs Bürgerarbeit eingeführt wird, daß Empfänger von ALG 2 und Rentner nicht wählen dürfen, Frauen nach einer Vergewaltigung nicht abtreiben dürfen, daß die Presse von der Regierung mehr beeinflusst werden soll, daß im Radio vorwiegend deutsche Musik angeordnet wird, daß Kinder in der Schule endlich wieder zu bedingungslosem Gehorsam erzogen werden, daß Email und Telefon künftig stärker überwacht werden....

Aber immerhin können die Abgeordneten der AfD vom Landtag aus eines nicht erreichen: Sie können die deutschen Grenzen nicht schließen und das Grundgesetz nicht verändern. Das ist nämlich Bundesangelegenheit! 
 ·  Translate
3
Petra Ristow's profile photoLilli B.B's profile photoTom Bu Ehn's profile photoIngo Schulze's profile photo
9 comments
 
+Tom Bu Ehn es beunruhigt mich allerdings auch, dass wieder mal die Hälfte gar nicht wählt und somit die Stimmgewichte der Klemmnazis verdoppelt. 
 ·  Translate
Add a comment...
People
Have him in circles
343 people
Katrin Steinberg's profile photo
Uwe Goeritz's profile photo
Allgemeiner Deutscher NWO-Sender's profile photo
Hanno Arens's profile photo
Gerhard Juneck's profile photo
Simone Jürhs's profile photo
Begorett Velomobile's profile photo
Simone Barteld's profile photo
Chris Dippold's profile photo
Basic Information
Gender
Male
Work
Occupation
Ich bin für alle Wochentage mit "r" zuständig
Employment
  • Anlagen- und Maschinenbau
    Konstruktion, SPS-Programmierung, present
Education
  • Baumschule
    Reihe 12, 1979
Links