Passend zum Jahresabschluss - die RWE desinvestiert, Koblenz konsolidiert: Die Koblenzer Elektrizitätswerk und Verkehrs-Aktiengesellschaft (KEVAG) ist nun wieder in kommunaler Hand. 

Für etwa 220 Mio. Euro ging der 57,5%-Anteil des RWE an ein Konsortium aus:

* Stadt Koblenz
* Stadtwerke Koblenz 
* Thüga (dahinter wiederum die KOM9)
* Energiebeteiligungsgesellschaft Mittelrhein (Energieversorgung Mittelrhein, EVM)

Die KEVAG hat etwa 600 Mitarbeiter und betreibt u.a. die Stromnetze in über 200 Kommunen. Sie entstand im 19. Jahrhundert als kommunaler Verkehrsbetrieb, und noch heute ist sie in und um Koblenz für große Teile des ÖPNV zuständig. 

Die EVM hat ebenfalls ihren Sitz in Koblenz. Sie gehört zu etwa 55% den Stadtwerken Koblenz, zu 42% der Thüga.
Die EVM selbst ist Mitglied der KOM9, die etwa 40% der Thüga kontrollieren - die anderen Anteile gehören zu gleichen Teilen den Stadtwerken Hannover, der Nürnberger N-ERGIE und der Frankfurter Mainova. 

Ah. The Joys of Firmenverflechtung. 

#energiewirtschaft   #strom   #gas   #rwe   #koblenz   #kevag   #kom9   #thüga  
Shared publicly