Indien hat die Gründung einer Nationalen Behörde für Offshore-Windkraft (National Offshore Wind Energy Authority, NOWA) bekanntgegeben. Sie soll insbesondere die bisher langwierigen Genehmigungsverfahren beschleunigen. Diese werden allerdings auch weiterhin eine Vielzahl von Ministerien und Behörden betreffen.

Das Land erwartet bis 2030 onshore eine installierte Erzeugungskapazität von bis zu 191 GW (zum Vergleich: Das Offshore-Potential wird bei 350 GW geschätzt; ein Block eines Kernkraftwerks hat etwa ein GW Kapazität).  Deutschland wird die  Entwicklung der dafür notwendigen Netzinfrastruktur unterstützen.

Interessant: Indien sieht die Erneuerbaren offensichtlich als wichtigen Baustein für die Versorgungssicherheit.

#energiewirtschaft #strom #windkraft #indien #windenergie  
Shared publiclyView activity