+Thorsten Zoerner schreibt auf blog.stromhaltig.de: "Der Handel über die Regelzonen hinweg verleugnet die physikalischen Gegebenheiten in Form von fehlenden Stromtrassen."

Sehr richtig: Die "Große Kupferplatte" existiert nicht, und damit auch nicht die eine oder andere "einfache" Lösung.

Thorsten nennt zwei Beispiele, die auf ihre Art lokalen Handel möglich machen und damit "bessere" Preissignale setzen können: Das Forschungsprojekt PeerEnergyCloud (siehe http://klumpp.net/blog/archives/329-KW25-Energiewirtschaft-im-Strom.html) und +buzzn.

Die PeerEnergyCloud (PEC) versucht über einen lokalen Bürgermarktplatz, den gefürchteten "Trafosprung" im Verteilnetz zu vermeiden: Stromentnahme und -Einspeisung (z.B. via Solardächer oder Mikro-BHKW) sollen über einen lokalen Markt möglichst ausgeglichen werden. Dabei können die autonomen "Handelsagenten" der beteiligten Haushalte auf umfangreiche Daten aus dem Smart Home zurückgreifen.  Das Forschungsprojekt läuft noch etwa ein Jahr.

buzzn bringt hingegen in einer Community lokale Anbieter und Nachfrager von "Bürgerstrom" zusammen. So entstehen Pools.

In der Praxis ist der wesentliche Unterschied nicht nur die Marktorganisation beider Systeme, sondern auch wie "nah" der tatsächliche Preis entsteht. Bei PEC wird es um eine monatlich abgerechnete Kombination aus Day-Ahead-Marktpreis und "Hintergrundpreis" (quasi Regelenergie) gehen, buzzn hingegen fährt gezwungenermaßen noch ein relativ traditionelles Abrechnungsmodell.

Mein Arbeitgeber +SEEBURGER ist in unterschiedlichen Rollen bei beiden Projekten dabei - tut gut, einen kleinen Beitrag zum nachhaltigen Umbau der Energieversorgung leisten zu können. (Jaha, das Wort "Energiewende" fällt mir weiterhin schwer..)

Thorsten schließt: "Allein die Verteilung Zuständigkeiten der Stromwende auf verschiedene Ministerien zeigt, dass wir bislang mit einer Matrixorganisation leben. Der Weg zu einen systemischen Management ist noch weit."

Wird Zeit für ein Energieministerium.

#energiewirtschaft #strom #peerenergycloud #buzzn  
Shared publiclyView activity