Profile

Cover photo
Wolfgang Schmidt (GrooveCompany)
2 followers|12,349 views
AboutPostsPhotosYouTubeReviews
Story
Tagline
get ready 2 groove
Links
Other profiles
Contributor to
Basic Information
Gender
Male
Grottenschlechter Kundenservice, abends darf man nur tanken wenn man zuvor einen Pfand an der Kasse abgibt. Man könnte ja ein Benzin-Dieb sein. Sowas geht ja mal garnicht... Nur gut, das wenige Kilometer weiter ausreichend Tankstellen vorhanden sind, die auch nachts geöffnet haben.
Public - 6 months ago
reviewed 6 months ago
Ich muss einigen der Vorbewertungen teilweise deutlich widersprechen. Das Peperoni in Siegburg besuche ich seit mittlerweile 10 Jahren in unregelmäßigen Abständen und nehme dafür sogar in Kauf 40 Km aus Köln anzureisen. Der Service: Mich, meine Begleitungen und auch meine Gäste wenn wir mit vielen Leuten dort gewesen sind, hat man stets so empfangen, wie man sich das von einem Restaurant wünscht. Höflich - Freundlich - nicht aufdringlich! Selbst an Abenden, an denen das Restaurant total voll ist, wird man freundlich empfangen und die Kellner sind bemüht trotzdem irgendwo einen Platz zu ermöglichen, auch wenn man nicht reserviert hat. Das Restaurant: Das Ambiente ist urig, ruhig und gemütlich. Ich persönlich empfinde die Atmosphäre sehr stressfrei und bleibe gerne etwas länger sitzen. (liegt auch an der guten Menge des Essens, aber dazu komme ich später) Die Sitzplätze sind im Restaurant sehr gut verteilt und indirekt etwas verwinkelt oder abgeschottet, so das man von den anderen Gästen etwas Distanz hat. Finde ich persönlich sehr wichtig wenn ich in Ruhe essen gehen möchte. Das Essen: An dieser Stelle punktet die Küche des Peperoni für mich seit 10 Jahren mit unverändert sehr guter Qualität. Als leidenschaftlicher Fleischesser komme ich hier immer auf meine kosten. Ich habe in den letzten 10 Jahren noch nie erlebt, das ein Stück Fleisch nicht perfekt gegrillt oder gebraten wurde. Die Salatbar ist frisch, gut aufgemacht und bietet genau das was man erwartet. Die Mengen sind für mich als guten Esser fast nicht zu schaffen. Zum Schluss möchte ich noch eine kurze Geschichte erzählen, die ich im Peperoni erlebt habe und die für sich spricht. Es ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber daran kann man wie ich finde, die Gesinnung des Personals ableiten. Ich war mit einem guten Freund abends im Peperoni. Es war sehr voll und wir saßen draußen auf der Terrasse. Direkt neben uns ein Tisch an dem ebenfalls 2 Herren saßen. Offenbar hatten die etwas ähnliches bestellt. Im Gegensatz zu uns, die nach dem Hauptgericht wieder einmal sehr satt waren, bestellte einer der Herren am Nachbartisch wohl ein Dessert oder einen Cappuccino zum Nachtisch. Als ich um die Rechnung bat, habe ich wie üblich mit meiner EC-Karte bezahlt und schlug auf den Rechnungsbetrag ein angemessenes Trinkgeld auf. Anschließend gingen wir. Mir ist es nicht aufgefallen (die Preise im Peperoni sind überdurchschnittlich fair), aber offenbar hatte der Kellner die beiden Tische vertauscht und bei mir in Summe wohl 3,- Euro zuviel abgerechnet. Als ich fast vier Wochen später wieder ins Peperoni kam um dort zu essen, wurde ich umgehend vom Kellner darauf angesprochen, dieser hat sich mehrfach entschuldigt und mir stattdessen ein üppiges Dessert spendiert. Ich finde das spricht für sich, in vielen anderen Restaurants wäre das einfach vernachlässigt worden und wenn es mir selbst aufgefallen wäre, hätte man es mit "das haben wir nicht gemerkt" abgetan. Von daher ein dickes Lob an das Peperoni, macht einfach genau so weiter, ihr seid wirklich Klasse! Ich komme gerne wieder...
• • •
Public - a year ago
reviewed a year ago
2 reviews
Map
Map
Map