Profile cover photo
Profile photo
UMIT - besseres Studium, bessere Chancen
32 followers -
Besseres Studium, bessere Chancen
Besseres Studium, bessere Chancen

32 followers
About
Posts

Post has attachment
eLearning Award 2018 für Health Information Management

Am 22. Februar 2018 wurde im Rahmen der Didacta 2018 in Hannover der eLearning Award 2018 in der Kategorie "Social Learning" an den Universitätslehrgang Health Information Management verliehen.

Die Jury des eLearning-Journals würdigt damit das didaktische Konzept, welches von Prof. Elske Ammenwerth, Ass.-Prof. Werner Hackl und Prof. Alexander Hörbst sowie Kooperationspartnern an der Universität Innsbruck entwickelt wurde. Das Konzept, so die Jury, zeige, dass "auch in asynchronen onlinegestützten Lernsettings ein gemeinsames Lernen möglich ist und das dieses erfolgreich, motivierend und nachhaltig sein kann."

Wir gratulieren herzlich!!
Photo
Add a comment...

Neue Studienprogramme für Montenegro

Im Rahmen des ErasmusPlus-Projekts PH-ELIM waren Kolleginnen und Kollegen von Universitäten in Montenegro, Ungarn und Heidelberg am 14. und 15.3.2018 zu Gast an der UMIT. In diesem Projekt wird ein neues Studienprogramm für Health Management und Medizinische Informatik in Montenegro konzipiert und umgesetzt. Prof. Ammenwerth und ihr Team von der UMIT bringen in diesem Projekt ihre Expertise in der Gestaltung des Curriculums sowie in der Konzeption kompetenzorientierter Lehr- und Prüfungsformen ein.

https://umit.at/page.cfm?vpath=universitaet/aktuell&genericpageid=122682
Add a comment...

Post has attachment
“UMIT is happy to be a scientific partner of this year’s eHealth2018 conference in Vienna.
For more information visit www.eHealth20xx.at and join the Facebook event at https://www.facebook.com/events/327100614435804/ .“
Add a comment...

Post has attachment
Zertifikatslehrgang zur Pflegeinformatik

Unser "Klassiker" wird auch 2018 wieder angeboten: Vom 18. - 20. April 2018 findet an der UMIT der Zertifikatslehrgang "Informationsmanagement und eHealth in der Pflege" statt. In diesem 3-tägigen Kurs erhalten interessierte Personen eine Einführung in Themen wie Projekt- und Prozessmanagement, Pflegeinformationssysteme, eHealth, Datenschutz und Informationssicherheit sowie pflegerische Dokumentations- und Ordnungssysteme.

Details und Anmeldemöglichkeit finden sich auf: www.umit.at/pflegeinformatik.
Photo
Add a comment...

Post has attachment

UMIT mit Rekordjahr!
Im Rahmen eines Pressegespräches zum Start des 17. akademischen Jahres der UMIT – Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik konnte das Rektorenteam der Tiroler Universität, Rektorin Univ.-Prof. Dr. Sabine Schindler und Vizerektor Philipp Unterholzner, MSc, positive Zahlen und Fakten präsentieren.
https://umit.at/page.cfm?vpath=universitaet/aktuell&genericpageid=117071
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Eine große Anerkennung für die Qualität ihrer Studiengänge hat kürzlich das Team des Instituts für Psychologie erhalten. Das Bachelor-Studium Psychologie darf in Zukunft das Qualitätssiegel der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) verwenden. Mit dem „Qualitätssiegel“ bestätigt die DGPs, dass das Psychologiestudium an der UMIT den Empfehlungen der DGPs in Bezug auf Struktur und Inhalt folgt und die Mindeststandards in Bezug auf ihre Wissenschaftlichkeit und Forschungsorientierung einhält.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Erfolgreiche ENI 2017 an der UMIT

Am 14. und 15. September 2017 fand an der Tiroler Health & Life Sciences Universität UMIT in Hall in Tirol die ENI 2019 - 9. Tagung für Informationstechnologie im Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich statt. Die ENI-Tagung wurde damit zum zweiten Mal (nach 2015) vom Institut für Medizinische Informatik der UMIT ausgerichtet.

Im Rahmen der ENI 2017 trafen sich Anwender, Wissenschaftler und Industrievertreter aus Österreich, Deutschland und den Nachbarländern, um über aktuelle Entwicklungen zu diskutieren. Die UMIT positioniert sich mit der ENI 2017 wieder einmal als wissenschaftliches Zentrum für Gesundheitsinformatik.

https://umit.at/page.cfm?vpath=universitaet/aktuell&genericpageid=116675
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
20.09.17
5 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Mess- und Sensortechniker Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Alexander Sutor verstärkt UMIT-Department für Biomedizinische Informatik und Mechatronik

Im Zuge des weiteren Ausbaues des UMIT-Departments für Biomedizinische Informatik und Mechatronik wurde im vergangenen Jahr an der Tiroler Privatuniversität eine Universitätsprofessur für Mess und Sensortechnik ausgeschrieben. Nach einem mehrstufigen Berufungsverfahren hat die UMIT Univ.-Prof. Dr.-Ing. Alexander Sutor von der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg berufen. Am 1. September hat Sutor seine Arbeit an der UMIT aufgenommen.

https://www.umit.at/page.cfm?vpath=universitaet/aktuell&genericpageid=116466
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Tiroler Universität UMIT verabschiedet Resolution für Offenheit, kulturelle Vielfalt und Chancengleichheit

In einer Resolution sprechen sich das Rektorat der UMIT – Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik und der Senat der Universität ganz klar für Offenheit, kulturelle Vielfalt und Chancengleichheit aus. „Unsere 1700 Studierenden, 180 Mitarbeiter in Forschung, Lehre und Verwaltung und 100 Lektoren stammen aus 30 Ländern dieser Welt. Sie arbeiten und studieren hier in Tirol im Dienste der Gesellschaft. Ihre Arbeit in Forschung und Lehre ist von internationalem und interkulturellem Austausch geprägt. Deshalb stellen wir uns an der Tiroler Privatuniversität UMIT mit aller Entschiedenheit gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit sowie gegen jegliche sonstige Form der Diskriminierung. Das dokumentieren wir auch durch unsere Beteiligung an der Charta der Vielfalt“, sagte heute dazu der Vizerektor der UMIT Philipp Unterholzner. Für Unterholzner ist Wissenschaft ohne Austausch zwischen Menschen unterschiedlicher Nationen und Kulturen nicht denkbar.

https://youtu.be/zQzdJV2LGHI
Add a comment...

Post has attachment
Internationale Anti-Doping ExpertInnen treffen sich an der UMIT

Im Rahmen eines Treffens mit internationalen Fachexperten aus der Anti-Doping Forschung wurde an der Tiroler Health and Life Sciences Universität UMIT der aktuelle Stand des Forschungsprojektes „Doping Prevention Monitoring Program“ (DPMP), das vom Internationalen Olympischen Komitee gefördert wird, diskutiert.

Das Forschungsprojekt unter der Leitung von Ass.Prof. Dr. Cornelia Blank wurde vom Institut für Sport, Alpinmedizin und Gesundheitstourismus der UMIT (ISAG) in Kooperation mit der Universität Innsbruck und der James Cook University in Australien ins Leben gerufen.

https://umit.at/page.cfm?vpath=universitaet/aktuell&genericpageid=115734
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded