Profile cover photo
Profile photo
BAW - Bundesanstalt für Wasserbau
17 followers -
Bundesanstalt für Wasserbau - Kompetenz für die Wasserstraßen
Bundesanstalt für Wasserbau - Kompetenz für die Wasserstraßen

17 followers
About
Posts

Post has attachment
„Du kannst das tragen!“
„Findest du?“
„Klar. Ich hab das berechnet.“

- Unsere Forscher so (wenn es um die Berechnung der Tragfähigkeit von Stahlrohrpfählen geht)

Hier geht’s zum ganzen Artikel:
https://izw.baw.de/publikationen/forschung-xpress/0/87-Juli_2018_ForschungXpress_BAW.pdf
Photo
Add a comment...

Post has attachment
"Mit knapp 30.000 Schiffen pro Jahr ist der Nord-Ostsee-Kanal die meistgenutzte künstliche Wasserstraße der Welt. Sie verbindet das nahe der Elbmündung gelegene Brunsbüttel mit Kiel und bietet damit eine Abkürzung auf dem Weg von der Nord- in die Ostsee. Alle Schiffe können sich so den 450 Kilometer langen Umweg um die dänische Nordspitze Skagen sparen..."
Add a comment...

Post has attachment
Steigender Meeresspiegel? Mitarbeiterzahl? Milchpreis?
Was es mit dieser Kurve wirklich auf sich hat erfahren Sie in der Ausgabe 84/2018 der ForschungXpress.
https://izw.baw.de/publikationen/forschung-xpress/0/84-Juli_2018_ForschungXpress_BAW.pdf
Photo
Add a comment...

Post has attachment
"Wir bringen Sicherheit und Umweltschutz vorbildlich zusammen." (Prof. Dr.-Ing. Hans-Heinrich Witte, Präsident der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt)
Neue Mehrzweckschiffe mit LNG-Antrieben – Teilnahmewettbewerb eröffnet
Mit dem Einsatz moderner umweltfreundlicher Flüssiggasantriebe werden im Bereich der Maritimen Notfallvorsorge neue Wege beschritten und Sicherheit und Umweltschutz vorbildlich zusammengebracht.
Nach dem Beschluss des Deutschen Bundestages zur Ausstattung der Mehrzweckschiffe mit umweltfreundlichen LNG-Antrieben im Sommer des vergangenen Jahres, wurden die technischen Anforderungen gemeinsam mit der Bundesanstalt für Wasserbau angepasst.
Zur Pressemitteilung: https://www.gdws.wsv.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/20180709_Mehrzweckschiffe_LNG_Antrieben_de.html?nn=1213606
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Was die BAW im beschaulichen Städtchen Lenzen (Elbe) so alles gemessen hat, lesen Sie in der aktuellen ForschungXpress: https://izw.baw.de/publikationen/forschung-xpress/0/81-Juli_2018_ForschungXpress_BAW.pdf
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Am 18. und 19. Juni 2018 fand im Rahmen der BAW/BfG Kolloquiumsreihe in Worms eine Veranstaltung zum Thema "Technisch-biologische Ufersicherungen an der Versuchsstrecke am Rhein" statt. Es handelt sich hierbei um ein Gemeinschaftsprojekt von WSA Mannheim, BfG und BAW. Nur in dieser Kombination aus Praxis und Wissenschaft ist es möglich, ein solches Projekt erfolgreich durchzuführen. Wir möchten uns bei unseren Projektpartnern noch einmal sehr herzlich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit zu bedanken!
Weitere Informationen zum Thema:
http://ufersicherung.baw.de/de
Photo
Add a comment...

Post has attachment
„Rust never sleeps“ prophezeite schon Neil Young auf seinem gleichnamigen Album.
Auch die BAW lässt den Rost nicht schlafen und forscht derzeit zum Thema "Korrosionseigen-schaften von Spundwandstählen". Alles zum Projekt finden Sie in der aktuellen Ausgabe der For-schung Xpres:
https://izw.baw.de/publikationen/forschung-xpress/0/76-Juni_2018_ForschungXpress_BAW.pdf
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Tolles Angebot vom Geoforschungszentrum Potsdam.
Add a comment...

Post has attachment
Extrem-Sturmfluten - einheitliche Wasserstände für Deiche
Küstenschutz an der Tideelbe - BAW-Gutachten liegt vor
Der Klimawandel und verstärkt ansteigende Meeresspiegel machen auch vor der Elbe nicht halt. Mehrere hunderttausend Menschen leben an der Tideelbe hinter Seedeichen. Der Schutz vor Sturmfluten zählt zu den Schlüsselaufgaben des Staates. Mit dem Ziel eines gleichwertigen Schutzes haben sich die zuständigen Länder Niedersachsen und Schleswig-Holstein sowie die Freie und Hansestadt Hamburg auf neue einheitliche Bemessungswasserstände in der Tideelbe verständigt. Die ermittelten Werte stellen im Falle einer extremen Sturmflut die höchsten in der Zukunft zu erwartenden Wasserstände im Verlauf des Elbästuars dar.
Die Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) hat diese Bemessungswasserstände im Auftrag der drei Länder ermittelt. Sie bilden die Basis für die sich anschließende Neubestimmung der erforderlichen Deichhöhen. Ein künftiger Anstieg des Meeresspiegels um 50 Zentimeter wurde berücksichtigt.
Das Gutachten kann hier eingesehen werden:
http://www.nlwkn.niedersachsen.de/startseite/hochwasser_kuestenschutz/kuestenschutz/ausgewaehlte_projekte/kuestenschutz_tideelbe_bawgutachten/kuestenschutz-an-der-tideelbe-164002.html
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Innovative Ingenieurbaukunst
Deutscher Ingenieurbaupreis 2018 geht an Testturm für Hochgeschwindigkeitsaufzüge in Rottweil.
Am 13. Juni 2018 wählte die Jury unter Vorsitz der Hamburger Universitätsprofessorin Dr.-Ing. Annette Bögle das im November 2016 fertiggestellte Siegerprojekt aus. Der Deutsche Ingenieurbaupreis 2018 geht an den Testturm für Hochgeschwindigkeitsaufzüge in Rottweil. Die Planung stammt von Prof. Dr. Dr. E.h. Dr. h.c. Werner Sobek vom Ingenieurbüro Werner Sobek Stuttgart AG. Bauherr ist die ThyssenKrupp Business Service AG aus Essen. Der Deutsche Ingenieurbaupreis ist als Staatspreis der bedeutendste Preis für Bauingenieure in Deutschland.
Bild: Detlef Berndt, Zimmern, Werner Sobek Stuttgart AG, Stuttgart
Der Jury zum Deutschen Ingenieurbaupreis 2018 gehörte unter anderen Prof. Dr.-Ing. Christoph Heinzelmann, Leiter der Bundesanstalt für Wasserbau, Karlsruhe, an.
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2018/06/ingenieurbaupreis.html
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded