Profile

Cover photo
402 followers|955,288 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

gez-boykott

Shared publicly  - 
 
WDR-Posse: Mitarbeiter enthüllen brisante Details aus Senderplanungen

Zitat:
»Es gibt immer mehr Stimmen, die die Abschaffung des Rundfunkbeitrags fordern.

Kritiker bemängeln, dass der Programmauftrag, dem die Sendeanstalten unterliegen, dass Qualität und Information zusehends auf der Strecke bleiben – und stattdessen der Sendeplan von Entertainment überschwemmt wird.

Bislang haben sich Verantwortliche und Angehörige der Öffentlich-Rechtlichen immer vehement gegen solche Anschuldigungen gewehrt. Beim WDR gehen jetzt offenbar aber schon die Mitarbeiter gegen die Pläne des eigenen Senders auf die Barrikaden...

Die Posse, die der WDR und seine Mitarbeiter dort öffentlich austragen, wird die Debatte um eine Abschaffung des Rundfunkbeitrags derweil wahrscheinlich noch einmal zusätzlich anheizen.«

Weiterleitungslinks und Diskussion im Forum:
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=14854.0

Plattform *freiwillig* :-) finanziell unterstützen:
http://online-boykott.de/de/spenden

In eigener Sache – Über Likes würde ich mich freuen:
https://www.facebook.com/isentialgmbh
 ·  Translate
2
Add a comment...

gez-boykott

Shared publicly  - 
 
Das Hoff zum Sonntag
Hans Hoff bekennt: Der WDR tut mir leid

Kurzkommentar:
»Schon der erste Artikel, den ich von diesem Herrn gelesen habe, sorgte für plötzliche Synapsenausfälle in meinem Gehirn. Nachdem meine synaptische Aktivität sich danach wieder erholte, habe ich diesem DWDL meine Meinung mitgeteilt. Brachte sicher nichts, das war für die Erholung meines Hirns aber von eminenter Wichtigkeit. Danach habe ich nie wieder einen dieser geistigen Dünnpfiffe dieses Herrn Hoff gelesen – nur das was unserer Uwe dankenswerterweise postet. Das reicht schon, dass meine Zehennägel sich nach hinten rollen.

Diese schlechte Pseudojournalisten sorgen mit ihren geistigen Sonderabfällen mit dafür, dass die Presse ihren Ruf immer mehr in unterirdischen Regionen verliert. Leider werden diese mentalen Ausfälle in unserer Republik nicht bestraft – verständlich, wenn man sich unsere politische Kaste anschaut.«

Weiterleitungslink und Diskussion im Forum:
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=14816.0

Plattform finanziell unterstützen:
http://online-boykott.de/de/spenden

In eigener Sache – Über Likes würde ich mich freuen:
https://www.facebook.com/isentialgmbh
 ·  Translate
2
Jan S.'s profile photo
Jan S.
 
Wer ist denn bitte Hans Hoff? 
 ·  Translate
Add a comment...

gez-boykott

Shared publicly  - 
 
10 Minuten – Ein muss für jeden Boykotteur

Dieses Interview mit  Bazon Brock ist eine Sternstunde des Boykotts gegen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Bitte teilen, damit möglichst viele dieses einmalige Interview hören.

http://detektor.fm/wp-content/uploads/2015/06/bazon-brock-zum-verkauf-der-kunstsammlung-des-wdr_web-lang.mp3



Plattform finanziell unterstützen:
http://online-boykott.de/de/spenden

In eigener Sache – Über Likes würde ich mich freuen:
https://www.facebook.com/isentialgmbh
 ·  Translate
3
3
gez-boykott's profile photoLucens Malignus's profile photoRaimo Harnack's profile photoWolfgang Wilms's profile photo
2 comments
 
Im Forum meinte ein Mitglied, dass der Mann zu viel beleidige. Die Beleidigten sind aber wir, die gezwungen werden, diese unermessliche, fette und fürstliche Geldgier dieser schamlosen, selbstherrlichen und nimmersatten Schmarotzer zu stillen. Nein liebe Leute: Die Zeit des gegenseitig Watteflockenwerfens ist endgültig vorbei. Damit hat uns der öffentlich-rechtliche Rundfunk den totalen Krieg erklärt.
 ·  Translate
Add a comment...

gez-boykott

Shared publicly  - 
 
Verschwendung bei ARD und ZDF
Drum prüfe, wo das Geld verschwindet

Zitat:
»Den öffentlich-rechtlichen Sendern missfällt, dass die Rechnungshöfe auf ihre Kosten gucken. Ein Gutachten aus dem Bundestag sagt jetzt: Es muss aber sein. Und an Beispielen für Verschwendung herrscht kein Mangel.

Vor ungefähr zehn Jahren schrieb ein Referatsleiter des Rechnungshofes Rheinland-Pfalz einmal einen sehr lustigen Bericht und stellte ihn ins Internet. „Planung und Abwicklung von Rundfunkprüfungen“ lautet der Titel des Stücks, das man noch heute finden kann. Unter diesem berichtet Hans-Peter Rottmann, der sich später mit dem rheinland-pfälzischen Nürburgring-Debakel beschäftigte, wie das so ist, wenn man die Finanzen öffentlich-rechtlicher Sender wie die des SWR oder des ZDF prüfen will.«

Weiterleitungslink und Diskussion im Forum:
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=14804.0

Plattform finanziell unterstützen:
http://online-boykott.de/de/spenden

In eigener Sache – Über Likes würde ich mich freuen:
https://www.facebook.com/isentialgmbh
 ·  Translate
2
2
Raimo Harnack's profile photoWolfgang Wilms's profile photo
Add a comment...

gez-boykott

Shared publicly  - 
 
Darum kaufte der "SWR" den 40.000 Euro teuren Porsche für den Stuttgarter Tatort-Kommissar

Zitat:
»Seit Monaten tobt die Diskussion, ob die Rundfunkgebühren für ARD, ZDF und Deutschlandradio gerechtfertigt sind - und wo die Milliardensummen landen.

Das lässt sich gar nicht so leicht nachvollziehen - eine detaillierte Kostenaufstellung ist nämlich nicht öffentlich.

Aus kleinen Meldungen lässt sich immer nur erahnen, wofür Gebührengelder so draufgehen.«

Weiterleitungslink und Diskussion im Forum:
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,14737.0.html

Plattform unterstützen:
http://online-boykott.de/de/spenden
 ·  Translate
3
1
Carl Gutmanns's profile photoLetus Doit's profile photoMarko Knispel's profile photo
2 comments
 
Völlig OT!
Hat eigentlich schon mal jemand darüber nachgedacht, gegen die politisch motivierten Urteile der Gerichte, eine Individualbeschwerde beim EGMR zu erheben?
§ 6 EMRK sichert das Recht auf ein faires Verfahren zu.
Ist die weitere Verfolgung des Rechtsweges wenig aussichtsreich, kann direkt der EGMR angerufen werden.
 ·  Translate
Add a comment...

gez-boykott

Shared publicly  - 
 
Der Beitragsservice in Erklärungsnöten

Zitat:
»Wie kam es zu den Mehreinnahmen beim Rundfunkbeitrag? Der Justiziar ist von der Frage mittlerweile genervt. Wohin das Geld geht, ist schon mal klar.«

Zitat:
»Hermann Eicher hat etwas klarzustellen: Die Reform, mit der die gerätebezogene Rundfunkgebühr in eine Haushaltsabgabe umgewandelt wurde, sei „ohne Alternative“ gewesen, sagt er energisch.«

Zitat:
»Eicher ist allerdings auch erkennbar genervt. Insbesondere die Behauptung, die Anstalten hätten einen „geheimen Plan“ zur Mehrung ihrer Einnahmen gehabt, ärgert ihn. Das sei „ehrenvoll, aber falsch“, sagt er. Zu den Mehreinnahmen komme es vor allem durch den einmaligen Meldedatenabgleich in Verbindung mit dem Ende 2013 beschlossenen Instrument der Direktanmeldung. Dadurch sei es möglich geworden, eine unerwartet große Zahl bis dahin nicht angemeldeter Personen in den Bestand des Beitragsservice aufzunehmen.«

Weiterleitungslink und Diskussion im Forum:
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=14722.0

Plattform unterstützen:
http://online-boykott.de/de/spenden
 ·  Translate
6
1
Marko Knispel's profile photo
Add a comment...
Have them in circles
402 people
Christian Vogt's profile photo
Ciconia Nigra's profile photo
佐々木明子's profile photo
Kai-Uwe Markeli's profile photo
Holger Keidel's profile photo
Alexander Tarassow's profile photo
Gregor Götz's profile photo
Wolfgang Schuster's profile photo
Stefan U.'s profile photo

gez-boykott

Shared publicly  - 
 
Argumentation zum Haare zupfen!
"Der Rundfunkbeitrag für die öffentlich-rechtlichen Sender ist rechtmäßig."

Zitat
»Die Empfangsmöglichkeiten des Rundfunks seien über das Internet und mobile Endgeräte heute auf sehr vielfältige Weise möglich, heißt es in der Urteilsbegründung. Deshalb sei es „nahezu ausgeschlossen, das Bereithalten solcher Geräte verlässlich festzustellen“. Der Gesetzgeber dürfe davon ausgehen,„dass die effektive Möglichkeit der Programmnutzung als abzugeltender Vorteil allgemein und geräteunabhängig bestehe“.«

Kurzkommentar:
»Wie bitte? Demnach müsste jeder KFZ-Steuer bezahlen, alleine aus dem Grund, weil jeder eine Straße benutzen könnte. Aber genau so bescheuert: Jeder kann meine Firma übers Internet finden und ist daher ein potentieller Kunde – demnach dürfte ich von jedem eine Gebühr verlangen.

Für wie dumm halten uns diese Damen und Herren?

Es geht heute nicht darum, dass die Feststellung eine Gerätebereithaltung schwer ist – es geht darum, ob man diesen Rundfunk braucht und wir brauchen ihn definitiv nicht!

Wieder eine realitätsfremde Argumentation, die einen großen Bogen um das Kernproblem herum macht!

Leute: Widerstand jetzt!«

Weiterleitungslink und Diskussion im Forum:
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,14841.msg99069.html#msg99069

Plattform finanziell unterstützen:
http://online-boykott.de/de/spenden

In eigener Sache – Über Likes würde ich mich freuen:
https://www.facebook.com/isentialgmbh
 ·  Translate
7
2
Markus Wanders's profile photoPat Rick's profile photoFloxly P's profile photoPeter Pan's profile photo
3 comments
 
Und in die nächste Instanz.. 
 ·  Translate
Add a comment...

gez-boykott

Shared publicly  - 
 
Karten Sperrung wegen GEZ Gebühren
Quelle: kleiderkreisel.de

Zitat:
»Hallo liebe Kleiderkreisel-Gemeinde,

Mich hat gestern eine Sache ziemlich schockiert. Einer guten Bekannten wurde aufgrund von Nicht-Bezahlen der GEZ-Gebühren ihre EC- Karte gesperrt. Sie hat es beim Bezahlen an der Tankstelle gemerkt. Sie besitzt seit vielen Jahren keinen Fernseher und hört kein Radio, deshalb sieht sie auch nicht ein, dafür zu bezahlen. Genau wie ich in meiner eigenen Wohnung seit August auch.

Ich habe von so einer Maßnahme noch nie gehört und finde es absolut dreist. Ich kann nicht glauben dass es rechtens sein soll, einfach auf ein Konto zuzugreifen um Zahlungen einzufordern, die seit längerem arg diskutiert werden. Noch dazu für einen Dienst, den man nicht nutzt.

Ging es jemanden auch so und kann ich mich jetzt auch auf die Sperrung meiner Karte einstellen? Ich finde es gerade einfach nur zum kotzen, was hier für ne macht ausgespielt wird. Es gibt keinerlei Verhandlungsspielraum, man wird einfach finanziell lahm gelegt bis man gezahlt hat für eine Sache, mit der man ganz und gar nicht einverstanden ist.

Ich hoffe, ich werde nicht angegriffen, ich bin die letzte, die für Dinge nicht angemessen bezahlen möchte. Aber eben nicht für mir ausgedrückte Dinge, die ich weder nutze noch gut finde.«

Weiterleitungslink und Diskussion im Forum:
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,14817.0.html

Plattform finanziell unterstützen:
http://online-boykott.de/de/spenden

In eigener Sache – Über Likes würde ich mich freuen:
https://www.facebook.com/isentialgmbh
 ·  Translate
3
2
Hein Meyer's profile photoBernd Bruns's profile photo
Add a comment...

gez-boykott

Shared publicly  - 
 
WDR-Kritik: „Tom Buhrow ist verkommener als jeder Bank-Chef“

Zitat:
Wer aus NRW kommt kennt solche Interviews im Radio nicht, kennt nicht diese Qualität. Detektor.FM zeigt, was Radio sein kann und präsentiert den wohl wichtigsten Beitrag zur Debatte um den Verkauf der WDR-Kunstsammlung. Hört es Euch bitte an – zehn Minuten, die ihr nicht bereuen werdet, auch wenn man wie ich inhaltlich die Kritik am Verkauf der WDR-Kunstammlung nicht teilt. Es ist einfach großes Radio…«

Weiterleitungslinks und Diskussion im Forum:
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=14805.0

Plattform finanziell unterstützen:
http://online-boykott.de/de/spenden

In eigener Sache – Über Likes würde ich mich freuen:
https://www.facebook.com/isentialgmbh
 ·  Translate
1
5
Carl Gutmanns's profile photopeter königsgruber's profile photoRaimo Harnack's profile photoWolfgang Wilms's profile photo
3 comments
 
Sofern die Kunstwerke auf dem freien Markt angeboten sind, ist nicht mehr sichergestellt, dass die Werke wirklich zugänglich bleiben. Es ist nicht nur die Kunst der Vergessenen Expressionisten, die entschwindet.
 ·  Translate
Add a comment...

gez-boykott

Shared publicly  - 
 
Update: Mit Bargeld gegen den Rundfunkbeitrag

Anfang Juni berichteten wir über die Idee des Handelsblatt-Journalisten Norbert Häring, den Zwangsbeitrag zur Finanzierung des mittlerweile fast endlos aufgeblähten öffentlich-rechtlichen Rundfunks, bar zu entrichten. Diese Idee führe zu einer nicht mehr endenden Diskussion quer durch die Republik, die uns allen vor Augen führt, was die Bevölkerung über diese in der Bundesrepublik beispielslose Selbstbedienung für den Erhalt und Weiterausbau einer vollkommen unnötigen Infrastruktur denkt. Der Ruf des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist einfach dahin.

Nun sorgt die Idee Härings nicht nur für Diskussionen oder Belustigung, sondern für eine sehr Bemerkenswerte Auseinandersetzung mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Die zweite Runde ist eröffnet!

In seinem neuesten Blog-Eintrag schreibt Häring am 23.06.2015:

Weiterleitungslink und Diskussion im Forum:
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=14776.0

Plattform GEZ-/Online-Boykott.de unterstützen:
http://online-boykott.de/de/spenden
 ·  Translate
Update: Mit Bargeld gegen den Rundfunkbeitrag
6
2
Raimo Harnack's profile photoWolfgang Wilms's profile photo
Add a comment...

gez-boykott

Shared publicly  - 
 
Damals - ein Gespräch mit Herrn Kirchhof

Auszug aus der Vergangenheit (19.01.2013):

Herr Kirchhof, die neue Rundfunkabgabe ist da, der Ärger ist groß.

Für die meisten Menschen ändert sich nichts. Es bleibt bei dem Beitrag von 17,98 Euro für jeden Haushalt. Abgesprochen ist auch, dass die Reform zu keinen Mehreinnahmen der Rundfunkanstalten führt.

LÜGE!

Warum muss ich überhaupt für öffentlich-rechtlichen Rundfunk zahlen? Im Grundgesetz steht das nicht.

Eine freiheitliche Demokratie setzt aber auf den informierten, urteilsfähigen Bürger. Freie, staatsferne, nichtkommerzielle Medien sind eine Existenzbedingung des Verfassungsstaates.

Und trotzdem steht es nicht im Grundgesetz, allerdings wird sich immer darauf berufen...

Komplette Aufstellung und Diskussion im Forum:
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=14724.0

GEZ-Boykott und Online-Boykott unterstützen:
http://online-boykott.de/de/spenden
 ·  Translate
2
1
Guenter A.'s profile photoMario Schneider's profile photo
 
Sitzt sein Bruder eigentlich noch beim Bundesverfassungsgericht und bügelt die Klagen gegen die GEZ ab ? 
 ·  Translate
Add a comment...

gez-boykott

Shared publicly  - 
 
WDR-Chef Buhrow kündigt an:
Künftig nur noch drei Polit-Talker in der ARD

Zitat:
»Buhrow informierte den Rundfunkrat auch über den Stand seiner Sparanstrengungen. Bis zum Jahr 2020 werde das strukturelle Defizit des Senders deutlich verringert, ab 2020 jedes Jahr um etwa 110 Millionen Euro. Die wichtigste programmliche Richtungsentscheidung sei eine verstärkte Crossmedialität: “Wo können Fernsehen, Hörfunk und Internet zusammenrücken?”«

Weiterleitungslink und Diskussion im Forum:
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=14721.0

Plattform unterstützen:
http://online-boykott.de/de/spenden
 ·  Translate
1
Add a comment...
People
Have them in circles
402 people
Christian Vogt's profile photo
Ciconia Nigra's profile photo
佐々木明子's profile photo
Kai-Uwe Markeli's profile photo
Holger Keidel's profile photo
Alexander Tarassow's profile photo
Gregor Götz's profile photo
Wolfgang Schuster's profile photo
Stefan U.'s profile photo
Contact Information
Contact info
Address
Dipl.-Ing. René Ketterer Kleinsteuber Egartenstr. 58; 78647 Trossingen
Story
Tagline
Die wahren Hintergründe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und des BAZ (Beitragsservice der ARD und des ZDF – früher GEZ)
Introduction
Sie finden uns unter folgenden Adressen:


Regeln: Regeln für die gesamte Plattform

Die wahren Hintergründe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und des BAZ (Beitragsservice der ARD und des ZDF – früher GEZ)

Worum geht es überhaupt? Diese Fragen werden sich viele stellen. Nun es geht um die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten und die Gebühreneinzugszentrale GEZ.

Und warum eine Seite in Facebook? Ganz einfach, wir – gez-boykott.de – möchten den Leuten zeigen, was sich hinter der ARD, ZDF und GEZ wirklich verbirgt.

Wir möchten Sie zu unserem Forum http://gez-boykott.de/Forum/index.php einladen, damit wir uns mit Ihnen über dieses Thema unterhalten. Sie werden über viele Fälle staunen, Fälle die hier in Deutschland und nicht etwa in einem fernen Schurkenland stattfinden. Sie werden sehen, was mit den Gebührengeldern passiert und Sie werden aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Es passiert hier, bei uns, in Deutschland und jeder ist Teil des Systems – wir sind die Lakaien, die den Staat im Staate mit unseren Gebühren am Leben halten und nur wir können diesen unermesslichen Auswuchs stoppen.

Ansonsten finden Sie uns auch bei Facebook unter https://www.facebook.com/GEZ.Boykott, bei Twitter unter http://www.twitter.com/gez_boykott und selbstverständlich auf unserem Portal http://gez-boykott.de.

„Sie sind herzlich eingeladen, ein Stück Geschichte mitzugestalten!“