Profile cover photo
Profile photo
Menschen für Frauen e.V.
8 followers -
Der Verein Menschen für Frauen e.V. setzt sich für ein Krankenhausbau in Ouagadougou / Burkina Faso ein.
Der Verein Menschen für Frauen e.V. setzt sich für ein Krankenhausbau in Ouagadougou / Burkina Faso ein.

8 followers
About
Posts

Post has attachment
Besuch in Ouagua - April 2018

Im April 2018 war Frau Duchardt, ein Mitglied vom Verein „Menschen für Frauen e.V., zu Besuch in Ougadougou. Durch die Gelegenheit privat in einer Familie 2 Wochen mitwohnen und deren Alltag teilen zu dürfen, bekam sie sehr authentische Einblicke über das Leben in Ouaguadougou. Mit dem angehenden Arzt, Wilfried Traoré, der 2017 im Rahmen eines Praktikums im Bruchsaler Krankenhaus hospitierte, besuchte sie das "Menschen für Frauen" Projekt in Quagadougou. Das Dispensaire de l'Hôpital "Santé et Dignité de la Femme" (Zentrum für die Gesundheit und Würde der Frauen).

Das Dispensaire (Krankenstation), im Secteur 38 de Ouagadougou gelegen, war sehr sauber und aufgeräumt. Das Eingangsschild weist auf die Unterstützung und Freundschaft zwischen dem König Mogho Naba und dem deutschen Verein "Menschen für Frauen e.V." hin. (Fruit de l'Amitié entre Sa Majesté le Mogho Naba Baongo et l'Association Menschen für Frauen e.V.)

Ein junger Mitarbeiter, der sich um die Medikamente und deren Verteilung kümmert und eine Frau aus der Verwaltung erzählten ihr, dass das Dispensaire momentan von Menschen, die ambulant zu behandelnde Erkrankungen oder Verletzungen haben, aufgesucht wird. Das Personal (Die Krankenstation wird von 3 Mitarbeitern betreut) ist vom Gesundheitsministerium angestellt. Ca. 25 Patienten werden am Tag betreut. Seit Baubeginn ist ein angestellter Hüter auf dem Gelände, welcher die Anlage in einem gut gepflegten Zustand hält - man fühlt sich dort auch sicher.
Weiterlesen unter: https://menschenfuerfrauen.de/mff-news.html
Photo
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment
Lesung zu dem neuen Buch "Johannas Schwester" von Jürgen Wacker 2018
Add a comment...

Post has attachment
Das neue Buch von Jürgen Wacker ist veröffentlicht. Erhältlich direkt beim Verein Menschen für Frauen, oder beim Westkreuz-Verlag:
Djamila auf den Spuren von Jeanne d‘Arc
232 Seiten, Broschur
2015 kamen 890.000 Flüchtlinge nach Deutschland. Viele, aber nicht alle Flüchtlinge wurden aus ihren Heimatländern vertrieben und haben Aussicht als Asylbewerber anerkannt zu werden.
Ein Prinzip der humanitären Hilfe lautet, die Hilfe auf die wirklich Hilfsbedürftigen zu fokussieren, denn der Versuch, allen zu helfen, versagt den Ärmsten die notwendige Hilfe.
Im vorliegenden Buch werden Schicksale von Frauen beschrieben, denen Unrecht geschehen ist und deren Leben immer wieder in Gefahr war.
Wir wissen um das tragische Schicksal von Frauen, die wegen ihres christlichen Glaubens von muslimischen Eiferern verfolgt werden. Dieses Buch zeigt Wege, die aus der religiösen Verblendung des Mittelalters zur aufgeklärten, reformierten und zur modernen Jeanne d‘Arc führen.
https://www.westkreuz-verlag.de/…/neuers…/johannas-schwester
http://menschenfuerfrauen.de/mff-juergen-wacker.html#johanna

Aktuelle Lesungen hier:
http://menschenfuerfrauen.de/mff-news.html#termine
Add a comment...

Post has attachment
16. Seminar für Studenten
KLINISCHE MEDIZIN IN ENTWICKLUNGSLÄNDERN
in Bruchsal im Kasino RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal. Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.
Weitere Infos:
http://menschenfuerfrauen.de/mff-juergen-wacker.html#seminare

Am Freitag Abend (2. Februar) berichtet Prof. Dr. Jürgen Wacker über den aktuellen Stand unseres Burkina Faso Projekts. Kommen Sie ab 19.00 Uhr. Nach den Vorträgen geht es zu einem gemütlichen Beisammensein ins Restaurant Wallhall. Interessierte für das Restaurant bitte auch anmelden.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
ALLJÄHRLICHES BENEFIZKONZERT

Michael Ryan, Ken Söderlund and Friends musizierten dieses Jahr zugunsten des Vereins Menschen für Frauen im Wirtshaus Bruchsal. Der musikalische Abend unter dem Motto „Spirit of Ireland“, hat die stolze Spendensumme von 10.800.- Euro eingebracht. Weiterlesen unter:
http://menschenfuerfrauen.de/mff-news.html
Photo
Photo
06.09.17
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
DR. WILFRIED TRAORÉ WIRD IN DIE OPERATIONSTECHNIKEN DER LAPAROSKOPIE EINGEARBEITET.
Dr. Wilfried Traoré ist Assistenzarzt in der Gynäkologie und kommt aus Burkina Faso. Er wird für 9 Monate in Deutschland sein, wovon er drei Monate in Marburg einen Deutschkurs besuchen und ein halbes Jahr in der Frauenklinik in Bruchsal mitarbeiten wird. Hauptziel wird es sein, ihn in die Operationstechniken der Laparoskopie einzuarbeiten. In den öffentlichen Krankenhäusern Burkina Fasos wird diese Technik so gut wie gar nicht angewandt. Die gezielte Ausbildung dieses jungen, engagierten Arztes, könnte weitere Früchte tragen, denn geplant ist, dass er nach seiner Rückkehr weitere Ärzte und Assistenzärzte in Burkina Faso in der Laparoskopie ausbilden wird. Weiterlesen auf unserer Website:
http://menschenfuerfrauen.de/mff-news.html
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Anlässig des Treffens „Ausbildung von Migrantinnen zu Hebammen“ am 3. Februar 2017 in Bruchsal, stellte Ramata Edwige Ilboudo/Diallo Ihre Hebammenschule in Ouagadougou und Dedougou, vor.
( Siehe auch im Film von Catherine Busalt: http://www.landfunker.de/ktv/detail.php?rubric=2&nr=89527 )

Insgesamt hat sie 5 Jahre geduldig gekämpft bis Ihre private Hebammenschule Sainte Edwige - 2005 in Burkina Faso gegründet werden konnte.
In Ihrem ersten Jahr unterrichtete sie 14 Schüler. Im fünften Jahr waren es 32 Schüler. Zurzeit befinden sich 1668 Schüler in der Schule. (Institut Prive Superieur de Sante Publique „Saint Edwige“)

Um eine staatliche Anerkennung der Hebammenausbildung zu erlangen konnte sie einen Vertrag mit dem burkinischen Gesundheitsministerium aushandeln. Ab dem Zeitpunkt wurde dann auch die Ausbildung zum Krankenpfleger mit angeboten. Zugangsvorraussetzung für die Hebammen ist auch in Sainte Edwige ein Abitur. Im ersten Jahr sind die Hebammenschülerinnen zusammen mit den Krankenpflegern in einer Klasse. Danach findet die Spezialisierung statt. In Burkina Faso gibt es viele männliche Hebammen, sie nennen sich Entbindungspfleger. Die in Saint Edwige ausgebildeten Hebammen sind in vielen afrikanischen Ländern wie Tchad, Benin, Togo, Zentral Afrika, aber auch z.B. in Kanada anerkannt.
Frau Ramatas Hauptmotivation ist in erster Linie die Senkung der Mütter­- und Neugeborenensterblichkeit in Burkina Faso. Viele Frauen sterben bei der Geburt. Die Müttersterblichkeit liegt momentan lt. ihren Angaben bei 1100 von 100.000 Frauen pro Geburt. Im Vergleich in Baden Württemberg 5-10 Frauen von 100.000 Geburten. Das ist unerträglich. Eine Frau, die bei der Geburt stirbt, ist eine soziale Ungerechtigkeit.

Helfen Sie mit die medizinische Versorgung in Burkina Faso zu verbessern. Unterstützen Sie unsern Verein Menschen für Frauen e.V. http://menschenfuerfrauen.de/mff-spenden.html
Photo
Add a comment...

3. Februar 2017 ab 19.00 Uhr Generalversammlung und Wahlen des Vereins "Menschen für Frauen e.V." Die Mitgliederversammlung findet im Rahmen des Seminars für Studenten „Klinische Medizin in Entwicklungsländern“ statt.

Ort: Kasino der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal
Beginn: 19 Uhr
Folgende Tagesordnungspunkte sind vorhergesehen:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorsitzenden über das Klinikprojekt in Ouagadougou
3. Bericht der Schatzmeisterin
4. Entlastung des Vorstandes
5. Neuwahlen
...

Wir freuen uns darauf, Ihnen im Anschluss den Kurzfilm von Catherine Busalt über unsere Projektreise vorführen zu dürfen. Die Redakteurin wird hierzu selbst anwesend sein. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.

http://www.menschenfuerfrauen.de/mff-news.html#termine
Add a comment...

Post has attachment
Seminar für Studenten - Klinische Medizin in Entwicklungsländern - Freitag, 3. Februar 2017, 16 - 22 Uhr Samstag, 4. Februar 2017, 10 - 12.30 Uhr im Kasino der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal (Siehe Flyer im Download)

Auskunft, Anmeldung und weitere Informationen:
Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal Frauenklinik
Gutleutstr. 1-14
76646 Bruchsal
mirjam.schuh@kliniken-lk.de
Telefon 07251-708-57351

http://www.menschenfuerfrauen.de/mff-news.html#termine
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded