Profile cover photo
Profile photo
Kundenreferenzen
Kundenreferenzen Firma Bewertungsportal Bewertungen Erfahrungsberichte
Kundenreferenzen Firma Bewertungsportal Bewertungen Erfahrungsberichte
About
Posts

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment
Add a comment...

Begriffe mit ähnlicher Bedeutung

Bewertung

Allgemein wird unter einer Bewertung die Feststellung über eine Sache, eine Leistung oder auch eine Person verstanden. Diese Bewertung kann eine subjektive Aussage sein oder sich anhand von Referenzen orientieren, wie es im modernen Qualitätsmanagement vorgenommen wird. Der Wert einer Bewertung wiederum ist abhängig von der Stelle, dem Unternehmen oder der Person, die dieses Werturteil verfasst oder ausgibt. So wird beispielsweise einer Bewertung durch ein Fachunternehmen zu einem bestimmten Vorgang, auf dem dieses Unternehmen Fachkenntnisse vorweisen kann, ein höherer Wert zugemessen als dem Werturteil eines Laien zum selben oder gleichen Vorgang. Grundlage für ein Werturteil wie etwa eine Risikobewertung sind zum einen bestehende Fakten und zum anderen Erfahrungswerte, also meist eine Mischung aus Objektivität und Subjektivität.


Empfehlung

Eine Empfehlung kann sowohl eine schriftliche wie auch mündliche Aussage positiver Art über eine Person, eine Leistung, ein Produkt oder eine Idee sein. Die Empfehlung ist immer unverbindlich und dient üblicherweise der Orientierung. So geben beispielsweise Organisationen oder Fachverbände Empfehlungen zu Gütern und Waren aus, die in der Regel von ihnen getestet wurden. Genauso kann eine Empfehlung aber auch als Rat verstanden werden, bei einer Auswahl augenscheinlich gleicher Leistungen oder Produkte eines davon in Anspruch zu nehmen, das sich aufgrund der Erfahrungen des Ratgebers als geeignet bewiesen hat. Reine Erfahrungswerte einer einzelnen Person sind jedoch überwiegend subjektiv und besitzen oft nicht berechenbare Begleitumstände, die sich nicht so einfach auf andere Personen oder Umstände umlegen lassen. Objektive Empfehlungen auf der Basis von Referenzen besitzen weit mehr Aussagekraft.


Empfehlungsschreiben

Das Empfehlungsschreiben ist ein positiv verfasstes Dokument einer Person über die Leistungen und den Charakter einer zweiten Person. Diese kann das Empfehlungsschreiben nutzen, um es einer dritten Person vorzulegen, damit diese wiederum einen positiven Eindruck von der zweiten Person erhält. Früher waren Empfehlungsschreiben meist persönliche Dokumente von Geschäftsfreunden, die auf diese Art einen Angestellten und seine Leistungen empfohlen, und mit der Empfehlung eine eventuelle Anstellung befürworteten. Das persönliche Empfehlungsschreiben ist heute zumindest in Deutschland weitgehend durch ein allgemein gehaltenes Referenzschreiben ersetzt. In England wie ebenso in Amerika sind jedoch persönlich gehaltene Empfehlungsschreiben durchaus üblich. Rechtlich besitzen eine Referenz oder eine schriftliche Empfehlung etwa gegenüber einem Arbeitszeugnis, dessen Inhalte klar geregelt sind, keine Wirkung.


Referenzmarketing

Unter Referenzmarketing versteht man das Marketing mit Hilfe von Referenzen. Referenz bezeichnet in diesem Fall eine Person oder ein Unternehmen, das mit einem Unternehmen in einer geschäftlichen Beziehung steht und sein Einverständnis erteilt hat, als Referenz dieses Unternehmens genannt werden zu dürfen. Unter Umständen äußert sich der Referenzgeber dabei auch zu Details der Zusammenarbeit. Referenzmarketing systematisiert diesen Vorgang, nominiert und verwaltet Referenzgeber und organisiert die Produktion von Referenzmaterialien.

Quelle Wikipedia Referenzmarketing
Add a comment...

Referenz (Referenzschreiben)
Synonym Empfehlungsschreiben

Ein Empfehlungsschreiben (auch Empfehlungsbrief oder eine Referenz (auch Referenzschreiben)) ist ein schriftliches Dokument mit einer positiv wertenden Empfehlung zu einer Person. Während der Begriff Empfehlung eher ein schriftliches Dokument (teilw. auch handschriftliches) an einen bestimmten Adressaten bezeichnet, wird der Begriff Referenz oftmals an einen unbestimmten Adressaten gerichtet. Eine Referenz dient einer wohlwollenden Meinungsbildung oder der beruflichen Einstellung des Bewerbers wenn sie in einer Bewerbung verwendet wird. Empfehlungen legen in der Regel den Schwerpunkt auf die Zukunft (Empfehlung für eine bestimmte Stelle), Referenzen legen in der Regel den Schwerpunkt auf die Vergangenheit (erworbene Qualifikation, durchgeführte Tätigkeit).

Quelle Wikipedia Empfehlungsschreiben


Während früher und ebenso heute der Begriff Kundenreferenz die Achtung eines Kunden gegenüber einem Unternehmen oder dem Produkt einer Firma beinhaltete, bekam der Begriff Kundenreferenz mit dem Aufkommen von Versandbestellungen und damit auch bei Überweisungen einen weiteren meist buchhalterischen Inhalt. Nach wie vor veröffentlichen Firmen Kundenreferenzen, also positive Meinungen über ihren Betrieb. Gleichzeitig finden sich in Bestellformularen oder Überweisungsbelegen die Felder mit der Bezeichnung Kundenreferenz. In diesem Fall geht es jedoch um Nummern, die einem Bestellvorgang zugeordnet sind. Große Versandunternehmen vereinfachen mit der Nummernvergabe, der Referenznummer, ihre Buchhaltung. Unter dieser Nummer wird der gesamte Bestellvorgang im Rechnungswesen und in der Buchhaltung geführt. Die Banken haben sich gleichfalls auf die Referenznummer eingestellt und führen die Referenznummer oder Kundenreferenznummer in ihren Überweisungsbelegen.
Add a comment...

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded