Profile

Cover photo
Frank Zimper
Lived in Offenburg
2,386 followers|640,825 views
AboutPostsCollectionsPhotosYouTubeReviews

Stream

Frank Zimper

Shared publicly  - 
 
The copyright industries have been blocking and undermining pro-user reforms for years.
1
Add a comment...

Frank Zimper

Shared publicly  - 
 
EU Parlamentarierin +Julia Reda zur #Panoramafreiheit. Erschreckend mit wie viel Un- oder Halbwissen darüber debattiert wird. 

Und ganz wichtig, dieser Abschnitt:
Aber dann gibt es da noch die Boulevardblätter und die Rechtspopulisten, die diese Gelegenheit am Schopf packten, um sich über die EU auszulassen. Ich möchte klar und deutlich festhalten: Diese Idee kam von einem gewählten Abgeordneten und wurde mit den Stimmen gewählter Abgeordneten angenommen. Es waren zu keinem Zeitpunkt irgendwelche ominösen Bürokrat*innen involviert. Wenn du solche Situationen in Zukunft verhindern willst, dann wähle bessere Vertreter*innen und bleibe aktiv. Wir dürfen es den nationalen Parteien nicht durchgehen lassen, irgendwelchen nebulösen Akteuren in Brüssel die Schuld für ihre eigenen unpopulären Entscheidungen (oder Fehler) in die Schuhe zu schieben.
 ·  Translate
 
Standpauke von Julia Reda zur Panroamafreiheit

Ich fotografiere sowieso einfach weiter. Ich kapiere eh längst nicht mehr, welches Recht ich da breche. Diese ganze schein-reglementierte Welt ist für mich nur noch ein Werk von Irren. Hab ich nicht weiter zu beachten, weil mir das einfachste Grundverständnis dafür fehlt. Ich nehme da sozusagen das Tierrecht für mich in Anspruch.
 ·  Translate
Laut und deutlich haben sich die Europäerinnen und Europäer in den letzten Tagen Gehör verschafft: Nein zur Einschränkung der Panoramafreiheit, nein zu Lizenzgebühren für die Abbildung des öffentlichen Raums. Mehr als 200.000 Menschen unterstützen die Petition gegen diese Ideen.
19 comments on original post
1
1
Johann von Schadowitz's profile photoFrank Zimper's profile photoMonika Thon-Soun's profile photo
2 comments
 
+Johann von Schadowitz ja, das stört den Lesefluss aber ich finde es hier noch erträglich. Mal davon ab ist es inhaltlich zu gut um den Text wegen ein paar Lesehürden nicht zu teilen. 
 ·  Translate
Add a comment...

Frank Zimper

Shared publicly  - 
 
Falls jemand bei der Hitze bloggen möchte. Das Thema für den Webmasterfriday ist "Hörbücher".
 ·  Translate
1
Add a comment...

Frank Zimper

Shared publicly  - 
 
 
Troll level: Expert
A graffiti artist's year-long battle with a local council has been recorded in a brilliant photo series.
5 comments on original post
5
1
Lee kowalski Walker's profile photo
Add a comment...

Frank Zimper

Shared publicly  - 
 
 
Quo Vadis Video-on-Demand?

So wie es derzeit ist, macht das doch alles keinen Sinn. Ich muss bei euch monatlich Zahlen, damit ich Filme und Serien gucken kann.
Damit kann ich noch leben. Auch wenn ich damit insgesamt wesentlich mehr ausgebe als ich vorher für DVDs/Kino im Jahr. Aber dafür halt immer, jederzeit und was ich will. Sowie ohne Werbung. Vorausgesetzt mein Internet tut.
Und ja.. Ihr müsst den Film auch haben. Meistens habt ihr ihn aber nicht. Und genau da beginnt mein Problem. Die Auswahl ist gelinde gesagt, egal wohin man guckt: Beschissen.
Jahrzehntealte mittelmäßige Action-/Western-/Historienfilme und Dramen habt ihr genug. Aber meist nicht die wirklichen Klassiker. Mehr so den unterdurchschnittlichen Einheitsbrei. Filme die man vor 10 Jahren gesehen hat und an deren Handlung man sich noch immer komplett erinnert. Oder Filme bei denen man nach 5 Minuten ans Ende gesprungen ist, weil es sowieso vorhersehbar war und keine wirkliche Spannung vorhanden war.
Gut, wenn wir also in der Vergangenheit nichts finden, schauen wir doch in die Gegenwart.

Aber auch hier: Die aktuellen Kinofilme findet man sowieso schon mal nicht. Für die Rechteinhaber total logisch, für mich nicht verständlich.
Ob ich einen aktuellen Hollywood Blockbuster zu Hause mit Freundin auf dem Sofa gucken will oder mit Freunden im Kino, das sollte doch mal meine Entscheidung sein, oder? Ihr seht das anders. Aufgrund von Verwertungsketten, Rechtemanagement, Lizenzierungs-Gedöns und sicherlich reichlich Druck & Klüngeleien mit Kinobetreibern bzw. deren Ketten.

Aber selbst Filme die 2014 anliefen sind noch kaum zu finden. Klar.. Erstmal müssen die Kinos fertig sein. Und da es so wenige Kopien von einem Film gibt (Wieso eigentlich?), können den nicht alle gleichzeitig zeigen. Daher muss man mal mindestens 6 Monate für die Laufzeit im Kino einplanen.
Dann kommen noch die DVD/Bluray Verkäufe. Da wartet ihr auch nochmal 12 Monate. Wäre ja doof sich das durch die Lappen gehen zu lassen, wenn sich die Leute den auch online als Datei bei euch kaufen könnten, oder? Nur.. Wo ist da nun der Unterschied? Ich sehe da keinen.

Ok, also keine halbwegs aktuellen Filme bei VoD-Anbietern. Bei Filmen aus 2013/2012 kann man dann schon wieder eher Glück haben. Pacific Rim ist z.B. 2013 in die Kinos gekommen und nun seit ca. 1 Woche auf Netflix.

Gehen wir also mal davon aus ich würde diesen Film haben wollen und sehen wollen. Wenn das Bedürfnis so stark wäre, dann hätte ich ihn mir doch sicherlich auf DVD gekauft, oder?
Genau das ist ja das Kalkül der Rechteinhaber. Genau deswegen ist die Frist ja auf grob 12 Monate gelegt.

Gut, nun will ich den aber in Digital schauen, denn DVDs in der Wohnung rumliegen zu haben nimmt Platz weg und zieht Staub an. Eine simple Datei hingegen nicht.
Kommt das nächste Problem: Egal wohin man guckt. Egal ob Watchever, Amazon Prime oder Maxdome.. (Netflix ist hier mal ausgenommen. Die machen es richtig.) Neuerschienende Filme einfach so schauen? Haha! Nee, mein Jung'. So einfach ist das nicht.
Du hast zwar ein Abo wofür wir dich monatlich zahlen lassen, aber für den aktuellen Blockbuster legst du bitte nochmal 3€ drauf. Dann darfst du ihn dir 24-48 Std. lang ansehen. 4€ wenn du ihn in HD sehen willst. Wobei es mir manchmal so vorkommt, das bei SD bewusst drauf geachtet wird das auch garantiert das Bild matschig wirkt.
Alternativ darf ich den Film auch für irgendwas um die 8-15€ kaufen.
K-A-U-F-E-N

Das ist ein Witz oder? Ich zahle euch monatliche 10€ und soll dann pro Film nochmal 3-4€ zahlen? Wo ist da der Sinn?
Und das Wort "kaufen" ist auch eine Verarsche erster Güteklasse. Kaufen heißt für mich das ich in Eigentums-/Besitzrecht erwerbe. Mache ich aber nicht. Lest mal eure AGBs. Ich sichere mir lediglich ein "unbegrenztes Abspielrecht", eine vorerst zeitlich nicht befristete Lizenz. Solange eure DRM-Server funktionieren, solange eure Plattform überhaupt noch existiert, solange mein (software) Videoplayer euren komischen proprietären Codec noch unterstützt, oder einfach solange wie mein VoD-Anbieter bei dem ich den Film gekauft habe, noch Geld an den Rechteinhaber abdrückt, damit seine Kunden den noch schauen dürfen. Stellt er die Zahlungen ein, oder verscherzt es auch wieso auch immer mit den Rechteinhabern, dann bleibt mein Monitor schwarz.
Was habe ich dann also gekauft? Nichts. Nada. Da kann ich auch tote Fliegen von der Straße für 3€ kaufen. Da weiß ich dann zwar auch nicht, was ich damit anfangen soll, aber die gehören physikalisch wenigstens mir - bis sie den Weg allen irdischen gegangen sind und sich aufgelöst haben.

So, gute Filme aus 2013 bis ca. 2009 sind dann also auch weg. Damit könnt ihr VoD-Anbieter noch zu gut extra Geld machen indem ihr die nur zum Kauf anbietet.

Und jetzt wird es interessant. Denn was bleibt denn dann noch übrig?
Richtig. Olle Kamellen die im Zweifel schon 1-2x im Free-TV liefen und die man schon kennt. Zudem noch so gut kennt, das man meist die Story noch im Kopf hat und die meisten Filme werden dann sehr langweilig. Wenn der Film gut ist, dann hatte ich nicht bestimmt erst 6 Jahre danach die Idee denn mal zu gucken. Was tue ich also? Richtig. Ich kaufe mir bei Amazon gebraucht die DVD für 2-3€ + 3€ Versand. Digitalisiere diese, schmeiße die DVD in meine große DVD-Aufbewahrungs-Plastikbox im Keller und habe die Datei dann in einem offenen Format auf meinem NAS liegen.
Die kann ich nun ständig gucken, sogar auch wenn mein Internet nicht geht. Und sollte mein NAS mal kaputt sein, nun, dann spiele ich das Backup ein. Ist das auch kaputt.. Dann kann ich den Film nochmal von der DVD digitalisieren.

Ich spare dabei bares Geld. Die einzigen die auf der Strecke bleiben seid ihr liebe VoD-Anbieter und Rechteinhaber.
Mitleid habe ich aber ehrlich gesagt nicht.

Und auf einen Sonderfall will ich nochmal eingehen. Netflix habe ich ja oben erwähnt das diese immerhin kein "Mieten/Kaufen"-Konstrukt anbieten und damit dieses richtig machen. Netflix will nun aber auch mehr auf Serien umschwenken und produziert dafür immer mehr eigene Serien. So z.B. auch House of Cards. Eine  Serie die mir erst suspekt war, ich aber ab Mitte Staffel 1 sehr genial fand.
So.. Und was macht ihr nun mit Staffel 3? Ihr verkauft die an Sky. An Sky. Einen Pay-TV Anbieter. House of Cards ist damit in eurem Repertoire nur bis Ende Staffel 2 sehbar.
HAT MAN EUCH TOTAL IN DEN KOPF GESCHISSEN? Ich werde bei euch Kunde, um eure Serien zu sehen - was genau der Grund ist wieso ihr hochwertige Serien produziert. Und ihr habt nichts besseres zu tun als eine Staffel, mittendrin, exklusiv an einen Pay-TV Anbieter zu verkaufen.
Deutlicher kann man "Verpiss dich Kunde." wirklich nicht sagen.
Mich habt ihr nun jedenfalls verloren. Ich gebe weniger aus und kann meine Filme schneller und günstiger sehen, wenn ich mir einfach gebrauchte billig DVDs kaufe. Schade für euch. Denn ich wäre durchaus bereit 10-15€ pro Film für eine digitale, DRM-freie Datei zu zahlen. Aber ihr wollt ja nicht. Nicht mein Problem, ich kann mir legal selbst helfen. Privatkopie sei dank.

Vielleicht ist das auch der Grund warum "Binge Watching" so beliebt wird. Man schließt für 1 Monat sein Netflix Abo wieder ab, hält sich die Wochenenden frei oder lädt Freunde dazu ein und guckt dann die ganze, neue, gerade verfügbare Staffel der Lieblingsserie. Dann kündigt man das ganze wieder und wartet wieder 6-12 Monate bis sich wieder genug Content aufgestaut hat, der das ganze rechtfertigt.
Irgendwie bin ich mir aber auch ziemlich sicher das Netflix & Co. sich das so auch nicht gewünscht haben.

Bei meinen Recherchen habe ich dann noch einen anderen tollen Blogartikel gefunden. Der geht mehr auf die technischen Aspekte ein mit Chromecast, etc. Auch sehr Lesenswert.
http://www.leitmedium.de/2014/09/17/videostreaming-ist-kaputt-danke-fuer-nichts-netflix-apple-amazon-google-sky-und-telekom/
 ·  Translate
Zur Zeit stapeln sich in meiner Wohnung: Eine T-Entertain-Box, ein Apple-TV, eine Google Chromecast und bald kommt noch die Amazon Fire TV hinzu. Daran geknüpft sind unzählige Accounts, von Apple i...
16 comments on original post
1
Add a comment...

Frank Zimper

Shared publicly  - 
 
 
Interessant, ich denke gerade Fotos sind Werbung für das Kunstobjekt und den Künstler, genau so für Touristenspots.
 ·  Translate
Eine Initiative im Europäischen Parlament möchte die so genannte Panoramafreiheit beschneiden, welche die öffentliche Wiedergabe von urheberrechtlich geschützten Werken im öffentlichen Raum erlaubt. Noch besteht aber wenig Grund zur Aufregung
1 comment on original post
1
Frank Zimper's profile photoKlaus Huber's profile photo
2 comments
 
+Frank Zimper "Raub Glotzer" find ich gut. Ja ich denke unserer Nachwelt werden wir bald keine Bilder hinterlassen können ohne Strafe. Vielleicht nur noch illegal ... ähnlich wie bei Streetfotografie. Da frage ich mich doch, was ist öffentlicher Raum !? 
 ·  Translate
Add a comment...

Frank Zimper

Shared publicly  - 
 
Eine Einschränkung der Panoramafreiheit auf nichtkommerzielle Nutzungen würde also Millionen von Europäerinnen und Europäerin in Konflikt mit dem Urheberrecht bringen, wenn sie ihre völlig harmlosen, alltäglichen Gewohnheiten im Umgang mit Urlaubsfotos nicht fundamental ändern.
 ·  Translate
Am Dienstag, dem 16. Juni hat der Rechtsausschuss des Europaparlaments meinen Bericht über die Evaluation des EU-Urheberrechts angenommen. Zu den meisten Punkten meines Berichts konnte ich gemeinsam mit allen Fraktionen Kompromisstexte aushandeln, zu einem Thema konnten wir uns aber nicht ...
3
1
Klaus Huber's profile photo
Add a comment...
Have him in circles
2,386 people
Matt Mikulla's profile photo
Judy Davenport's profile photo
Ben Slater's profile photo
Jens Östgren's profile photo
Md Azmul Huda Manik's profile photo
Paul McWilliams's profile photo
paul-andre barnabe's profile photo
Kenin Bassart's profile photo
Jochen Lützelberger's profile photo

Frank Zimper

Shared publicly  - 
 
In der Die Zeit vom 2.7.15 hat Lars Weisbrod einen Kommentar zur Panoramafreiheit geschrieben, der höchstwahrscheinlich witzig und ironisch sein sollte. So schreibt er, dass die Abschaffung der Pan...
2
Add a comment...

Frank Zimper

Shared publicly  - 
 
Es kann keinen Zweifel geben: Tsipras soll aus dem Amt gedrängt werden. Er ist der einzige, der sich dem Dogma der Austerität entgegenstellt. Er kämpft gegen eine Politik, in deren Folge die Ungleichheit in vielen Ländern zugenommen hat. Seine Regierung hat sich vorgenommen, die zügellose Macht des Geldes einzuhegen. Kein Wunder, dass der Mann ein Balken im Auge des neoliberal beherrschten Kontinents ist.
 ·  Translate
 
nä = ja, ochi = nein

Wir Deutschen haben da einen sogenannten "falschen Freund" in der Fremdsprache. So ähnlich wie beim italienischen "caldo", das man tunlichst vermeiden sollte, wenn man sich dort ein kühles Bier wünscht.

Wenn die Griechen "nä" sagen und dazu noch den Kopf schütteln, meinen sie "ja", "genau so", "stimmt", "passt so". Nun sollen diese Griechen am Sonntag also mit ihrem "nä" und "ochi" darüber bestimmen, ob sie lieber ans Geldsystem glauben und daran verarmen wollen ("nä"), oder ob sie sich lieber trauen, als ruhmreiche Verweigerer in die Geschichte einzugehen, was ebenfalls erst mal Chaos und Verarmung zur Folge hat ("ochi").   

Jakob Augstein traut sich, die Dinge zu klären.
 ·  Translate
Das Referendum ist ein Akt der Verzweiflung. Aber jeder weiß: Es geht nicht nur um die Zukunft Griechenlands. Sondern um die Frage, ob in Europa das Geld regiert. Das geht uns alle an.
4 comments on original post
1
Add a comment...

Frank Zimper

Shared publicly  - 
 
Atom 1.0 is out!

Love that video.
 
Wie +Dirk Deimeke schon schrieb: Das Video ist klasse :-)
 ·  Translate
View original post
1
Add a comment...

Frank Zimper

Shared publicly  - 
 
Tolles Jobangebot - Wenn's nicht in Berlin wäre ...
 ·  Translate
 
Unsere Freunde von Schlecky Silberstein haben ihre Spielstände bei GTA V verloren - und keine Lust, noch einmal von vorn anzufangen. Die wohl beste Stellenanzeige der Woche, des Monats, des Jahres.
Mehr Infos: http://goo.gl/xjfA35
 ·  Translate
2 comments on original post
2
Add a comment...
Frank's Collections
People
Have him in circles
2,386 people
Matt Mikulla's profile photo
Judy Davenport's profile photo
Ben Slater's profile photo
Jens Östgren's profile photo
Md Azmul Huda Manik's profile photo
Paul McWilliams's profile photo
paul-andre barnabe's profile photo
Kenin Bassart's profile photo
Jochen Lützelberger's profile photo
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Previously
Offenburg - Albstadt - 77886 Lauf
Links
Contributor to
Work
Occupation
IT
Basic Information
Gender
Male
Der Bikepark Lac Blanc bietet einige sehr abwechslungsreiche Strecken in vier Schwierigkeitsgraden von Grün (sehr leicht) bis Schwarz (schwer). Der Sessellift ist dafür ausgelegt, jeweils vier Biker mit Rädern pro Sessel zu transportieren und schafft damit auch einiges weg.
Public - 2 years ago
reviewed 2 years ago
Quality: ExcellentFacilities: Very GoodService: Very Good
Public - 3 years ago
reviewed 3 years ago
2 reviews
Map
Map
Map