Profile

Cover photo
DETAIL - das Architektur- und Bau-Portal
786 followers|339,058 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

 
Es galt ein denkmalgeschütztes Gebäude in der belgischen Stadt Mons zu erhalten und zu ergänzen. Nun richtet sich ein neuer Bau mit großer Öffnung und Infotafel zur Rue de la Trouille und verknüpft beide Seiten des Geländes.

(Foto: Tim van de Velde)
 ·  Translate
Im belgischen Mons – eine der beiden europäischen Kulturhaupstädte Europas 2015 – sanierten und erweiterten Matador Architects ein Stadthaus aus dem 18. Jahrhundert.
1
Add a comment...
 
Mit ihrem gemeinsam geplanten Wohnungsbau haben die beiden Wiener Architekturbüros »Berger+Parkkinen« und »querkraft« eine Neuinterpretation des städtischen Blocks gewagt.

(Foto: Herta Hurnaus)
 ·  Translate
Mit ihrem gemeinsam geplanten Wohnungsbau haben Berger+Parkkinen und querkraft architekten eine Neuinterpretation des städtischen Blocks gewagt...
1
Add a comment...
 
An der Ostküste Tasmaniens lädt das Weingut Devil’s Corner Reisende zum Verweilen ein. Ein Aussichtsturm und ein kleines Restaurant bringen den Wein der Region näher.

(Foto: Tanja Milbourne)
 ·  Translate
An der Ostküste Tasmaniens lädt das Weingut Devil’s Corner Reisende zum Verweilen ein. Ein Aussichtsturm und ein kleines Restaurant bringen ihnen den Wein der Region näher.
2
Add a comment...
 
Die Anforderungen an gut funktionierende Behandlungsräume und ein gemütliches Zuhause zur selben Zeit sind nicht immer einfach auf einen Nenner zu bringen. Mit klarer Formensprache und dem Gestaltungswunsch nach Alltäglichkeit als oberstes Entwurfsziel, entstand eine Festung mit Zuhause-Gefühl.

(Foto: Mayanna von Ledebur)
 ·  Translate
Zwischen Weideflächen und Business Parks ließen die Architekten von atelier Martel eine kleine, wohnliche und funktionale Festung für Epilepsiepatienten entstehen.
1
stadtcolour Ark's profile photo
 
...bei einem epilepsie-anfall wird wohl in dem gezeigten innenhof-bereich gleich das risiko mitgeliefert, dass der klient aufgespiesst wird?
 ·  Translate
Add a comment...
 
Der Vorraum eines Gebäudes am Münchner Lenbachplatz bietet Ankommen und mehr: Der Mut des Bauherrn, sich für den unkonventionellen Entwurf von Peter Ebner und friends zu entscheiden, macht sich bezahlt.

(Foto: Peter Ebner)
 ·  Translate
Die Eingangssituation eines Jugendstilbaus in München besticht durch ein unkonventionelles Designkonzept.
1
Add a comment...
 
Konzeptuell passt sich das Gemeinschaftszentrum nicht nur formal an die lokal verankerte Architektur an, es stellt auch den Verkauf und Verzehr lokal produzierter Lebensmittel in den Vordergrund.

(Foto: Naomichi Sode)
 ·  Translate
Inmitten einer Lichtung in der Peripherie von Niigata ließen Takuya Hosokai Architekten ein kleines Gemeinschaftszentrum mit politischer Intention entstehen.
1
Add a comment...
 
Inmitten eines trivialen Neubaugebiets im französischen Pulnoy, dessen Lage wenig Glanzvolles zu bieten hat, steht ein kleines, weißes Einfamilienhaus. Es wirkt, als könnte es sich nicht entscheiden zwischen dem Wunsch hineinzupassen und sich abzuheben.

(Foto: Ludmilla Cerveny)
 ·  Translate
Das Architekturbüro GENS antwortet auf bauliche Einschränkungen für ein Einfamilienhaus im französischen Pulnoy mit einem mehrdeutigen Hybrid.
1
Add a comment...
 
Am Ende der Allee inmitten einer weiten Dünenlandschaft befindet sich das Wohnhaus Villa Schoorl. Kubatur und Farbe lassen die Vermutung aufkommen, es handle sich um eine der klassischen schwarzen Scheunen, wie sie zu Hauf in dieser Gegend anzutreffen sind.

(Foto: Jeroen Musch)
 ·  Translate
Die Neuinterpretation einer schwarzen Scheune, gepaart mit einem gewissen Maß Funktionalismus und einer Prise Pioniergeist ergeben die Villa Schoorl.
1
Add a comment...
 
Das aus der Ferne schwebend erscheinende Haus Baselstraße verbindet eine traditionelle und ortstypische Formensprache mit zeitgemäßem Wohnkomfort.

(Foto: Mark Niedermann)
 ·  Translate
Aufgeständert und auf den ersten Blick traditionell getarnt, besticht der Neubau des Mehrfamilienhauses in Basel durch zeitgemäßen Wohnraum mit archaischen Details.
1
Add a comment...
 
Im Rahmen der diesjährigen Auftaktveranstaltung der Reihe »Die Zukunft des Bauens« in Kooperation von DETAIL research und der Forschungsinitiative Zukunft Bau am 23. Juni in Hamburg diskutierte eine Expertenrunde von Vertretern aus Forschung, Politik und Praxis zum Thema »Wandelbarer Wohnungsbau«.

(Foto: Camila Bernal Samper)
 ·  Translate
Am 23. Juni fand die Auftaktveranstaltung der diesjährigen Reihe »Die Zukunft des Bauens« in Hamburg statt.
1
Add a comment...
 
Die »Chamäleon-Membran«, die – wie der Name bereits vermuten lässt – in Anlehnung an die Haut des Chamäleons entwickelt wurde, basiert auf dem Prinzip, durch Farbveränderung intensive Sonneneinstrahlung zu reflektieren und dadurch das Innenraumklima zu steuern.

(Foto: Weißensee Kunsthochschule Berlin/ Madlen Deniz)
 ·  Translate
Die adaptive Fassade entstand im Rahmen einer Diplomarbeit in der Studienrichtung Textil-und Flächendesign an der Weißensee Kunsthochschule Berlin
1
Add a comment...
 
In Neu-Ulm sind die ersten Mehrfamilienhäuser auf Effizienzhaus-Plus-Niveau saniert worden. Die Entwurfsteams um Werner Sobek und o5 architekten verfolgten dabei sehr unterschiedliche gestalterische und technische Konzepte.

(Foto: Jakob Schoof)
 ·  Translate
Das Sanierungsprojekt »Effizienzhaus Plus im Altbau« zeigt, wie sich zwei marode Häuserzeilen der 30er-Jahre auf Plusenergieniveau bringen lassen – und teilweise auch, dass dabei gute Architektur entstehen kann.
1
Add a comment...
Story
Tagline
Die offizielle Google+ Seite von DETAIL - Die Zeitschrift für Architektur und Baudetail.
Introduction
DETAIL ist die internationale Zeitschrift für Architektur und Baudetail. Sie behandelt in jedem Heft ein besonderes Konstruktionsthema (z.B. Bauen mit Beton, Dachtragwerke, Sanierung etc.). Dabei steht die Qualität des konstruktiven Details im Vordergrund. Zeichnungen mit vergleichbaren Maßstäben und hochwertige Fotografien veranschaulichen die aktuellen Beispiele aus dem In- und Ausland. Zweimal jährlich bietet DETAIL Konzept eine vertiefende Darstellung des gesamten Bauprozesses. Ebenso zweimal im Jahr informieren die Sonderausgaben DETAIL Green über alle Aspekte des nachhaltigen Bauens.
Themenübersicht

Der Name DETAIL steht jedoch auch für das Verlagshaus. Das Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co. KG wurde 1961 mit Sitz in München gegründet. Die Redaktion publiziert hochwertige Fachbuchreihen für Architekten.

Contact Information
Contact info
Email