Profile cover photo
Profile photo
meinbuchdruck.de
1 follower
1 follower
About
Posts

Post has attachment
Lausitzer Almanach 11

Im Februar 2018 wurde im Kamenzer Stadttheater nun schon der 11. Band des Lausitzer Almanach präsentiert.
Es sind wieder verdienstvolle Persönlichkeiten ausgewählt worden, die im Porträt vorgestellt werden. Dazu gehört der gebürtige Dresdener Walter Schneider, der hier in Kamenz vor Machtantritt der Nazis wirkte und als Aktivist der ersten Stunde nach dem Krieg in Kamenz, Senftenberg und Hoyerswerda seine Spuren hinterließ.
Weiterhin wird der aus Gräfenhain bei Königsbrück stammende Augenarzt Georg Bartisch gewürdigt. Weitere Persönlichkeiten sind die Sorben Prof. Dr. Arnošt Muka (Ernst Mucke) und Korla Janak (Karl Jannack). Letzterer war im Kreis Bautzen ebenfalls ein Aktivist der ersten Stunde.
Aber auch die interessante Betriebsgeschichte zu 175 Jahre Wilthener Weinbrennerei oder die Kamenzer Töpfereigeschichte Fritz Schuppan und andere solcher Geschichten sind lesenswert.
In der Rubrik KULTUR und KUNST gibt es Aussagen über Lessings letzte Privatbibliothek und gemalte Stadtansichten von Kamenz werden dargestellt. Hier wird ebenfalls der Heilandaltar im Sakralmuseum der Klosterkirche Kamenz vorgestellt. Lesenswerte Parkgeschichten zu Bad Muskau oder Bischheim, die Mühlengeschichte von Obercunnersdsdorf und Kottmarsdorf sowie die Kamenzer Segelfluggeschichte nach dem Krieg vermitteln interessante Aussagen.
Weitere Beiträge stellen Erlebtes und Sehenswertes, Historie und Erinnerung verschiedenster Art vor: So die Jahrzehnte durchgeführten Straßenradrennen in Gersdorf bei Kamenz; Dorfgeschichten – das VEG Koitzsch, Teil II; sogar ein aus Großnaundorf stammender Autor und Bergsteiger entführt zum Thema: „Sogar die Babuschka hat den Elbrus bestiegen“, wobei interessante Erlebnisse und tolle Fotos dem Leser geboten werden.
Manches wäre noch zu nennen, doch das alles und noch mehr erfährt der interessierte Leser in der neusten Ausgabe des Almanach.

Das 268 seitige und reich bebilderte Buch ist im Softcover gebunden und mit Glanzfolie veredelt. Der Lausitzer Almanach kann ab sofort im Buchhandel im Raum Kamenz und bei Mediadesign, Markt 17 in Königsbrück für 13,00 Euro käuflich erworben werden.

Mehr Infos unter: www.lausitzer-almanach.de
Photo
Add a comment...

Post has attachment

Prägungen und Bezugsstoffe

Ein Buchdruck wirkt natürlich umso schöner, wenn das Cover bedruckt ist und vielleicht noch lackiert oder mit einer Effektfolie veredelt wurde. Das gilt für alle Arten der Buchbindung. Für manche Bucheinbindungen kann es aber sein, dass ein anderer Bezugsstoff als Papier gewählt werden muss. Als Beispiel seien hier Buchrestaurationen oder Neubindungen und Praxis oder Abschlussarbeiten genannt. Aber auch reine Zweckbücher, zum Beispiel Anleitungen oder Handbücher können alternativ bezogen werden.
Hier im Beispiel zeigen wir Euch Bücher, welche mit Buckram bezogen sind. Das ist ein Bucheinbandstoff aus Baumwolle mit strapazierfähiger, unempfindlicher, lackierter Oberfläche und hoher Festigkeit. Er ist für die handwerkliche Verarbeitung bestens geeignet und entspricht den Gütebestimmungen für Bibliothekseinbände nach RAL-RG 495. Der Bezugsstoff ist in verschiedenen Farben lieferbar.

Gerade bei den dunkleren Farben kann eine Prägung in Gold oder Silbern sehr edel aussehen. Abschlussarbeiten erfüllen mit dem Festeinband so die geforderte Norm und sehen sehr edel aus. Übrigens werden Diplom- oder Bachelorarbeiten bei uns ebenso wie die Bücher richtig handwerklich und haltbar gebunden und nicht nur als Klemmbindung gepresst.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Tarnname „KOLYBEL“ – Sowjetische Atomraketen in der Oberlausitz ist Preisträger

Die Akribie der Autoren Christof Schuster, Matthias Karthe und Thomas Petzold vom Geschichtsverein Truppenübungsplatz Königsbrück hat sich ausgezahlt. Neben dem schnellen Ausverkauf der gesamten Auflage von 1200 Büchern, ist das Buch nun auch preisgekrönt.

Beim Sächsischen Landespreis für Heimatforschung, welcher mit insgesamt 8.250 Euro dotiert ist und nun schon zum zehnten mal verliehen wurde, ging der 2. Preis an die Autoren vom Geschichtsverein. Der mit 2000,- € Preisgeld verbundene 2. Preis wurde aus 159 Einsendern ausgewählt.

„Wir sind sehr stolz, von 159 Einreichungen in diesem Jahr, den 2. Platz belegt zu haben.“ so Christof Schuster vom Geschichtsverein Truppenübungsplatz.

Das Buch wurde im Sonderformat 23 x 22cm gedruckt und im Hardcover gebunden. Drucktechnisch anspruchsvoll war dabei das schwarze Buchcover in Verbindung mit einer matten Oberflächenveredelung. Dabei musste eine besondere Technologie der Kaltlaminierung angewand werden, um die Festigkeit der Beschichtung zu gewährleisten.
Um höchsten Qualitätsansprüchen zu genügen, wurde das Buch fadengebunden, was sich im sehr guten Aufschlagverhalten auswirkt.

www.meinbuchdruck.de gratuliert den Autoren herzlich! Wir freuen uns, mit einem Qualitätsprodukt im Buchdruck zum Erfolg beigetragen zu haben.

Mehr Informationen unter http://www.geschichtsverein-tuep-kb.de/aktuell.html
Add a comment...

Post has attachment

Tipps für Autoren

Melanie Schultz betreibt die Webseite www.buchschreiben.com.
Hier können sich angehende Autoren rund um das Schreiben und Vermarkten eines Buches informieren. Die Informationen sind kostenlos und ohne Anmeldung auch als E-Book abrufbar.


Ein Lanzenbruch für die Originalität

In Deutschland gibt es nur sehr wenige Möglichkeiten, sich für eine schriftstellerische Laufbahn ausbilden zu lassen. Umso mehr scheint der angehende Autor auf die Ratschläge anderer angewiesen zu sein. www.buchschreiben.com sammelt diese Informationen und stellt sie frei zur Verfügung.


Ein Ozean der Einfallslosigkeit

Es gibt geniale Köpfe in der Literaturbranche. Schreibstile, die so kunstvoll ausgearbeitet sind, dass sie für sich genommen unterhalten oder mit besonderem Anspruch beeindrucken. Werke, die Assoziationen wecken, statt die Welt in Plattitüden zu fassen. Doch derartige Kunst ist rar geworden. Es herrscht das Dogma des simplifizierten Ausdrucks und die Devise der semiotischen Knappheit. Was man sagen kann, kann man auch klar sagen – doch wo wäre dann der ganze Spaß?


Wut gegen die Maschine

Ein Schriftsteller, der sich nicht bloß der Marktkonformität verpflichtet, sondern einen höheren Anspruch an sich selbst hegt, sollte immer der Passion nachgehen, das Bekannte zu durchbrechen und etwas Neues zu erschaffen. Nicht etwas völlig Neues. Doch etwas, das vor der alten Schachtel „Literatur“ nochmal die Sprühflasche der Andersartigkeit ansetzt. Wo jeder ein Manuskript einsenden kann – ja überhaupt des Schreibens mächtig ist, da sollte das Ergebnis nicht der Gleichklang des literarischen Ergusses, sondern die bunte Vielfalt der verschiedenen Stile sein, die das kulturelle Weltgeschehen wie ein Mosaik zusammenführen. Jeder Text ist Seele und das wirre Band konfuser Assoziationen die menschliche Note der ganzen Literatur. Wo sie erstirbt und vor nackter Klarheit das Feld räumt, kann auch die Maschine den Roman vollenden. Sie entscheiden, welcher Ratschlag sinnvoll ist – und wann der Regelbruch den Text veredelt!
Add a comment...

Post has attachment
Aus "Alt" mach "Neu" - Buchrestauration

Wer kennt das nicht, ein altes geliebtes Buch aus der Kindheit oder verbunden mit ganz besonderen Erinnerungen – aber leider in schlechtem Zustand. Einfach zu schade zum Wegwerfen oder zu wertvoll an Erinnerungen?

www.meinbuchdruck.de restauriert jetzt auch Bücher in der eigenen Buchbinderei. Dabei sind fast keine Grenzen gesetzt. Je nach Erhaltungszustand und Kundenwunsch können Eure Bücher nur neu gebunden werden oder auch komplett aufbereitet oder auch dupliziert werden.

Mehr Infos zum Buchbinden erfahrt Ihr auch unter http://blog.meinbuchdruck.de/
PhotoPhotoPhotoPhoto
25.07.17
4 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment

Familienchronik als Buchidee

Eine tolle Buchidee ist doch auch eine Familienchronik. Stammbaum und Familiengeschichten, Fotos und Episoden könnt Ihr gut in einem Buch zusammentragen. Fragt Eure Eltern oder Großeltern wie es früher so war und lasst euch über Eure Familie erzählen. Vielleicht habt ihr auch schon über Eure Familie oder Vorfahren recherchiert.

www.meinbuchdruck.de hilft Euch bei Fragen gern jederzeit weiter. Hier im Beispiel sehr Ihr eine Familienchronik mit 220 Seiten, gedruckt auf Munkenpapier gelblich im Festeinband gebunden.

Wenn Ihr Eure Chronik drucken wollt, macht Euch schon vorher Gedanken zum Buch. Wie soll es ausehen, welche Größe soll es haben und wie soll es gebunden werden. Bei vielen Daten mit viel Text empfiehlt sich das DIN A4 Format in einer edlen Bindung. Als Buchpapier eignet sich besonders gelbliches Werkdruckpapier.
Photo
Photo
24.05.17
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Das Kfz. Wesen im Altkreis Kamenz

… unter diesem Titel druckte www.meinbuchdruck.de ein 324seitiges Buch. Der Autor ist Dieter Franke aus Pulsnitz. Er erfasste 128 Kfz.- und Mechaniker-Betriebe des Altkreises Kamenz in den Grenzen bis 1952 bis zur Wendezeit und darüber hinaus.
Vorgestellt werden damit die meisten der Kfz.- und vieler Mechaniker – Betriebe des Altkreises Kamenz bis 1990 sowie die Innungsbetriebe der Region Kamenz ab 1990. Nicht aufgenommen wurden neu entstandene Kfz.- Betriebe, die seit 1990 entstanden und nicht der Innung beitraten.
Es soll gleichzeitig an unsere ehrwürdigen Vorfahren und deren ständiger Kampf um ihre Existenz in den verschiedensten Epochen des Kapitalismus und Sozialismus erinnern – vom Beginn der Motorisierung bis in die heutige Zeit.
Dabei geht die Geschichte zweier Betriebe bis ins Jahr 1638 bzw. 1733 zurück. Das Buch ist im DIN A4 Format gedruckt und im Festeinband gebunden. Es hat einen Umfang von 324 Seiten und ist zahlreich bebildert. Das Buch gibt es nicht im öffentlichen Buchhandel. In einer geplanten kleinen Neuauflage 2017 bietet der Autor Interessenten dieses Buch zum Kauf an. Bestellungen können direkt beim Autor (dieter.franke@freenet.de oder Tel.: 035955 40766) abgegeben werden. Der Verkauf erfolgt ausschließlich über Dieter Franke.
Photo
Photo
2017-01-09
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Fortsetzung: "Schöne Heimat Reichenbach"…

…unter diesem Titel erschien von www.meinbuchdruck.de bereits im Juni 2016 nun schon der 3. Teil des Heimatbuches von Reichenbach. Der Autor und Heimatforscher Günter Thus übersetzte in diesem dritten Teil der Ortsgeschichte die bekannte Chronik Trepte/Wirth aus dem Jahren 1819 – 1914. Der schon lange vergriffene erste Teil der Bücherreihe wurde aufgrund der großen Nachfrage nochmals aufgelegt. Das Buch des ersten Teiles der Chronik hat 144 Seiten, wurde im Softcover gedruckt und hat ebenso wie die ganze Buchreihe das Sonderformat 230 x 297mm.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Tarnname „KOLYBEL“ – Sowjetische Atomraketen in der Oberlausitz ein Buchtipp von www.meinbuchdruck.de

Einer der insgesamt drei Stationierungsorte von sowjetischen Atomraketen war dabei die Oberlausitz. Ausgestattet mit dem nuklearen Raketenkomplex SS-12 sollten sie durch ihre Anwesenheit helfen, das Kräftegleichgewicht zwischen NATO und Warschauer Pakt zu wahren.
Herausgeber des neuen Buches ist der Geschichtsverein Truppenübungsplatz Königsbrück e.V.. Die Autoren haben dafür mehrere tausend Seiten Geheimdienstberichte und Archivunterlagen gesichtet und ausgewertet. Durch den Kontakt zu vielen ehemaligen sowjetischen Raketensoldaten war es möglich, bisher unbekannte Aspekte offenzulegen, die militärischen Strukturen zu rekonstruieren sowie eine Übersicht über die oftmals abgerissenen Raketenobjekte zu geben. Zum ersten Mal kann nun auf die geheime Lagerung, die Logistik und internen Prozeduren zur Anwendung der Raketen sowie der nuklearen Gefechtsköpfe eingegangen werden. Über 100 Fotos und Grafiken sowie Interviews mit Zeitzeugen zeigen eine bisher unbekannte Seite dieses Kapitels der Zeitgeschichte.
Das Buch wurde im Sonderformat 23 x 22cm gedruckt und im Hardcover gebunden. Drucktechnisch anspruchsvoll war dabei das schwarze Buchcover in Verbindung mit einer matten Oberflächenveredelung. Dabei musste eine besondere Technologie der Kaltlaminierung angewand werden, um die Festigkeit der Beschichtung zu gewährleisten.
Um höchsten Qualitätsansprüchen zu genügen, wurde das Buch fadengebunden, was sich im sehr guten Aufschlagverhalten auswirkt. Die erste Auflage betrug 1200 Exemplare.
Das Buch kann auch direkt online unter www.geschichtsverein-tuep-kb.de geordert werden.
Photo
Photo
2017-01-09
2 Photos - View album
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded