Profile cover photo
Profile photo
Patrick Kastner
10 followers
10 followers
About
Posts

Post has attachment
Lange Zeit hörte man nur schlechte Nachrichten aus Simbabwe. Die politische Situation war eine Katastrophe, das Land stand vor dem Ruin, die Wilderei ein Riesenproblem. Trotzdem haben schwarze und weiße Safariveranstalter nicht aufgegeben und blieben im Lande, allen Schwierigkeiten zum Trotz. Und auch viele Jäger aus Europa, vorrangig aus Deutschland und Österreich, hielten ihnen die Treue und ermöglichten den Berufsjägern und Safariunternehmen das Überleben. Seit der Einführung des US Dollars als Landeswährung hat sich auch einiges gebessert und für die Bevölkerung ist vieles wieder einfacher geworden.
#Jagdreisen
Add a comment...

Post has attachment
Begleiten Sie Jagdfilmer Patrick Kastner mit seinen Jägern auf spannende und erlebnisreiche Reisen in drei faszinierende Jagdländer. In Rumänien möchte Ralf aus München auf eine der klassischen Wildarten jagen, den Europäischen Braunbär. Eine Gruppe rumänischer Sauenjäger lädt den sympathischen Münchner spontan ein, an ihrer Sautreibjagd teilzunehmen. Bären gibt es genug, und er könne gerne versuchen, seinen Braunbären auf ihrer Sautreibjagd zu erlegen.
#Jagdreisen
Add a comment...

Post has attachment
Begleiten Sie Jagdfilmer Patrick Kastner mit seinen Jägern auf spannende und erlebnisreiche Reisen in drei faszinierende Jagdländer. In Rumänien möchte Ralf aus München auf eine der klassischen Wildarten jagen, den Europäischen Braunbär. Eine Gruppe rumänischer Sauenjäger lädt den sympathischen Münchner spontan ein, an ihrer Sautreibjagd teilzunehmen. Bären gibt es genug, und er könne gerne versuchen, seinen Braunbären auf ihrer Sautreibjagd zu erlegen.


Ein Jahr später zieht es ihn, gemeinsam mit zwei Österreichern, in den Hohen Norden. Moschusochse und Karibu sind das Ziel. Grönland bietet hier beste Voraussetzungen. Für alle drei ist es die erste Reise in dieses mehr als interessante Land, und alle drei sind begeistert vom Wildreichtum, der rauen Natur und den freundlichen Grönländern.
#Jagdreisen #Jagdfilme
Add a comment...

Post has attachment

Patrick Kastner erblickte 1959 das Licht der Welt und wuchs im kleinen Dorf Isenbügel im schönen Bergischen Land auf. Im Jahr 1983 legte er nach der Lehre zum deutschen Berufsjäger erfolgreich die Prüfung ab, der im April 1997 die Prüfung zum südafrikanischen Berufsjäger folgte. Er arbeitete als Berufsjäger in Deutschland, England, Schottland, Pakistan, Südafrika und Österreich und filmte in mittlerweile 33 Ländern:
#Jagdreisen
Add a comment...

Post has attachment
Begleiten Sie Jagdfilmer Patrick Kastner mit seinen Jägern auf spannende und erlebnisreiche Reisen in drei faszinierende Jagdländer. In Rumänien möchte Ralf aus München auf eine der klassischen Wildarten jagen, den Europäischen Braunbär. Eine Gruppe rumänischer Sauenjäger lädt den sympathischen Münchner spontan ein, an ihrer Sautreibjagd teilzunehmen. Bären gibt es genug, und er könne gerne versuchen, seinen Braunbären auf ihrer Sautreibjagd zu erlegen.


Ein Jahr später zieht es ihn, gemeinsam mit zwei Österreichern, in den Hohen Norden. Moschusochse und Karibu sind das Ziel. Grönland bietet hier beste Voraussetzungen. Für alle drei ist es die erste Reise in dieses mehr als interessante Land, und alle drei sind begeistert vom Wildreichtum, der rauen Natur und den freundlichen Grönländern.
#Jagfilmer #Jagdfilme #Jagdreisen
Add a comment...

Post has attachment
Für Jäger aus Europa stehen diese beiden Wildarten ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Kaum einer, der nicht von den beeindruckenden und atemberaubenden Erlebnissen in der Rotwildbrunft träumt. Es gibt keine Hirschart, die ein derartig imposantes Schauspiel bietet – ein Gänsehauterlebnis!

Aber auch das Schwarzwild zieht Jägerinnen und Jäger von jeher in seinen Bann, ist es doch unser letztes wehrhaftes Wild, das häufig aus dem Jäger den Gejagten macht.

Jagd- und Naturfilmer Patrick Kastner hat einen Jäger aus Bayern begleitet. Er jagt auf einen starken Brunfthirsch in Ungarn. Das Land der Magyaren bietet speziell dem Rotwildjäger hervorragende Reviere: großflächig und reich strukturiert. Unterhalb des riesigen Balaton Sees wollte sich ein bayrischer Jägers seinen jagdliche Lebenstraum erfüllen: einen Rothirsch in der Hochbrunft, röhrend in der Abenddämmerung oder im Morgennebel. Vor allem aber nicht vom Hochsitz aus, sondern hautnah auf der Pirsch. Dies waren Fabians Vorstellungen. Können die Reviere in Ungarn solche hochgesteckten Ziele verwirklichen? Finden Realität und Wunschdenken zueinander? Erleben Sie eine spannende Jagd abseits von Kanzeln und riesigen Maisschlägen.
#Jagdreisen
Add a comment...

Post has attachment
Die Abenteuer-Afrika-Serie wurde ins Leben gerufen, um in lockerer Folge Berufsjäger und ihre interessanten Jagdgebiete in Afrika vorzustellen. Dieses Mal begleitet Jagd- und Naturfilmer Patrick Kastner den namibischen Berufsjäger Werner von Seydlitz, der eine Jäger-Gruppe aus Schweden auf Bergzebra, Oryx, Kuhantilope, Weißschwanzgnu und Rappenantilope führt. Ein Nachmittag auf Gänse und Tauben in der Nähe von Windhoek rundet die Safari der Schweden zusätzlich ab. Werner ist aber auch bekannt für seine Jagden auf das exklusive Damara-Dikdik, eine der kleinsten Antilopen Afrikas. Jährlich bekommt er nur 5 Lizenzen auf diese äußerst interessante Wildart. Ein Amerikaner hat speziell für diese Antilope die lange Reise nach Namibia angetreten. 7 Erlegungen auf spannenden Pirschgängen zeichnen ein stimmungsvolles Bild des im Mai herrlich grünen Südwest-Afrikas, wie so viele Jäger es kennen und lieben. Laufzeit: 60 Minuten.
#Jagdfilme
Add a comment...

Post has attachment
Ohne Jagd kein Wild. Aus Erfahrung und Überzeugung glaubt Patrick Kastner an die positiven Effekte einer nachhaltigen Bewirtschaftung der Wildbestände weltweit. Nur Wild, das einen Wert für die vor Ort lebende Bevölkerung hat, wird auf Dauer überleben und vor Wilderei geschützt werden können.
Patrick Kastners Filme fangen die Faszination der Jagd auf ästhetische, technisch hochwertige und spannende Weise ein.
#Jagdfilme
Home page - Weltweit Jagen
Home page - Weltweit Jagen
kastner-jagdfilme.com
Add a comment...

Post has attachment
Lange Zeit hörte man nur schlechte Nachrichten aus Simbabwe. Die politische Situation war eine Katastrophe, das Land stand vor dem Ruin, die Wilderei ein Riesenproblem. Trotzdem haben schwarze und weiße Safariveranstalter nicht aufgegeben und blieben im Lande, allen Schwierigkeiten zum Trotz. Und auch viele Jäger aus Europa, vorrangig aus Deutschland und Österreich, hielten ihnen die Treue und ermöglichten den Berufsjägern und Safariunternehmen das Überleben. Seit der Einführung des US Dollars als Landeswährung hat sich auch einiges gebessert und für die Bevölkerung ist vieles wieder einfacher geworden. Jagdfilmer Patrick Kastner kennt Simbabwe von früheren Safaris, die vorrangig im Zambesi Valley durchgeführt wurden. Als der Großwildjäger Alois Köhrer aus der Steiermark ihn als Kameramann für seine 14 Tage Safari auf Elefant, Büffel, Hippo, Croc und Plainsgame engagierte, war das die Gelegenheit die aktuelle jagdliche Situation auch für JAGEN WELTWEIT und seine Leser filmisch zu dokumentieren. Wie gewohnt wird auch in diesem neuen Jagdfilm nichts beschönigt.
#Jagdfilme #Jagdreisen
Add a comment...

Post has attachment
In dieser neuen Serie der erfolgreichen JAGEN WELTWEIT Filmreihe geht Jagdfilmer Patrick Kastner der Frage nach, ob das heutige Afrika noch die Abenteuer von damals bieten kann. In loser Folge stellt er Berufsjäger und Outfitter vor, die in den unterschiedlichsten Jagdgebieten jeweils versuchen, dem Jäger so viel wie möglich vom Flair der guten alten Safaris zu bieten. Wie gewohnt, baut er keine Traumwelt auf, sondern zeigt die Jagden so wie sie wirklich stattgefunden haben. Der Zuschauer erlebt, wie sich ein ungarischer Jäger seinen Lebenstraum erfüllt und mit dem deutschstämmigen Berufsjäger Carlo Engelbrecht aus Nord Natal auf das größte Landsäugetier der Erde, den Elefanten, jagt. Für ihn sein bisher größtes jagdliches Abenteuer, denn Carlo bringt ihn nah genug für einen Brainshot an den Bullen heran, so wie es in den alten Safari-Büchern zu lesen ist. Und damals wie heute ist Großwildjagd gefährlich und nicht immer berechenbar. Über die Notwendigkeit und Wichtigkeit einer kontrollierten und ausreichenden Bejagung besteht ja kein Zweifel und wir Jäger täten gut daran, unser Tun auch der leider in großen Teilen ahnungslosen Bevölkerung zu erklären und näher zu bringen.
#Jagdfilme #Jagreisen #Jagdfilmer
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded