Profile

Cover photo
Katja Lauer
Lives in Oldenburg
110 followers|90,123 views
AboutPostsPhotosVideos+1'sReviews

Stream

Katja Lauer

Developers  - 
 
Hat jemand Erfahrung mit CSV-Exporten von POS-Bestellungen? Ich habe das Problem, dass mir sobald im POS innerhalb einer Bestellung eine einzelne Position rausrabattiert wurde (100% Rabatt), im Export die ganze Bestellung in eine Zeile geknallt wird. Außerdem verschiebt er dabei die Felder. Dort wo der Preis drinstehen müsste schreibt er separiert die Bezeichnungen der verschiedenen Bestellpositionen. 
Das ist sehr nervig da ich den Export damit nicht automatisch weiterverarbeiten kann.
Für die nächste Bestellung macht er dann wieder eine eigene Zeile, und sofern die Bestellung mehrere Positionen enthielt auch mehrere Zeilen, so wie's soll. Nur wenn eine Position auf 0€ rabattiert wurde tritt das auf.
Ist das ein Bug oder mache ich was falsch? 
Version ist Odoo 7 SaaS
 ·  Translate
1
Add a comment...

Katja Lauer

Developers  - 
 
Seit kurzem wird das Company Logo nicht mehr auf dem POS-Receipt gedruckt (bei mir seit heute). Stattdessen erscheint dort das OpenERP Logo. Der Fehler scheint irgendwie mit Chrome zu tun zu haben, es gibt da auch schon Issues zu. 
Da bei mir die PosBox leider weder mit FF noch mit IE funktioniert bin ich auf Chrome angewiesen, allerdings kann ich unmöglich dauerhaft Quittungen an Kunden aushändigen auf denen OpenERP steht statt meinem Namen. 
Hat irgendjemand eine Idee für einen Quickfix? Wo genau liegt das Logo, welches das POS da drauf druckt (ich würde es dann einfach hart überschreiben), oder welcher Bericht wird genau rangezogen für den POS Receipt, damit ich da manuell das Logo rauseditieren kann solange der Bug besteht? Version ist SAAS 7 (Eigeninstallation)
 ·  Translate
1
Josef Kaser's profile photoKatja Lauer's profile photo
7 comments
 
Er hat den Fehler mittlerweile gefixt, nun läuft es wieder. :) 
 ·  Translate
Add a comment...
 
Kann man irgendwo global (oder am besten produktabhängig?) definieren, dass Produkte mit einem Lagerbestand von 0 im eCommerce nicht mehr verkauft werden können? 
Ich kann den Shop nicht live nehmen, solange zugelassen wird, dass über meine Bestandsgrenzen hinaus Ware geordert wird. 
 ·  Translate
1
Markus Schneider's profile photoKatja Lauer's profile photo
4 comments
 
Diverse Gründe. Das wirkt doch alles sehr unfertig / unausgereift. Ich finde den Eingang einer Bestellung nicht wirklich gut ersichtlich in der ERP-Oberfläche, das ist leicht zu übersehen. Dann ist es auch nicht wirklich lösbar, Abwiegeprodukte (POS) sinnvoll über den Webshop zu verkaufen. Beispiel Tee: im POS kann ich das Gewicht live erfassen, im Webshop müsste ich Dummyprodukte erstellen um gewisse Mengen abzubilden, und das nachher irgendwie manuell wieder abgleichen. Die Customizing-Möglichkeiten sind teilweise zu eingeschränkt (gerade im oberen Bereich der Seite), da muss man schon an den Code ran um da was zu ändern. 
Die Zahlungsmethoden kann ich auch nicht umbenennen, so dass dem Kunden da bekannte, deutsche Begriffe angezeigt werden, da sonst nichts mehr funktioniert. Und "transfer" sieht eben stümperhaft aus, wenn da "Überweisung" stehen müsste. Auf der Bestätigungsseite steht außerdem immer auf Englisch ein Satz, der sich auch nicht ohne weiteres übersetzen lässt, dass die Bestellung noch überprüft wird.Dem Kunden werden aber schon Zahlungsmöglichkeiten angeboten  - das ist inkonsistent: Entweder ist die Bestellung final. damit der Kunde bezahlen kann, oder sie wird noch überprüft, dann sollte man den Kunden aber erst bezahlen lassen wenn die Prüfung abgeschlossen ist.
Das sind aber nur einige der Punkte.
 ·  Translate
Add a comment...
 
Kann mir jemand sagen, wie man im eCommerce Modul bei der Verwendung der Produktvarianten das Runden ausstellen kann? Wenn ich einen Artikel habe der bspw. 0,60 Euro kostet, und ich mehrere varianten anbiete (grün, gelb, rot), dann wird beim ersten Aufruf der Seite im Onlineshop der Preis korrekt gezeigt. Wechsele ich dann die Variante (grün auf blau), dann zeigt er mir 0 Euro an, weil irgendwie alles hinter'm Komma verschwindet. Jeder weitere Wechsel der Variante belässt es bei 0 Euro (auch zurück auf die Ursprungsvariante). Lege ich den Artikel trotz falscher Anzeige in den Warenkorb, so stimmt der Preis wieder.
Nehme ich als Preis statt 0,60 Euro zB. 1,20 Euro, so wird beim ersten Aufruf korrekt 1,20 Euro angezeigt, nach dem ersten Variantenwechsel immer 1,00 Euro. (Die Varianten haben allesamt als Margin 1,00 und als Aufpreis 0,00 eingestellt (sollen alle gleich viel kosten) .
Wirkt auf mich, als würde auf der UI aus irgendeinem Grund pauschal abgerundet / hinterm Komma abgeschnitten? Jemand eine Idee dazu? 
 ·  Translate
1
Add a comment...

Katja Lauer

Shared publicly  - 
 
Ich eröffne diesen Samstag meinen Laden in der Haarenstraße 9. Kommt mich gerne besuchen, gibt auch ein Gläschen Sekt und ein paar Naschereien. :) 
 ·  Translate
4
2
Katja Lauer's profile photoChristoph Kesselmeier's profile photoChong Woo Paig's profile photo
3 comments
 
Ah, da oben rechts, ich kann sie von hier aus schmecken!
 ·  Translate
Add a comment...

Katja Lauer

Shared publicly  - 
 
LED Spots für alle!
Die Wahl des richtigen Leuchtmittel ist längst nicht nur eine Frage für extremistische Umwelt-Hippies mit Baumwoll-Latschen und ungewaschenen Dreadlocks! :P Neben dem positiven Karma, welches ihr durch den Effekt der geringeren Energie-Verschwendung aufbaut...
 ·  Translate
Die Wahl des richtigen Leuchtmittel ist längst nicht nur eine Frage für extremistische Umwelt-Hippies mit Baumwoll-Latschen und ungewaschenen Dreadlocks! :P Neben dem positiven Karma, welches ihr durch den Effekt der geringer...
1
Add a comment...
Have her in circles
110 people
Jan Steinke's profile photo
Joachim Klein's profile photo
Christian Schwieger's profile photo
Basti T.'s profile photo
Michael Kotten's profile photo
Peter Jacob's profile photo
A. Wasak's profile photo
Jens Schärer's profile photo
Christian Schäfer's profile photo
 
Kennt sich jemand mit Berichten in SAAS 7 aus? Ich müsste einen Bericht erstellen / abändern, sodass mir das Tagesbrutto nicht gesamt, sondern nach Steuermodus getrennt, ausgegeben wird. 

Ich habe nämlich rausgefunden, dass Odoo die Steuern zwar korrekt berechnet, aber die Werte die er mir als Steuern angibt sind natürlich gerundet, und ein Hochrechnen von diesen Werten auf das jeweilige Brutto enthält dann entsprechende Rundungsfehler. 
Irgendwo muss aber doch das Tagesbrutto abfragbar sein, gesplittet nach Modus? Weiß jemand was? 
 ·  Translate
1
Katja Lauer's profile photo
 
Niemand? Das wäre echt wichtig, ich nutze das System produktiv, und das Hochrechnen der ausgewiesenen Beträge ist nicht zuverlässig durch Rundungs-Ungenauigkeiten. :/ 
Ich müsste dringend irgendwie an das Tages-Brutto je Steuermodus rankommen. :
 ·  Translate
Add a comment...
 
Hat jemand eine Ahnung, wie es zu den MwSt-Differenzen / Fehlbeträgen von einigen Cent pro Abrechnung kommen kann, wenn über POS und mit unterschiedlichen MwSt-Sätzen kassiert wird? 
Ich kassiere mit 7 und 19% , teilweise auf dem gleichen Bon. Wenn ich nach Kassenabschluss die Summen ausgeben lasse gibt er mir das Gesamt-Brutto des Tages aus, und die beiden MwSt-Gesamtbeträge (7/19%). Wenn ich die beiden MwSt-Beträge allerdings hochrechne und addiere komme ich nicht genau auf das Tagesbrutto, sondern habe immer eine Abweichung im Cent-Bereich. Kann das jemand erklären? Oder gibt es eine Möglichkeit, die beiden Brutto-Beträge auszugeben, statt den reinen MwSt-Beträgen? 
 ·  Translate
1
Josef Kaser's profile photoKatja Lauer's profile photo
3 comments
 
Ich glaube übrigens, die Steuern werden schon korrekt berechnet. Ich bräuchte bloß in dem Bericht die Brutto-Beträge für 19% / 7 % Umsatz, statt der reinen Angabe der Steuern in Euro. Denn der Steuerbetrag in Euro ist eben gerundet, und von einem gerundeten Betrag hochzurechnen ergibt nunmal eine kleine Differenz. Weiß jemand ob ich an den Wert irgendwie rankomme? Das Gesamt-Brutto einer Sitzung des POS finde ich problemlos, aber ich bräuchte das Brutto gespalten nach Steuermodus. 
 ·  Translate
Add a comment...

Katja Lauer

Developers  - 
 
Benutzt jemand das eCommerce-Modul und hat erfolgreich die Bezahlmethoden umbenannt? Es gibt in meinem Fall "transfer" und "paypal", aber ich hätte lieber passende, Deutsche Bezeichnungen. 
Versuche ich in "Überweisung" umzubenennen knallt ein internal server error, weil er mit dem "Ü" nicht umgehen kann. 
Wenn ich in" Banktransfer" umbenenne knallts nicht mehr, aber das Bild (Überweisungs-Icon) ist kaputt, weil er - aus welchem Grund auch immer - in der URL zum Bildpfad ebenfalls jedes "transfer" in "Banktransfer" ändert, und dann das Bild natürlich nicht mehr findet.
Ändere ich den Namen von "paypal" auf "Paypal" knallt ebenfalls ein internal server error.
In der Übersetzung finde ich die beiden Begriffe nicht. Die Webseite steht default auf "Deutsch" und Deutsch ist auch die einzige, wählbare Sprache.

Irgendjemand ne Lösung dafür parat?
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
Hat jemand eine Lösung für die Rundungsfehler im Bericht "Verkäufe Details" vom POS? Der zeigt mir nicht geschlüsselt die Umsätze nach 7/19% Steuer an, sondern nur die Steuerbeträge, die er da rausgerechnet hat. Allerdings, wenn ich diese beiden Steuerbeträge auf die entsprechenden Umsätze wieder hochrechne, dann stimmt die Summe unterm Strich nicht. Die Abweichung ist nicht groß, meist nur einige Cent bis wenige Euro, ich tippe auf einen Rundungsfehler irgendwo? 
Jemand ne Lösung dafür? Oder ist das ein Bug?
 ·  Translate
1
David Arnold's profile photo
2 comments
 
you should look first at the letter one (round per invoice line or per invoice)
Add a comment...
 
Gibt es eine Möglichkeit, bereits gebuchte Bestellungen vom Point Of Sale in Gänze wieder loszuwerden? 
Ich nehme an, dass nicht? 
Ich habe auf einem Live-System ein paar Testprodukte verkauft und abgerechnet. Ich hab das ganze jetzt als Retoure wieder wegbuchen können, weswegen die Finanzen nun wieder stimmen. Schöner fände ich es, wenn ich die ganzen Testbuchungen komplett in die Tonne treten könnte. Geht sowas?
 ·  Translate
1
David Arnold's profile photoMarkus Schneider's profile photoKatja Lauer's profile photo
4 comments
 
Ah danke euch, das hab ich soweit jetzt gefunden. Habe das Journal auch aktualisiert und Storno erlaubt. Gibt es irgendwo echt den "Storno"-Button, oder ist damit Löschen gemeint? Das Löschen ging nämlich jetzt. Also im Journal werden die Buchungen jetzt nicht mehr angezeigt, aber im POS unter "Bestellungen" sind die immer noch alle als "gebucht" gelistet. Das wird man nicht los, nehme ich an?
 ·  Translate
Add a comment...

Katja Lauer

Shared publicly  - 
 
Ich habe mich kürzlich ein wenig mit LED Spots auseinandergesetzt. Ich hoffe ich beleidige niemanden, der von Strom und Physik mehr Ahnung hat als ich. ;) 
 ·  Translate
Die Wahl des richtigen Leuchtmittel ist längst nicht nur eine Frage für extremistische Umwelt-Hippies mit Baumwoll-Latschen und ungewaschenen Dreadlocks! :P Neben dem positiven Karma, welches ihr durch den Effekt der geringer...
1
Add a comment...
People
Have her in circles
110 people
Jan Steinke's profile photo
Joachim Klein's profile photo
Christian Schwieger's profile photo
Basti T.'s profile photo
Michael Kotten's profile photo
Peter Jacob's profile photo
A. Wasak's profile photo
Jens Schärer's profile photo
Christian Schäfer's profile photo
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Currently
Oldenburg
Links
Story
Tagline
I don't discuss existentialism before noon.
Basic Information
Gender
Female
Katja Lauer's +1's are the things they like, agree with, or want to recommend.
LED Spots für alle!
kati1337.blogspot.com

Die Wahl des richtigen Leuchtmittel ist längst nicht nur eine Frage für extremistische Umwelt-Hippies mit Baumwoll-Latschen und ungewaschene

Cosplay im Wandel der Zeit: 2001-2013
kati1337.blogspot.com

Dieser Post dreht sich über mein langjähriges Cosplay-Hobby & die dazugehörige, deutschsprachige Community. Das soll übrigens absolut kein R

Daguero, Inh. Katja Lauer
plus.google.com

Daguero, Inh. Katja Lauer hat auf dieser Seite noch nichts mit Ihnen geteilt.

Panoramio - Photo of Sundown in Norfolk
www.panoramio.com

Photo-sharing community. Discover the world through photos.

Imaginary Photography
plus.google.com

Hobby Photography from Oldenburg (Oldb), Germany :)

Otaku House Cosplay Idol - Svetlana Quindt
www.otakuhouse.com

The Otaku House Cosplay Idol 2011 is proudly organized and sponsored by Otaku House. An online cosplay competition initiated by Otaku House

TECHNITONE - A web audio experience presented in Google Chrome
www.technitone.com

Technitone. A Web Audio Experience. We're sorry, but it appears that your browser does not support both WebGL and the Web Audio API. Ple

Die Qualität der Ware ist in Ordnung, daran gibt es nichts zu bemängeln. Allerdings dauert die Lieferung bei Standard-Versand maßlos zu lange. Selbst bei hohen Bestellsummen wird für den Standardversand noch eine Gebühr berechnet. Express-Versand habe ich ebenfalls schon getestet, dieser geht verhältnismäßig flott, ist aber meiner Meinung nach mit knapp 15 Euro ziemlich überteuert. Express-Versand bedeutet hier lediglich eine bevorzugte Behandlung der Bestellung, der tatsächliche Versand erfolgt nicht per Express, und dauert damit immer noch vergleichsweise zu lange. Zu Gute halten muss man allerdings den günstigen Preis der Folien. Wenn man also mit einer Lieferzeit von mehr als 14 Tagen leben kann ist der Service noch zu empfehlen.
• • •
Public - 11 months ago
reviewed 11 months ago
Hervorragender Optiker, sehr gute und ausführliche Beratung, nimmt sich Zeit für Kunden und erklärt alles sehr genau. Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich. Ich habe Kontaktlinsen anpassen lassen und war sehr überzeugt von den ausführlichen Messungen, den vielen Informationen und dem exzellenten Ergebnis, welches die "wirklich richtigen Linsen" am Ende zeigen. Ich würde diesen Optiker jederzeit weiterempfehlen, so wie er bereits mir empfohlen wurde. Man hat sich dort lange und ausführlich mit mir beschäftigt und gut beraten, daher finde ich auch den Preis mehr als angemessen.
• • •
Public - a year ago
reviewed a year ago
Nicht empfehlenswert. Die Preise sind super, aber sobald man eine Reklamation oder einen Garantiefall hat gibt's nichts als Ärger. Bei einem von Werk an defekten Mainboard verweigerte man uns den Austausch. Reklamationsgrund war ein nicht funktionierender LAN-Adapter des Boards. Wir hatten 2 komplett identische Rechner bestellt und zusammengebaut, bei einem der beiden funktionierte LAN, beim anderen nicht. Die Angestellte bei Mindfactory wies die Reklamation des Boards zurück, mit der Begründung, wir hätten "am Prozessorsockel Pins verbogen", deswegen sei es unsere eigene Schuld, dass der LAN Adapter nicht funktioniere. Pins am Prozessorsockel? Also wirklich... ;) In einem zweiten Fall schickte ich eine Grafikkarte als Garantiefall ein, nachdem diese bei Last überhitzte. Viele andere Kunden berichteten von den gleichen Erfahrungen bei dieser speziellen Karte in ihren Rezensionen. Bestimmt 5 Wochen passierte einfach mal gar nichts, dann bekam ich irgendwann kommentarlos eine vollkommen andere Grafikkarte zurück (anderes Modell, anderer Hersteller), die laut Mindfactory-Shop ungefähr halb so viel wert war wie die, die ich eingeschickt hatte. Erst nachdem ich mich mit dem Kundenservice in Verbindung setzte nahm man diese zurück, teilte mir mit, dass die alte Karte nicht mehr lieferbar sei, und stellte mir einen Gutschein aus. Nun habe ich einen Gutschein für einen Shop, in dem ich definitiv nichts mehr kaufen möchte. Einzig die Preise sind wirklich gut. Wer also darauf setzt, dass er unbeschadete Ware erhält die keinen Ärger macht, der kann hier günstig einkaufen. Wer Service möchte kauft lieber wo anders.
• • •
Public - 2 years ago
reviewed 2 years ago
5 reviews
Map
Map
Map
Portionen sind reichhaltig, Essen ist allerdings nur Durchschnitt. Das Gericht mit Ente war gut, das Nudelgericht leicht angebrannt. Sehr negativ aufgefallen ist uns, dass wir über "Lieferheld" einen anderen Gesamtbetrag angezeigt bekamen als man nachher in Bar kassiert hat. Wir mussten 1,50 mehr bezahlen als beim Auftrag angegeben, angeblich wegen Lieferkosten. Diese sollte man m.M.n. schon im Bestellportal anzeigen (andere Dienste schaffen das auch), so wie das hier gelaufen ist ist das Betrug.
• • •
Public - a year ago
reviewed a year ago