Profile cover photo
Profile photo
Sebastian Deya
T.H.U.G. L-I.F.E.
T.H.U.G. L-I.F.E.
About
Sebastian's posts

Post has attachment
Die Hoffnung stirbt nie
Am Horizont verbrennt die Sonne, während sich die Nacht formiert, mit ihr sinkt stet die Lebenswonne bis das Dunkel einmarschiert. Die letzten Strahlen brennen noch tief ein Sehnsuchtsseelensucht - sie sagt uns wohl: Es ist soweit. Ich
muss gehen. Es ist Ze...

Post has attachment
Nein und Amen
Heutzutage will man meinen es reichte, etwas zu verneinen, doch so klar es ist und richtigm dieses "nein", weil es wichtig   ist nicht einfach zu marschieren, wenn sie sich im Mob gruppieren - reicht das? Kann's gar sein, wir haben vielleicht was gemein mit...

Post has attachment
extrem. abhängig.
ich höre sie schimpfen neger und ölaugen und pack und parasiten und ich spüre den hass der steckt in dem echo ohne die wörte wirklich zu hören und ich sehe sie sterben durch das urteil mit dem sie sich richten weil sie es sprechen weil sie sich selbst nicht...

Post has attachment
Von künstlichem und so
Ist das Kunst? Oder kann's weg? Menschen, die es ehrlich wagen sich das allen Ernstes laut zu fragen, ziehen all das in den Dreck worum es ihnen scheinbar geht - weil die Stimme, die sie trimmen, weil die Kunst, die sie bestimmen, sich zu sehr um sich selbe...

Post has attachment
Mit ohne alles!
Früher fragte ich mit einem Lachen ob ich lachen oder weinen soll. Heute sehe ich euch Dinge machen und weiß nun, es ist gar nicht toll, muss man es so wirklich fühlen, während man im Leeren sitzt. Neben sich und zwischen Stühlen, wo man Blut und Wasser sch...

Post has attachment
Vom schwersten Schritt (bis sie wieder atmen kann)
Als ich anfangs wenig wusste, war mir jeder Rat zu teuer, als ich wollte und nicht musste, brannte in mir wild ein Feuer, nun sehe ich es vor mir flackern, seh den Wachs zu Tische fließen, hör im Dunkeln Zeiger klackern, knetend in Masse, die sie mir ließen...

Post has attachment
Vom schwersten Schritt (bis sie wieder atmen kann)
Als ich anfangs wenig wusste, war mir jeder Rat zu teuer, als ich wollte und nicht musste, brannte in mir wild ein Feuer, nun sehe ich es vor mir flackern, seh den Wachs zu Tische fließen, hör im Dunkeln Zeiger klackern, knetend in Masse, die sie mir ließen...

Post has attachment
warum einstein nicht irrt, wenn er sagt...*
man kann nicht man darf nicht man soll nicht man muss nicht antwortet ihr wie zu allen zeiten auch heute auf die drängenden fragen dieser zeit doch dummerweise fängst man leider erst dort an zu verstehen wo das verständnis endet und dummerweise kommt wirkli...

Post has attachment
**
Weil junge Menschen einsam fluchen im Angesicht der kranken Welt, gehen sie nach Wahrheit suchen - bis sie die eine festgestellt, um dann zu brechen, zu erblinden, gedrängt sie an den Rest zu geben - verzweifelt suchend wird man finden und mit dem Fund in L...

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded