Profile cover photo
Profile photo
StudiBlog - der größte Studentenblog in Deutschland, Österreich und der Schweiz
3 followers -
StudiBlog - der größte Studentenblog in Deutschland, Österreich und der Schweiz
StudiBlog - der größte Studentenblog in Deutschland, Österreich und der Schweiz

3 followers
About
Posts

Post has attachment
Wer kennt sie nicht, die #gespaltenen #Gefühlt zwischen dem geliebten Heimaturlaub und den damit verbundenen, nervigen Kommentaren von Freunden und Verwandten? Hier haben wir mal ein paar davon zusammengetragen!

Endlich zuhause – und dann #nervige #Sprüche!

Immer mal wieder gewinnen die quengeligen #Verwandten ihre #Diskussionen und du begibst dich auf den #Weg in die #Heimat. Dabei ist meistens die Hinreise schon ein riesen Act. Buchst du die #Bahn nicht Monate im Voraus, kannst du für die Reise dein halbes #BAföG für den Monat hinblättern. Die billigere Variante ist da der #Fernbus. Dafür, dass du weniger zahlst, bist du allerdings auch mindestens doppelt so lange unterwegs – wenn ihr nicht in einen# Stau geratet. Und auch wenn du es dir vorher noch so fest vorgenommen hast, an der Hausarbeit hast du in den 12 Stunden Busfahrt auch nicht weiter geschrieben.

Bist du dann völlig erschöpft zuhause angekommen und hast gefühlt 1000 Fragen beantwortet, fallen auch schon die ersten blöden #Bemerkungen. So sehr wir sie auch lieben, meist ist es unsere #Omi, die den ersten typischen Verwandten-Satz raushaut, die wir so gerne hören.

Inhaltsverzeichnis

1 Die nervigsten Sätze beim #Besuch zuhause
1.1 Schön, dass du auch mal wieder zuhause bist!
1.2 Willst du nicht wieder etwas näher zu uns ziehen?
1.3 Wir müssen unbedingt was machen!
1.4 Von dir hört man auch nie was!
1.5 Hast du schon das Neueste mitbekommen?!
1.6 Wenn du gerade schon hier bist, …
1.7 Hast du mein Zeug dabei?
1.8 Du hast dich ganz schön verändert!
1.9 Zuhause ist es doch am schönsten, oder?
...
Add a comment...

Post has attachment
Kennt ihr das #Tief nach einer #stressigen #Prüfungsphase? Nicht immer ist man hier einfach nur #urlaubsreif, hin und wieder kann auch das #Krankheitsbild der #Entlastungsdepression dahinter stecken. Lest me#hr darüber im heutigen Beitrag! ...

Post-Prüfungs-Entlastungsdepression

„Studienspannung, Studienstress, Dinge, die ich eh vergess, Dinge, die zum Leben retten, auch mal meinen #Frust erwecken. Lese dies, lerne das, denk mit, „ey, wo bleibt der #Spaß.“ #Träume auch von #Feiern, #Feten, #Sommer und Du-weißt-schon-was.“ (Song #Medimeisterschaften #Freiburg)

Ich bin sicher, der/die ein oder andere von euch kennt das: Man sitzt tage- und nächte-, wochen-, vielleicht sogar monatelang in der #Bib oder am #Schreibtisch. Draußen wird es jeden Tag wärmer. Irgendwann heiß. Statt an den See zu fahren, besorgst du dir einen #Tischventilator. Wenn du dich mit #Freunden triffst, dann im Rahmen einer #Lerngruppe. Oder aber für ein schnelles Eis. Für den Fall, dass dein Freund/deine Freundin nicht pünktlich ist, hast du – natürlich – #Lernkarten in der #Hosentasche. ...
Add a comment...

Post has attachment
Wie ist das nun eigentlich mit der #Größe, ist sie relevant? Oder geht´s vielleicht doch nur um die #Form und das #Stehvermögen?
#Penis #Gemächt #Mann #Sex
Schwänze – Mythos: Fleisch, Blut, Penis?

Bereits in meiner #Jugend gab es diesen #Mythos vom #Fleisch- und #Blut-Penis. Von #Schwänzen, die im erigierten Zustand ihre Größe behalten oder stark #wachsen. Mythos deshalb, weil ich bisher immer nur die eine Variante kennengelernt habe. #Dick, #groß, #schmal, mit #Krümmung nach l#inks, nach rechts, nach oben, nach unten, #kegelförmig, #spitz oder #adrig – aber egal ob YAY oder NAY, größer wurden sie alle, jedoch nicht wesentlich zu der ursprünglichen Ausgangssituation. Eine wirkliche Überraschung erlebte ich bei einem #guten #Stück erst neulich!
Ganz frisch in #Berlin und ohne Freunde gab es für mich am Wochenende neben schlafen nur eine Beschäftigung: #shoppen!

So entdeckte ich Stores, die ich vorher nicht kannte und freute mich über fancy neue Klamotten. Wenigstens etwas. Ein Laden hat es mir dabei besonders angetan. Bei einem meiner ausschweifenden Shopping-Exzesse am Ku’damm verließ ich nach einer verflucht hohen Rechnung glücklich und dennoch mit einem Funken schlechten Gewissen (die Frauen kennen dieses Gefühl) den Store.

Als mich beim Rausgehen jemand ansprach: „Hei!“ Ach, du Scheiße! dachte ich. Hab ich etwa vergessen etwas zu zahlen? Panisch sah ich auf, in diese lieben braunen Augen, dieses riesigen Mannes. „Ehm, ja?“, sagte ich ängstlich. Obwohl es gar keinen Grund gab ängstlich zu sein, verflucht!

„Du kommst öfter her, stimmt’s?“, fragte er mit sanfter Stimme. Und wieder schaffte ich nur ein: „Ehm, ja!“ Okay, was ist hier los? „Hast du Lust mal einen Kaffee mit mir zu trinken?“ Oh, Mann! Ich peile es nicht mal wenn ich angemacht werde. Er war der Store-Manager des Ladens und gab mir seine Karte…
Add a comment...

Post has attachment
#Artikel
#Träumst du noch oder #studierst du schon? Die #Erfüllung deiner #Träume liegt in deinen #Händen bzw. in deinem #Willen und den #Taten die daraus folgen!
#Studium #Eigenverantwortung #Motivation #Komfortzone #Überwinden

Warum studierst du? – Das #Traumstudium. Der #Traumjob. Der Traum vom besseren #Leben.

Der Traum kostet nichts. Gar nichts. Du kannst dein Leben lang dasitzen und von deinem Traumstudium, deinem Traumjob und deinem Traumleben träumen. Das kostet nichts, bringt dich in der #Realität aber keinen Schritt näher in #Richtung Ziel.

Die Realität kostet. Die #Erfüllung des Traumes kostet. Und zwar nicht nur Geld sondern auch Zeit und Energie. Dafür ermöglicht sie dir, in der Zukunft, deinen Traum zu leben.

„Wohnst du noch, oder lebst du schon?“ – diesen bekannten #Werbeslogan kennen wir alle. Doch viel zu selten fragen wir uns: „Träumst du noch, oder lebst du schon?“

In diesem Artikel wollen wir uns den drei „#Währungen“ widmen, die für die Erfüllung eines Traums zu bezahlen sind: #Geld, #Zeit, #Energie.

...
Add a comment...

Post has attachment
Ein #Luxusstudent berichtet von seinem #Budget, das ihm pro #Monat zur #Verfügung steht - wie sieht´s da bei euch aus? Wir sind auf die Kommentare gespannt! #Studium #Finanzierung #Finanzen #luxurylife
https://www.studiblog.net/2016/10/09/luxus-student-kosten-leben/

Auch auf dem #Weg zum höchsten #Abschluss im #Bildungssystem gibt es starke Differenzen, was die #Lebenssituation einzelner Studierender angeht. Während sich viele mit #Krediten und #Nebenjobs über Wasser halten, leben manche ein Leben im Luxus.

Wir haben einen #Studenten getroffen, der bereit war, uns genau zu erzählen, warum ihm 650 Euro im Monat nicht zum Leben reichen.
Markus (Name geändert), du studierst #BWL an einer recht großen deutschen #Uni. Wieviel #Geld brauchst du monatlich zum Leben?

Markus: Das kommt drauf an, durchschnittlich stehen mir 1500 Euro im Monat zur Verfügung. Davon gehen aber 700€ für die #Wohnung drauf, also sind es effektiv 800€.

Woher kommt das #Geld?

Markus: Das kommt von meinen #Eltern. Ich stamme aus einer #Familie der, ich würde mal sagen, gehobenen #Mittelschicht, da passt das als monatliche #Unterstützung von deren Seite.
...
Add a comment...

Post has attachment
Nein, ich bin kein #Narzisst oder #Psychopath und empfinde auch kein persönliches #Vergnügen daran #Menschen zu manipulieren, aber habe im echten #Leben häufig #Angst von Menschen verletzt, ausgelacht oder #manipuliert zu werden, sodass ich auch auf Kleinigkeiten achte. Das war auf #Tinder auf jeden Fall von großem #Nutzen. Mehr zu meiner #Tinder-#Sozialstudie im heutigen Beitrag:
Add a comment...

Post has attachment
Wie war das bei dir so, in #Sachen #Unterschiede zwischen den #Träumen deiner #Anfangszeit als #Ersti und der #Realität in den darauffolgenden Semestern? Es folgt eine #Gegenüberstellung in Form von #Disney-#Bildern - viel #Spaß!
#Gastautor*in werden unter: https://www.studiblog.net/autor-werden > Link auch in der Bio
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment
#Unterwegs mitten in #Deutschland#Studieren in #Thüringen?

Letztes Jahr waren wir in Südfrankreich. Fünf Freunde und vier Motorräder. Es war genial, Südfranzösische Alpen, ein Paradies zum Motorradfahren. Wir waren das erste Mal zusammen in dieser Konstellation unterwegs und begannen noch am letzten Urlaubstag die nächste Tour zu planen.

Doch wohin? So weit wie diesmal wollten wir nicht mehr weg, damit An- und Abreise nicht wieder so langweilig-anstrengende Autobahntage werden. Schweiz: schön, aber zu teuer. Österreich: Kennen wir alle schon ziemlich gut. Italien: Gardasee. Geil! Aber auch zu weit weg.
...
Add a comment...

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded