Profile cover photo
Profile photo
Patrick Kursawe
188 followers -
Software Developer
Software Developer

188 followers
About
Patrick Kursawe's posts

Post has attachment

WTF?

Erinnert ihr euch noch daran, als Bayern als Rechtsstaat galt? Gut, ist schon länger her. Wenn überhaupt. Die Zeiten sind jetzt jedenfalls definitiv vorbei, denn im neuen Polizeiaufgabengesetz steht, dass die Polizei dich einfach so präventiv unendlich lange in Haft nehmen darf. Voraussetzung dafür: Die Polizei hält dich für einen Gefährder, und ein Richter nickt das alle paar Monate ab.Hier, zum Vergleich, die Regelung in Russland:During the investigation, the detention cannot exceed two months, and during the court trial it should be no longer than six months. The Code of Criminal Procedure (arts. 109, 255), however, provides for the possibility of extending the detention periodically through a ruling of the court; the total term of detention, however, cannot exceed two years. During the trial, the detention is not allowed for a term longer than six months, but it can be indefinitely extended for a three-month period each time.Herzlich Glückwunsch, Bayern. Reife Leistung. Einer… http://blog.fefe.de/?ts=a78e46ba

Post has shared content
Interessant, wie beispiellos das war.

Fängt ja gut an.

Schwarz-Geld rollt in NRW die Kennzeichnungspflicht für Polizisten zurück. Weil, äh, das stelle ja die Beamten unter Generalverdacht.Aber Achtung: Man darf das nicht mit der Vorratsdatenspeicherung und der Verwendung der Mautdaten für die Strafverfolgung verwechseln, die stellt nämlich niemanden unter Generalverdacht. Das ist was völlig anderes.Oder dass man jetzt nur mit Perso eine SIM-Karte aktivieren kann. Das hat auch nichts mit Generalverdacht zu tun.Häufiges Missverständnis. http://blog.fefe.de/?ts=a794e789

Post has attachment

Mal wieder etwas nettes bei Fefe:

Habt ihr das auch gehört? Fiese Linksterroristen bei G20 haben Millionen von armen, friedliebenden Kuschelcops verletzt?Nun, es lässt tief blicken, dass man zu Buzzfeed gehen muss, um mal jemanden zu finden, der da ein bisschen recherchiert. Aber so ist es.Mehr als 95 Prozent der als verletzt erfassten Polizisten konnten bereits nach kurzer Behandlung vor Ort wieder weiter arbeiten, zeigen die Recherchen von BuzzFeed News. Von den 476 gemeldeten Polizisten wurden insgesamt 21 Beamte so verletzt, dass sie auch noch am Folgetag oder länger nicht einsatztauglich waren.Offiziell schwer verletzte Polizisten gab es zwei, bei der Bundespolizei.Naja aber auch kurzzeitige Verletzungen sind ja Verletzungen, nicht wahr? Die fiesen Linksterroristen haben ja trotzdem die hunderten von Polizisten verletzt! Nun, stimmt auch nicht.Nicht alle als verletzt gemeldeten Polizisten sind Opfer gewalttätiger Autonomer geworden. "Die Verletzungen ergaben sich durch die Dauer des Einsatzes (u.a. http://blog.fefe.de/?ts=a7961805

Post has shared content
Da fällt einem nicht mehr viel zu ein.
Seit 1968 starben mehr US-Amerikaner durch Waffengewalt in den USA als in allen großen Kriegen in der US-Geschichte zusammen

KATAPULT im Abo für nur 19,90€
http://katapult-magazin.de/agb/abo/
Photo

Post has attachment
Photo
Wait while more posts are being loaded