Profile cover photo
Profile photo
Klinik-Wissen-Managen
19 followers -
Umfängliche Wissensmanagementlösungen speziell für Kliniken und Krankenhäuser.
Umfängliche Wissensmanagementlösungen speziell für Kliniken und Krankenhäuser.

19 followers
About
Posts

Post has attachment
Als Mediziner wird man von Bekannten und Verwandten oft darum gebeten, deren medizinische Befunde zu erläutern. Die "Was hab' ich?"-Gründer fragten sich, was die Patienten machen, die keine Mediziner kennen. Daraus entstand die Idee zu ihrer Plattform washabich.de. Ansgar Jonietz ist seit 2012 Geschäftsführer der "Was hab' ich? gGmbH. In seinem Vortrag auf den Wissensmanagement-Tagen erläutert er, wie die Plattform dazu beiträgt, dass sich Arzt und Patient auf Augenhöhe begegnen.
Add a comment...

Post has attachment
Auf den Wissensmanagement-Tagen berichtet Klaus Notz, Leiter der Bildungseinrichtungen der Kreiskliniken Reutlingen, von der Nutzung digitaler Medien beim selbstorganisierten Lernen.
Add a comment...

Post has attachment
Am 14. und 15. November 2017 finden bereits zum 13. Mal die Wissensmanagement-Tage in Stuttgart statt. Erfahren Sie wie namhafte Unternehmen mit der Ressource Wissen umgehen und erleben Sie spannende Vorträge und Workshops von Praktikern für Praktiker.

Neben der bewährten Veranstaltung findet in diesem Jahr zum ersten Mal ein Branchenforum zum Thema Wissensmanagement speziell in Kliniken und Krankenhäuser statt. Die Einsatzszenarien sind so vielfältig und facettenreich wie der Klinikalltag: Ob E-Health, Telemedizin oder das Speichern hoch sensibler Daten im Krankenhausinformationssystem (KIS) – wie kann Wissensarbeit in Kliniken & medizinischen Einrichtungen gelingen?
Add a comment...

Post has attachment
Immer mehr Kliniken bieten für Patienten und Besucher Apps an, um sie beispielsweise via Smartphone zu gesuchten Einrichtungen auf dem Klinikgelände zu lotsen. Auch die Anwendung der Universitätsmedizin Rostock verfügt über ein eingebautes Navigationssystem. Darüber hinaus hält die App aber noch weitere Features bereit; darunter ein Beschwerdetool und einen Körperkompass.
Add a comment...

Post has attachment

Besuchen Sie uns auf dem 49. International Diagnostic Course in Davos! Treffen Sie Buchautor Professor Dr. Gustav von Schulthess bei uns am Stand.

Wann: Am 29.03.2017, 12:00 Uhr
Wo: frohberg-Stand Nr. 201, Congress Center Davos

Außerdem finden Sie bei uns tolle Neuerscheinungen und Bestseller sowie Bücher zum diesjährigen Schwerpunktthema Muskel-Skelett-Erkrankungen.

Wir sind vom 28.bis 30. März 2017 in Davos beim 49. International Diagnostic Course und freuen uns auf Sie!
Add a comment...

Post has attachment
Das Krankenhaus-Informations-System (KIS) gilt gemeinhin als das Herzstück des klinischen Wissensmanagements. Doch obwohl Anbieterauswahl und Implementierung immense zeitliche und finanzielle Ressourcen binden, nutzen Krankenhäuser oft nur einen Bruchteil der Möglichkeiten, die ihnen das KIS bietet. Denn neben administrativen Aufgaben dient das KIS insbesondere auch der Prozessoptimierung. Zudem lassen sich die dokumentierten Daten – also die immateriellen Schätze einer Klinik – durch geschickte Anbindung und Verwertung wertschöpfend nutzen.
Add a comment...

Post has attachment
Immer mehr Patienten kommen in die Notaufnahmen deutscher Kliniken. In vielen Fällen fragt man sich jedoch warum, denn viele benötigen keine Notfallversorgung und wären besser beim Hausarzt aufgehoben. Mediziner der Abteilung Notfallmedizin der Berliner Charité sind genau dieser Frage nachgegangen. Sie fragten in drei Ambulanzen  86 Patienten mit weniger akuten Erkrankungen, weshalb sie den Weg in die Klinik gesucht haben.
Add a comment...

Post has attachment
Wie erreiche ich meine Zielgruppen am besten? Diese Frage stellen sich nicht nur Wirtschaftsunternehmen, sondern auch Kliniken und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen. Social Media spielt dabei eine wichtige Rolle – auch bei der Suche nach geeignetem Personal. KWM spricht mit Dr. Johannes Wimmer Facebook und die Chancen, über dieses soziale Netzwerk neue Mitarbeiter für sich zu gewinnen.
Add a comment...

Post has attachment
Viele Patienten leiden nach einem Eingriff unter postoperativen Schmerzen. Ein großer Teil leidet still und nimmt den Schmerz als unabdingbare Nebenwirkung der OP hin, ohne den Ärzten oder Pflegekräften entsprechende Hinweise zu geben. Eine angemessene Schmerztherapie bleibt daher oft aus. Die Folgen können für Klinik und Patient gravierend sein. Wird der Akutschmerz chronisch, verlängert sich der Genesungsprozess: Die Behandlungskosten steigen, die Patientenzufriedenheit nimmt ab. Nicht umsonst wurde deshalb auf dem diesjährigen Schmerzkongress in Mannheim die Forderung laut, die Behandlungsqualität einer Einrichtung auch im Hinblick auf deren Schmerzversorgung zu beurteilen.
Add a comment...

Post has attachment
Haben auch Sie schon darüber nachgedacht, Sicherheitspersonal vor dem Eingang der Notaufnahme zu postieren, weil verbale und körperliche Angriffe auf Ärzte und Pflegepersonal zunehmen? Immer mehr Klinikverantwortliche suchen nach Möglichkeiten, der wachsenden Gewalt zu begegnen. Aber woher rühren die Probleme und mit welchen Maßnahmen kann man ihnen begegnen? Hier einigen Beispiele aus der Praxis.
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded