Profile cover photo
Profile photo
BuJazzO
18 followers -
Das Jugendjazzorchester der Bundesrepublik Deutschland
Das Jugendjazzorchester der Bundesrepublik Deutschland

18 followers
About
BuJazzO's posts

Post has attachment
Das BuJazzO auf Konzert- und Begegnungsreise durch den Südural

Vom 8. bis 17. Juni ist das Bundesjazzorchester auf Einladung der Tscheljabinsker Staatlichen Philharmonie mit einer Konzertreise erstmals zu Gast im russischen Südural. Die jungen Musiker treten unter der Leitung von Niels Klein im Rahmen des 14. Internationalen Jazzfestivals „What a Wonderful World“ in Tscheljabinsk auf und besuchen weitere Städte in der Region.
Der Ural markiert als natürliche Grenze den Übergang zwischen dem europäischen und asiatischen Teil Russlands. Gelegen an der Transsibirischen Eisenbahn ist Tscheljabinsk ein alter Handelsstützpunkt der Seidenstraße, für den die Verbindungen und Begegnungen zwischen Menschen aus Ost und West seit jeher Teil des Alltags waren. Heute ist die Stadt am Miass das kulturelle Zentrum des Südurals.
Mit seiner Konzertreise will das Bundesjazzorchester einmal mehr eine musikalische Brücke schlagen und die kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland und Russland weiter vertiefen. Mit dem Programm „Groove And The Abstract Truth“ präsentiert das Bundesjazzorchester unter Leitung von Niels Klein neue Werkе junger Jazz-Komponisten und Arrangeure, bei denen moderne Grooves und ungewöhnliche Tonkonzepte im Mittelpunkt stehen.
Dazu Niels Klein, selbst Mitglied des BuJazzO von 1999-2000 und heute künstlerischer Leiter des Orchesters: „Der Jazz bediente sich immer schon bei den anderen musikalischen Stilrichtungen seiner Zeit. So fließen auch in die heutige Jazzmusik alle möglichen Beats, Sounds und Grooves aus der aktuellen Pop und Rock- sowie der elektronischen Musik ein. Das neue Programm ‚Groove and the Abstract Truth‘ bewegt sich genau in diesen Grenzbereichen und erforscht die musikalischen Kräfte, die dort freigesetzt werden. Nicht nur die Farbpalette eines modernen Jazzorchesters wird hierbei komplett genutzt, auch das Vokalensemble des BuJazzOs kommt voll zur Geltung.“
Photo

Post has attachment
"Both bands allow their players to get to astonishing levels of proficiency and common energy in highly complex music" – so schreibt die #LondonJazzNews über das Abschlusskonzert der gemeinsamen Tournee des Bundesjazzorchesters mit dem National Youth Jazz Orchestra vom 19. November 2014 im Purcell Room des Southbank Centres in London. Dieser Auftritt im Rahmen des London Jazz Festivals, der vom Publikum mit stehenden Ovationen gefeiert wurde, war die letzte in einer Reihe von Aufführungen des Gemeinschaftsprojekts "Freedom and Friendship – A Century of Jazz" der beiden Bigbands in Deutschland und England.

#LondonJazz   #londonjazzfest   #NYJO   #BuJazzO   #EFGLJF  

Post has attachment
Impressionen der Anreise nach England

Das BuJazzO ist zur Zeit in England, um dort mit dem National Youth Jazz Orchestra ihr gemeinsames Programm zu präsentieren. Hier nun erste Impressionen der Anreise, die von Köln über Calais und Dover nach London führte, wo das BuJazzO einen nächtlichen Zwischenstopp einlegte.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
2014-11-19
18 Photos - View album

Post has attachment
BuJazzO & NYJO: Freedom & Friendship – A Century of Jazz

Zwei der renommiertesten Nachwuchs-Bigbands Europas – das Bundesjazzorchester aus Deutschland und das National Youth Jazz Orchestra (NYJO) aus dem Vereinigten Königreich – stehen in diesem Herbst erstmals mit einem gemeinsamen Programm auf deutschen und englischen Bühnen. In diesem einmaligen Partnerprojekt feiern sie unter der Leitung von Jiggs Whigham (BuJazzO) und Mark Armstrong (NYJO) ein Jahrhundert des Jazz mit musikalischen Meilensteinen, die zum Teil exklusiv für das Zusammenspiel der beiden Jazzorchester neu arrangiert wurden.

Im Anschluss an ihre gemeinsame Arbeitsphase in Heek im September 2014 gaben die Musikerinnen und Musiker der beiden Bigbands bereits erfolgreich Konzerte in Köln (12.09.) und Hamburg (13.09.). Am kommenden Sonntag ist es nun soweit: der Gegenbesuch der BuJazzOs in England steht an. Dort setzen die beiden Ensembles ihre Tournee mit Konzerten in Leeds (17.11.) und auf dem London Jazz Festival (19.11.) fort.

Das Video zeigt einen Ausschnitt des Konzerts vom 12. September aus der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

Post has attachment
Ausklang am Pazifik
11.-14. Oktober 2014

Die letzten Tage der Tournee verbrachte das BuJazzO in der Provinz Manabí an der Pazifikküste Ecuadors. Bei einem Bootsausflug konnten die Musikerinnen und Musiker die vor der Küste liegende Insel Salango kennenlernen, die Teil des Machalilla Nationalparks ist. Neben den auf der Insel lebenden Pelikanen und Blaufußtölpeln hatten sie das Glück, einen der letzten zu dieser Jahreszeit noch vor der Küste lebenden Wale zu sehen. Auch an ihrer letzten Station in Ecuador ließen die BuJazzOs ihre Instrumente nicht ruhen: Übestunden am Strand, abendliche Jamsessions und ein letztes Konzert in einem Live-Musikclub im Küstenort Montañita gaben der Tournee einen gelungenen Abschluss.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
2014-10-19
8 Photos - View album

Post has attachment
Leguane, Gutenberg und Flötentöne
10. Oktober 2014

Diesen Tag startete das BuJazzO mit einer Stadtführung durch das Zentrum Guayaquils. Mittags machten die Musikerinnen und Musiker auf Einladung von Ramon Sonnenholzner, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Schule Guayaquil, einen Ausflug in den Freizeitpark „Garza Roja“. Nach einer spannenden Bootsfahrt auf dem Rio Daule besichtigte das Orchester eine Ausstellung mit Linol- und Kupferdrucken. Der Künstler Hernán Zúñiga Albán schenkte allen BuJazzOs einen Linol-Druck, den er speziell für das Orchester mit einem originalgetreuen Nachbau der Gutenberg´schen Druckpresse angefertigt hatte. Der Flötist Oscar de Manuel begeisterte die Musikerinnen und Musiker mit seiner Interpretation des „Boléro“ von Maurice Ravel.
 
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
2014-10-13
8 Photos - View album

Post has attachment
Schulhof-Party am Unabhängigkeitstag
09. Oktober 2014

Das didaktische Konzert der BuJazzOs in der Deutschen Schule Guayaquil fiel auf den Feiertag zur Unabhängigkeit der Stadt. 1600 Schüler versammelten sich auf dem Innenhof der Schule um dieses Ereignis zu feiern und dem BuJazzO zuzuhören. Die Musikerinnen und Musiker begeisterten das junge Publikum mit „Just like that“, „Smack Dap In The Middle“ und einer Rapeinlage des Posaunisten Matthias Wagemann, bis der ganze Schulhof tanzte. Anschließend konnten sich die BuJazzOs vor Autogrammwünschen der Schülerinnen und Schüler kaum retten. Am Abend spielte das BuJazzO sein letztes großes Konzert im Teatro Centro de Arte in Guayaquil.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
2014-10-13
18 Photos - View album

Post has attachment
Von der Höhe in die Hitze
08.Oktober 2014

Auf dem Weg von Cuenca nach Guayaquil fuhren die BuJazzOs zunächst durch den Nationalpark Cajas im Andenhochland. Von 4500 Höhenmetern und 16°C im Nebel ging es dann in drei Stunden hinunter bis auf Meeresspiegelniveau mit 30°C in der Mittagssonne – vorbei an riesigen Bananen- und Kakaoplantagen und Reisfeldern. An der Deutschen Schule Guayaquil wurden die Musikerinnen und Musiker zunächst von Schulleiterin Katrin Alarcón begrüßt und anschließend auf Gastfamilien verteilt. Am Abend spielten sie ein Konzert auf der Expo Aleman im Hotel Hilton.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
2014-10-13
20 Photos - View album

Post has attachment
Heiße Quellen und Panamahüte
06.-07. Oktober 2014

Im Teatro Carlos Cueva Tamariz an der Universität Cuenca spielte das BuJazzO gleich drei Konzerte, darunter ein didaktisches Konzert für die Schüler der Deutschen Schule. Nach den Konzerten konnten die Musikerinnen und Musiker ein Bad in 38°C heißen vulkanischen Thermalquellen genießen. Bei einer Führung durch das historische Stadtzentrum von Cuenca konnten sich die BuJazzOs mit der Fabrikation von Panamahüten vertraut machen und in einer alten Apotheke einen Gesundheitstrunk nach ecuadorianischem Rezept kosten.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
2014-10-12
18 Photos - View album

Post has attachment
Auf Humboldts Spuren
Sonntag, 05. Oktober 2014

Nach der Übernachtung in Baños am Fuße des Vulkans Tungurahua hatten die BuJazzO-Musikerinnen und -Musiker einen langen Reisetag vor sich. Auf der "Straße der Vulkane", die Alexander von Humboldt bereits Anfang des 19. Jahrhunderts erkundet und als solche benannt hat, führte die zehnstündige Fahrt über kurvige Gebirgspässe zur Inkaruine Ingapirca auf 3200 Metern Höhe und von dort aus nach Cuenca.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
2014-10-11
9 Photos - View album
Wait while more posts are being loaded