Profile

Cover photo
Vivienne K.
AboutPosts

Stream

Vivienne K.

Shared publicly  - 
 
Auf Wunsch "öffentlich" zum Teilen:
 ·  Translate
Vivienne K. originally shared:
 
Karte der Schande

Ich habe mir die die Mühe gemacht, sämtliche Straftaten, die dieses Jahr gegen Flüchtlinge und ihre Unterkünfte begangen worden sind, in einer Karte zu veranschaulichen. 
Aufgezeigt sind alle Straftaten, die ich finden konnte. Meine Quellen sind alle möglichen großen Nachrichtenseiten, sowie vor allem diese übersichtlichen Liste von "Mut-Gegen-Rechts": http://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/service/chronik-vorfaelle?&&field_date_value[value]=
Auf dieser Liste sind allerdings auch Demonstrationen und Aufmärsche von Rechtsextremen vor Flüchtlingsunterkünften aufgeführt, diese sind in meiner Karte nicht zu finden, da ich nur die polizeilich relevanten Straftaten aufführen wollte. Schließlich dürfen auch Rechtsextreme in unserer Demokratie für ihre Meinung einstehen. Sofern kein verfassungsfeindliches Handeln vorliegt, sind diese Aufmärsche auch nicht in der Karte zu finden.

Die Idee zu solch einer Karte hatte ich schon lange im Kopf, wusste aber nicht so recht, wie ich sie umsetzen kann. Letztendlich waren es die Rechtsextremen selbst, die mich auf die Idee gebracht haben, dafür die Funktionen von Google Maps zu nutzen. Rechtsextreme hatte eine Karte veröffentlicht, auf der alle Flüchtlingsunterkünfte Deutschlands zu finden sind. Auf meiner Karte sind nur die Städte angegeben, wo relevante Straftaten begangen wurden, nicht die Flüchtlingsunterkünfte. So möchte ich die Rechtsextremen quasi mit ihren eigene Waffen schlagen und habe diese Karte erstellt, um auf ein gravierendes Problem aufmerksam zu machen: Die sich häufenden Straftaten gegen Flüchtlinge. Fast täglich hören wir von abgebrannten Flüchtlingsheimen oder ähnlichem, diese Karte ist dafür da, einen Überblick zu bekommen. Damit wir nicht bei jedem neuen Vorfall mehr abstumpfen, zeigt die Karte jeden einzelnen Fall auf und soll uns bewusst machen, was gerade überall in Deutschland passiert. DAS bereitet mir sorgen und nicht der islamistische Terror.

Erwartet von mir dabei bitte keine perfekte journalistische Recherche, das kann ich nicht leisten, wo immer ihr Ungenauigkeiten entdeckt, sagt es mir und ich ändere es. Ich habe versucht möglichst genau zu arbeiten und verschiedene Quellen heranzuziehen, um Fehler zu vermeiden. Ich werde versuchen die Karte so aktuell wie möglich zu halten.

Ich habe diese Karte in erster Linie für mich und alle Interessierten erstellt, um einen Überblick über die vielen Angriffe gegen Flüchtlinge und ihre Unterkünfte in Deutschland zu bekommen. Ich wollte wissen, ob es sich um Einzelfälle handelt oder ein flächendeckendes Problem ist und ich musste leider schockiert feststellen, dass es in diesem Jahr (200 Tage) schon zu über 130 Straftaten gekommen ist. Ich finde das erschreckend. Zahlreiche Straftaten wurden von der Polizei verfolgt: Brandstiftung, Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung,...und das deutschlandweit.
Ich finde das ist ein ernstzunehmendes Problem. Der Gedanke dahinter ist, dass sich jeder durch die Orte auf der Karte klicken kann und sehen kann, was genau wo und wann passiert ist. So werden wir vielleicht endlich aufmerksam, dass auch ganz in unserer Nähe Flüchtlinge bedroht, verletzt oder beleidigt werden. 

Links findet ihr alle Ortsnamen, der aktuellste Vorfall zu erst. Wenn ihr auf einen Ort klickt, seht ihr wann und was genau vorgefallen ist.

Ich finde Menschen, die durch die Hölle gegangen sind, um bei uns Zuflucht zu finden, sollten die Hölle hier nicht erneut durchleben müssen.
Vielleicht kann jeder etwas für sie tun, vielleicht ein Willkommensfest, ein wöchentlicher Sportkurs, eine Spende oder als Dolmetscher bei Problemen helfen oder ihnen Deutsch beibringen,...es gibt so viele Möglichkeiten diesen Menschen zu zeigen, dass sie hier sicher und willkommen sind.
 ·  Translate
14
10
Peter Kassau-Schmook's profile photoAljoscha Rittner (beandev)'s profile photoMartin Seidler's profile photoregine k's profile photo
13 comments
 
Vielen Dank für die Mühe, die Du Dir gegeben hast. Herausgekommen ist eine Karte des Schreckens rechtsextremistischer Gewalt gegen Flüchtlinge.

Bleibt nur eine Antwort:
https://www.youtube.com/watch?v=IwSnUfvf9Zk

Wehret den Anfängen und seid wachsam. Jeder Aufrechte - immer und überall
 ·  Translate
Add a comment...

Vivienne K.

Shared publicly  - 
 
Als nichts mehr so war wie zuvor

Heute morgen war das größte soziale Netzwerk der Welt facebook für etwa eine halbe Stunde nicht erreichbar, dies führte zu weltuntergangsähnlichen Szenarien rund um den Globus.

Um kurz vor 10 Uhr morgens passierte das Unglaubliche. Facebook war kaputt. Der Super GAU, die Apokalypse, das Ende der Welt war gekommen. Niemand hatte damit gerechnet. Da heute in einigen Bundesländern Feiertag ist, überraschte der Vorfall viele Leute im Schlaf.
So schildert uns Lieschen Müller den Vorfall:
"Als ich aufwachte, merkte ich sofort, das etwas nicht stimmte. Also wollte ich mich wie jeden Morgen ersteinmal bei facebook einloggen. Doch da war nichts, nur dieses 'Sorry, something went wrong' blickte mir entgegen. Ich war am Boden zerstört, denn ich wusste ja nicht, ob es meinen Freunden gut geht. Ich habe mir solche Sorgen gemach!"

Wie Lieschen Müller ging es Millionen Menschen weltweit. Die Handynetze brachen mancherorts zusammen und die Notrufzentrale war vorübergehend nicht mehr erreichbar.

Google lies indes mitteilen, dass die Worte 'HILFE!!! facebook geht nicht mehr' zur meist gestellten Suchanfrage allerzeiten avancierte.

Da der Totalausfall Russland während der regulären Arbeitszeit traf, wussten Millionen Russen auf einmal nicht mehr, was sie tun sollten und die Produktivität stieg zeitweise um 200%.

In Australien dagegen traf es die Menschen mit voller Wucht während ihres Feierabends. Viele Menschen wussten nicht was sie tun sollten und gingen nach draußen. Es wird sogar von Treffen langjährig vermisster Familienmitglieder erzählt. Menschen begangen ihre Freunde aufzusuchen und fielen ihnen in die Arme.
Jack Williams erzählte uns folgendes: "Mir war auf einmal total langweilig. Echt sowas hab ich noch nie erlebt. Also bin ich rüber zu Ed und dann haben wir den ganzen Abend lang geredet. Anfangs war das schon echt komisch, so face to face, aber es wurde dann echt ein witziger Abend."

In Norwegen dagegen befürchteten viele Leute eine lange Zeit der Einsamkeit und so waren in den meisten Läden innerhalb kürzester Zeit keine Spielwaren mehr erhältlich. Die meisten Norweger deckten sich vor allem mit Gesellschaftsspielen ein.

So verschieden die Reaktionen auch waren, so ähnlich waren die Post in den anderen sozialen Medien. Viele Nutzer machten mit dem Hilferuf #facebookdown auf ihre missliche Lage aufmerksam.

Um 10:25 (MEZ) war der Spuk dann vorbei und die meisten facebook-Nutzer zeigten sich erleichtert.

Woran es nun lag, dass facebook kaputt war, darüber lässt sich nur spekulieren. Die Einen wollen die Illminaten dahinter sehen, andere machen Aliens oder die US-Regierung dafür verantwortlich, denn die meisten US-Amerikaner bemerkten von dem Vorfall nichts, da es mitten in der Nacht war.

Experten sagen nun einen weltweiten Babyboom in neun Monaten voraus.


Das ganze könnte sich eventuell ganz vielleicht in etwa so zugetragen haben.
 ·  Translate
15
3
Sascha Zehner's profile photoXian Ing “Alex” H.'s profile photoTobias Schoder's profile photoDussel Duck's profile photo
9 comments
 
+Vivienne K. Ich teile Deine Auffassung: Selbstverständlich ist es Teil des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung, die eigenen Daten wann, wo und wie auch immer preiszugeben.
Was aber ebenfalls dringend wird, ist die Vermittlung von Medienkompetenz, denn - Du hast es herausgearbeitet - die Veröffentlichung persönlicher Daten Dritter geschieht ständig, ob gewollt, billigend in Kauf genommen oder aus Unwissen.
Übrigens nutze ich auch sehr häufig "Ecosia" (und schon "forrestle"), habe es als Standardsuchmaschine eingestellt. Die Tatsache, dann auch andere Suchinstrumente zu verwenden, ist zwar unumgänglich, aber nicht dramatisch.
Dramatisch sind "nur" Datenmonopolisierungen.
 ·  Translate
Add a comment...

Vivienne K.

Shared publicly  - 
 
Du und Religion?

Für ein Projekt brauche ich eure Hilfe.
Es behandelt die Frage, ob wir heute noch Religion brauchen.

Um diese Frage zu beantworten, bitte ich euch zwei Fragen zu beantworten:

1.) Was bedeutet/ ist Religion für dich?
2.) Warum brauchen wir heute (keine) Religion?

Ich bitte euch darum, die religiösen Gefühle anderer nicht zu verletzten.
Bitte achtet auch darauf beim Begriff Religion Institutionen wie die Kirche und den persönlichen Glauben zu trennen.

Um eine rege Diskussion wird gebeten.

Danke für eure Hilfe :)
 ·  Translate
2
1
Werner Berchner's profile photoVivienne K.'s profile photosote's profile photoXian Ing “Alex” H.'s profile photo
27 comments
sote
 
+Vivienne K.
Ach ja. Mein Fehler. Den halte ich für Schwäche.
Guts Nächtle. ;-)
 ·  Translate
Add a comment...

Vivienne K.

Shared publicly  - 
 
Wenn jeder sich auch nur ein Thema aussucht, für das es sich lohnt zu kämpfen, dann wäre die Welt schon um einiges besser.
 ·  Translate
5
Michael Fridrich's profile photoVivienne K.'s profile photo
4 comments
 
Dann würde ich, eine Quelle angeben.
 ·  Translate
Add a comment...

Vivienne K.

Shared publicly  - 
 
Alle Religionen können friedlich zusammenleben!

Ja, das geht.
Auch wenn hierzulande manche vor einer zunehmenden "Islamisierung" warnen. 
Manche behaupten Christentum und Islam sind nicht vereinbar.

Abgesehen davon, dass sie zusammen mit dem Judentum, die gleichen Wurzeln besitzen, weiß ich, dass ein friedliches Zusammenleben möglich ist.

Nun, wie kommen ich zu dieser Annahme?

Ganz einfach, ich habe es gesehen.
Letztes Jahr hatte ich das Glück zwei Wochen auf der Insel La Réunion zu verbringen.

Diese kleine Inseln im Pazifischen Ozean (etwa 800km östlich von Madagaskar gelegen) ist der südlichste Punkt der Europäischen Union.
Es gehört nämlich zu Frankreich. Inklusive Euro und Französischer Sprache.

Auf dieser Insel leben Menschen unterschiedlichster Kulturen und Religionen friedlich zusammen.
Chinesen, Afrikaner, Inder, Franzosen und viele andere leben zusammen auf einer kleiner Insel.
Dort steht ein tamilischer Tempel neben einer Synagoge und gleich hinter der Kirche lugt ein Minarett hervor.
Man respektiert sich. Wenn der einen stillen Feiertag begeht, nehmen die anderen darauf Rücksicht. Gibt es etwas zu feiern, lädt man die anderen ein und feiert zusammen. 
Das ist sehr erfrischend zu sehen.

Hier streiten wir noch über Kopftücher oder Verbote von Feiertagen.

Da La Réunion ein Teil von Frankreich ist, hat Religion in der Öffentlichkeit nichts zu suchen. Die Schule kommt komplett ohne Religion aus, wer im Privaten seine Religion ausüben möchte, darf das sehr gerne tun.

Ein friedliches Zusammenleben der verschiedenen Religionen kann also sehr gut funktionieren.

Wir sollten die Gemeinsamkeiten entdecken und die Unterschiede als Bereicherung verstehen!
8
1
Jorge delBrujo's profile photoVivienne K.'s profile photoSüleyman Demir's profile photo
2 comments
 
+Jorge delBrujo Ich weiß jetzt nicht genau worauf du hinaus willst, aber La Réunion sieht zwar aus wie ein Paradies, ist aber nicht unbedingt eines. Die Arbeitslosigkeit dort ist sehr hoch. Jugendliche haben dort kaum eine Perspektive auf Arbeit, entweder sie bleiben dort und sind arm oder sie müssen nach Frankreich gehen.
Dass sie entspannter sind, das stimmt. :)
Uns in Deutschland geht es, gerade mit Blick auf die Zukunft, aber besser.
Ich denke wir können friedlich zusammenleben, wenn wir uns mal zusammenreißen und den letzten Satz im Post beherzigen würden.
 ·  Translate
Add a comment...

Vivienne K.

Shared publicly  - 
 
Jeden Tag eine gute Tat

Wir brauchen deine Hilfe.

Hast du schon vom Generationenmanifest gehört?

Das ist ein Aufruf der Bürger und Bürgerinnen dieses Landes an die Politik, nachhaltiger zu handeln.

Sowohl soziale (Rentenpolitik), als auch ökonomische (Finanzpolitik) und natürlich ökologische (Energiepolitik) Nachhaltigkeit muss oberste Priorität werden.

Die Probleme die durch kurzfristge Politik enstanden sind (extremeres Wetter, Wirtschaftskrisen, Rentenproblematik) werden immer akuter.

Darum fordern wir Bürger unsere Politik auf Nachhaltigkeit als oberstes Gesetz zu beachten, damit auch nachfolgende Generationen würdig auf diesem Planeten in diesem Land leben können.

Wir sind für die Welt verantwortlich, in der die Menschen nach uns leben (müssen).

Also tu uns und den nächsten Generationen den kleinen Gefallen und unterschreibe das Generationenmanifest.
Wir wären dir sehr dankbar, wenn du noch mehr Bürger auf unseren Aufruf aufmerksam machen könntest.

Damit hast du genug gute Taten für ein ganzes Jahr getan. ;)

Ich danke dir :D

http://www.generationenmanifest.de/manifest/
 ·  Translate
3
Add a comment...

Vivienne K.

Shared publicly  - 
 
+++Geiseln im Ingolstadter Rathaus+++

Hoffentlich geht das unblutig aus.
Hier der Liveticker:

http://www.augsburger-allgemeine.de/neuburg/Bewaffneter-Mann-nimmt-Geiseln-im-Alten-Rathaus-Ingolstadt-id26683626.html
 ·  Translate
1
Add a comment...

Vivienne K.

Shared publicly  - 
 
facebook - ein Pakt mit dem Teufel?

Diese Nachricht bestätigt ganz gut meine Vermutungen und zeigt warum ich facebook misstraue.

m.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/der-facebook-boersengang/facebook-manipuliert-nutzer-gefuehle-fuer-eine-studie-13016744.html

Facebook hat hundersttausende Nutzer manipuliert, indem ihr Stream von positiven oder negativen Posts bereinigt wurde, was sich tatsächlich auf die Stimmung der Nutzer niederschlug.
Was? Diese Studie ist hoch zweifelhaft, weil die Nutzer nichts davon wussten?
Nö, sie haben es doch in den AGBs erlaubt.
Und so gleicht die Zustimmung in den AGBs von facebook einem Pakt mit dem Teufel. Der Nutzer verkauft seine Seele, also alle seine Rechte, damit er ein soziales Netzwerk nutzen darf.
Das klingt jetzt vielleicht übertrieben, aber so kommt es mir vor, denn wie so oft bei einem Pakt mit dem Teufel, weiß man nicht, worauf man sich eingelassen hat und so sind die meisten Nutzer völlig überrascht, wenn sie erfahren, dass sie alle ihre Urheberrechte an ihren Fotos an facebook abtreten, wenn sie diese hochladen. Facebook kann diese dann weiterverkaufen und damit für irgendetwas werben, was auch schon vorgekommen ist, um nur ein Beispiel von vielen zu nennen.

Sobald viele Daten an einem Ort gesammelt und verknüpft werden, werden sich auch genutzt. Wer glaubt facebook sammle die Daten nur aus Sammlerleidenschaft, liegt leider falsch. Im Gegenteil facebook nutzt die Daten sogar zur Manipulation. Und ich bin wahrlich nicht paranoid, aber solche Meldungen bestätigen solche Befürchtungen.
Ich halte es für höchstgefährlich, wenn unsere Daten genutzt werden, um uns für Werbung oder gar für politische Zwecke zu manipulieren, denn das heißt facebook kann bestimmen, was wir zu sehen bekommen und was nicht.

Ein wahrer Pakt mit dem Teufel?!


 ·  Translate
Schlecht gelaunt nach einem Besuch auf Facebook? Das kann passieren, weil Facebook seine Nutzer manipuliert. Für eine Studie hat das Netzwerk die Laune mancher Nutzer verbessert - und andere Leute runtergezogen.
10
3
Vivienne K.'s profile photoAngelika Schneider's profile photoPaul Wagner's profile photoSüleyman Demir's profile photo
14 comments
 
+Andreas Deicke  Solche Texte sind bei Sascha normal. ^^ Man gewöhnt sich daran. :)
 ·  Translate
Add a comment...

Vivienne K.

Shared publicly  - 
 
+++Druiden klagen vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte+++

Straßburg. Der Verband der Druiden hat eine Klage gegen die skandinavischen Länder beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte eingereicht. Es gehe um die Ausübung der Sonnwendfeiern in Stonehenge, während die Skandinavier das Fest als Mittsommer für sich beanspruchen.

Merlin der Vorsitzende des Verbandes der Druiden (VdD) tritt dabei als Kläger auf. In einer Stellungnahme legte er die Gründe für die Klage wie folgt dar: "Wir Druiden feiern seit jeher in Stonehenge die Sommersonnwende. In Skandinavien dagegen wird dieses Plagiat von Mittsommer allerdings ebenfalls zur Sonnwende gefeiert. Da wir (der VdD) auf das alleinige Recht der Ausübung unserer heiligen Riten an diesem Tag bestehen und das Patent für diese Zeremonie inne haben, fordern wir den sofortigen Stopp von Mittsommernachtsfeiern."

Tatsächlich findet jedes Jahr in Stonehenge die größte nicht organisierte Sonnwendfeier in ganz Europa statt, zu der Druiden aus aller Welt anreisen. Die Anlage von Stonehenge wird eigens für diese Zeremonie geöffnet, da sie normalerweise umzäunt bleibt.

Mittsommernacht dagegen hat in vielen skandinavischen Ländern einen hohen Stellenwert, da zu dieser Zeit die Sonne kaum oder gar nicht mehr untergeht. Daher ist dieses Fest das zweitwichtigste nach Weihnachten in Skandinavien.

Schweden als Hochburg der Mittsommernachtsfeiern lies indes als einziges Land verlauten: "Die Klage is absurd. Mittsommer ist Teil unserer Kultur und behindert die Druiden nicht im geringsten in ihrer Ausübung ihrer Riten in Stonehenge."

Der VdD, indem sich alle europäischen Druiden zusammengeschlossen haben, befürchtet jedoch die Verletzung ihrer Menschenrechte auf freie Religionsausübung. Denn nach ihrer Auffassung "verschandelt und entweiht" das Mittsommerfest ihre heilige Sonnwendfeier.

Bereits vor 10 Jahren klagte der VdD gegen ein Verbot von Sonnwendfeuern innerhalb der neolithischen Anlage aus Gründen des Denkmalschutzes. Die Klage scheiterte damals jedoch vor dem EuGH.

(21.6.2014, Sach- und Quatschgeschichten)
 ·  Translate
3
2
Frank G. K. גמל‎'s profile photoDirk Weimer (Watergypsy)'s profile photoVivienne K.'s profile photo
9 comments
 
Eigentlich immer noch. In schwarzen Roben alte Götter beschwören und nachher feiern ist "good clean fun". Gerne auch ökumenisch. Ich hab schon mit Alexandrian-Gardnerian Coven gefeiert, mit Asatrus Blots veranstaltet, mit Celtois gesoffen und mit eigentlich allem was da im Spannungsfeld Paganismus und Ritualmagie rumkreucht sowohl gearbeitet als auch gefeiert.

In der organisierten Szene kenne ich fast alle auch persönlich, vom Gardnerian Wicca bis zum OTO über Asatrus bis zu ein paar abgedrehten Kumpels im IOT und auch einigen wirklich sehr positiven Leuten die eher luziferisch oder sethianisch unterwegs sind, dann halt auch massig Celtois, vom Reconstructionist bis Neo-Drui.

Die Szene ist nicht groß, die die wirklich aktiv sind bestimmt grade mal tausend Leute. Da kennt mensch sich.

Und ist ja meist dasselbe linksalternativ sozialisierte Biotop. Bis auf ein paar dumme Nazitrus.

Verwundert vielleicht, weil ich hier auf GooglePlus meist massiver Kritiker der Esoterik bin 😁 
 ·  Translate
Add a comment...

Vivienne K.

commented on a video on YouTube.
Shared publicly  - 
 
Man ist nicht vom sozialem Leben abgeschnitten, weil mein kein facbook hat. Ich bin der Meinung, dass man auch ohne facebook in der Lage sein sollte Freundschaften zu pflegen, über E-Mails, einen Anruf oder ein persönliches Gespräch. Wem eine Frendschaft nicht einmal das wert ist, sondern nur das anonyme hinterher Stalken, sollte sich fragen, ob er das wirklich will. Zudem gibt es gute Alternativen wie das werbefreie Google+ (welches ich gerne nutze) oder das dezentrale Dispora.
 ·  Translate
9
3
ThrillDagster's profile photoSigurd Roeber's profile photoSchlappi Schlappohr's profile photoMonika Pudelski's profile photo
5 comments
 
Nur so, Google ist im Datensammeln auch nicht schlecht, aber denen würde ich mehr vertrauen als Facebook.
 ·  Translate
Add a comment...

Vivienne K.

Shared publicly  - 
 
Hilfe zur Selbsthilfe

Thema: NSA und Privatsphäre

Da unsere Regierung kein Handlungsbedarf sieht, müssen wir Internet-Nutzer uns erst einmal selber helfen.

Google ist toll, aber speichert auch alles was wir suchen und bildet so ein Nutzerprofil von uns ab.

Doch es gibt Alternativen.
- Och, nö, komm mir jetzt bitte nicht mit bing oder sowas!

Nein. Schon vom berliner Start-Up Ecosia gehört?

Ecosia ist eine Suchmaschine basierend auf den Suchergebnissen von Yahoo! . Diese verbessern sich stetig und sind Google jetzt schon sehr ähnlich.

Das schöne an Ecosia ist, dass 80% der Einnahmen an ein Aufforstungsprojekt im Amazonas gespendet werden. 

Hinzu kommt (und das ist für mich persönlich der wichtigere Punkt), dass die Suchergebnisse nach 48 Stunden gelöscht werden, so ist die Privatsphäre gesichert.

Die entsprechenden Apps fürs Smartphone gibt es natürlich auch.
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ecosia.android

Man kann Ecosia direkt zu seinem Browser hinzufügen, so sucht man immer bei Ecosia, auch wenn man über die Internetleiste sucht.
http://www.ecosia.org/browser

Praktisch sind auch die Suchkürzel. So kommt man beispielsweise
mit: "Berlin #wiki " direkt zum Wikipedia-Eintrag über Berlin. Das gleiche geht auch mit "Berlin #bilder " oder "Berlin #maps ".

Ich finde das ein gutes Projekt und fühle mich etwas sicherer bei Ecosia...und ein gutes Gewissen gibt es gratis dazu.

http://www.ecosia.org

#ecosia  
2
Add a comment...

Vivienne K.

Shared publicly  - 
 
Parteien für Dummies

Hier werden die wichtigsten Parteien der Bundestagswahl 2013 vorgestellt inkl. Wahlprogramm:

Eine Partei in (fast) fünf Minuten: Die AfD
 ·  Translate
5
Michael Fridrich's profile photoVivienne K.'s profile photoProfDrSchweinstaiger's profile photo
9 comments
 
+Thomas Marx Das mit der Neuverschuldung konnte jeder ergoogeln (CDU-Wähler dürften es trotzdem nicht gemacht haben), aber dass die SPD mit der CDU koaliert war doch zumindest für Neuwähler ein weniger offensichtlicher Wahlbetrug, nachdem vorher das Gegenteil versprochen wurde. Ich wähl aber sowieso keine ESM-Einheitspartei.
 ·  Translate
Add a comment...
Story
Tagline
Google+ ist zum Diskutieren da.
Bragging rights
Sollte ich gegen irgendwelche Urheberrechte verstoßen, sagt es mir bitte und ich nehme die Beiträge sofort von der Seite. Ich verstoße nicht wissentlich gegen solche Rechte.
Links
Education
  • deutsch, français, english, enpañol