Profile cover photo
Profile photo
HSC Schweich
6 followers
6 followers
About
Posts

Rheinlandliga Damen:
TV Bassenheim – HSC Schweich 22:22 (14:10)

Quelle: www.mosel-Handball.de

Mit einem Remis beendet der HSC Schweich die Saison als Vizemeister! Allerdings war das nicht der Tag der Gäste, die Fehler auf Fehler produzierten. „Letztlich haben die Gastgeberinnen davon gelebt. Wir liefen ständig dem Rückstand hinterher“, klagte Trainer „Chicken“ Hennefeld.

Sein Team lag über 4:1 und 11:7 zurück, kämpfte sich auf 11:9 heran, um die Gäste dann wieder aufgrund vieler technischer Fehler ziehen lassen musste. Zur Pause führte der Tabellensiebte mit 14:10. Nach dem Wechsel war es Torfrau Dani Lofi, die Anteil daran hatte, dass ihre Mannschaft nach dem 21:17 mit vier Treffern in Folge zum 21:21 ausgleichen konnte.

„Nach dem 22:22 hatten wir gleich drei Chancen um das Spiel doch noch zu gewinnen, vergaben einige hundertprozentige Chancen und so kamen wir in einem schwachen Spiel nur zu einem Punkt“, urteilte Hennefeld.

Die Mannschaft verlassen werden Anja Geyer (berufliche Gründe nach Saarlouis), Vivi Steil, Kaddy Irsch und Maren Weinandy (DJK/MJC Trier II). Luzie Diederich geht nach Mannheim und Luisa Schmitz im Herbst zum Auslandsstudium. Ulrike Lehnert und Eva Kordel werden bleiben. Die Mannschaft wird in der kommenden Saison trainiert von Christian Stein. „Markus Rosch und ich werden kürzertreten, stehen aber stand-by“, erklärt Hennefeld.

Kordel und Lofi – Schmitz (4/2), Geyer (2), Weinandy (5/2), Schmitz (2), König, Lehnert (5), Steil (4), Dierschke, Gassanov, Roth
Add a comment...

Rheinlandliga Herren:
TV Welling – HSC Schweich 28:34 (14:18)

Quelle: www.mosel-Handball.de

„Mit dem verdienten Auswärtssieg in Welling konnten wir uns den zweiten Tabellenplatz sichern und somit auch eine sehr erfolgreiche Saison mit der Vizemeisterschaft krönen“, freut sich HSC Trainer Andreas Rosch.

Den Gastgebern merkte man den enormen Druck im Abstiegskampf an und so musste Schweich in den ersten Minuten nur auf deren Fehler warten, um mit Erfolgserlebnissen in das Spiel zu starten. Vor allem Michael Stein war in den ersten Minuten auf unserer Schweicher Seite nicht auszuschalten und als dieser dann offener gedeckt wurde, war es immer wieder Matthias Hertz im Zusammenspiel mit Christian Stein, die dafür sorgten, dass Schweich schnell mit 3:9 in Führung gehen konnte (12. Minute).

In der Folge legten die Gastgeber ihre Nervosität immer mehr ab und über 8:11 verlief das Spiel dann bis kurz vor der Pause beim Stand von 12:14 in der 26. Minute eher ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Gastgeber um Spielertrainer Kai Schäfer.

„In dieser Phase waren es dann bei uns Johannes Rosch und Julian Mangold, die dem Spiel ihren Stempel aufdrückten und die beiden waren dann auch vor der Pause für die nächsten 4 Tore unsererseits zuständig und so konnten die Seiten beim Stand von 14:18 gewechselt werden“, freute sich Rosch.

In der Halbzeit war dem Gast klar, dass die Gastgeber nach der Pause noch einmal alles in die Waagschale werfen werden, um sich gegen den drohenden Abstieg zu wehren. Und so waren 5 Minuten im zweiten Durchgang gespielt, als der Ausgleich zum 19:19 auf der Anzeigetafel zu lesen war.

„Bis zum 21:21 legten wir dann immer wieder vor und die Hausherren glichen aus. Nun folgte eine 8:3 Folge für uns und das Spiel war in der 51. Minute beim Stand von 24:29 entschieden. Die Gastgeber versuchten zwar noch mal mit offenerer Deckung für die Wende zu sorgen, aber auch hier hatten wir immer wieder die richtige Antwort und am Ende konnten wir uns auch in dieser Höhe verdient durchsetzen. Heute war es vor allem die geschlossene Mannschaftsleistung mit zwei guten Torhütern die für diesen Auswärtssieg zum Saisonabschluß verantwortlich war“, fand Rosch.

HSC: Reich, Schmidt – Hertz (5), Quary, C. Stein (7), Mangold (4), Schmitz (5), Nerling (1), Rosch (4), M. Stein (8), Karrenbauer.
Add a comment...

Verbandsliga Herren Vorbericht:
Den kommenden Spieltag tippt Uwe Leonards, Trainer des SV Gerolstein:

HSC Schweich II – TSG Biewer (Sonntag, 19 Uhr, Stefan Andres Halle)

Quelle: www.mosel-Handball.de

Biewer konnte am vergangenen Wochenende denkbar knapp gegen Bitburg gewinnen. (Gerolstein sagt danke an die Truppe um Wolfgang Schnase). In Schweich wird’s denke ich schwerer werden. Schweich will sicherlich die Saison mit einem Heimsieg beenden. 28 :24 für den Gastgeber
Add a comment...

Unsere Mannschaften spielen am diesem Wochenende wie folgt:

Samstag, 23.04.2016
14.30 Uhr männl. D-Jugend TuS 05 Daun - HSC Schweich (Wehrbüschhalle Daun)
17.45 Uhr männl. C-Jugend SK Prüm - HSC Schweich (Wandalbert-Hauptschulhalle Prüm)
19.30 Uhr Herren Rheinlandliga TV Welling - HSC Schweich I (Nettetalhalle Welling)

Sonntag, 24.04.2016
12.00 Uhr weibl. C-Jugend SV Gerolstein - HSC Schweich (Grundschulhalle Gerolstein)
15.00 Uhr Damen Rheinlandliga TV Bassenheim II - HSC Schweich I (Karmelenberghalle Bassenheim)

Unsere Heimspiele am 24.04.2016
Trotz langsam ausklingender Saison freuen sich die Mannschaften des HSC weiterhin auf eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung ihrer Fans.
10.00 Uhr weibl. D-Jugend HSC Schweich - JSG Kirchberg/Gösenroth/Laufersweiler (Bodenländchenhalle)
17.15 Uhr Damen Bezirksliga HSC Schweich II - SV Gerolstein
19.15 Uhr Herren Verbandsliga HSC Schweich II - TSG Biewer
Donnerstag, 28.04.2016
18.00 Uhr weibl. C-Jugend HSC Schweich - HSC Igel
Add a comment...

Rheinlandliga Herren Vorbericht:
TV Welling – HSC Schweich (Samstag, 19.30 Uhr)

Quelle: www.mosel-Handball.de

Ausgangslage: „Wir wollen unbedingt die Saison auf Tabellenplatz 2 abschließen und müssen dafür wohl in Welling gewinnen, da ich den Konkurrenten aus Urmitz beim zeitgleichen Spiel in Bendorf in der Favoritenrolle sehe. Für den TV Welling ist es nach den Ergebnissen der letzten Woche und einer Serie von 1:9 Punkten ebenfalls ein echtes Endspiel. Sollten die Gastgeber gegen uns verlieren, sind sie, aufgrund des schlechteren direkten Vergleichs gegenüber dem TuS Weibern auf jeden Fall Tabellenletzter und müssen dann den Weg in die Verbandsliga antreten. Bei einem Unentschieden bzw. auch bei einem Sieg müssen sie immer noch abwarten, welche Ergebnisse die anderen Partien am Samstagabend bringen.“, weiß HSC Coach Andreas Rosch.

Personal: Carsten Rohr, Oliver Kammann und Daniel Rohr fallen weiterhin aus. Da unsere zweite Mannschaft erst am Sonntag ranmuss, werden wir wieder mehr Alternativen haben.

Prognose: „Die Gastgeber werden kämpfen bis zum Umfallen und alles daran setzen ihren Negativlauf zu beenden und somit die Chance auch den Klassenerhalt zu wahren. Dass sie in der kleinen und stimmungsvollen Halle sehr unbequem zu spielen sind, ist der ganzen Liga bekannt und so wird es sicherlich kein einfaches Spiel für uns zum Saisonabschluss. Wir bereiten uns auch eine sehr kampfstarke, aber auch spielerisch gute Wellinger Mannschaft vor und werden von Spielbeginn hellwach agieren müssen damit wir in der Eifel nicht überrannt werden“, warnt Rosch.
Add a comment...

Rheinlandliga Damen Vorbericht:
TV Bassenheim – HSC Schweich (Sonntag, 15 Uhr)

Quelle: www.mosel-Handball.de

Ausgangslage: „Die letzte Fahrt in dieser Saison geht nach Bassenheim, die einen guten Mittelfeldplatz belegen.

Personal: Definitiv fehlen werden auf Schweicher Seite neben Lisa Michler, Torfrau Eva Kordel und Vivi Steil.

Prognose: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir im letzten Spiel mit dieser Mannschaft eine gute Leistung abrufen und die Punkte einfahren. Alles in allem ist der zweite Platz sicherlich ein Erfolg, die Hunsrück HSG war über den gesamten Saisonverlauf konstanter und wurde verdient Meister. Das Gesicht unserer Mannschaft wird sich verändern, aber dank unserer guten Jugendarbeit bin ich sicher, dass wir wieder eine gute Truppe in die Saison schicken“, erklärt HSC Trainer Markus Rosch.
Add a comment...

Verbandsliga Herren:
HSC Igel – HSC Schweich II 30:31 (14:13)

Quelle: www.mosel-Handball.de

Von einer verdienten Niederlage seiner Mannschaft sprach Gastgebertrainer „Eier“ Schmitz nach dem 30:31 gegen die Schweicher Reserve! Trotz Fehlens wichtiger Stammspieler reiste der Gast mit komplettem Kader an, traf dabei auf eine zu statisch agierende Igeler Abwehr, bei der die Manndeckung gegen Julian Mangold auf Schweicher Seite zunächst dazu führte, dass die Gastgeber über 3:2 in der 7. Minute bis 12:9 in der 22. Minute ständig in Führung lagen.

Die Auszeit der Gäste zu diesem Zeitpunkt blieb ohne große Wirkung, lediglich bis auf 14:13 verkürzte der Gast. Mit ihren Kreuzbewegungen im Rückraum kamen die Gäste zu ihren Torerfolgen, die Igel aber zu kompensieren wusste.

Gleich nach Wiederanpfiff gelang dem Gastgeber die 15:13 Führung, doch ab dem 18:18 in der 36. Minute war Spannung pur angesagt. Jetzt nahm Schmitz die Auszeit, die aber ebenfalls ihre Wirkung verfehlte: „Ich kam einfach nicht in die Köpfe der Spieler und so hob ich die Manndeckung gegen Mangold wieder auf und versuchte mit einer 5:1 Abwehr unsere Lücken in der Abwehr kleiner zu machen“, erklärte Schmitz.

Beim 23:24 lag Schweich erstmals in Führung und beim 24:27 in der 48. Minute schien die Begegnung gekippt zu sein. Dcoh beim 29:30 in der 58. Minute keimte wieder Hoffnung in Igel auf, doch 70 Sekunden vor dem Ende gelang den Gästen die 29:31 Führung. HSC Trainer Stephan Arenz nahm 25 Sekunden vor dem Ende die Auszeit, doch seine Mannschaft verlor 5 Sekunden vor dem Abpfiff den Ball. Mit einem Schnellangriff versuchte Igel zumindest das Remis zu retten, doch der Ball ging nach einem Sprungwurf von Julian Monzel nach der Schlusssirene über die Torlinie.

„Die Abwehr war heute unser Schwachpunkt“, erkannte der Igeler Coach.

HSCI: Pütz und Connermann – Schiller (1), Schmitz, Grundhöfer, Werdel (2), Steil (12), Ossadnik, Kesseler (4); Monzel (9), Fusenig, Jager (1), Scheiwen (1)

HSC II: Fuchs und Hau – Heyer (3); Mangold (9), Antony (2), Lieser (4), Müller (3), M. Schmitz (1), Kratz (4), Longen, Nicolay (4).
Add a comment...

Rheinlandliga Herren:
HSC Schweich – TV Bitburg 32:27 (11:9)

Quelle: www.mosel-Handball.de

„Wir wollten uns unbedingt für die hohe Niederlage im Hinspiel revanchieren und so waren wir auch über die gesamte Spielzeit die spielbestimmende Mannschaft. Die Gäste, die sicherlich die Relegation zum Monatsende im Hinterkopf hatten, erwischten bis zum 1:4 den besseren Start. Danach fing sich meine Mannschaft und konnte mit einer 7:1 Folge mit auf 8:5 davonziehen“, freute sich Schweichs Trainer Andreas Rosch, dessen Mannschaft diesen Vorsprung bis zur Pause verteidigt.

Auch nach der Pause war Schweich die spielbestimmende Mannschaft, die sich zwischenzeitlich sogar mit 7 Toren (30:23) absetzte. Am Ende ließen die Kräfte der Gastgeber nach und so konnten die Gäste Ergebniskosmetik betreiben. „Ein Sonderlob an Tobi Quary, der nach den verletzungsbedingten Ausfällen eine sehr gute Partie auf der Linksaußen-Position gezeigt hat. Ein verdienter Sieg meiner Mannschaft mit dem wir den zweiten Platz weiter verteidigen“, lobte der HSC Coach.

„Sicher bin ich mit mehr Erwartungen nach Schweich gekommen. Von meiner Mannschaft hatte ich erwartet, dass sie den Kampf im Schweich annehmen, glaube aber dass bei den meisten Spielern die Relegation in den Köpfen war. Man wollte sich nicht verletzen. Mir wäre lieber gewesen, wenn wir bis zur Relegation im „Sieger-Modus“ geblieben wären. Es ist immer schlecht, wenn du zwischenzeitlich ein Spiel verlierst. Allerdings kann ich auch die Spieler verstehen, die sich nicht verletzen wollen. Für mich zu spät hat das Schiedsrichtergespann nach drei Gesichtstreffern gegen Sven Laufer die Zeitstrafe verhängt. Aber auch ich bin das Spiel als Trainer anders angegangen, haben Blockweise gewechselt und allen, bis auf die Aussenpositionen, die wir nicht doppelt besetzt hatten, ihre Einsatzzeiten gegeben. Das war sicher anders als in einem normalen Spiel. Ich erwarte dennoch, dass man diese Spiele ernst nimmt und gewinnen will. Das sind wir auch unseren Zuschauern schuldig, dass man die normale Leistung abruft. Im Vorbericht habe ich gesagt, dass wir unseren Zuschauern ein gutes Spiel liefern wollten, doch das war nicht die Mannschaft, die wir kennen“, resümierte TVB Coach Janosh Klimek.

HSC: Schmidt, Reich – Hertz (9), Quary (2/1), C. Stein (7/3), Schmitz (1), Herz, Rosch (3/2), M. Stein (8), Karrenbauer (2).

TVB: Schwerdt – Loell (1), Kuhfeld (4/2), Sonnen (4), Wolff (2), S. Lauer (3), Nelles (6), Stelmach (5), Crames (2), Bernreiter, Dright.
Add a comment...

Rheinlandliga Frauen:
HSC Schweich – TV Welling 25:19 (14:10)

Quelle: www.mosel-Handball.de

„Es war das Spiel um die goldene Ananas, es ging um nichts mehr“, urteilte HSC Trainer „Chicken“ Hennefeld nach dem ungefährdeten Sieg seiner Mannschaft über Welling.

Dennoch wollte keine Mannschaft das Spiel einfach so herschenken und so entwickelte sich eine harte, aber nicht unfaire Begegnung. Schweich führte über 3:1 und 9:6, ließ aber einige Chancen bis zur Pause liegen und so musste man sich mit der 14:10 Führung begnügen.

Konzentrierter wirkte das Team nach dem Wechsel, bauten den Vorsprung über 18:13 auf 20:13 aus. Welling versuchte immer wieder über eins gegen eins Aktionen zum Erfolg zu kommen, scheiterte aber an den körperlich überlegenen Gastgeberinnen. Am Ende hätte der Schweicher Sieg höher ausfallen müssen.

„Siona Schmitz hat in Angriff und Abwehr eine starke Leistung gezeigt und im Tor hat Dani Lofi stark gehalten“, fand Hennefeld.

Lofi und Kordel – Schmitz, Geier (3), Weinandy (1), Schmitz (3), König (2), Lehnert (3), Dirschke (4), Gassanov (3), Irsch (7/3), Roth (1).
Add a comment...

Unsere Mannschaften spielen am kommenden Wochenende wie folgt:

Samstag, 16.04.2016
13.30 Uhr weibl. E-Jugend DJK/MJC Trier - HSC Schweich (Sporthalle Trier-Feyen)
14.30 Uhr männl. E-Jugend SV Gerolstein - HSC Schweich II (Grundschulhalle Gerolstein)
19.30 Uhr Herren Verbandsliga HSC Igel - HSC Schweich II (Sporthalle Igel)
19.30 Uhr Damen Bezirksliga SV Neuerburg - HSC Schweich II (Grund- und Realschul-Plus-Halle Neuerburg)

Unsere Heimspiele am 16.04.2016
Zum letzten Heimspieltag unserer beiden ersten Senioren-Mannschaften in der Saison 2015/2016 am Samstag wollen wir uns mit einer kleinen Saisonabschluss-Feier im Anschluss an das letzte Spiel bei den treuen Fans des HSC bedanken und laden alle Interessierten recht herzlich in die Stefan-Andres-Halle ein!
12.30 Uhr männl. D-Jugend HSC Schweich - SV Neuerburg
14.00 Uhr weibl. C-Jugend HSC Schweich - SV Neuerburg
15.45 Uhr weibl. B-Jugend HSC Schweich - DJK/MJC Trier
17.30 Uhr Damen Rheinlandliga HSC Schweich I - TV Welling
19.30 Uhr Herren Rheinlandliga HSC Schweich I - TV Bitburg

Sonntag, 17.04.2016
11.45 Uhr weibl. D-Jugend HSG Kastellaun-Simmern - HSC Schweich (IGS-Halle Kastellaun)
16.00 Uhr Damen Kreisliga HSG PST/TVG Trier - HSC Schweich III (Toni-Chorus-Halle Trier)

Dienstag, 19.04.2016
19.30 Uhr Damen Rheinlandliga HSG Mertesdorf-Ruwertal - HSC Schweich I (Ruwertalhalle Mertesdorf)
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded