Profile cover photo
Profile photo
Sabiene Rohlwink Heilpraktiker
10 followers
10 followers
About
Posts

Post has attachment
Mit Parkinson leben:
Parkinson und Urlaub … geht das?

Sie haben die Diagnose Parkinson bekommen? Dann stellt sich bei Ihnen nun vermutlich die Frage, wie es weiter geht. Mit meinen Kollegen zusammen zeigen wir auf Ihnen auf Mallorca 8 Tage lang, was Sie alles tun können, um lange fit zu bleiben.

Mehr Informationen zum Programm, dem Termin und Preis finden Sie auf: http://www.gesundheitsreisen-sr.de/

Post has attachment
Mein Waldmeister Rezept:
"Polenta mit Waldmeister-Rhabarber-Erdbeer Kompott"

Zutaten für 4 Personen

E - 200 g Polenta; 4 EL Kok osfett; Olivenöl; Agavensirup oder Vollrohrzucker nach Bedarf; Sahne (auch Sojasahne); 1 Vanilleschote.

M - 2 TL frischen Ingwer; 1 Prise Pfeffer; 1 Prise Kardamom

W - 600 ml Wasser; Salz;

H - 3 Stangen Rhabarber; 250 g Erdbeeren; ½ bis 1 TL Waldmeisterblätter ( je nach Geschmack)

F - Zitronenschale; Orangenschale

Mahr auf: http://www.rohlwink-heilpraktiker.de/meine-tipps/86-rezept-im-mai
Photo

Post has attachment
 
Mein Lieblingskraut im Mai: Waldmeister

Die meisten von uns denken bei dem Stichwort „Waldmeister“ nur an die bekannte Maibowle. Waldmeister kann aber viel mehr, als einer Wein-Sekt-Mischung oder etwa einem Eis einen angenehm erfrischenden Geschmack zu geben.

Der Waldmeister wächst in den Monaten April bis Mai in lichten Laubwäldern und verströmt seinen zarten, süßlich-blumigen Duft, der sofort auffällt, wenn man durch den Wald geht. Daher wurde er in früheren Zeiten auch im Volksmund „Wohlriechendes Labkraut“ genannt.

Er enthält Cumarin, das leicht beschwingt und in geringer Dosierung bei Kopfschmerzen und Migräne hilft. In höherer Dosierung kann Waldmeister jedoch auch Kopfschmerzen verursachen. Also ist Vorsicht geboten.

In der Küche kann Waldmeister sehr vielseitig verwendet werden. Doch wegen seines starken Aromas sollte er immer nur in geringen Mengen benutzt werden, weil er sonst andere Aromen „übertönt“. Am besten kommt das Aroma des Waldmeisters zur Geltung, wenn seine Blätter bereits etwas angewelkt sind.

Neben der schon erwähnten Maibowle kann Waldmeister auch Süßspeisen, etwa Kompott, Eiscremes, Parfaits oder Crème brûlée eine besondere Geschmacksnote verleihen. Auch als Sirup, mit Zitronenschale zubereitet, ist Waldmeister eine erfrischende Köstlichkeit. In Verbindung mit Estragon, Zitronenmelisse oder Basilikum bringt er eine gewisse Raffinesse in Gerichte wie Geflügel oder Ziegenkäse; besonders die französische Küche macht sich das häufig zunutze.

Waldmeister eignet sich auch sehr gut dazu, getrocknet zu werden, denn gerade im getrockneten Zustand ist er besonders aromatisch. Dann kann er für Tees sowie das ganze Jahr über zur Verfeinerung von Speisen verwendet werden.
Photo

Post has attachment
Reise-Tipp des Monats April: Urlaub in Ruhe planen

Nicht umsonnst heißt es: Vorfreude ist die schönste Freude! – denn allein schon die Vorstellung, dass Sie etwas Schönes erwartet, bringt Ihre Seele ins Gleichgewicht. Nutzen Sie das Potenzial Ihrer Vorstellungskraft, um schon vor der Reise Urlaub zu machen – vom Alltag!

Wenn Sie sich entschieden haben, wo’s im nächsten Urlaub hingehen soll, sollten Sie gleich damit beginnen, sich mental auf die Reise zu machen: Informieren Sie sich über Land und Leute, lernen Sie auch ein paar Worte der Sprache: Damit zeigen Sie in Ihrem Urlaubs-Land echtes Interesse an den Menschen und Ihrer Kultur – und ernten Anerkennung, Symphathie und Freude.

Überlegen Sie schon jetzt, was sie alles sehen möchten und informieren sich: Wann wurde dieses oder jenes Gebäude gebaut, von wem, was ist so besonders daran? All dies beflügelt Ihre Phantasie. Und wenn Sie dann im Lande sind, ist es Ihnen schon ein wenig vertraut und Sie bewegen sich freier und sicherer. Auch bleibt dann alles, was Sie im Urlaub erleben, intensiver in Erinnerung und Sie können länger von Ihren Erlebnissen zehren!

Post has attachment
Kochkurs Basenfasten in Hamburg

Aufgrund des großen Erfolges veranstalten wir am 1.6.2015 einen weiteren Kochkurs zum Thema "Basenfasten nach den 5 Elementen".

Mehr Informationen unter: http://www.rohlwink-heilpraktiker.de/ernaehrungsberatung/ernaehrungsberatung-hamburg

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

Post has attachment
Der letzte Kochkurs "Basen Fasten nach den 5 Elementen" ist wieder richtig gut gelaufen. Wir hatten alle sehr viel Spaß und da die Teilnehmer wunderbar gekocht haben, konnten wir den Abend bei einem leckeren Essen genießen.

Mich freut immer wieder, das beim Essen festgestellt wird, wie lecker das Basen Fasten sein kann und das Verständnis, warum es so wichtig ist, dies immer mal wieder in den Speiseplan einzubringen.

Liebe Leser,
 
Nun haben wir den April mit seinem "er macht was er will". Sturmtief Niklas braust über uns hinweg, es ist kalt und nass.
 
Da kommt es gerade gut, sich eine heiße Suppe zu machen. Heute empfehle ich Ihnen eine Spinat - Bärlauch - Suppe mit Kokosmilch. Sie ist genau das Richtige bei so einem Wetter. Sie wärmt und gibt Kraft um dem Aprilwetter zu trotzen.
 
Das Rezept finden Sie wieder auf meiner Homepage unter: http://www.rohlwink-heilpraktiker.de/meine-tipps/85-rezept-im-april

Ihre Sabiene Rohlwink

Post has attachment
Mein Ernährungstipp in diesem Monat:

Essen Sie 5 Stunden vor dem Schlafengehen keine rohen Produkte

Wenn wir schlafen, fährt unser Organismus alles herunter auf sog. „Sparflamme“. Das heißt, dann wird der Verdauungsprozeß nur wenig und sehr langsam fortgeführt. Das hat zur Folge, dass rohe Produkte im Zusammenhang mit den verdauenden Enzymen zu gären beginnen. Dies wiederum führt zu einem geblähten Bauch.

Bei immer wiederkehrendem derartigen Zustand dieser Situation kann es zu einem entzündlichen Darm kommen; das bringt erhebliche Probleme mit sich. Essen Sie stattdessen z.B. Antipasti oder noch besser eine warme Mahlzeit.

Mehr Tipps zum Thema Ernährung, Reise und Gesundheit finden Sie auf meiner Seite unter Tipps: http://www.rohlwink-heilpraktiker.de/meine-tipps

Liebe Leser,

ich möchte heute ein wunderschönes Rezept für den Monat März vorstellen:

Frühlingssalat mit Sprossen und Inka Sonnen Salz

(Zutaten für vier Personen)

E - 1 große Möhre; 150 g Kohlrabi; 1 Apfel süss; 100 g Blattspinat; 3 EL Sesamöl; ½ TL Agavensirup; 20 g Sonnenblumenkerne oder andere Nüsse.

M - 150 g weißen Rettich; 2 Knoblauchzehen; 1 kl. Schalotte; 1 Bund frischen Koriander; Pfeffer.

W - Salz (ich habe hier „Inka Sonnensalz“ verwendet - gefunden bei: Pepper’s Friends www.kostbare-gewuerze.de)

H - 450 g gemischte Sprossen (Kichererbsen, Mungobohnen, Sojasprossen, Alfalfasprossen, Bambussprossen) (es gibt fertige Sprossenmischungen, die evtl. anders kombiniert sind; auch die eignen sich); 2 EL Limettensaft oder Zitrone; 1 Bund Petersilie

F- Zitronenschale

Vorbereitung:

Die Sonnenblumenkerne in der Pfanne leicht anrösten. Kohlrabi, Rettich, Möhre und Apfel schälen und in feine Streifen hobeln oder schneiden. Die Kräuter waschen und grob hacken. Die Schalotte sehr fein hacken. Den Spinat waschen und grob zupfen (bei Babyspinat ist das nicht notwendig!). Die Zitrone abreiben und den Saft pressen.

Für das Dressing:

Das Sesamöl, den Zitronensaft, die Zitronenschale, Salz und Peffer mischen und die Knoblauchzehe hineinpressen. Die feingehackte Schalotte sowie den Agavensirup dazu geben und sorgfältig verrühren.

Zubereitung:

Das Gemüse und den Apfel mit den Sprossen in eine große Schüssel geben und vermengen. Das Dressing darübergießen und die Kräuter dazugeben. Wieder ordentlich vermengen. Nun den Spinat vorsichtig darunterheben und die Sonnenblumenkerne darüberstreuen.

Mehr Rezepte gibt es auf meiner Seite www.rohlwink-heilpraktiker.de unter Tipps

Guten Appetit

Post has attachment
Am 27.3.2015 veranstalten Frau Earp, Ernährungsberaterin und ich einen Kochkurs zum Thema Basen-Fasten nach den 5 Elementen. Mit Ihnen gemeinsam werden wir leckere Gerichte kochen und genießen. Sie werden staunen, was Sie im Rahmen dieser Fasten-Kur alles essen können.
Wait while more posts are being loaded