Steuert die Berliner Sparkasse gerade in Richtung Shitstorm?
Developing Story

Unter http://wunsch.berliner-sparkasse.de/ läuft ein Gewinnspiel, bei dem die 5 Wünsche mit den meisten "Likes" Geldpreise im Gesamtwert von 10.000€ einheimsen können.

@mrschtief wünschte sich etwas uneigennütziges: Unterstützung für den Berliner Kältebust. Alle Infos dazu hier: https://plus.google.com/108955749672861778810/posts

Nun kam, was kommen musste. Dank Verbreitung des Links auf Twitter, war der Kältebus-Wunsch schnell auf #1 und hängte damit Wünsche wie "Ein neues Auto", "Motorrad-Führerschein" oder eine "Neugestaltung des Gartens" ab.

Die Berliner Sparkasse hatte an diesem Punkt also eigentlich genau das erreicht, was sie wollte. Viele Besucher auf der Seite, die Werbung für den S-Privatkredit (rechte Sidebar) anzeigt. Dagegen ist nichts einzuwenden.

Aaaaaber:

Offensichtlich hat man bei der Berliner-Sparkasse im gleichen Social-Media-Handbuch wie Pril nachgeschlagen, was in einem solchen Fall zu tun is und den Wunsch entfernt.

Angeblich wurde gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen. http://wunsch.berliner-sparkasse.de/teilnahmebedingungen/

Mal schauen, wie es weitergeht. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Update 1: Ein Kontakt zur Berliner Sparkasse ist hergestellt. Nun heißt es abwarten, wie dort reagiert wird: https://twitter.com/#!/mrschtief/status/133849179352072192

Update 2: Wunsch wird wieder freigeschaltet. https://twitter.com/#!/BerlinerSpk/statuses/133855139088969728
Shared publiclyView activity