Profile

Cover photo
2 followers|29,160 views
AboutPostsPhotosYouTube

Stream

Klangkartei has a new profile photo.

Shared publicly  - 
1
Add a comment...

Klangkartei

Shared publicly  - 
 
Nr. 6 der Teamvorstellung: Claire Pham, Betreuung Konzertbereich und Marketing

>Wo kommst du her und was machst du?

Ich habe mit 8 Jahren das Klavierspielen und vor ein paar Jahren mit klassischem Gesang angefangen. Vor Kurzem habe ich mein Masterstudium der Musikwissenschaft in Würzburg abgeschlossen. In der Klangkartei bin ich für Veranstaltungsmarketing und andere Pressearbeit zuständig und helfe bei der Entwicklung des Eventbereichs.

>Was findest du das beste Argument, die Klangkartei zu unterstützen?

Die Klangkartei ist etwas Einmaliges im Kulturbetrieb. Als Vermittler, Berater, Dramaturgen, Webentwickler und Veranstalter bieten wir einen Rundum-Service, von dem alle profitieren.

>Was war dein beeindruckendstes Musikerlebnis?

Mit dem Monteverdichor Würzburg gemeinsam mit der Akademie für Alte Musik Berlin Mozarts Requiem zu proben und aufzuführen. Mit solch renommierten Musikern zusammenzuarbeiten war musikalisch unglaublich bereichernd.

>Wer ist dein Lieblingskomponist / Musiker?

Es gibt so viele... spontan würde ich Richard Wagner sagen.

->Was ist für dich bei der Klangkartei-Arbeit am spannendsten?

Bei der Entstehung von etwas Neuem dabei zu sein. Es ist sehr spannend, wie sich die Klangkartei entwickelt und noch entwickeln wird. Außerdem können wir viel voneinander lernen und haben dadurch, dass alles neu ist, viele Möglichkeiten, eigene kreative Ideen umzusetzen.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Klangkartei

Shared publicly  - 
 
!!NEWS!!NEWS!!NEWS!!

Wir sind Projekt des Tages auf startnext...
DANKE!

Falls ihr unser Crowdfunding dort noch nicht gesehen habt, dann schaut gerne vorbei unter www.startnext.de/klangkartei!
 ·  Translate
1
Add a comment...

Klangkartei

Shared publicly  - 
 

Nr. 4 der Teamvorstellung: Robin Schulter, IT-Administrator

>Wo kommst du her und was machst du?

Ich habe mit sechs angefangen, Klavier zu spielen, bin dann in die Jazz und Pop-Richtung gegangen und habe in verschiedenen (Big-)Bands gespielt. In Würzburg habe ich Informatik studiert. Bei der Klangkartei sorge ich für die technische Infrastruktur (Mail-Accounts, Backoffice-Software, …) und stimme mich mit Guntram von Vlinde über die Entwicklung der neuen Klangkartei-Website ab. Momentan studiere ich Jura in Hamburg.

>Was findest du das beste Argument, die Klangkartei zu unterstützen?

Die Klangkartei ist unterstützenswert, da sie ein Katalysator für die klassische Musikszene ist. Musikern wird die Klangkartei ermöglichen, sich online optimal darzustellen und in Kontakt mit Konzertveranstaltern zu kommen. Veranstalter werden dabei unterstützt, passende gute Musiker und ideal auf die Veranstaltung oder das Konzert abgestimmte Programme zu finden.

>Was war dein beeindruckendstes Musikerlebnis?

Im Chor das Mozart-Requiem zu singen, geleitet von meinem früheren Lehrer Harald Kraus.

>Wer ist dein Lieblingskomponist / Musiker?

Wolfgang Gartner und Michael Jackson, inklusive der dahinterstehenden Produzenten.

>Was ist für dich bei der Klangkartei-Arbeit am spannendsten?

Für mich ist es spannend, die klassische Musikszene kennenzulernen und das Wachstum der Klangkartei-Infrastruktur live zu erleben. Am spannendsten wird aber die Verbindung dieser beiden Felder: wie wird sich die klassische Musikszene durch die Digitalisierung entwickeln?
 ·  Translate
1
Add a comment...

Klangkartei

Shared publicly  - 
 
So und weiter gehts mit unserem heutigen Geburtstagskind:
Holger Slowik, Konzertdramaturg

> Wo kommst du her und was machst du?
Meine musikalischen Erfahrungen habe ich als Schlagzeuger in Sinfonieorchestern gesammelt. Heute studiere ich Musikwissenschaft und Germanistik in Würzburg. Bei der Klangkartei bin ich als Konzertdramaturg tätig, d.h. ich berate unsere Ensembles oder Veranstalter bei der Erstellung eines durchdachten Konzertprogramms, schreibe Programmhefttexte und halte Konzerteinführungen.

>Was findest du das beste Argument, die Klangkartei zu unterstützen?
Die Klangkartei entfaltet eine unglaublich mitreißende Dynamik und ist gerade dabei, etwas wirklich Neues zu machen: da lohnt es sich einfach, dabeizusein. Sonst versäumt man was!

>Was war dein beeindruckendstes Musikerlebnis?
passiv: die Konzerte von Sergiu Celibidache
aktiv: "Don Juan" von Richard Strauss im Smetana-Saal in Prag zu pauken...

>Wer ist dein Lieblingskomponist / Musiker?
Anton Bruckner/ Sergiu Celibidache

->Was ist für dich bei der Klangkartei-Arbeit am spannendsten?
Zusammen mit hochmotivierten Musikern spannende und außergewöhnliche Konzerte so zu gestalten, so dass Musik als existenzielle Erfahrung erlebbar wird.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Klangkartei has a new profile photo.

Shared publicly  - 
1
Add a comment...

Klangkartei

Shared publicly  - 
 
Wir freuen uns sehr euch heute hier das erste fertige „Dankeschön“ unserer Crowdfunding-Kampagne vorstellen zu können!

Die Webseite des Geigenbauers Geigenbau Krutz gebaut von unserem Kooperationspartner der Vlinde GmbH.
Unter http://preview.vlinde.com/preview/33708926/ könnt ihr euch jetzt die exklusive Preview der Seite anschauen!

Die Seite verfügt automatisch über:
- ein Content-Management-System, mit dem selbständiges und einfaches Pflegen der Inhalte möglich ist
- ein modernes und individuelles Design
- eine automatische Suchmaschinenoptimierung
- von klangkartei.de verlinkt
- Anpassung für alle Endgeräte

Ihr wollt auch eine Webseite?...

Dann schaut auf www.startnext.de/klangkartei vorbei!
 ·  Translate
1
Add a comment...

Klangkartei

Shared publicly  - 
 
>Wo kommst du her und was machst du?

Mit Musik - speziell mit klassischer Musik - beschäftige ich mich schon seit Kindestagen an, indem ich regelmäßig in Chören gesungen, Klavier und Geigenunterricht erhalten habe und immer ein begeisterter Konzert- und Opernbesucher war. Deshalb habe ich nach dem Abitur das Studium der Musikpädagogik und der Musikwissenschaft aufgenommen.
Bei der Klangkartei kümmere ich mich vorwiegend um den Eventbereich - d.h. hochqualifizierte klassische Musik in vielfältiger Weise für private und öffentliche Freizeit- oder Kulturveranstaltungen im Allgemeinen zu vermitteln.

>Was findest du das beste Argument, die Klangkartei zu unterstützen?

Die Klangkartei ist meiner Meinung nach ein virtueller Ort der Vernetzung zwischen jungen, qualifizierten, klassischen Musikern und Veranstaltern, die das gemeinsame Ziel verfolgen, einem Publikum gute klassische Musik zu vermitteln. Diese Idee ist neu und innovativ, sodass letztendlich alle Beteiligten davon profitieren werden.

>Was war dein beeindruckendstes Musikerlebnis?

Das musikalische Schlüsselerlebnis während meiner Gymnasialzeit war sicherlich die Aufführung von Joseph Haydns Schöpfung im Jahr 2003 – ein länderübergreifendes Gesamtprojekt mehrerer Schulen und Musikakademien, das in mir die Leidenschaft zur klassischen Musik entflammen ließ und die Freude am gemeinschaftlichen aktiven Musizieren weckte. Wenig später erlebte ich dann Wagners Lohengrin in der Bayerischen Staatsoper als „Zaungast“ bei „Oper für alle“ – die Initialzündung für mein Interesse an der Oper!

>Wer ist dein Lieblingskomponist / Musiker?

Derzeit: Richard Wagner, Giuseppe Verdi und Henri Duparc / Jonas Kaufmann, Martha Argerich und Julia Fischer.

>Was ist für dich bei der Klangkartei-Arbeit am spannendsten?

Am spannendsten ist für mich bei der Klangkartei-Arbeit, in einem Team aus jungen, gebildeten, kreativen Köpfen neuartige Konzeptideen zur Musikvermittlung zu entwerfen und umzusetzen und das Ergebnis schließlich miterleben zu dürfen.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Klangkartei

Shared publicly  - 
 
Nr. 3 der Teamvorstellung: Cathrin Mauer, Organisationsleitung und Marketing

>Wo kommst du her und was machst du?

Im Alter von 10 Jahren habe ich angefangen Oboe zu spielen. Nach dem Abitur habe ich dann auch einige Zeit Oboe studiert. Zur Zeit studiere ich an der Universität Würzburg Musikwissenschaft. Bei der Klangkartei bin ich zuständig für die Organisationsleitung, betreue die Social Media Plattformen, lege die neuen Musikerseiten an und übernehme das Marketing.

>Was findest du das beste Argument, die Klangkartei zu unterstützen?

Die Klangkartei ist eine super einfache Möglichkeit für Musiker und Veranstalter jeglicher Art miteinander in Kontakt zu kommen und voneinander zu profitieren. Wir haben sehr viel Leidenschaft, Energie und Arbeit in das Projekt gesetzt und hoffen nun, dass sich das auszahlt!

>Was war dein beeindruckendstes Musikerlebnis?

Während meiner Zeit im Jugendorchester bei einem Projekt gemeinsam mit Profimusikern das Werk „Le sacre du printemps“ von Igor Strawinsky einzustudieren.

>Wer ist dein Lieblingskomponist / Musiker?

Anton Bruckner/Francois Leleux

->Was ist für dich bei der Klangkartei-Arbeit am spannendsten?

Am spannendsten finde ich es, sich immer wieder selbst neu ausprobieren zu können, eigene Ideen einbringen zu können, viele neue, kreative und interessante Menschen kennen zu lernen und die Beschäftigung mit einer immensen Stilbreite an Musik.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Klangkartei

Shared publicly  - 
 
Hurra! Wir freuen uns euch heute auch hier und offiziell große Neuigkeiten zu verkünden! Die Klangkartei wächst und bald wird es eine neue Website mit vielen neuen Features geben - das kostet natürlich Geld und deshalb haben wir unter www.startnext.de/klangkartei ein Crowdfunding gestartet!
Und jetzt sind wir auch auf euch angewiesen! Wenn ihr uns unterstützen wollt, könnt ihr gerne diesen Post teilen oder Fan auf startnext werden! Danke!
 ·  Translate
Crowdfunding-Kampagne von KlangkarteiTeam . Die Klangkartei will in der klassischen Musikszene etwas bewegen, verändern und neu gestalten. Jungen Musikern soll durch den Ausbau unserer Internetseite zu einer Webplattform die Möglichkeit gegeben werden, sich Veranstaltern aller Art vorzustellen...
1
Add a comment...

Klangkartei

Shared publicly  - 
 
Nr. 1 unserer Teamvorstellung: Tim Wendhack, Initiator der Klangkartei

>Wo kommst du musikalisch her und was machst du bei der Klangkartei?
Fast typisch habe ich als 5jähriger angefangen Geige zu spielen und später dann Musikwissenschaft in Düsseldorf und Würzburg studiert, worin ich gerade noch die letzten Prüfungen mache. Ich bin als Geschäftsführer der Klangkartei zuständig für die Koordination und Entwicklung des ganzen Projekts.

>Was findest du das beste Argument, die Klangkartei zu unterstützen?
Wir wollen mit der Klangkartei im Kulturbereich etwas bewegen. Es gibt so viele junge Musiker, die gerne neue Projekte und Konzepte ausprobieren möchten, die etwas „auf dem Kasten haben“ und das einsetzen wollen. Ihnen schaffen wir durch die Klangkartei das passende Podium und Veranstalter können durch uns auf dieses Potential zugreifen! Die Klangkartei macht einfach mehr Musik möglich und dann auch noch gute, getreu dem Motto: "Gute Musik ist immer das Beste!"

>Was war dein beeindruckendstes Musikerlebnis?
Schwer zu sagen. Da gab es so einige! Als Musiker und als Zuhörer! Unvergessen bleiben dabei natürlich die vielen Erfahrungen damals aus meiner Zeit im Jugendorchester, wie z. B. das Verdi Requiem.

> Wer ist dein Lieblingskomponist und/oder Musiker?
Schon wieder schwer zu sagen. Die Reihe an Komponisten, Dirigenten und Solisten, die ich bewundere, ist lang. Wenn ich Aufnahmen mit Werken Anton Bruckners unter Sergiu Celibidache höre bin ich immer mehr als beeindruckt. Umso mehr beneide ich Holger (Konzertdramaturg im KlangkarteiTeam), der Celibidache noch oft in München live erleben konnte.

-> Was ist für dich bei der Klangkartei-Arbeit am spannendsten?
Neben der Entdeckung der technischen Möglichkeiten, die das Internet so bietet, natürlich die Arbeit mit den Musikern und Veranstaltern. Der Austausch über neue Ideen und deren Umsetzung - das finde ich spannend. Neuerdings höre ich mir als Streicher sogar Musik für Bläser an... Soweit ist es also schon gekommen!
 ·  Translate
1
Add a comment...
Story
Introduction
Melde dich jetzt als Musiker an: klangkartei.de/künstlereingang