Profile cover photo
Profile photo
Mountainbikers Paradise
176 followers -
Der Startpunkt für Deine Mountainbiketour
Der Startpunkt für Deine Mountainbiketour

176 followers
About
Mountainbikers's posts

Post has attachment
Neutour "Vinschgerrunde"!
Die Vinschgerrunde im Oberen Vinschgau führt an der südlichen Talseite zwischen Glurns und Schlanders entlang. Zum gemütlichen Einfahren geht es zunächst von Glurns über Prad und Laas bis nach Göflan, kurz vor Schlanders. Die gemütlichen und einfachen Fahrabschnitte nehmen damit ein Ende, reißen aber nicht restlos ab. Lediglich der Charakter der Tour wird nun aber eindeutig einer Mountainbiketour gerecht. Der Fahruntergrund wechselt wiederholt und es sind auch zwei für den Allroundbiker etwas anspruchsvollere Trailpassagen eingelagert, die man aber auch problemlos schiebend zurücklegen kann, womit die Gesamtfahrzeit dann halt etwas länger ausfällt. Ab Göflan sind auch mehrere Anstiege zu bewältigen, sodass sich die zu absolvierenden Höhenmeter bis zum Ende der Tour immerhin auf bis zu 1400 aufsummieren. Es ist empfehlenswert diese Seite des Vinschgaus im Sommer zu befahren, wenn auf der gegenüberliegenden Nord-, und damit der Sonnenseite die Hitze dann oftmals unerträglich sein kann.
http://www.mountainbikers-paradise.com/…/vin…/vinschgerrunde
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
14.05.17
13 Photos - View album

Post has attachment
Neutour "Tellajochrunde"!
Die Tour von Burgeis aus über das Tellajoch 2391m vom Vinschgau hinunter ins Münstertal und wieder zurück nach Burgeis hat von allem etwas zu bieten und ist vor allem an einem schönen Herbsttag ein absolutes Highlight. Eine Tour für den gut trainierten Mountainbiker, der naturbelassene Trails sucht und sich auch nicht scheut das Bike einmal für längere Zeit zu schieben, beziehungsweise zu tragen. Dabei findet man von Burgeis hinauf zur Laatscher Alm genügend Zeit vor, um sich in Ruhe einzufahren. Dabei kommt man schon mal in den Genuss von Steigungen mit bis zu 17%. Nach der Laatscher Alm führt uns ein Fahrweg weitere 200 Höhenmeter in Richtung Tellajoch 2391m. Dabei steilt sich der Weg bis auf 24% Steigung auf, dafür kann man sich aber dem Tellajoch 2391m zumindest vorerst weiterhin fahrend annähern. Erst auf den letzten ca. 140 Höhenmeter muss man das Bike dann schultern. Wir brauchten gut eine halbe Stunde, um das Joch zu erreichen. Belohnt wurden wir dafür nicht nur mit einer grandiosen Aussicht über das Münstertal hinweg hinüber zum Ortler, sondern auch mit einem toll zu fahrenden Trail hinab zur Tella Alm. Von der Tella Alm führt die Route hinab zur Burgruine Rotund. Von hier arbeitet man sich teils über einfache Trails, teils auf schönen Waldwegen entlang den Südhängen das Münstertal talauswärts. Auf dem Radweg geht es über die Orte Laatsch und Schleis zurück nach Burgeis.
http://www.mountainbikers-paradise.com/track/vinschgau/tellajochrunde
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
19.04.17
29 Photos - View album

Post has attachment
Neutour "Rund um die Kanisfluh"!
Die Umrundung der Kanisfluh erfolgt auf sehr gut ausgebauten Forstwegen. Ein kurzes Trailstück mit der Schwierigkeit S0 ist kaum der Rede wert. Auch die wenigen Meter nach Au auf der Landstraße in Richtung Furkajoch stören nicht wesentlich. In Summe ist dies die perfekte Mountainbikerunde, wie man sie sich wünscht. Markante fahrtechnische, beziehungsweise konditionelle Anforderungen fehlen. Dafür erwartet einen eine sehr abwechslungsreiche Streckenführung, die landschaftlich nicht viel zu wünschen übrig lässt.
http://www.mountainbikers-paradise.com/track/bregenzerwald/kanisfluh
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
26.10.16
14 Photos - View album

Post has attachment
Neutour Flaurlinger Alm - Oberhofener Galtalm!
Schöne Almenrundtour in den nördlichen Stubaier Alpen. Dabei liegen die Flaurlinger Alm und die Oberhofener Galtalm nur wenige Meter auseinander, weshalb man bei dieser Tour mit nur geringem Mehraufwand gleich 2 Almen mitnehmen kann. Dazu fahren wir uns von Flauerling nach Oberhofen zunächst einmal etwas ein. Dann erfolgt der erste Anstieg hinauf zur Kohlerkapelle. Der Weg ist in recht gutem Zustand, die Steigungen halten sich vorerst noch in Grenzen. Nach der Überquerung des Kanzingbaches zieht die Steigung des Schotterweges aber bis auf 18% an. Für einige Zeit braucht es jetzt schon gehörig Kraft, um diesen Abschnitt durchziehen zu können. Richtig enden tun die Anstrengungen erst oben bei den Almen. Der Rückweg führt uns wieder hinaus durchs Flaurlinger Tal. Wir bleiben diesmal aber auf der orographisch rechten Bachseite und fahren bis zum Schwaighof und von dort wieder ganz hinab nach Flaurling.
http://www.mountainbikers-paradise.com/track/oberinntal/flaurlingeralm
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
10.10.16
11 Photos - View album

Post has attachment
Neutour Auer Klamm Trail!
Der „Auer Klamm Trail“ lehnt sich an die Tour „Amberger See“ an. Dadurch wird diese landschaftlich schöne Rundtour um einen fahrtechnisch sehr anspruchsvollen Fahrabschnitt erweitert. Von Oetzerau hinab nach Ambach, angelehnt an die Auer Klamm, zieht sich über 250 Höhenmeter ein durchgängig gut zu fahrender Trail mit den Schwierigkeiten S1 bis S2.
http://www.mountainbikers-paradise.com/track/oetztal/auer_klamm_trail
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
28.09.16
10 Photos - View album

Post has attachment
Neutour Amberger See!
Weitere schöne Rundtour vom Inntal über den Haimingerberg ins Kühtai und weiter ins Ötztal hinab. Die Wege sind gut ausgebaut und ebenso gut befahrbar. Fahrtechnische Schwierigkeiten gibt es bei dieser Tour keine, diese kann ebenso problemlos mit dem Ebike befahren werden. Landschaftlicher Höhepunkt ist der einsame, sowie abgelegene Amberger See, wo man auch für längere Zeit verweilen kann.
http://www.mountainbikers-paradise.com/track/oetztal/amberger_see
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
22.09.16
7 Photos - View album

Post has attachment
Neutour "Rund um den Itonskopf"!
Die Tour " Rund um den Itonskopf" richtet sich an konditionell gefestigte, jedoch fahrtechnisch nicht so versierte Biker. Denn es gäbe ja noch eine viel enger zu ziehende Schleife um den Itonskopf, welche sich aber mehr für den technisch versierteren Fahrer eignet. Auf dieser schönen Runde bekommt man aber in jedem Fall auch alles zu sehen, was die Gegend zwischen dem Montafon, dem Walgau sowie dem Klostertal so zu bieten hat. Höhepunkt ist die Auffahrt von Dalaas auf den Kristbergsattel 1486m über gut 600 Höhenmeter. Man sieht also es sind nicht die großen Anstiege, auch wenn dann am Ende gut 1100 Höhenmeter angeschrieben werden. Doch diese sind über die Strecke gut verteilt, zudem sind steilere Stichpassagen kaum vertreten.
http://www.mountainbikers-paradise.com/track/montafon/itonskopf
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
2016-08-29
11 Photos - View album

Post has attachment
Neutour Stamser Alm!
Die Tour auf die Stamser Alm bietet großartige Ausblicke auf das Inntal und das gegenüberliegende Mieminger Plateau, sowie schöne Einblicke in die nördlichsten Ausläufer der Stubaier Alpen. Die nordseitig gelegene Auffahrt bietet insbesondere an einem Hochsommertag die ideale Möglichkeit der Hitze zu entgehen. Die insgesamt mehr als 1200 Höhenmeter verlangen jedenfalls ausreichend konditionelles Stehvermögen. Dazu kommen kurzzeitig auch Steigungen bis zu 18%. Geprägt ist die Tour vom Anfang bis zum Ende durch das Stift Stams, in dessen Besitz sich auch die Stamser Alm befindet. Sehenswert sind angefangen mit dem Stift Stams auch die zahlreichen Kapellen bis hinauf zur Alm.
http://www.mountainbikers-paradise.com/track/oberinntal/stamseralm
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
2016-08-05
11 Photos - View album

Post has attachment
Neutour Maisalmrunde!
Der Großteil der Maisalmrunde führt über nicht offiziell für Mountainbiker freigegebene Streckenabschnitte. Somit ist hier erst recht ein zurückhaltende und gegenüber Wanderern zuvorkommende Fahrweise angesagt. Andererseits ist dies aber auch keine klassische Wanderregion, sodass man hier recht einsam am Weg sein kann. Nachdem wir uns von Oetz über Sautens nach Roppen schon mal eingefahren haben, beginnt nun der Anstieg über mehr als 1050 Höhenmeter hinauf zur Reichenbachalm. Die maximale Steigung beträgt dabei bis zu 15%. Bei der Maisalm bietet sich ein Stopp an. Nicht nur locken Speis und Trank, sondern auch ein herrlicher Rundblick über das Oberinntal. Zwischen Reichenbachalm und dem Bereich der Knappenlöcher folgen zwei schöne Trailpassagen (S1), die maximale Schwierigkeitspassagen um S3 beinhalten. In Summe ist der Trail sehr gut zu fahren und ist entsprechend lohnenswert. Zwischendurch muss man sich auch noch auf kurze Gegenanstiege einstellen, welche aber problemlos zu meistern sind. Über Piburg, wo sich noch durchaus ein Abstecher zum Piburger See anbietet, gelangen wir zurück nach Oetz.
http://www.mountainbikers-paradise.com/track/oetztal/maisalmrunde
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
2016-07-26
20 Photos - View album

Post has attachment
Eisjöchltour derzeit nur eingeschränkt machbar!
http://www.mountainbikers-paradise.com/track/vinschgau/eisjoechl
Die Eisjöchltour ist derzeit nur eingeschränkt durchfühbar. Die Abfahrt vom Eisjöchl (2895m) hinunter zur Lazinseralm ist im Orginal derzeit nur bis Punkt 2254m machbar. Steinschlag hat eine Verlegung der Orginalroute notwendig gemacht. Das heißt aktuell muß das Bike in der Abfahrt über 300 Höhenmeter auf einem provisorisch angelegten Wandersteig getragen werden. Da die Sperre der Orginalroute in diesem Bereiche infolge der Steinschlaggefahr nachhaltig sein wird, wird aktuell bereits an einem neuen Wanderweg in diesem Bereich gearbeitet. Wie sich dieser dann für die Bikeabfahrt eignen wird, ist derzeit noch nicht abschätzbar. Es wird aber sicherlich schwierig werden an den Charakter der alten Militärstraße heranzukommen.
Photo
Wait while more posts are being loaded