Mensch vs Maschine = Oder warum Märkte keine Psychologie mehr besitzen.

Gestern ging über Twitter der Artikel im handelsblatt die Runde
"37 mikrosec je Deal"
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/37-mikrosekunden-je-deal-die-schnellste-boersenplattform-der-welt/6546596.html
geht man mal davon aus, der bereits heute 40-60% aller Deal über #HFT also Algos laufen, und dank der Schnelligkeit der Orders ist das Handelsvolumen bestimmend für den Markt. Wenn man das weiß, muss man eigentlich nur lachen über die Berichterstattung in den Wirtschafts/Börsenteilen der Zeitung, bzw Presse allgemein. Da wird den "Märkten" eine psychologie zugeschrieben, die es im Realen garnicht geben kann, den Maschinen haben keine Psyche, keine Emotionen, sondern führen ihr Programm aus. Dieser Tatsache muss man sich bewusst sein, wenn man den "Markt" verstehen will. Ökonomen neigen ja eh dazu sich wenig mit Menschen und ihrem verhalten zu beschäftigen, und was noch schlimmer ist, ist dieser Blinde Glaube an den Markt. Maschinen machen fehler, Programme haben Bugs, und wenn viele Maschinen, meist auch mit gegenläufigen Strategien ihre Programme abspulen, ist Chaos programmiert, und das im wahrsten Sinn des Wortes. Wenn also Politiker uns sagen, dass wir wieder Vertrauen der Märkte zurückgewinnen müssen, stellt sich mir die Frage, warum sollten wir? Mal davon ab, dass das garnicht geht, und Maschinen kein Vertrauen kennen, sondern nur ihre Programmierung folgen, stellt sich auch die Frage, verstehen Politiker überhaupt etwas von Wirtschaft, oder HFT? Wissen die überhaupt, dass sie da Maschinen huldigen? Sicherlich werden viele jetzt anführen, dass die Maschinen ja die Befehle der Menschen gehorchen, und es Menschen sind, die mit hilfe von HFT handel betreiben. Das wäre ein Argument, wenn die Anwender der Programme sie a) verstehen würden b) jederzeit zugriff auf die Parameter hätten, und in der lage wären, diesem handel zu verfolgen Nur nenn mir einen Händler der das alles kann? Nenn mir einen, der jede Order, wie in dem bsp 37 Mikrosec pro order, folgen kann? Oder der auch nur versteht, was das Programm tut.
Wir leben in Zeiten von Apple und Microsoft, wo die Anwender eh nur anwenden, aber die eigentlich Programmierung Blackboxes sind. und ich schließe mich da nichts aus. Ich bin kein ITler, aber ich habe meine Skepsis noch nicht abgelegt. Niemand kann den komplexen Handel, den die Algos untereinander machen, verstehen. Denn für die Analyse sind wieder Algos und Computer nötig, und ironischerweise treiben wir den Wahnsinn noch weiter. Algos, Computer bestimmen, wie sich unsere Politik verhält, und die Algos reagieren darauf wieder. Und anstelle das ganze mal kritisch zu hinterfragen, haben wir nichts besseres zu tun, als dem Markt.in wirklichkeit den Finanzmarkt, zu einer Gottheit zu erheben. Der Markt hat immer recht. Verschließen wir die Augen, ziehen den Kopf ein, und hören auf zu denken. Glauben wir den "Experten" die uns dann wieder sagen, was der Markt von uns will. Das ironische, dass diese Experten bald auch durch Programme ersetzt werden.
Glaubt ihr nicht?
Dann hier
http://www.n-s.us/
We Transform Data into Stories and Insight™
Artificial Intelligence. Human Insight. Real Results
näheres könnt ihr hier nachlesen..
http://www.scilogs.de/wblogs/blog/robotergesetze/roboter/2012-04-11/roboter-als-journalist
Wer einen Text über ein baseballspiel so verfassen kann, dass keiner merkt, ob es von Mensch oder Maschine geschrieben wurde, der schafft das auch bei Wirtschaftstexten.Da besteht absolut kein Problem.
Also sind es bald Algos, die dann Texte verfassen, über einen Handel, den Algos tätigen, der dann Politiker veranlasst, Gesetze und Kürzungen zu beschließen, die wohl auch bald von Algos geschrieben werden.
Schöne Neue Welt, und jetzt schon teils realität.

Denkt einfach mal drüber nach..

Diese(s) Werk bzw. Inhalt von @mtaege steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie unter Twitter @mtaege erhalten
Shared publiclyView activity