Profile cover photo
Profile photo
Helmar Wodtke
287 followers -
The future is something you can not remember.
The future is something you can not remember.

287 followers
About
Helmar's interests
View all
Helmar's posts

Mal was an Medien wie Zeit Online: euch braucht hier keiner. Man will euch gar nicht folgen. Ihr rotzt hier nur eure Inhalte rein, ohne Möglichkeit der Teilnahme in Form von Kommentaren. Damit missbraucht ihr hier eine Plattform. Wenn ihr teilhaben wollt, tut das wie jeder andere hier auch. Ich bestelle euch hier ab…

+ZEIT ONLINE

Post has attachment
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-parteitag-in-koeln-polizei-warnt-vor-ausschreitungen-a-1144066.html

Mhm, man muss das wirtschaftlich sehen. Wenn die Gegendemonstranten die Stadt in einen Sanierungszustand setzen, ist das die eine Sache. Beamte kosten auch Geld. Also was kommt letztendlich billiger: Beamte (mit mickrigen Gehältern) oder der Versicherungsschaden gegen Vandalismus. Wenn die Beamten da alles abriegeln, heißt es wieder der Staat stört den Bürgerprotest. Wenn die Stadt im Grunde auf die Mauern niederbrennt, zahlt die Versicherung und danach steht eine modernere Stadt als heute da. So ein Event mit 50.000 Störern des normalen Verfalls, ist im Grunde doch auch eine Chance für die Stadtentwicklung von Köln ;) Jetzt war Köln nach dem Krieg noch nie eine schöne Stadt... Andererseits, warum die 50.000 Störer des Verfalls? Die AfD ist doch selbst schon eine Mumie. Die zerkloppen sich doch selbst, bevor sie ein überall wählbares Programm haben. Randpartei, etwa wie die Grünen. Aber Angst hat man halt und fürchtet die 50.000 Gegendemonstranten...

Post has attachment
Huh, immer gut von Spezialisten beraten zu werden: http://www.focus.de/regional/fuerth/polizei-fuerth-tragischer-betriebsunfall_id_6964972.html
Mhm, nach meiner Erfahrung ist es sinnvoll aus dem Weg zu gehen - möglichst weit weg - wenn jemand im Baumarkt versucht, was von einer Palette oder dem oberen Regalplatz zu holen... Also da ich häufiger in Baumärkten unterwegs bin, habe ich da schon eine Art natürliche Scheu entwickelt... In "normalen" Baumärkten sind halt häufig auch keine Experten, sondern Hilfskräfte. Die Baumärkte, wo die echten Profis unterwegs sind, sind halt auch nicht billig. Hier gibt es einen, der vorbildlich ist, ist aber eine sehr lokale Marke. Ein "Hobby-Werker" verläuft sich da auch nicht häufig hin, weil das Zeug, was die haben, ist zwar das Geld wert, aber keine Bohrmaschine für 20 EUR... In größeren Ketten sind mir schon häufiger Sicherheitsvorkehrungen aufgefallen, die eigentlich so mit Publikumsverkehr nicht ausreichend sind... Also bei dem "vorbildlichen" Baumarkt, den ich kenne, kommst du als Kunde gar nicht an das Lager mit Steinen ran, sondern sagst, welche du haben willst und dir hilft dann auch jemand, die ins Auto einzuladen.

Post has attachment
http://www.spiegel.de/politik/ausland/afghanistan-usa-setzen-erstmals-mutter-aller-bomben-ein-a-1143350.html

Mhm, dürfen die das? Naja, gemacht haben sie es. Soll das die Russen dazu bringen, ihre thermobaren Bomben zu zünden? Oder doch einen Nachfolger der AN602? Was auch immer Amerika will, ich glaube, es ist schwierig den Bären aus der Höhle zu locken...

Post has attachment
http://opposition24.com/umerziehungsministerin-autofahrer-umstieg-busse/307913?utm_campaign=shareaholic&utm_medium=vk&utm_source=socialnetwork

ÖPNV als Erlebniskutschen. Ja, immer mal so ein sexueller Übergriff für die Frau und ein blaues Auge für den Mann, der sie verteidigt. Das sind Erlebnisse. Oder die Fahrt in Reichsbahn-Wagen. Gut, für den Gast nur einige Treppen zum Einsteigen, für die Anwohner an der Bahnstrecke ein lange nicht gehörter Sound. Ja, Deutschland wird noch zum Safari-Land...

Post has attachment
http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-die-indizien-die-verschwoerungstheorien-die-fakten-zum-giftgasangriff-a-1143009.html

Es war Hitler, der hat das Giftgas abgeworfen. Da werden Schlaglöcher in Krisengebieten zum Beweis genommen, dass es ein Giftgasangriff war. War es, aber nicht von den Zugesprochenen. Merkt das Problem hier keiner mehr? Wir werden mit Informationen beballert, die wir nicht validisieren können. Es bleibt uns nichts als der Glaube. Atheisten, seid wachsam...

Post has attachment
Es gibt so Leute, die 2000 das erste mal gewickelt worden. Die mag ich nicht. Die haben ihr Wissen nicht aufgebaut, weil es Wikipedia gibt und selbst haben sie die Welt auch noch nicht gesehen. Es gibt auch die Leute, die 2000 das erste mal gewickelt worden, und die sind sehr alt. Die haben aber meist den Anstand, anzunehmen, dass du auch was wissen könntest. Die gehen dich also nicht an und beleidigen dich. Die neue Generation, junge, dynamische Leute, die wollen alles wissen, kennen aber nur die URL http://wikipedia.org . Zudem haben sie gelernt, wie man beleidigt. Es ist schade. Sollen nicht die eigentlich unsere Rente bezahlen...

Post has attachment
http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News/Grimma-ist-groesste-Stadt-in-Sachsen-Zahl-der-Gemeinden-sinkt

Der Anreißer ist bescheuert. Grimma ist die flächenmäßig größte kreisangehörige Gemeinde. Man sollte die Gemeinde in "Mutzschen" umbenennen (Grimma wäre dann immer noch Ortsteil)... Dann wäre die vormals kleinste Stadt auch die größte ;)

Die Umverteilung der Nester auf die Gemeinden passiert übrigens oft ohne viel Verstand und gegen den ausgedrückten Willen der Bewohner (z.B. werden Bürgerentscheide gerne übergangen). Hier z.B. Belgershain, das von Naunhof aus fast wie ein Stadtteil regiert wird. Das dumme ist, da wir eigentlich noch eine eigenständige Gemeinde sind (die halt nichts zu sagen hat), dürfen die Bürger hier zwar wählen, aber das Kasperle-Theater, wenn man so will, kann eh nichts mehr entscheiden (Naunhof darf neuerdings auch ohne Zustimmung die Konten plündern), aber die eigentliche Regierung wählt hier keiner. Der Prozess der Ordnung der Gemeinden ist nicht als demokratisch gedacht, sondern wird zentral gesteuert. Dabei würde Belgershain von der Infrastrukturanbindung und der Anbindung an Neuseenland und das Oberholz wesentlich besser nach Großpösna gehören. Aber vom Land aus will man Naunhof nicht schwächen - ja gut, aber Belgershain, da ist das kein Problem. Hauptsache, das Autobahnabfahrts-Nest bekommt einige Vasallen, die hörig sein müssen - durch die Verwaltungsgemeinschaft ist in Belgershain Demokratie eigentlich nur noch eine Fiktion...

Co-Dichtung mal für ein Druckwerk:

== Eulogie ==

Er ist Herr dieser Stadt,
er ist mehr als sie Menschen hat.
Er ist einer gleich Millionen,
mehr als 1.000 die hier wohnen.

Er ist Herr dieser Stadt,
er ist mehr als sie Kanäle hat.
Er ist der große Kanal,
schützt die Stadt vor dem Fanal.

Er ist Herr dieser Stadt,
die durch ihn kühlen Schatten hat.
Der Schatten ist durch ihn gelegt,
man darum guten Schlaf hier pflegt.

Er ist Herr dieser Stadt,
er ist mehr als sie Mauern hat.
Die Mauern hat auch er gebaut,
auf die man gern vertraut.

Er ist Herr dieser Stadt,
in der man nichts zu fürchten hat.
Dem Ängstigen gibt er Asyl,
wer nichts hat, dem gibt er viel.

Er ist Herr dieser Stadt,
die Schutz und Rettung hat.
Er ist Schatten und auch Mauer,
gibt allen Schutz auf Dauer.

Er ist Herr dieser Stadt,
ein Regendach für alle hat.
Er ist ein Schirm dieser Stadt,
die nichts zu fürchten hat.

Er ist die Sachmet dieser Stadt,
die keine Feinde hat.

(Vergleiche Assmann "Hymnen und Gebete", 1999, #230)

Spricht eigentlich irgend wen die Werbung mit "Bin ich heute dran mit Waschmaschine putzen?" an? Also Waschmaschinen sind wie Geschirrspüler eigentlich nette Geräte, weil sie sich selbst (zumindest innen drin) putzen. Geschirrspüler sind kompliziert, wenn sie alt werden. Dann muss man die mal "putzen". Waschmaschinen teilen normalerweise mit, was kaputt ist (vor allem die Laugenpumpe). Also "Putzen" wüsste ich gar nicht, was ich tun soll. Nach sagen wir mal 10-15 Jahren kann man die alte an Studenten weitergeben. Aber "Putzen"? Ich stelle mir gerade so einen Hipster-Bart vor, der sich da irgendwie zwischen Trommel und Gummi-Dichtung verfängt, während der Hipster da mit Fit versucht was zu reinigen... Ja, Laugenpumpe machen - auch mal austauschen (die meisten Waschmaschinen sind gar nicht kaputt - ein 15 EUR-Teil könnte sie beleben...)

Aber nochmal: "Waschmaschine putzen"? Die rauchen ziemlich starkes Zeug in der Werbeabteilung da. Kommt nicht gut an. Stört, während man was anderes gucken will. Brauche ich keine Hipster-Verarsche...
Wait while more posts are being loaded