Profile cover photo
Profile photo
Deutsch-Türkische Akademiker e.V.
8 followers -
Wir machen.
Wir machen.

8 followers
About
Posts

Post has attachment
Lyrik und Aphorismen

Ein Aphorismus ist ein philosophischer Gedankensplitter, der üblicherweise als kurzer, rhetorisch reizvoller Sinnspruch formuliert und als Einzeltext konzipiert wurde. Was sind Eure Lieblingsgedichte und Lieblingsaphorismen?
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Von wegen Gemüsehändler
760.000 fremdstämmige Unternehmer gibt es in Deutschland. Sie haben bislang 2,2 Millionen Arbeitsplätze geschaffen - Tendenz steigend. Wer dabei vor allem an Gemüseläden oder Nähstuben denkt, liegt völlig falsch.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Unter welchen Umständen würde der europäische und amerikanische Mainstream die ISIS, die El-Kaida, die NSU, die Boko Haram , die roten Khmer und die Taliban unterstützen ?
> Bist du völlig bescheuert ? Das ist zumindest mit europäischen Grundwerten nicht vereinbar. Diese menschenverachtenden Terroristen würden niemals von unseren Medien unterstützt werden.
+ Verstehe. Welche Terrororganisation wäre den zumutbar ?
> Keine Terrororganisation wäre zumutbar. Schon der Gedanke ist widerwärtig.
+ Ich stimme dir voll zu. Aber warum wird dann neuerdings eine Organisation, die von der europäischen Union, der USA und ca. weiteren 80 Ländern der Erde als Terrororganisation eingestuft worden ist, plötzlich hofiert ?
> Du meinst die YPG ? Naja….die haben eine gewisse Nähe zur PKK aber sind namentlich noch nicht so richtig geführt.
+ Die YPG ist direkt der PKK unterstellt. Sie ist wie eine syrische Niederlassung der PKK. Sämtliches Propagandamaterial ist identisch. Die Ideologie der YPG ist 1/1 identisch mit dem der PKK. Die Poster vom PKK-Führer Öcalan sind an allen Räumen der YPG sichtbar angebracht. Du findest tausende von Quellen im Netz. Sie leugnen es auch gar nicht.
> Jaaa…..ähh es ist richtig dass eventuell eine punktuelle Unterstützung bla bla bla
+ Nein. Nicht punktuell sondern öffentlich. Klar und deutlich. Schau dir mal das Foto im Anhang an. Da prahlt ein Teeny damit 100 Menschen getötet zu haben.
> Meinst du die hat wirklich 100 Menschen getötet ?
+ Eher nicht. Die sieht aus als käme sie gerade von einem Justin Timberlake Konzert. Die Stadt wird seit Wochen belagert und eine "Kämpferin" die in schwere Gefechte verwickelt ist, hat keine manikürten Fingernägel.
> Was willst du mir jetzt damit sagen ? Handelt es sich bei dem Artikel eher um einen Fake oder eine Ente ?
+ Es gibt zwei Punkte die ich kritisiere :
1. Das Mädel auf dem Foto hat niemals 100 Menschen umgebracht. Sofern der Herr mit der vollen Haarpracht rechts auf den Foto - der sich gerade dezent an den Eiern kratzt - gemeint wäre, würde ich es vielleicht abkaufen.
2. Ich kann nicht nachvollziehen warum es breitgetreten werden muss, dass 100 Menschen getötet worden sind ? Das Mädchen darf mit einem Victory posieren und wirkt so als hätte sie gerade ein McDonalds-Gutschein gewonnen.
> Hmm stimmt…vielleicht wäre es besser gewesen , dass ganze nicht so zu veröffentlichen.Aber ich denke es ist eher populistischer Mainstream als gezielte Propaganda.
+ Eben nicht. Die PKK prahlt schon seit Jahren damit, Frauen an vorderster Front für ihre Ziele zu instrumentalisieren. Meinst du die Autoren des Artikels wissen das nicht ? Das ist primitive Propaganda. Glaubst du wirklich die PKK respektiert Frauen ? Oder meinst du der Typ hinter ihr kontrolliert nur seine Hoden um sicherzugehen, dass sie beim letzten Gefecht nicht weggeschossen worden sind ?
> Ich weiß nicht….Aber die YPG ist momentan auf unserer Linie. Der Feind meines Feindes ist mein Freund.
+ Genau das meine ich. Mach weiter so. Die Taliban war seinerzeit auch der Feind eines Feindes einer "großen" Nation. Heute bekämpft sich die "große" Nation mit der Taliban.
> Du meinst die US-Unterstützung der Taliban während der sowjetischen Invasion ? Ja…stimmt schon. Aber warum ärgerst du dich jetzt ? Du magst die ISIS doch auch nicht. Soll die YPG doch ein bisschen Motivation in ihrem Kampf gegen die ISIS erhalten....
+ Du hast rein gar nichts von der Geschichte gelernt. Sobald du Terroristen hofierst und keine entschlossene ethische und vor allem gradlinige Richtung fährst, wird der Terror eines Tages auch zu dir nach Hause kommen. …………………........DENK AN MEINE WORTE !
Yetiş YR Deutsch-Türkische Akademiker (DTA)

(Foto: Twitter / PawanDurani)
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Es mag grotesk klingeln aber tatsächlich steigt mit der Bildung auch die Diskrimierung.
In keinem OECD-Land schaffen es weniger Migranten in den öffentlichen Dienst als in Deutschland. Die Arbeitslosenquote bei Akademikern mit Migrationshintergrund liegt bei 12,5 Prozent, bei Akademikern ohne Migrationshintergrund liegt sie bei 4,4 Prozent. Dagegen haben niedrigqualifizierte Migranten auf dem Arbeitsmarkt ähnliche Chancen wie Nichtmigranten mit vergleichbarer Bildung. Die Signalwirkung ist verheerend. Laut einer Untersuchung des Futureorg-Instituts wollen 38 Prozent der Hochqualifizierten mit Migrationshintergrund auswandern.
Statt geringfügige kulturelle Unterschiede zu akzeptieren und als Bereicherung zu empfinden, wie es bei Spaniern, Engländern oder Franzosen geschieht, wird den Türkeistämmigen oft eine problembehaftete Generalidentität, seit dem 11. September mitunter sogar eine bedrohliche muslimische Identität übergestülpt. Dass dies aber umgekehrt gerade erst eine türkische oder muslimische Selbstwahrnehmung forciert, wird übersehen. Das ständige Gefühl, doch nicht dazuzugehören, prägt stark. Deutschland kann es sich nicht leisten, auf ihre Potenziale zu verzichten.
Es gilt Ihre Herzen zu erobern. Viele Türkeistämmige sind bereit, sich umfassend auf allen Ebenen in Deutschland zu beteiligen und auch Verantwortung zu übernehmen. Allerdings müssen die Türkeistämmigen sehen, dass sie in diesem Land etwas werden können. Da sich weite Teile der freien Wirtschaft gegenüber Türkeistämmigen verschließen, müssen sich die Behörden mehr öffnen. Wenn die bildungsmäßigen Voraussetzungen stimmen, spricht alles für eine Minderheitenquote. Darüber hinaus würde sich langfristig so auch die Wahrnehmung der Mehrheitsbevölkerung über gefühlte Ausländern ändern.
Wir fordern daher eine Minderheitenquote von 20 % für den Öffentlichen Dienst im Bund. Auf Länderebene fordern wir eine dem Bevölkerungsanteil entsprechende Flexi-Quote d.h. für Baden-Württemberg z.B.: eine Minderheitenquote von 30 %. In Zusammenarbeit mit allen Migrantenverbänden sollten wir den Druck auf die Politik massiv erhöhen. Das letzten Jahre zeigte welche Möglichkeiten immer noch ungenutzt bleiben. Rund 25.000 Erdogan-Sympathisanten reisten aus dem gesamten Bundesgebiet in die Hauptstadt des Landes Nordrhein-Westfalen, um sich zu versammeln. Würde die türkische Minderheit Ihre Schlagkraft bündeln und Ihre Antennen mehr in Richtung Berlin ausrichten, könnte sie selbst zum aktiven Gestalter werden. Das Perfide an der Situation ist, dass ich gar nicht auf den aktuellen Ausländerbericht eingehen musste. Ich habe einfach meinen alten Beitrag nochmals gepostet. Das werde ich wohl auch in den nächsten Jahrzehnten machen können.
Devrim Sirin Deutsch-Türkische Akademiker DTA
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Halte durch Nejdet ! ---- Diren Nejdet !
Gestern Mittag in Diyarbakir. Ein junges Pärchen nutzt den Feiertag um auf dem Wochenmarkt in Diyarbakir einzukaufen. Nejdet Aydogdu ist 25 Jahre alt und Unteroffizier. Er hat vor kurzem geheiratet und wurde anschließend nach Diyarbakir versetzt. Seine bezaubernde junge Frau ist ihm natürlich gefolgt.
Sie schlenderten beide Hand in Hand im Wochenmarkt. Abgesehen vom Kasernenleben war das für beide eine nette Abwechslung.
Wahrscheinlich haben Sie darüber geredet was sie am Abend kochen werden.....Etwas mit Auberginen ? Oder doch gefüllte Paprika ?
Nejdet hatte wahrscheinlich eine Idee und er neigte sich zu einem Gemüsehändler um etwas zu kaufen. Im selbem Augenblick brach er zusammen und fiel auf den Gemüsestand. Seine Frau verstand nicht was mit ihrem jungen Ehemann los war. Sie beugte sich zu ihm um ihm wieder auf die Beine zu helfen.
Als sie seinen Kopf berührte bemerkte sie, dass aus seinem Hinterkopf Blut rausschoss.
Zwei maskierte Männer hatten das Gedränge im Markt genutzt und dem Ahnungslosen 25jährigen mit einer schallgedämpften Waffe - in Gegenwart seiner Frau- in den Hinterkopf geschossen. Sie nutzten das Gedrängel und konnten fliehen.
Die benachrichtigten Rettungskräfte waren relativ schnell zur Stelle. Nejdet wurde in das Dicle- Universitätskrankenhaus von Diyarbakir eingeliefert. 
Die Ärzte versuchten den jungen Mann zu stabilisieren. Aber einer der Kugeln hatte sich durch den Hinterkopf gebohrt und hatte Teile seines Gehirns verletzt.
Das Herz von Nejdet hielt die Belastung nicht länger aus blieb stehen. In den Nachrichten wurde Nejdet als "gefallen" erklärt........
Doch dann geschah ein Wunder. Durch die Gebete seiner jungen Frau und den Bemühungen der Ärzte wurde Nejdet wiederbelebt.
Die Kugel steckt noch immer in Nejdets Kopf. Die Ärzte warten eine weitere Stabilisation seiner Lage ab um mit der richtigen OP zu beginnen.
Nejdet wird voraussichtlich nie wieder mit seiner Frau einen Wochenmarkt aufsuchen. Vielleicht wird Nejdet auch nie wieder sprechen oder laufen können.
Aber Nejdet muss Leben.... Halte durch Nejdet !
--------
Diren Nejdet. Sen Türk Askerisin. Senin bileğini erkek gibi savaş meydanında bükemediler.
Seni anca kadınının yanında arkadan sinsi Kuduz Köpekler gibi ısırarak devirebildiler yiğidim.
Dayan Nejdet. Daha cok gencsin.
Belki hic birşey bidaha eskisi omayacak ama İnan bana, sana bunu yapanların cezasını Silah arkadaşların mahşere birakmaz......
Kanın yerde kalmayacak diren. Diren ki gör...
Sakın ayağa kalkınca birşeyi eksik yada yanlış yaptım diye düşünme Nejdet.
Seni bu hale düşürenler utansın !
Diren Nejdet ....Diren !
Rabbim yardımcın olsun.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Sehr geehrter Herr Staatspräsident Erdogan,
eigentlich wollte ich dieses Schreiben an das Oberhaupt der operativen Exekutive, dem Ministerpräsidenten - Herr Davutoglu- richten. Allerdings bin ich der Meinung, dass aufgrund ihrer direkten Verantwortung für die letzten Regierungsperioden und ihrem Bestreben nach Änderung der verfassungstechnisch bestehenden Gewaltenteilung der Gleichschaltung des Staats-und Minsterpräsidialamtes - aktuell der richtige Ansprechpartner sind.
Herr Staatspräsident, ich gehöre sicher nicht zu den Menschen die Sie aufgrund ihrer Überzeugungen oder ihrer Ideologie verachten.
Ich bin davon überzeugt, dass sie aufgrund zahlreicher Reformen in den vergangen 12 Jahren die Türkei viele Schritte vorwärts gebracht haben.
Ihre revolutionären Schritte in den Bereichen Infrastruktur, Gesundheits und Sozialwesen kann ich weder leugnen noch abstreiten. Auch haben Sie es geschafft den Einfluss vom etablierten Etatismus zurückzudrängen. Ihre Bemühungen die zentralanatolische Wirtschaft zu stärken und dabei den Einfluss von elitären Familien der Westtürkei zu verringern , habe ich mit Freude aufgenommen. 
Die Beseitigung der Hyperinflation und die anschließende Währungsreform waren Aushängeschilder ihrer Regierungsarbeit. Überhaupt befindet sich die türkische Wirtschaft -im Vergleich zur Vorperiode - auf einem ganz guten Weg. Trotz des ständigen Bedarfes an Cash-Flow und trotz des noch immer anhaltenden Außenhandelsdefizites werden kleine aber richtige Schritte unternommen.
Herr Staatspräsident, das waren die Sonnenseiten ihrer Regierungsperiode(n).Doch dabei blieb es leider nicht.
Sie haben es tatsächlich geschafft hauptsächlich aufgrund ihrer aggressiven Rhetorik ihre eigenen Bürger zu spalten. Ein Teil ihrer Bürger fühlt sich in ihrer Lebensweise bedroht. Nicht alle diese Menschen werden von ausländischen Mächten angestachelt. Nicht alle diese Menschen hassen sie aufgrund Ihrer Lebenseinstellung oder ihrer Ideologie.
Sie haben sich in den letzten Jahren gewandelt. 
Am Anfang ihrer Regierungsperiode haben Sie gegen Unrecht aufbegehrt. Das Unrecht gegenüber konservativen Menschen in den Institutionen wurde beseitigt. 
Allerdings haben Sie in den letzten 3-4 Jahren ein neues Monster geschaffen. Eine neue konservative Elite die wiederrum Menschen mit einer säkularen Lebenseinstellung vom gesellschaftlichen Leben ausgrenzt.
Herr Staatspräsident, so hatten Sie nicht begonnen.
Durch ihre verfehlte Rhetorik und ihre regulativen Maßnahmen haben Sie es geschafft, dass ausländische Mächte - die Sie ständig erwähnen - einen fruchtbaren Nährboden bei einer unzufriedenen bürgerlichen Schicht vorgefunden haben.
Ich stimme ihnen absolut zu, dass ausländische Mächte keine erstarkte Türkei vorfinden möchten. Ich stimme ihnen auch zu, dass es eine ideologisch festgefahrene Schicht in der Bevölkerung existiert, die Sie niemals akzeptieren wird und Sie - damit meine ich die Partei und Ideologie die Sie vertreten - immer diskreditieren wird.
Aber diese Schicht stellt lediglich eine Minderheit dar.
Sie haben es versäumt bzw. versäumen noch immer sich mit einer gemäßigten säkularen Schicht zu versöhnen.
Herr Erdogan ihre Medien und der Staatsapparat hatten in den vergangen Jahren - zum Teil zurecht - eine Jagd auf eine geheime elitäre Schicht im Staatsapparat gestartet. Während dieser Phase wurden auch zahlreiche unschuldige über einen Kamm geschoren und verbrachten viele Jahre in Gefängnissen. Die meisten von den Inhaftierten wurden - nach etlichen Jahren im Gefängnis -freigesprochen. Sie räumten indirekt Versäumnis in den Ergenekon-Prozessen ein und machten Jagd auf eine neue Gruppierung:
Die Gülen-Bewegung, von der Sie behaupten, dass sie sich im Staatsapparat eingenistet hätte.
Doch eine Frage konnten Sie bis heute nicht beantworten : Sofern diese Herrschaften wirklich eine kriminelle Vereinigung sind, warum haben Sie sie im Staatsapparat offenkundig jahrelang geduldet ?
Im Korruptionsskandal , dass ihre Person und ihre Partei betrifft haben Sie ebenfalls eine extrem schlechte Figur gemacht. Dabei weiß ich als Unbeteiligter auch gar nicht ob Sie schuldig oder unschuldig sind.
Das Krisenmanagement war katastrophal. Sie haben die ermittelnden Polizisten und Richter - mit dem Vorwurf angehörige der Gülen-Bewegung zu sein - von ihren Posten enthoben. Selbst wenn Ihre Vorwürfe berechtig wären …..sind Sie der Meinung , dass Sie ausreichend Aufklärungsarbeit geleistet haben um sich von schweren Anschuldigungen zu lösen ?
Das Verfahren gegen die Beschuldigten im Korruptionsskandal ersten Grades wurde eingestellt. Wissen Sie nicht was für eine Wahrnehmung das bei Unbeteiligten auslöst ?
Der Staatspräsident ich gratuliere ihnen zu ihrem neuen Regierungssitz. Ich gönne ihnen wirklich aus ganzen Herzen diesen schönen und prunkvollen Bau. Ich bin stolz, dass der Oberhaupt der türkischen Nation in so einem schönen repräsentativen Ansitz residiert. Doch Herr Präsident….musste dieser Palast wirklich in einem Naturschutzgebiet gebaut werden ?
Musste dieser Bau wirklich fertiggestellt werden, obwohl es eindeutige gerichtliche Beschlüsse gegen den Fertigbau existieren ? 
Was für eine Außenwirkung hat es, wenn ein Staatsoberhaupt seine eigene Justiz nicht für Ernst nimmt ?
Herr Staatspräsident ihre Außenpolitik war in den letzten Jahren ein einziges Desaster. Ich werfe ihnen da auch absolut keinen bösen Willen vor.
Sie haben die Perfidität und heuchlerische Vorgehensweise der vornehmlich "Verbündeten"-Staaten nicht mit einkalkuliert.
Doch ist es nicht die Aufgabe einer weisen Staatsführung diese doppelzüngige Vorgehensweise beispielsweise in Ägypten oder in Syrien mit in die eigene Realpolitik einzukalkulieren ?
Doch dies alles kann während oder nach ihrer Regierungsphase korrigiert werden……Die türkische Nation hat viel schlimmere Phasen gemeistert.
Doch eines Herr Präsident, bereit mir wirklich große Sorgen: Die Einheit des türkischen Territoriums. Sie haben - auch da unterstelle ich ihnen keinen bösen Willen - einen "Friedensprozess" gestartet.
Doch dort haben Sie die schlechtesten Gesprächspartner gewählt, die existieren. Die nahmen mit nachweislichen Mördern und Terroristen Verhandlungen auf. In ihrer Rhetorik haben Sie zwar immer betont, dass diese Terroristen von ausländischen Mächten aufgestachelt werden, aber paradoxerweise haben Sie dennoch naiv geglaubt das mit Terroristen verhandelt werden kann.
Warum haben Sie nicht den moderaten kurdischen Großsteil der Bevölkerung - der zum Großteil ihrer Wählerschicht ausmacht als Gesprächspartner ausgewählt ?
Während des Pseudo-Friedens haben Sie den Sicherheitskräften untersagt, aktiv in den Ballungszentren und in den Bergen gegen Terroristen vorzugehen. Die ruhige Phase hat die Terrororganisation dazu genutzt wieder zu erstarken und sich zu organisieren/formieren. Momentan haben die Herrschaften in Teilen der Türkei einen eigenen Einflussbereich geschaffen, den Sie vollständig selber kontrollieren.
Sie haben ihre eigenen Gerichte, führen Straßenkontrollen durch können morden und plündern. 
Ihre/Unsere Soldaten werden hinterrücks erschossen. Ich möchte Ihnen auf keinen Fall eine Kriegshetze von meinem bequemen Sessel aus vortragen.
Nein, aber wäre es nicht im Sinne ihrer Streitkräfte erhobenen Hauptes im Kampf zu sterben als hinterrücks - in Gegenwart ihrer Frauen auf einem Marktplatz erschossen zu werden ?
Was für ein schwaches Bild wirft die türkische Republik ab, wenn nordirakische Peschmerga mit ihren Konvois unter PKK-Flaggen unser Land passieren ?
Herr Präsident alle Regierungen machen Fehler. 
Die meisten von den Fehlern können korrigiert werden. Doch die territoriale Integrität der türkischen Republik duldet keine weiteren Patzer mehr.
Bitte korrigieren Sie ihren Kurs !
Ich weiß , dass dieses Schreiben weder bei ihren notorischen Gegnern noch von ihren fanatischen Anhängern Anklang finden wird. Doch das ist mir gleichgültig.
Es geht um die türkische Republik….sämtliche persönlichen und ideologischen Befindlichkeiten sind für mich dabei irrelevant.
Mit meiner vorzüglichen Hochachtung
Bürger Yetis
Yetiş YR Deutsch-Türkische Akademiker (DTA)
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Die Türkei ist Ain-El Arab (Kobani) völlig gleichgültig
+ Wie kommst du darauf ?
Die Türkei unternimmt noch immer nichts um den Menschen dort zu helfen. Selbst die kleinsten Schritte können nur unter massivsten Druck der Weltöffentlichkeit bewegt werden.
+ Nun mal Langsam. Bevor die Weltöffentlichkeit ein Zirkus um Kobani veranstaltet hat, hat die Türkei bereits alle - ich wiederhole - alle Zivilisten die von Kobani geflüchtet sind aufgenommen. Dabei wurde weder zwischen Alter, Geschlecht, Herkunft, Religion oder politischer Gesinnung unterschieden.
- Das ist ja wohl das mindeste. Aber Erdogan hat doch in der Presseerklärung in Frankreich erläutert, dass er nicht versteht warum der Westen so sensibel für Kobani ist.
+ Stimmt. Er versteht es nicht. Er versteht nicht, dass ein größeres Dorf oder eine kleine Stadt - deren Zivilisten in die Türkei evakuiert worden sind- eine so große Aufmerksamkeit erlangt hat. In der Stadt befinden sich nun lediglich zwei Terrorgruppen. Einmal die ISIS und die dann die PYD/PKK. Warum diese übertriebene Sensibilität ?
- Es kann doch nicht sein, dass das eine bis Dato friedliche Stadt - auch wenn dort keine Menschen mehr leben in die Hand von ISIS-Terroristen fällt. Das Einflussgebiet der ISIS würde größer werden. Das ist doch nicht im Sinne der Türkei. Oder doch ?
+Definitiv nicht. Aber die Türkei betrachtet die ISIS als Pest und die PYD/PKK als Cholera. Die Weltöffentlichkeit ist zwar momentan auf die ISIS geeicht, aber die PYD ist kein Deut besser. Sie hat sowohl die eigene Opposition aus dem Gebiet bekämpft als auch massiv mit dem syrischen Diktator Assad kooperiert. Aus diesem Grund sind die Türkei dort keinen schnellen Handlungsbedarf.
- Das ist ja nicht zu fassen ! Die Türkei möchte in die EU und von der internationalen Wertegemeinschaft akzeptiert werden und duldet trotzdem diese Greuel gegen die Menschlichkeit ?
+ Die Duldung von Grausamkeiten gegen die Menschlichkeit ? Die internationale Wertegemeinschaft von der du sprichst hat rein keine Ambitionen das Blutvergießen im Nahen Osten zu beenden.
- Das ist jetzt wieder eine ziemlich provokante Aussage. Die Türkei sollte sich langsam davon lösen, ständig ihre Verschwörungstheorien gegenüber dem Westen in den Raum zu stellen.
+Verschwörungstheorien ? Weißt du noch wer Bessar Al Assad ist ? Der syrische Diktator ?
- Ja…natürlich. Der ist auch ein ganz schlimmer. Aber was hat das jetzt mich Verschwörungstheorien zu tun ?
+ Assad hat nachweislich seit 2 Jahren über 200.000 Menschen umgebracht. Er hat Giftgas in zivilen Ballungsgebieten eingesetzt. Er bombardiert noch immer Städte mit Zivilisten. Warum tut die Internationale Gemeinschaft nichts dagegen ?
- Naja…das weiß ich jetzt momentan auch nicht mehr…ich lese ja auch kaum was mehr in der Presse darüber. Eine Zeitlang wurde darüber diskutiert aber irgendwie ist das jetzt wirklich vom Tisch. Warum eigentlich ?
+ Ganz einfach. Deine internationale Wertegemeinschaft hat Assad nunmehr stillschweigend akzeptiert. Dem Westen ist es momentan ziemlich egal, dass Giftgas eingesetzt worden ist und etwa 200.000 Menschen ermordet worden sind.Die Tatsache das die Party noch immer weitergeht wird einfach übersehen....
- Nein..das kann doch nicht sein. Wir sind da ganz penibel. Da muss es doch Gründe dafür geben.
+ Sicher gibt es die. Der Hauptgrund ist die massive Unterstützung von Rußland und China für Syrien. Der Westen hat in längeren geheimen Verhandlungen in Syrien einfach nachgegeben gegen einen blutigen Diktator vorzugehen.
- Verstehe ich nicht. Warum sollten den Rußland und China was für Assad übrig haben ?
+ Das liegt nicht daran, dass Russland oder China die Augen von Assad toll finden. Die beiden Staaten möchten einfach nicht, dass Syrien nach Assad auch in den westlichen Einflussbereich gerät. Dadurch wäre der IRAN- als einzige antiwestliche Bastion- in der Region vollkommen isoliert. Aber das ist ein anderes Thema, das unseren Rahmen sprengen würde…..Fakt ist : Der Westen ist momentan gar nicht daran interessiert irgendwelche Greueltaten zu verhindern.
- Jetzt bin ich ein bisschen verwirrt…. Aber gut. Der Westen hat aber dafür gesorgt, das die nordkurdischen Peschmerga- Milizen durch die Türkei nach Kobani fahren können um ihre Leute gegen die ISIS zu unterstützen.
+ Stimmt. Die Türkei hat nachgegeben. Aber Hand aufs Herz ? Was können die 100 nordirakische Peschmerga dort erreichen ? Wenn du die Jungs so gut wären, würden Sie erstmal ihr eigenes Territorium von der ISIS säubern. Die Öl-Stadt Mossul und großflächiges Gebiet der autonomen Kurdenregierung im Nordirak ist von der ISIS besetzt. Obwohl die Amerikaner auch dort massiv die ISIS zubomben. Das ist alles nur Show….
- Aber die Amerikaner haben doch die PYD aus der Luft mit Waffen unterstützt. Das ist doch eine massive Art der Unterstützung.
+ Ich liebe deine Naivität. Die Stadt Kobani ist von ISIS-Kämpfern umzingelt. Seit einigen Wochen haben sich die Straßenkämpfe bis ins Stadtzentrum verlagert. Die Stadt Kobani ist eigentlich ein größeres Dorf…und nicht Los Angeles. Du willst mir jetzt erklären, dass von 2000m höhe ein paar schwere Kisten abgeworfen werden können die zielgenau nur die PYD/PKK erreichen ? Geh doch ruhig mal bei Youtube rein. Die ISIS hat mehr als die Hälfte der Waffenlieferungen einkassiert und präsentiert sie auch dort. Meinst du die Amerikaner wussten nicht, dass so eine Aktion in die Hose gehen kann ? Was meinst du warum die Waffenlieferungen nicht mehr weitergeführt werden ? Hast du in der letzten Zeit was darüber gelesen ?
+ Ich bin jetzt ganz verwirrt. Ich verstehe die westliche Politik dann nicht so richtig. Es ist alles so widersprüchlich und planlos. Wie gesagt ich verstehe es nicht….
- Ganz genau. Ich verstehe sie auch nicht. Erdogan versteht sie nicht. Die Türkei versteht sie nicht….und der Rest der Welt tut so als würde sie es verstehen.
Yetiş YR Deutsch-Türkische Akademiker (DTA)
http://www.n-tv.de/p…/Erdogan-kritisiert-westliche-Strategie-
article13882436.html
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Wer war eigentlich Atatürk ? Was hat er wirklich geleistet ?
Mustafa Kemal Atatürk ist sicherlich der weltweit bekannteste und geachtetste türkische Staatsmann. Eine weitere besondere Eigenschaft ist sicherlich seine militärische Laufbahn, die unumstritten die Freiheit der türkischen Republik geprägt hat. Abgesehen von der Gründung der türkischen Republik an sich, würden die zahlreichen Reformen die von ihm initiiert wurden, den Rahmen dieses Artikels bei weitem sprengen.
Seine Person war bereits zu Lebzeiten umstritten. In seinem letzten Lebensabschnitt hatte er sich gar mit seinen ehemaligen Weggefährten wie Ismet Inönü und Kazim Karabekir -überworfen.
Nach dem Militärputsch in den 80ern wurde in der Türkei eine neue Art Ideologie vom Militärregime etabliert. Diese Ideologie baute um den Atatürk einen glamourösen Personenkult auf. Allerdings war das auch der Auftakt zu Repressalien gegenüber oppositionellen Bewegungen , die nicht in da Weltbild der Machthaber passten. Diese Ideologie hatte sich unter dem Namen Kemalismus etabliert.
Mitte der 90iger breitete sich in der politischen Landschaft der Türkei gegen die letzten Überreste der militärischen Entante eine neue Welle aus. Einhergehend war die Welle mit einer aufkommenden Sensibilisierung der religiösen Werte in der Bevölkerung.
Aber was ist heute ? Seit die AKP die Regierungen in der Türkei stellt, ist Atatürk kurioserweise so umstritten wie nie zuvor. Dabei nimmt die AKP auch nicht mal eine offene Konfrontationshaltung gegen die Werke von Atatürk ein. Bei dem Großteil der AKP Wähler wird er sogar sehr geschätzt.
Eine parteiübergreifende Bevölkerungsschicht ist allerdings äußerst ablehnend gegenüber seinen Werken. Die Anschuldigungen über seine Personen gehen zum Teil auf einer sehr persönliche Ebene.
Aber weshalb ist das so ? Aus welchem Grund wird Mustafa Kemal von einem Teil der Bevölkerung so übermäßig glorifiziert und von einem anderen Teil so dermaßen hart kritisiert ?
Im Gegensatz zu anderen Nationen scheinen wir diesbezüglich äußerst undifferenziert und emotional zu agieren. Selbst in dieser Community werden selbst die verschiedensten Themen in der türkischen Politik sehr schnell auf eine Person und sein Lebenswerk reduziert : Atatürk
Wir möchten hier eine konstruktive und sachliche Diskussion anregen ,wo alle User ihre Meinungen und ihre eigenen Quellen austauschen.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
In Gedenken an Mustafa Kemal Atatürk
Jedes Jahr am 10. November wird an den Todestag von Atatürk gedacht.
In keinem Land wurde und wird ein Staatsmann der Geschichte so auf den Schild gehoben. Und nicht nur in der Türkei. Frank D. Roosevelt, US-Präsident, sagte nach Atatürks Tod im November 1938: "Leider habe ich nun nicht mehr die Möglichkeit, diesen Mann kennen zu lernen, was ich seit langen immer tun wollte." Und Winston Churchill, britischer Premierminister, der Atatürk 1915 noch zum barbarischen Räuberhauptmann gestempelt hatte, bekundete mitleidsvoll: "Die Tränen, die das gesamte Volk um ihn vergießt, sind nichts als Beifall für diesen großen Helden und Vater der Türkei." Atatürk war, daran besteht kein Zweifel, einer der größten Staatsmänner.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Eine interessante und kompakte Reportage über zwei verschiedene Schicksale, die den Schritt zurück in die Heimat gewagt haben.
Sicherlich ist der Begriff Heimat auch etwas Auslegungsfähig. Verlässt ein in Deutschland geborener Deutsch-Türke seine Heimat wenn er in die Türkei auswandert ? Oder verlässt er eher seine Heimat wenn er wieder nach Deutschland zieht ? 
Eine schwierige aber recht individuelle Frage die sicher sehr subjektiv betrachtet werden kann.
Was ist mit euch ? Wo fühlt ihr euch Zuhause ?
http://www.ndr.de/…/Deutsch-Tuerken-Einmal-Heimat-und-zurue…
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded