Psychohistory - der Erde - den Menschen auf der Erde. -denen geht es überhaupt nicht gut. -seht Ihr: Die Welt liegt auf der Couch ...

https://plus.google.com/110882509048668787407/posts/V2wDy8McYAz

http://www.alice-miller.com
http://www.alice-miller.com/links_de.php

http://www.psychohistory.com/htm/11_discussion.html
http://www.psychohistory.com/htm/bio.html
http://www.nospank.net/

Nationen auf die Couch - Lloyd deMause

>>> Wie viel Psyche spielt in der Wirtschaft mit? 

deMause: Ökonomisches Wachstum ebenso wie rückläufige Entwicklungen sind grundlegend von der Stimmung der Nation und ihrer Führer beeinflusst. Ökonomische Überexpansionen sind manisch; Depressionen werden in Wirklichkeit von den Depressionen in den Köpfen der Menschen gemacht. Nationen bewirken dies durch motivierte „Fehler“, wie die Erhöhung von Tarifen oder die Zurücknahme öffentlicher Ausgaben. Es waren die „Fehler“, die die Welt in die große Depression der Dreißigerjahre gestürzt hatten. Wenn die USA weiterhin „fälschlicherweise“ Milliarden-Dollar-Defizite durch Steuerrabatte für Reiche und erweiterte Militärausgaben aufbaut, wird die Ursache für die nächste große Depression emotional begründet sein, nicht ökonomisch.

... (....) ...

Deutschland steht in einer schweren wirtschaftlichen Depression. „Können Sie Ursachenforschung betreiben?

deMause: Faktisch erlebt ein großer Teil Europas derzeit hohe Arbeitslosenraten, und selbst Amerikas Raten liegen in Wahrheit bei acht Prozent – nicht bei fünf Prozent, wie behauptet wird, da die offiziellen Regierungszahlen „entmutigte Arbeitnehmer“ eliminieren, die sich erst wieder um Arbeit bemühen würden, wenn die Aussichten besser wären. Deshalb lautet die Frage: Welche emotionalen Umstände haben die Verlangsamung des Wachstums in Europa herbeigeführt? In meinem Buch habe ich diese wiederkehrenden Perioden der Verlangsamung analysiert und schreib sie dem, was ich „Wachstumspanik“ nenne zu: die Angst – unter jenen, denen ihre Eltern keine Freiheiten zugestanden haben – „böse“ zu sein und bestraft werden zu müssen. So ging der spektakuläre Fortschritt Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg jenen Deutschen zu weit, die eine autoritäre Kindheit durchmacht hatten. Sie gerieten in Panik und fingen damit an, eine selbstdestruktive Politik zu verfolgen, die den aktuellen Wachstumsrückgang hervorrief.

... (....) ...

Abschließend: Nach 20 Jahren in New York kommen Sie im Oktober nach Deutschland. Sie hatten sich eigentlich vorgenommen, nicht mehr zu reisen. Warum tun Sie es jetzt doch?

deMause: Weil ich vom Übersetzer meines neuen Buchs darum gebeten wurde. Ich habe Europa in den verganenen zwei Jahrzehnten nicht besucht, weil niemand meine unangenehmen Entdeckungen hören wollte, die die emotionalen Ursachen von sozialen Problemen aufzeigen und sie dem Missbrauch in der Kindererziehung zuordnen. <<< https://www.zsi.at/attach/LloyddeMause_special.pdf

Das emotionale Leben der Nationen

>>> Dieses Buch macht deutlich, dass die Ursachen von sozialer Gewalt und menschlichem Leid zu einem nicht geringen Teil in einem versteckten Holocaust an Kindern zu suchen sind, der sich quer durch die Geschichte zieht: Routinemäßig und zu Milliarden wurden menschliche Wesen von ihren Eltern oder von anderen Autoritätspersonen ermordet, gefesselt, ausgehungert, missbraucht, verstümmelt, geschlagen und gequält, sodass sie zu emotional verkrüppelten Erwachsenen heranwuchsen, zu rachsüchtigen Zeitbomben, die ihre frühen Traumata in Opferriten, die man Kriege nennt, periodisch wieder aufführen.

... (...) ...

Teil I dieses Buchs beschreibt, wie frühe kollektive und persönliche Erfahrungen politisches Verhalten determinieren.

Teil II führt die psychohistorische Geschichtstheorie aus, zum einen in Bezug auf die Politik, zum anderen als Erklärungsmuster für die Ursachen von Krieg.

Teil III ist eine Geschichte der Kindererziehung, die deutlich macht, auf welche Weise eine auf Liebe und Vertrauen begründete Elternschaft neue Formen der menschlichen Psyche hervorgebracht hat, was sich wiederum in neuen sozialen und politischen Institutionen niederschlägt. <<< http://www.ebook.de/de/product/3712965/lloyd_de_mause_das_emotionale_leben_der_nationen.html

Am Anfang war Erziehung
http://www.alice-miller.com/bucher_de.php?page=2

Schlimmer als ein KZ
http://www.alice-miller.com/leserpost_de.php?lang=de&nid=2931&grp=0110

Nun ja, manchmal reicht auch ein HartzIV-Empfänger - oder HartzIV-Empfänger im Allgemeinen, an Juden statt, um den Hass

(Hass http://www.alice-miller.com/artikel_de.php?lang=de&nid=36&grp=11 entsteht durch die pathologische Bindung / Unterwerfung http://www.alice-miller.com/leserpost_de.php?lang=de&nid=1527&grp=1007 - http://www.alice-miller.com/leserpost_de.php?lang=de&nid=2374&grp=1108 an die Eltern und der damit vebundenen verbotenen Wut auf die Eltern)

auf die Eltern zu kompensieren (indem man Feindbilder, an Eltern statt erzeugt und das wahre Selbst, im anderen Bekämpft).

-meine Güte, ist das traurig und schrecklich, dass wir das AHA-Erlebnis http://www.alice-miller.com/leserpost_de.php?lang=de&nid=599&grp=100 - http://www.alice-miller.com/leserpost_de.php?lang=de&nid=594&grp=1005 vermeiden und uns lieber gegenseitig vernichten, anstelle die traurige Wahrheit http://www.alice-miller.com/artikel_de.php?lang=de&nid=24&grp=11 gemeinsam zu verarbeiten. Wir sollten den Holocaust ENDLICH AUFARBEITEN!

Würdest Du mich fragen, ob ich eine Millionen Euro haben möchte, oder ein AHA-Erlebnis, das um die Welt ginge, so antwortete ich Dir:

Ich wünsche mir das AHA-Erlebnis, das um die Welt geht!

Ich wünsche mir eine glückliche Erde, die sich lebendig um die Sonne dreht und nicht mehr so traurig auf der Couch liegen muss ...
Shared publiclyView activity