Eine eindringliche Veranstaltung der Mauerpark Stiftung Welt-Bürger-Park war das am Mittwoch in der Freien Schule am Mauerpark:

eine Einleitung der Mitbegründerin der Stiftung Silvia Kollitz ordnete zunächst die Veranstaltung in den Gesamtzusammenhang des von Bebauung bedrohten Mauerpark ein.

Dann schilderte Gudrun Walesch von der Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis  das Wesen des Urban Gardening an sich, man möchte sagen seine sinnstiftende Funktion für Individuen die sich begegnen, aber aus anderen Kulturen entstammen und ihre Mitstreiterin Gerda Münnich, berichtete in bewegenden Worten wie es zur Gründung der AG Interkulturelle Gärten in Berlin und Brandenburg kam: es leuchtete auf, dass dies etwas mit ihrer eigenen bewegten Biographie zwischen den Lebenswelten Ost und West zu tun hatte. Später verabschiedete sich Frau Münnich mit den ermutigenden Worten: "ganz Berlin wird ein Garten".

In einem Appell rief dann der langjährige Mauerpark-Aktivist und MSWBP-Vorstandssprecher Heiner Funken dazu auf sich beim Mauerpark-Gardening nicht irgendwelchen Reglementierungen Marke Gleisdreieck zu unterwerfen: er hob das legendäre Bild des Photographen Gerd Danigel aus der Zeit nach der Wende in die Höhe, das die Eroberung des Todesstreifens durch die Anwohner zeigt - um LandNAHME ging es immer im Mauerpark-Kampf und wird es auch gehen: verschiedene Gruppen der BürgerInnen planen bereits Pflanzaktionen, auch unter dem alten Motto: “Wir Bürger nehmen das Land in Besitz, das uns seit vielen Jahren als Park versprochen ist.”: das Gardening im urbanen Raum untrennbar verbunden mit dem Guerilla Gardening! Heiner Funken endete mit einem schönen Wort: "Die Bäume werden dann in ihr Recht wachsen."

Es meldeten sich auch die Vertreter der Mauerpark-Bebauungs-Lobby Fdm ("Freunde des Mauerparks") zu Wort - es war mit den Händen zu greifen worum es denen ging, nämlich sich des Urban Gardening-Impulses zu bemächtigen: NACHDEM die Weichen für die Mauerpark-Bebauung nördlich des Gleimtunnels unumkehrbar gestellt sein würden, wäre das Gärtnern quasi ein kleiner Trostpreis für die BürgerInnen, obendrein eine nützliche und preiswerte Unterstützung ihrer Absichten. Hier war der faule Atem der von jenen unterstützten und von der SPD eingesetzten "Grün-Berlin"-Bürgerwerkstatt förmlich zu riechen.

Dieser Atem der Falschheit wird offenbar überall verströmt wo Grün-Berlin - hier ein Blick auf den Aufsichtsrat: http://www.gruen-berlin.de/gesellschaft/aufsichtsrat/ [http://archive.is/CAlKh] - manipulativ wirkt, zum Beispiel auch wenn es um die Zukunft des Tempelhofer Felds geht : http://de.indymedia.org/2012/05/330599.shtml

darauf hat dieser Tweet aufmerksam gemacht: https://twitter.com/fluxusx/status/207940100917706752
"Spontan wurde aber von einem Anwohner die AG „Das große Ganze“ gegründet, die in klarer Frontstellung zu den Veranstalter_innen die Gesamtpläne für das Areal thematisieren sollte."
In Bezug auf diese Schilderung denkt Fluxus in diesem Tweet einen Schritt weiter:
" "Spontan wurde (...) die AG 'Das große Ganze' gegründet"- ich wäre dabei! ‪#Tempelhof‬ ‪#Mauerpark‬ ‪#Kapitalismus‬ "
Um diese unabdingbare  Zusammenschau der Phänomene geht es auch uns bei BIN-Berlin von Anfang an: http://bin-berlin.org/wp/?page_id=1288
 wieder einmal geht es beim Mauerpark um’s Ganze! steht auf diesem flyer: http://www.welt-buerger-park.de/fileadmin/user_upload/bilder/MSWBP_Flyer_A4_Vor_DICHT.jpg
im Sinne von Fluxus sollte man hinzufügen: UND NICHT NUR DA.
Vielleicht müssen wir uns sogar eines Tages auf das Wagnis einlassen, nicht beim Anti-Kapitalismus zu verharren, sondern das diesem gegenüberstehende Phänomen genauer ins Auge zu fassen, nicht nur in seiner Wirkensweise ( http://www.mlwerke.de/me/me25/me25_000.htm ) sondern in seinem Wesen -  mithin wäre so eine Menschenkunde vom Kapitalismus zu entwickeln.
Möglicherweise sollte dies, im Blick auf das Kommende, an einem nicht so fernen Tag angegriffen werden...

weitere Links von verschiedenen Gruppen zu dem WeltBürgerPark-Abend:
http://www.anstiftung-ertomis.de/opencms/export/sites/default/download/Urb_Gard_Mauerpark.pdf
http://urbanacker.net/index.php?option=com_content&view=article&id=466:urban-gardening-perspektiven-fuer-den-mauerpark-20-mai-2012&catid=36:neu
http://ttpankow.wordpress.com/2012/05/25/24-05-2012-mauerpark-ortsbegehung-und-visionen/
https://plus.google.com/u/0/106849204255075752771/posts/XhKDKmrEGnt 
http://www.welt-buerger-park.de/index.php?id=4#c184
http://mauerparkblog.blogspot.de/2012/05/urban-gardening-perspektiven-fur-den.html
http://bin-berlin.org/wp/?p=1471
PhotoPhotoPhoto
1. Juni 2012 (3 Fotos)
3 Photos - View album
Shared publiclyView activity