Profile cover photo
Profile photo
PROMTECH Group
9 followers
9 followers
About
Posts

Post has attachment
Die neue Website ist online: www.promtechgroup.com

Nun gibt es die Website in drei Sprachen.
Add a comment...

Wirtschaftstag im Rahmen der 12. Botschafter-Konferenz, 27.08.2013 im Auswärtigen Amt in Berlin
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment
Recht und Vertragsgestaltung bei Export, Import, Transport & Investitionen in BELARUS
 
am 25. September 2013 von 9:00 - 17:00 Uhr
 
im Austria Trend Hotel Ananas
 
Rechte Wienzeile 93-95, 1050 Wien
 

Neben zahlreichen Experten wird unser Geschäftsführer, Herr DI Vadim Barakov, dem Publikum Einblicke in den Bereich Zertifizierung und technische Regulierung in Belarus geben.
 
Bei dieser Veranstaltung werden folgende Themen behandelt:
•Vertragsgestaltung
 •Handelsvertreter-, Vertragshändler- und Franchise-Verträge
 •Transportrecht, Transport und Logistik
 •Zolltarife, Zollvorschriften, Zollverfahren
 •Effektive Forderungsbesicherung
 •Erfolgreiche Durchsetzung von Ansprüchen
 •Unternehmensgründung
 •Zertifizierung
 •Häufige Fallgruben vermeiden
 •Interkulturelle Verhandlungstaktik
 •Sonderfall Montage + Ersatzteillieferungen
 •Prävention von Korruption
 •Erfahrungsberichte
 
Weiter Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie unter: www.icc-austria.org
Add a comment...

weitere Infos zur Zertifizierung in der Zollunion:

Ablauf der Konformitätszertifizierung ab 15. Februar 2013
 
Die Zertifizierungspflicht wird weiterhin vom jeweiligen Produkt und dessen Anwendungsgebiet sowie einer zollunionseigenen Warenklassifizierungsnummer (OKP-Code) abhängig sein. Außerdem wird es wiederum die Möglichkeit geben, ein Serienzertifikat für 5 Jahre zu beantragen als auch eine einmalige Lieferzertifizierung durchzuführen, die einen einzelnen Liefervertrag oder ein Projekt betrifft. Die neuen Zollunionszertifikate können in den meisten Fällen anhand einer aussagekräftigen technischen Dokumentation bzw. im Falle einer Serienzertifizierung durch zusätzliche Produkttests ausgestellt werden. Manche Zertifizierungsstellen könnten ferner noch auf Herstelleraudits bestehen. welche aber im Ermessen der Zertifizierungsstelle selbst liegen.
 
Unter Umständen kann es zu einer Kostenexplosion kommen. wenn bei komplexen Industrie- und Produktionsanlagen die Zertifizierung der einzelnen Equipments vorgenommen wird. Demzufolge empfehlen wir, eine Gesamtanlagenzertifizierung anzustreben. die meist von abgabengünstigeren Anlagenzolltarifnummern begleitet wird.
 
Als Faustregel gilt: Je weniger Zertifikate notwendig sind. desto kosteneffizienter gestaltet sich das Zertifizierungsverfahren. Die Kompetenz eines Zertifizierungsorgans besteht unter anderem darin. durch entsprechende Beratung ein hinsichtlich der Kosten und Termine planbares Gesamtzertifizierungskonzept zu schnüren. Wir bieten Ihnen die hierfür notwendige kompetente Fachberatung, die eine auf den jeweiligen Fall zugeschnittene Lösung liefert und den Mitteleinsatz optimiert.
 
 
 
Fristen für nationale Konformitätsnachweise
 
Die bisher ausgestellten nationalen Zertifikate und Konformitätserklärungen (GOST R, GOST TR und häufig irrtümlicherweise auch GOST K und GOST B genannt) sind, unter Berücksichtigung ihrer individuellen Gültigkeit, im neuen TR TS-System unterschiedlich lange rechtswirksam. Die Wirtschaftskommission der Zollunion plant für 2013 die Ausarbeitung von weiteren 24 TR TS.
Add a comment...

Kurze Info zur Zertifizierung in der Zollunion:

 
Am 15. Februar 2013 traten 6 neue Technische Reglements der Zollunion in Kraft. Sie läuten die neue Zertifizierungsära ein: die bisherigen lokalen Zertifizierungssysteme der Russischen Föderation, Kasachstan und Belarus werden eingestellt und durch das neue einheitliche Zertifizierungssystem der Zollunion ersetzt.
 
Grob umrissen wird das bestehende russische TR-Zertifizierungsmodell auf die Zollunionsmitglieder Kasachstan und Belarus ausgeweitet. Unternehmen, die die Zollunion beliefern, kommen in den Genuss der einheitlichen EAS-Konformitätszertifizierung, welche unabhängig vom Ausstellungsland zollunionsweit Gültigkeit erhält.
 
Auf Grundlage des TR TS 010/2011 für Maschinen und Anlagen werden die Zertifizierungsorgane ab 15. Februar 2013 nur noch Zollunionskonformitäts-nachweise ausstellen. Nationale Serienzertifikate behalten ihre Gültigkeit bis längstens 15. März 2015.
 
Der Hersteller kann die nach TR TS zertifizierten/deklarierten Waren künftig mit dem EAS-­Konformitätszeichen am Produkt selbst, auf der Verpackung oder in der Begleitdokumentation kennzeichnen. Das europäische Äquivalent hierzu ist das CE-Zeichen.
Add a comment...

Post has attachment
Interessanter Artikel:  "Deutsche Technik begeistert russische Ingenieure"
Add a comment...

Am 14. Mai 2013 hat in Berlin eine der wichtigsten Veranstaltungen im Bereich West-Ost-Beziehungen, der Unternehmerkongress Deutschland – Russland stattgefunden. Mehr als 200 Gäste, einschließlich Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, haben an dieser Veranstaltung teilgenommen.
PROMTECH Germany GmbH hat am diesjährigen Unternehmerkongress der deutsch-russischen Modernisierungspartnerschaft in Berlin nun zum dritten Mal teilgenommen und die Aufmerksamkeit zahlreicher Gäste auf sich gezogen.  Hohe Resonanz wurde durch unseren Infostand hervorgerufen, an dem alle Interessenten in einem Gespräch mit unserem qualifizierten Personal den aktuellen Stand der Projektabwicklung insbesondere im Bereich der Bauplanung und Entwicklung von Zertifizierungsvorgängen in der Zollunion erfahren konnten. Die positiven Erfahrungen der PROMTECH Group konnten in einem regen Austausch mit Kongressteilnehmern konstruktive Impulse für die Zukunft auf dem russischen Markt geben.
Einer der Schwerpunkte auf diesem Kongress wurde dem Thema Automobilwirtschaft und Maschinenbau gewidmet. Herr Vadim Barakov, der Geschäftsführer der PROMTECH Germany GmbH, hat mit seiner aktiven Teilnahme an dem Modernisierungsforum zu diesem Thema einen führenden  Beitrag  für die Entwicklung der allgemeinen Diskussion geleistet. 
Wir danken dem Veranstalter Wegweiser.de und Ostausschuss, sowie Vertretern der Russischen Politik für die positive Gesprächsbilanz und freuen uns in diesem Sinne auf die produktive Zusammenarbeit.
Add a comment...

Post has attachment
PROMTECH will Sie auf folgende Veranstaltung zum Thema „Exportieren in die Ukraine“ aufmerksam machen:

           Do’s und Don’ts bei Recht, Steuern, Transport, Zoll und Montage

Dieses Forum findet am 24. Juni 2013 an der Wirtschaftskammer Wien statt und bietet den Teilnehmern durch die Vorträge von zahlreichen Experten, darunter unser Geschäftsführer DI Vadim Barakov, erste Einblicke in die wichtigsten Exportbereiche wie Vertrieb, Transport, Verzollung, Zertifizierung und technische Regulierung.
Österreich ist aktuell der fünftgrößte Auslandsinvestor in der Ukraine und hat im vergangenen Jahr Exporte über 670 Millionen Euro getätigt. Die Marktkenner gehen von noch mehr Exportpotenzial für die österreichischen Unternehmen aus. Dabei sollte man beachten, dass der ukrainische Markt – wie jeder andere Auslandsmarkt – aufgrund seiner Komplexität  ohne die entsprechenden Kenntnisse nur sehr schwer zu bearbeiten ist. Die Wirtschaftskammer Wien legt viel Wert darauf, dass die österreichischen Unternehmer sich im Vorfeld über die wichtigsten Vorschriften und Regelungen, vor allem  in den Bereichen Steuern, Zoll und Zertifizierung, informieren.

 
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded