Profile cover photo
Profile photo
Tour de Müritz
18 followers -
Entdecken Sie Mecklenburg per Rad
Entdecken Sie Mecklenburg per Rad

18 followers
About
Posts

Post has attachment
Tour de Müritz - Eine Radtour vom Hotel Bornmühle nach Hotel Schlossgarten.

An Christi Himmelfahrt ging es die Strecke erkunden von Groß Nemerow nach Neustrelitz. Es sollte mich gutes Wetter mit 20°C erwarten, laut Wetterbericht.

Um 8 Uhr konnte ich starten, und die ersten Meter auf den Tollenseseeradweg hatten es in sich mit vielen kleinen Hügeln mit bis zu 16 % Steigung bzw. Gefälle. Die Aussicht auf den gerade frisch blühenden und duftenden Raps, ließen diese Anstrengung aber in den Hintergrund rücken und da ich das erste Mal mit einen E-Bike des Hotelpartners Movelo unterwegs war konnte dies auch gleich ordentlich getestet werden.

Dieser Radweg führte mich direkt vorbei an der alten Nonnenmühle, bei Usadel, diese Mühle gibt es seit 1636 und der dazugehörige Bachlauf ist schon von weiten zu hören und macht neugierig.  Die ganze Strecke, wenn nicht gerade der frisch blühende Raps, die Sicht versperrte, konnte man sich an der Tollense und sein kleinen Nebensee, die Lieps, orientieren. Auch hier können wunderschöne Eindrücke festgehalten werden.

Nach Usadel ging es Richtung Prillwitz, zunächst durch Wald und auch an der Lieps entlang. Dort gab es die erste Tierbeobachtung. In 50 m Entfernung graste ein Reh genüsslich in der Morgensonne und schien sich nicht stören zu lassen, erst als ich unvorsichtiger Weise etwas zu laut meinen Kamera rausholen wollte, bemerkte es mich und war verschwunden.

Weiter ging es Richtung Blumenholz im an Felder und Koppeln entlang und dann wurde die Bundesstraße überquert um in Richtung Thurow / Blankensee weiterzufahren. Es ging vorbei an wild wachsenden Obstbäumen, eine gute Gelegenheit im Herbst, wenn die Früchte reif sind eine kleine Pause einzulegen und sich zu stärken. Nach ca. zwei Kilometer auf der Landstraße wurde ich vom Fahradnavi Komoot darauf aufmerksam gemacht abzubiegen und zwar direkt durch den Wald, Richtung Thurow. Von dort an ein Fest für jeden Naturliebhaber, es ging vorbei an einer Streuobstwiese und einen Forsthof. Dort erwartete mich die zweite Tierbeobachtung. Nach eine Kurve, keine 15 m von mir entfernt, stand plötzlich ein Reiher vor mir. Ein imposanter, schöner und stolzer Vogel. Er entdeckte mich sofort, drehte sich um und da er durch die Bäume nicht sofort losfliegen konnte lief er ca. 20m in den Wald hinein bevor er sich in die Lüfte erhob und verschwand.

Nach dem Ort Thurow, begann für mich der schönste Teil dieser Etappe und zwar mitten durch den Müritz-Nationalpark und das Unesco Welterbe Serrahner Buchenwald. Unberührte Natur, außer die Wege die hindurch führen, ein dichtes Blätterdach und abwechselnd Laub- und Nadelwald. Schöner kann eine Fahrradtour nicht sein, für diesen Teil der Strecke sollte man sich unbedingt mehr Zeit nehmen.

Als der Serrahner Buchenwald hinter mir lag ging es über Wutschendorf, Herzwolde, Fürstensee nach Neustrelitz zum Hotel Schlossgarten, dem Ende dieser Etappe.

Mein Fazit, unbedingt losfahren. Als Naturliebhaber und Fahrradbegeisterter empfehle ich jeden diese Tour durch die Mecklenburgische Seenplatte zu starten. Als Tipp sage ich nur, nicht nur rechts und links die Natur bewundern sondern gerade im Nationalpark auch ab und zu geradeaus schauen, denn der ein oder andere vom Wind umgestürzte Baum wird leider nicht sofort weggeräumt. Aber das ist im Nationalpark wo die Natur auch Natur sein kann so üblich.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Lars B. vom Hotel Bornmühle für den tollen Bericht und die Bilder von seiner Radtour.

#TourDeMüritz #HotelBornmühle #HotelSchlossgarten #GroßNemerow  
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
2015-06-08
10 Photos - View album
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded