Profile cover photo
Profile photo
Markus Satler
29 followers -
Weggeblasen durch den Furz des Pferdes das Glühwürmchen ISSA
Weggeblasen durch den Furz des Pferdes das Glühwürmchen ISSA

29 followers
About
Posts

Post has attachment
"Um bei einer Handlung Selbstkontrolleauszuüben, muss das Selbst Energie (es wird auch von Kraft oder Ressourcen gesprochen) aufwenden. Steht diese Energie anschließend nicht mehr in einem benötigten Ausmaß zur Verfügung, so ist die Fähigkeit zur Selbstkontrolle vorübergehend beeinträchtigt. Dieser Zustand wird dann als Ego-Depletion bezeichnet. Dieselbe Art von Energie wird für das Fällen von Entscheidungen, aktives Agieren und die Kontrolle von Impulsen, Gedanken und Emotionen verwendet."
Wikipedia

Post has attachment

Post has attachment
Ist es nicht möglich, ohne Glaube, ohne Zweifel zu leben, und auch ohne Kompromiss? Denn der Kompromiss wäre Gift: Es sind solche Gegensätze, dass dein ganzes Leben ein einziger Widerspruch wird. Und wenn Widerspruch da ist, bist du gespalten, geteilt; Schizophrenie ist das Endergebnis. 
Osho

Post has attachment
"Anstatt ständig nur nach außen zu schauen, schau nach innen in dem Sinn, dass du den Schauenden schaust. Du wechselst deine Blickrichtung. Das ist alles. Das ist die ganze „Buße“."
Nitya

Post has attachment
"Was bleibt denn, wenn es keinen Weg und nichts zu erreichen gibt? Dann kann man sich nur noch schlapp lachen."
Nitya

Post has attachment
"Man muss handeln" -- Steve Jobs

Muss man das wirklich? Wenn "man" etwas manifestieren möchte...ja! Ansonsten läuft auch alles von ganz alleine ab. Und wenn du den Augenblick genießt, wozu dann handeln? "Parinamavada", das Gesetz der stetigen Veränderung.

Post has attachment
Tschuang-tse: „Es gibt keine größeren Räuber als die Kraft des Lichten und Trüben. In der ganzen Welt entgeht nichts ihren Wirkungen, und doch sind es nicht diese Kräfte, die uns berauben. Das eigne Herz ist’s, das sie zu Räubern macht.“

Post has attachment
"Forget everything you thought you knew about yoga history . . . With new critical translations of over 100 little-known yoga texts dating from 1000 BCE to the 19th century, threaded together with clear and steady-as-she-goes commentary, these authors have charted the deep. Their endlessly diverse sources-translated from Sanskrit (of course) but also Tibetan, Arabic, Persian, Bengali, Tamil, Pali, Kashmiri, and early forms of Marathi and Hindi-explode the available resources for everyday practitioners." - Yoga Journal
"Momentous . . . we can expect original ideas and substantial insights." - Georg Feuerstein, author of The Yoga Tradition
"With all the myth and misinformation in the Yogasphere, this research and the resulting book will be a much needed resource for yogis, practitioners, teachers, and scholars." - Ganga White, author of Yoga Beyond Belief
"Assembling in translation an unprecedented array of sources, many of which have been unknown or neglected, this anthology will be an indispensable companion for all interested in yoga, both scholars and practitioners." - Alexis G. J. S. Sanderson, University of Oxford

Post has attachment
"Du siehst dich - und alles andere. da ist niemand, der dich sieht, der dich meint, der dich trägt, der dich liebt. Diese abgespaltenen Fantasien müssen als Wirklichkeit des Lebens zu sich selbst zurückfinden. Nur dann kann der Himmel auf die Erde kommen. Nur dann wird der eingebildete Gott in mich selbst einziehen. Dann bin ich deckungsgleich mit mir, und erlebe gleichzeitig, dass Erleben nur auf der relativen Ebene möglich ist."
Daniel Herbst

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded