Profile cover photo
Profile photo
Michael Gliss
"Vermeide die Unlust!" Frei nach Epikur!
"Vermeide die Unlust!" Frei nach Epikur!
About
Posts

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has shared content
Immer wieder freitags...

Die Rindfleisch sucht die mit Eiern in der Hose

In letzter Zeit kommen mir auffällig oft Eier in der Hose unter. Oft erhofft, selten vorhanden und wenn, dann in den falschen Hosen. Endlich, so hör ich da, kommt mit Trump wieder jemand auf das amerikanische Politparkett, der Eier in der Hose hat. Beim Vorgesetzten eines Freundes wiederum: gähnende Leere und bei Angela, die sich bei Erdogan persönlich entschuldigt: haufenweise leere Stöcke. Beim türkischen Ministerpräsidenten selbst scheint die Sorge um seinen entspannten Gang nicht unbegründet. Volumen zwischen den Beinen – und sei es auch mit heißer Luft erzeugt – kann beim Gehen mächtig nerven.
Zu dicke Eier in zu falschen Hosen machen Angst, den Cowboy in Amerika wünscht man auch lieber heut als morgen zurück in seinen Tower.

Man fragt sich, wo die Hosen richtig sitzen. Und warum es so schwer ist, das richtige Maß zu finden. Neulich noch erzählte mir eine Freundin vom Mann ihrer Bekannten, der eine Geliebte hat, zu ihr zieht und nicht mal „die Eier in der Hose hat“, das zuzugeben. Mir scheint ohnehin, dass keine Eier haben und zu dicke unangenehm nah bei einander liegen. Ich meine, offensichtlich waren sie ja an der einen Stelle vorhanden, wieso dann nicht auch mit den Selben an anderer dazu stehen?

Interessant ist auch die Diskrepanz zwischen den offensichtlich sich flächendeckend versteckenden Eiern im Alltag und den ebenfalls flächendeckend harschkritisch vermissenden Eiern in prominenten Hosen. Da gibt`s Menschen, die sich beschweren, wenn allzu diplomatische Regierungsvertreter Staatsinteressen nicht in Holzhammermanier durchsetzen. Und die sich dann zu Hause für die Tour mit den Jungs am Abend zuvor kleinlaut entschuldigen. Oder die, die im Sprechen ihre Meinung angleichen – an die ihres Chefs. Und die sich unheimlich aufregen – über den lähmenden Konsens öffentlicher Debatten.

Die gibt`s. Na klar. Weil es so viel einfacher ist, den anderen die Eier abzusprechen als einem selbst. Und woran man die mit den echten Eiern in der Hose erkennt? Daran, dass die Eier der Anderen keine Rolle spielen. Weil es nicht um Vergleichen geht. In Wahrheit ist es nämlich sehr einsam, so mit der richtigen Menge an Eiern. Weil die einen auf sich besinnen lassen. Und darauf, zu dem zu stehen, was man denkt. Mag dies auch noch so unpopulär sein. Denen mit der richtigen Portion ist es ohnehin total egal, ob das, was sie denken und sagen anderen Menschen gefällt. Und das ist nicht so, weil sie egomane Einzelgänger sind, die nur sich sehen. Ganz im Gegenteil: die mit der eigenen Meinung sind die mit der Vision, die für etwas stehen und das leidenschaftlich verteidigen. Allen Wiederständen zum Trotz.

Für Visionen im Kopf und Eiern in der Hose! Und für die Gelassenheit, sich selbst nicht zu wichtig zu nehmen!


Den mit Eiern, ohne Kopf hat der Fotograf Ryan McGuire trotz Drohgeste festgehalten. Ryan, ENDLICH ein Mann mit Eiern in der Hose...
Photo

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Was haben Weihnachtsgänse und Shrimps gemeinsam?

Beide werden hunderte/tausende von Kilometern hin und her gekarrt zur Verarbeitung. Aufzucht Eifel. Anbraten Schleswig-Holstein. Verkaufen Rheinland. Selbe Gans. Und das soll dann nachhaltig und Bio sein.

Supermarkt. Konzern. Sauce dazu knapp € 80,00 pro Liter. Live erlebt. Unfuckingunfassbar.

Post has attachment
Danke, lieber +Dirk Würtz , 'mal wieder auf den Punkt gebracht und mir aus dem Herzen geschrieben ;-)!  #Würtz #STERN #Wein #BestWild  
Wait while more posts are being loaded