Profile

Cover photo
Rudolf Spielbauer
Lives in Freiburg
110 followers|106,711 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

Rudolf Spielbauer

Shared publicly  - 
 
Jetzt geht es los: Gemeinsam stoppen wir #TTIP   und #CETA ! Unterzeichne hier die europaweite Bürgerinitiative, die von über 250 Organisationen aus 22… - Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland – Google+
1
Add a comment...

Rudolf Spielbauer

Shared publicly  - 
 
Unsere Welt steht vor dem Abgrund - und keiner merkt es. Die üblichen Meldungen über immer neue Katastrophen lenken dabei nur vom eigentlichen Problem ab: dem drohenden endgültigen Zusammenbruch eines derzeit immerhin noch eingeschränkt funktionierenden Zusammenlebens und Zusammenarbeitens in unserer Gesellschaft. Am Ende erwartet uns eine neue Steinzeit oder Schlimmeres. Das Buch „Chaos mit System“ beschreibt die rasante Schussfahrt in den Abgrund aus einer Fülle von Perspektiven und zeigt die Ursachen. Auf der Grundlage der dort klarwerdenden Zusammenhänge ergeben sich täglich neue Beispiele für fatale Fehlentwicklungen unseres Alltags. In diesem Blog werden mindestens einmal wöchentlich einige davon aufgegriffen. 
 ·  Translate
Wie man's macht ist falsch. Da mussten wir uns jahrelang in einer einseitigen Gräuelpropaganda der Konsens-Medien anhören, dass Syriens Staatspräsident Baschar al-Assad sein armes Volk, das doch nur nach Frieden, Freiheit und Frühling trachtete, dahinschlachte und sowieso an allem schuld sei.
1
Add a comment...

Rudolf Spielbauer

Shared publicly  - 
 
 
GOTT hat manchmal doch ein Einsehen. Zum Hintergrund laut BMI - Bundesministerium des Innern über die libanesisch-kurdischen Großclans von Friedhelm Weller; Zentrale Ausländerbehörde Dortmund: „Eine große Gruppe (bis zu 30.000 Personen) von Migranten aus der Türkei, deren Rückführung ebenfalls große Probleme bereitet, sind arabischsprachige Kurden aus der Gegend um Mardin, im Südosten der Türkei, nahe der syrischen Grenze.

In den Jahren 1986 bis 1992 reisten u. a. über den Flughafen Frankfurt/Main mehrere tausend Personen mit echten türkischen Personaldokumenten (Türkischer Nüfus, Türkischer Reisepass) in die Bundesrepublik Deutschland ein. Dieser Personenkreis stellte beim Grenzschutzamt Frankfurt/Main einen Asylerstantrag. Dabei wurden die türkischen Reisedokumente einbehalten und die Antragsteller zur Fortführung des Asylverfahrens an verschiedene Ausländerbehörden weiterverwiesen.

Unter Missachtung dieser Zuweisung und Umgehung einer erkennungsdienstlichen Behandlung begaben sich die Antragsteller zu einer anderen Ausländerbehörde im Bundesgebiet und stellten dort, ohne entsprechende Dokumente vorlegen zu können, einen zweiten Asylantrag als Staatenlose bzw. ungeklärte Staatsangehörige aus dem Libanon. Das bereits anhängige Asylverfahren unter der türkischen Identität wurde mit Vorsatz verschwiegen. Da aus dem Erstantragsverfahren keine Fingerabdrücke vorlagen und die Personen überwiegend arabisch sprechen konnten, wurde die Doppelantragstellung über Jahre hinweg nicht bemerkt.

In Deutschland leben diese Familien insbesondere unter folgenden Alias-Personalien (Pseudonym, fingierter Name): #ElZein   #Omeirat   #Saado   #Miri   #Remmo‬   #ElAwayti  und #Faris .  

Verschiedene Schreibweisen dieser Namen sind auf unterschiedliche Transkriptionen (Schreibweisen) zurückzuführen.

Niederlassungsschwerpunkte dieser Familien waren u. a. Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen und Berlin. Genaue Größenordnungen sind nicht verifizierbar (nachweisbar), es sollen bis zu 30.000 Personen sein.

Bei dem beschriebenen Personenkreis handelt es sich um kurdische Volkszugehörige mit türkischer Staatsangehörigkeit, die sich im Zuge der Wanderungsbewegung auch zu großen Teilen als Gastarbeiter im Libanon aufgehalten haben und dort zum Teil geboren wurden. Die Familien beherrschen daher sowohl die türkische als auch die arabische Sprache.

Die einzelnen Familien sind häufig, bedingt durch Heirat der einzelnen Mitglieder untereinander, eng miteinander verbunden.

Die Identifikation dieser Familien bereitet den türkischen Behörden erhebliche Probleme, da diese Personen im Regelfall angeben, nicht die türkische Sprache zu sprechen. Erst durch umfangreiche Ermittlungen deutscher Behörden, die durch ein loses Netzwerk persönlicher Kontakte untereinander verbunden sind, konnte eine Vielzahl von Personen, mit ihrer in der Türkei erfolgten Registrierung in Verbindung gebracht und identifiziert werden.

Allein durch die Zentrale Ausländerbehörde Dortmund konnten seit 2001 über 500 Personen aus diesem Personenkreis in die Türkei zurückgeführt werden. Zu diesem Zweck wurde bei der Zentralen Ausländerbehörde ein Informationsarchiv aufgebaut, dass die Möglichkeiten der Identifikation und der Rückführung beschreibt und die notwendigen Hintergrundinformationen zusammenfasst. Das Archiv steht auch in kompakter, elektronischer Form zur Verfügung.

Im Kreis Soest, Regierungsbezirk Arnsberg in NRW werden durch die konsequente Umsetzung des gesetzlichen Rückführungsauftrages allein aus diesem Personenkreis jährlich 1,1 Millionen Euro an Sozialleistungen eingespart.“

http://www.bild.de/regional/berlin/bestattung/berlins-unterwelt-trauert-um-ihre-paten-41047932.bild.html

Hier die Dokumente des #BMI  +Bundesministerium für Inneres  
 ·  Translate
Berlins Unterwelt erwies ihnen die letzte Ehre: Aziz und Ahmad A. wurden beigesetzt. Beginnt jetzt ein Machtkampf?
29 comments on original post
1
Add a comment...

Rudolf Spielbauer

Shared publicly  - 
 
    Wussten Sie, dass 85 bis 90 Prozent aller Kriegsopfer, nicht kämpfende Zivilisten sind? Das ist das Ergebnis eines 9-köpfigen Forschungsteams. Die toten Soldaten, die den Krieg ausfec...
1
Add a comment...

Rudolf Spielbauer

Shared publicly  - 
 
Die linke Strategie der “Ausdünnung der europäischen Völker” durch massive Einwanderung kulturferner nichteuropäischer Immigranten ist keine Schimäre.

Sie wird Stück für Stück durchgesetzt und schert sich einen Dreck darum, ob es von den Europäern auch so gewollt ist.  Im Gegenteil: an ihren Wählern vorbei organisiert die “EUSSR” eine epochale Veränderung Europas: dieser Kontinent wird in  wenigen Jahrzehnten nicht mehr als Europa erkennbar sein.
 ·  Translate
1
Add a comment...
Have him in circles
110 people
Sandra Krisenvorsorge's profile photo
Frank Schäffler's profile photo
Testbirds's profile photo
Ted White's profile photo
Swetlana Müller's profile photo
Carlo Rogall (Rogalist)'s profile photo
Wolfgang Moeckl's profile photo
Marius Bottcher's profile photo
Astrid Lehnen's profile photo

Rudolf Spielbauer

Shared publicly  - 
 
Wieder mal eine treffende Analyse von Manfred Kleine-Hartlage

... Da berufen sich die Sachwalter der Interessen illegaler Einwanderer auf die „Menschenrechte“ – dabei kann es ein „Menschenrecht“, in anderer Leute Länder einzuwandern, ebensowenig geben wie ein Recht, sich im Wohnzimmer des Nachbarn breitzumachen. Diese selben Lobbyisten lassen nichts unversucht, dem Normalbürger ein schlechtes Gewissen einzureden: „Europa“ (womit in diesem Zusammenhang selbstredend nicht die EU gemeint ist, sondern du und ich) sei für das Schicksal von Bootsflüchtlingen verantwortlich, von Menschen also, die nicht nur keiner eingeladen hat, sondern denen es ausdrücklich verboten wurde, ihren Fuß auf den europäischen Kontinent zu setzen: Nach dieser Logik wäre für das Schicksal eines Einbrechers, der beim Fassadenklettern abstürzt, der Hausbesitzer verantwortlich. Auszug aus dem Aufsatz von Manfred Kleine-Hartlage​
 ·  Translate
Zugegeben: Der Satz „Solidarität ist keine Einbahnstraße“ ist ziemlich abgedroschen. Daß Solidarität auf Wechselseitigkeit basiert, daß man normalerweise also nur dann Nachteile zugunsten anderer in Kauf nimmt, wenn man realistischerweise erwarten kann, daß diese anderen gegebenenfalls ihrerseits hierzu bereit sind (oder wenigstens wären), ist eine Binsenwahrheit. Warum soll man solche Selbstv ...
1
Add a comment...

Rudolf Spielbauer

Shared publicly  - 
 
Kustos kommentiert:
Wöchentliche Wahrheiten über eine Welt des Wahnsinns.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Rudolf Spielbauer

Shared publicly  - 
 
Wöchentliche Wahrheiten über eine Welt des Wahnsinns.
 ·  Translate
Insgesamt sind 190 Nationalitäten in Deutschland vertreten, das ist wahrlich eine bunte Mischung in einem kleinen Land, und der Zuwachs hält an. Kein Wunder, dass die Berliner Morgenpost auf Seite 1 stolz titelte: „Berlin wächst und wird europäischer“, um auch noch den umseitigen Aufmacher mit ...
1
Add a comment...

Rudolf Spielbauer

Shared publicly  - 
 
Roscoe the Blue Tick hound dog sneaks into an endangered animal preserve in South Carolina in search of food and shelter. Fortunately for Roscoe, something amazing happens and he becomes best friends with a resident at the preserve.
1
Add a comment...

Rudolf Spielbauer

Shared publicly  - 
 
Nun wollen die neuen Aufklärer die Angst gegen jede wissenschaftliche und sachliche Logik dennoch wegmobben. Dabei ist die Angst vor Fremden, die Xenophobie, tief im Menschen verwurzelt und ein Ausdruck von Vorsicht. Und solche Vorsicht ist ein Überlebensinstinkt. Den wegzumoralisieren soll moralisch sein? Wer Ängste äußert, wird moralisch ausgegrenzt und notfalls von der #Antifa als bewaffnetem Arm der #Gutmenschen auch bedroht und angegriffen. Der Meinungsaustausch im Sinne eines Selbstschutzes wird unter Verweis auf „Humanismus“ und „Menschenrechte“ kurzerhand unterbunden.

Probleme werden dabei nicht nur totgeschwiegen, sondern es wird ein kollektives #Totschweigen erzwungen. Da haben wir also wieder den hier schon mehrfach besprochenen Effekt: Der große menschliche Geist soll im Geiste der Aufklärung, der Religion der menschlichen Selbstüberschätzung, die Evolution außerkraftsetzen. Ein Plan voller Hybris, der zum Scheitern verurteilt ist.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Rudolf Spielbauer

Shared publicly  - 
 
Es ist leicht, den moralisch überlegenen Wohltäter zu geben, wenn man andere dafür bezahlen lassen kann. Ob nun zweihunderttausend, dreihunderttausend oder vierhundertfünfzigtausend als Asylbewerber und „Flüchtlinge“ getarnte illegale Einwanderer pro Jahr nach Deutschland zu kommen gedenken, Bund, Länder und Kommunen sind sich einig, den Steuerzahler dafür geradestehen zu lassen. Die Frage, ob irreguläre Einwanderung in dieser Größenordnung dem Land und seinen Bürgern überhaupt zuzumuten ist, steht nicht auf der Tagesordnung. Streit gibt’s allenfalls darüber, wer in welche Steuerzahlertasche langen darf, um die aus dem Ruder laufenden Rechnungen dafür zu begleichen.

Veranstaltungen wie der „Flüchtlingsgipfel“ zwischen Bundesregierung und Länder-Ministerpräsidenten im Bundeskanzleramt stehen symptomatisch für die Geistesverwirrung und Realitätsentrücktheit der politischen Klasse im Umgang mit dem Asylansturm. Länder und Kommunen fühlen sich mit der Aufnahme und Versorgung der sich jährlich etwa verdoppelnden Zahl neuer Asyl-Immigranten überfordert.

Vom Bund fordern sie aber nicht etwa, den Mißbrauch abzustellen und die offenen Türen für illegale Einwanderer zu verriegeln. Das käme auch gar nicht gut an bei Kirchen, Interessenverbänden und ihren Helfern in Politik und Medien. Die meinen übrigens auch stets den Steuerzahler und nie sich selbst, wenn sie fordern, „wir“ müßten jeden „Flüchtling“ und noch viel mehr aufnehmen und komfortabel versorgen, und winken schon beim ersten Anschein von Zahlmüdigkeit mit der „Rassismus“-Keule.
 ·  Translate
Der Asylgipfel zeigt: Faktisch hat die Politik ihre Arbeit eingestellt und verwaltet nur noch. Ohne Skrupel geht sie, den Weg des geringsten Widerstandes, ohne den Sinn der Asylpolitik zu hinterfragen. Probleme werden mit Geld des Steuerzahlers unterdrückt. Ein Kommentar von Michael Paulwitz
1
Add a comment...
Education
  • Techn. Informatik
  • Rotteckgymnasium Freiburg
  • Lessingschule Freiburg
Basic Information
Gender
Male
Looking for
Friends, Dating, A relationship, Networking
Relationship
Single