Profile cover photo
Profile photo
LinuxTag
308 followers -
Where .com meets .org - Europe's Free Software event since 1996
Where .com meets .org - Europe's Free Software event since 1996

308 followers
About
LinuxTag's posts

Post has attachment
2005 waren wir mit einer kleinen Delegation des Linux Tag e.V. an der Universität von Havanna auf Kuba und haben mit der dortigen Usergroup über Freie Software gesprochen. Schön zu sehen, dass es jetzt dazu eine neue Initiative gibt.

Schade nur, das es nur einen Tag Konferenz gibt. Bei diesen so genannten "Unconferenzen" ab den anderen Tagen weiß man leider nie so genau, was man bekommt, die Talks sind nicht vorbereitet etc. Trotzdem den Veranstaltern viel Erfolg!

Post has shared content
Wir unterstützen in diesem Jahr erstmals die +committerconf​.
David Roetzel und +Ingo Wichmann​ eröffnen die +committerconf​, die Konferenz, bei der die Teilnehmer bestimmen, über was referiert wird, ohne dass es das Chaos des typischen Barcamps gibt. Auch hier ist #Docker ein zentrales Thema. +erkan yanar​ legt gleich los ...
PhotoPhotoPhoto
10.11.15
3 Photos - View album

Post has attachment
Die systemd.conf 2015 ist am Wochenende zuende gegangen. Lennart hat für die Community eine kleine Zusammenfassung geschrieben (dort gibt's auch Links zu Videos und allen Slides!). Der LinuxTag war mit einem Drei-Personen-Team vor Ort und es hat uns viel Spaß gemacht.

Wir vom LinuxTag e.V. haben die Konferenz auf organisatorischer Ebene unterstützt. Das bieten wir übrigens auch anderen Projekten und Initiativen an. Nächster Kandidat ist die +committerconf, die morgen in Essen beginnt. #systemdconf2015

Wer sich für seine Konferenz Unterstützung wünscht, meldet sich bei uns per E-Mail, Hangout oder in den Kommentaren.

Post has attachment
Heute, am Donnerstag beginnt um 10 Uhr die erste systemd.conf im Berliner Betahaus. Wir als LinuxTag haben zusammen mit der systemd-Community drei Tage Konferenz und Hackfest organisiert. Wer es nicht nach Berlin schafft, kann sich die Talks in unserem Beta-Stream live ansehen (mal schauen, wie's klappt!). Hinterher gibt's auch Aufzeichnungen. #systemdconf2015

Post has shared content

Post has shared content
Am kommenden Mittwoch, 21. Oktober 2015,  findet in Berlin eine Veranstaltung zu Patenten statt, die alle Seiten beleuchten soll. Eintritt ist frei!
Über Patente und Lizenzen

Mich mit Softwarelizenzen zu beschäftigen -- ich gebe es zu -- halte ich für anstrengend und auch nicht trivial. Sie sind allerdings notwendig und ich meine, dass ich die wichtigsten Formen und Aspekte von freien und proprietären Softwarelizenzen verstanden habe und auch erklären könnte.

Mich mit Patenten zu beschäftigen ist noch viel mühseliger. Hier habe ich noch weniger Verständnis dafür, dass es sie überhaupt gibt -- und zwar sowohl Softwarepatente als auch "normale" Patente. Ich habe den Eindruck, dass sie ihre ursprüngliche Funktion als Innovationsschutz schon vor langer Zeit verloren haben und in überwiegendem Maße in pervertierter Form benutzt werden. Sie sind darüber hinaus auch deutlich komplizierter zu verstehen als die Lizenzen, wodurch sich eine komplette Branche ernährt, die keine wirkliche Wertschöpfung betreibt: Patentanwälte & Co.

Da Software jedoch nun einmal beklagenswerte Realität sind, bin ich grundsätzlich froh darum, dass es Personen und Initiativen gibt, die sich um das Thema zumindest von der "richtigen" Seite aus nähern und die dafür sorgen, dass die schlimmsten Auswüchse im Rahmen bleiben. Eine davon ist das "Open Invention Network (OIN)".

Wer dort mitmacht und seine Patente dort zur Verfügung stellt, die (einige) Aspekte von Linux und Open Source betreffen, der darf die Patente der anderen Mitglieder des OIN ebenfalls benutzen. Es ist sozusagen ein Nichtangriffspakt für Patentwaffen. (Man darf die Patente auch nutzen, wenn man keine eigenen Patente mitbringt, muss nur zustimmen, dass wenn man welche hätte, man sie auch einbringen würde).

Es gibt unterschiedliche Meinungen zum OIN; einige meinen, die sollten sich anders organisieren, andere meinen, sie sollten weitergehende Forderungen stellen. Ich finde, es ist grundsätzlich eine sinnvolle Arbeit, die die machen.

Am kommenden Mittwoch gibt's dazu übrigens eine spannende Nachmittagsveranstaltung in der Berliner Kalkscheune, bei der Vertreter der diversen Lager (u. a. vom Europäischen Patentamt) mitmachen und ihre Positionen vertreten (siehe Link unten). Organisiert ist das u. a. vom OIN und der FSFE. Wer sich also selbst einmal ein Bild machen möchte, sollte da mal vorbeischauen. Der Eintritt ist frei, aber man soll sich anmelden. Die Deadline ist vermutlich eigentlich schon rum, aber wer nett fragt, darf bestimmt trotzdem kommen!

Post has attachment
An diesem Donnerstag (Himmelfahrt) findet in der Berliner Kalkscheune der #OpenTechSummit statt, den wir vom LinuxTag e.V. aus unterstützen. Wir verlosen unter allen, die bis Dienstagabend, 12. Mai 2015, 20 Uhr einen Kommentar geschrieben haben, jeweils zwei Tickets im Gesamtwert von dreimal 50 Euro.

Vielleicht sehen wir uns?!

Post has attachment
#OpenTechSummit : Speakerliste veröffentlicht
Das wird eine richtig interessante Veranstaltung am 14.5. in Berlin! Mit Lennart Poettering (systemd), Luca Comparini (IBM), Rémi Denis-Courmont (VLC) und vielen mehr.
http://opentechsummit.net/#speakers

Post has attachment
Call for Papers: On May 14th 2015 in Berlin, LinuxTag supports the event OpenTechSummit by organising an own Linux/OSS track. What we want are talks, discussions or how-tos about user, developer or admin topics - all closely related to Linux and open source software. This might be about current incidents or about a useful hack you personally found out unrelated to some brandnew topic.

Is there something you want to let people know? What are you waiting for! Please use the form below to submit your idea.

Post has attachment
LinuxTag e.V. stellt Aktivitäten für kommende Veranstaltungen vor

Im Januar 2016 jährt sich das Bestehen unserer Veranstaltung zu Linux und Open Source zum 20. Mal. Am 16. Januar 1996 fand der erste LinuxTag in Kaiserslautern statt.  Wir bereiten im nächsten Jahr zukünftige Aktivitäten vor und werden daher 2015 keine Konferenzmesse nach dem Muster der letzten Jahre ausrichten. Details werden wir Anfang kommenden Jahres veröffentlichen. Gleichwohl wird der LinuxTag e.V. während des kommenden Jahres eine Reihe von Initiativen, Formaten und Veranstaltungen unterstützen und begleitend darüber berichten.

Der LinuxTag e.V. steht finanziell auf einer soliden Basis, die uns viele Optionen zur Ausgestaltung unseres Vereinszieles lässt, Linux und Open Source in Gesellschaft und Öffentlichkeit zu fördern und bekanntzumachen. Zwar eröffnen finanzielle Freiheiten eine gute Manövrierfähigkeit in einer sich schnell entwickelnden Welt, aber Unterstützung in Form von Empfehlungen und konkreter Mitarbeit haben einen noch viel größeren Stellenwert. Wir sind mit dem LinuxTag e.V. ein dem Gemeinwohl verpflichteter Verein, der sich gleichermaßen um die Belange von Open-Source-Unternehmen und deren Mitarbeitern kümmert, wie auch die von Anwendern, Entwicklern und Fürsprechern von Projekten und Initiativen. Ohne Eure Rückmeldung und Beteiligung kann der LinuxTag e.V. nicht bestehen.

Wir möchten die restliche Zeit des Jahres 2014 dafür nutzen, um mit unseren Ausstellern, Sprechern, Besuchern und Sponsoren ins Gespräch zu kommen und deren Vorschläge mit unseren Ideen für unseren runden Geburtstag zu verknüpfen. Wir freuen uns über Vorschläge per E-Mail an info@linuxtag.org sowie unsere Kanäle bei Google+, Facebook, Twitter, Xing oder LinkedIn.

Eurer LinuxTag e.V.!


Photos licensed under CC-BY-SA-NC from LinuxTag/Guido Müller
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
LinuxTag 2014
15 Photos - View album
Wait while more posts are being loaded